Penta Plexity

Musterdepot von Penta Plexity

  • Analyse
  • Charttechnik
  • Musterdepot
119 posts in this topic

Posted

Hallo Trader-/Investorengemeinde.

Nach langem Lesen im Forum, habe mich entschlossen etwas aktiver zu werden und wie viele andere User dieses Forums ein Musterdepot / Realdepot veröffentlichen.

 

Folgende Zeithorizonte möchte ich für dieses Depot definieren:

Kurzfristig => 1 bis 10 Tage

Mittelfristig => 2 bis 8 Wochen

Langfristig => ab 2 Monate.

 

Bei der Analyse der Einzelwerten stütze mich auf die Charttechnik. Da ich mich eher zu den Anfängern zähle, freue mich über jeden Beitrag.

Allgemein das Thema: „fundamentale oder charttechnische Analyse“, hat mich dazu gebracht dieses Musterdepot zu veröffentlichen. Dazu kommen folgende Zitaten: „…Die meisten Trading Anfänger haben innerhalb von 3 Monaten fast ihr komplettes Kapital verloren….“ oder „…90% aller Trader scheitern!“. Das hat mich dazu bewogen mit der Charttechnik, als Anfänger ein Realdepot zu veröffentlichen, auch um Gleichgesinnte zu treffen.

Natürlich gib es für Diskussionen, pro und kontra der Chartttechnik, reichlich Stoff. Das würde ich gerne hier aber vermeiden, den dafür gibt es im Forum andere „Räume“. Sehr gespannt bin ich auf Diskussionen mit anderen Charttechnikern, den jeder nutzt andere Technik und dementsprechend andere Sichtweite.

 

Das Depot starte ich mit 1.000€ und möchte pro Trade max. 10-15% des Kapitals riskieren. Zur Anwendung kommen überwiegend Derivate, wie Optionsscheine, Knock-Outs und so weiter.

 

Die Charts erstelle ich mit tradesignalonline und ProRealTime.

Das Depot führe ich mit AktienProfi Program.

 

Mfg Penta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Schildkröte

Herzlich willkommen und gutes Gelingen! :thumbsup:

 

Es gab hier auch immer wieder mal Musterdepots von Tradern. Die meisten haben allerdings nicht sehr lange durchgehalten. In älteren Beiträgen des Forums lässt sich feststellen, dass die Chartanalyse hier früher einen wesentlich höheren Stellenwert hatte. Allgemein hat sie keinen besonders guten Ruf. André Kostolany, eher ein Skeptiker, wies auf die doppelten Ausschlage nach unten (W-Formation) und oben (M-Formation) vor einer Trendumkehr hin. 

 

1.000€ Startkapital? Das ist doch eher die untere Grenze für eine vernünftige Depotposition. Willst Du bei jedem Trade alles auf eine Karte setzen? Schießt Du ggf. weiteres Geld nach? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke Schildkröte.

Die 1.000€ sind natürlich als „Probe“ gedacht, ob sich mit Charttechnik was zu erreichen ist.

Nein alles auf eine Karte werde ich natürlich nicht setzen, aber auch vernünftiges Moneymanagment ist schwer einzuhalten. Schauen wir zunächst, wie lange dieses Depot „überleben“ kann. :rolleyes:

 

So, und gleich geht es los.

Das erste Wert, den ich mit Hilfe von Ichimoku Kinko Hyo „gefunden“ habe (Bild 1), ist die Aktie von E.ON.

Zum einen, liegen hier schon seit November erste Kaufsignale und zum anderen, liegt Kurs mittlerweile oberhalb der „Wolke“, was dafür spricht, dass hier Aufwärtstrend vorliegt. Nach dem Ausbruch aus der „Wolke“ im November, korrigierte Preis und fand oberhalb dieser „Wolke“ eine Unterstützung Anfang Dezember und jetzt wieder am 18.12 bzw. 19.12.18

Seit heute ging Tenkan-sen über Kijun-sen, ein Kaufsignal bildend => gespannt bin ich auf nächste Tage, ob Preis über diese beide Linien steigen kann. Chikou Span liefert noch keine Kaufsignale, da noch unter der Kerze vom 20.11.18

Die X-Sequentials Technik (Bild 2) lässt vermuten, dass hier ein bullisches 5X Muster vorliegt, welches am 10.12 den 5X5 Tief machte und am 11.12 ein Kaufsignal generierte. Ausgehend aus diesem Muster, läge nächstes Kursziel bei ca. 10€. Auch hier währe Verlauf der nächsten Tage sehr wichtig, vor allem wenn Preis über 3/6 up (9,026€) steigen und schließen würde = nächster Kaufsignal.

Dieses bullisches 5X Muster ist erst dann in Frage zu stellen, wenn Kurs unter dem Tief vom 10.12 schließt. Dieses Tief ist für mich der Ausgangspunkt für Auswahl des Long KO Zertifikates DE000CJ5TKF3 => Barriere bei 8,60€

Mit diesem Zertifikat wird die erste Position eröffnet.

Unbenannt.PNG

Unbenannt.PNG

Unbenannt.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by chartprofi

vor 2 Stunden schrieb Penta Plexity:

 Das Depot starte ich mit 1.000€ und möchte pro Trade max. 10-15% des Kapitals riskieren. Zur Anwendung kommen überwiegend Derivate, wie Optionsscheine, Knock-Outs und so weiter.

Gabz schön viel risiko ind ganz schön wenig kapital... Aber so hab ich auch mal angefangen... In meinen Augen sind händisch geführte depots, und dann auch noch mit os und ko Augenwischerei. Such dir einen musterdepotanbieter und dann führ dein depot dort. Gibt es ja genug anbieter... Z. B. Plus 500... Da sparst du dir auch die os-sucherei... Hau die 1000 eur da rein oder mach n spielgelddepot auf... Und dann mach screenshots von dem depot um es hier zu dokumentieren ... dann ist das alles schon glaubhafter... Ansonsten sehr intetessant... Beste Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Minuten schrieb chartprofi:

In meinen Augen sind händisch geführte depots, und dann auch noch mit os und ko Augenwischerei. Such dir einen musterdepotanbieter und dann führ dein depot dort. Gibt es ja genug anbieter... Z. B. Plus 500... Da sparst du dir auch die os-sucherei... Hau die 1000 eur da rein oder mach n spielgelddepot auf... Und dann mach screenshots von dem depot um es hier zu dokumentieren ... dann ist das alles schon glaubhafter... Ansonsten sehr intetessant... Beste Grüße

Danke.

Sorry, bin ja schon bei ING Diba.

Dort ist noch eine alte Position. ING Diba macht keine vernunftige Auswertungen, daher parallel mache das über dieses Program. Händisch muss ich lediglich Kauf- und Verkauforder eingeben - aktualisieren geht dann automatisch. Aber ich kann auch Screenshorts vom richtigen Depot machen....

CFD's mag ich nicht besonders. Da sind mir die Kosten für "Übernachthalten" viel zu hoch bei Aktien. Rohstoffe geht ja noch, aber Einzelwerte lohnt sich nicht länger halten.

Unbenannt.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 52 Minuten schrieb chartprofi:

Gabz schön viel risiko ind ganz schön wenig kapital... Aber so hab ich auch mal angefangen... In meinen Augen sind händisch geführte depots, und dann auch noch mit os und ko Augenwischerei. Such dir einen musterdepotanbieter und dann führ dein depot dort. Gibt es ja genug anbieter... Z. B. Plus 500... Da sparst du dir auch die os-sucherei... Hau die 1000 eur da rein oder mach n spielgelddepot auf... Und dann mach screenshots von dem depot um es hier zu dokumentieren ... dann ist das alles schon glaubhafter... Ansonsten sehr intetessant... Beste Grüße

PS. Noch ganz wichtiger Aspekt, warum ich mit AktienProfi Depotauswertungen mache. Bei diesem Versuch möchte ich lediglich Risiko auf 1.000€ begrenzen => zu sehen wie schnell die weg sein werden :D. Depot ist aber mit etwas mehr bestückt. Mit AktienProfi kann ich ja leichter abgrenzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Penta Plexity

Hallo Traders,

habe heute eine Aktie mitgebracht, die meine Interesse weckte: Siemens. Da in paar Tagen Weihnachten anstehen, habe dieses Wert auf meine Wunschliste gesetzt. :D

Betrachtet man den Chart mit Ichimoku Kinko Hyo (Bild 2), so fehlt sofort auf, dass auf der Longseite bei dieser Aktie nichts zu holen ist – Abwärtstrend!!!!

Was aber sofort ins Auge sticht, ist die Lage des MACD Indikators – mögliche positive Divergenz, was ja für Bodenbildung spricht. Ok, mit diesen Signalen sollte man vorsichtig sein, da bei dieser Aktie eine Seitwärtsbewegung vorliegt und Trendfolger „mögen“ solche Bewegungen nicht.

Aber interessant ist die Analyse mit X-Sequentials (Bild 1). Seit Oktober haben sich dort insgesamt 4 Mustern gebildet. (Ich will hier nicht in Einzelheiten eingehen, sollte aber jemanden interessieren – werde ich posten, den die Analyse ist etwas komplizierter) Preiszielprojektionen aus diesen Mustern ergeben ein Preisziel, welches im Bereich zw. ca. 92,50 und 93,00 liegt – folglich, gehe ich davon aus, dass dieses Preisziel erreicht werden soll. Würde in so einem Fall, dort Unterstützung gefunden und Preis wieder steigen würde, käme neues Muster (übergeordnet) in Frage – diesen habe ich mit Fragezeichen versehen. Mein Favorisiertes Kursverlauf habe ich mit Pfeilen versehen.

MfG Penta

 

Unbenannt.PNG

Unbenannt.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mit welchem OS würde man hier reingehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 12 Stunden schrieb HnsPtr:

Mit welchem OS würde man hier reingehen?

Ich selber suche noch keine Derivate. Zunächst abwarten, ob Szenario eintritt und dann, wo das Tief gemacht wird.

Derivate zu finden ist dann 5min Arbeit. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Penta Plexity

Noch ein Wert, auf den ich heute gestoßen bin: Aixtron.

Auf den IKH Indikator ist hier wenig verlass. Warum? Berechnung des IKH Indikators basiert überwiegend auf Gleitenden Durchschnitten, also Indikator aus der Trendfolgefamilie. Stark schwankende (volatile Märkte) und vor allem mit Kurslücken bestückte Kurse werden „schlecht verarbeitet“. Für zuverläsige Signale muss sich Kursverlauf "beruhigen"

 

Unbenannt.PNG

 

Dafür aber Analyse mit X-Sequentials ist um so interessanter.

Im Oktober wurde bullisches 5X Muster ausgebildet – Punkt 5X5 ging mit einem Piercing Line (Candlestick) einher. Projiziertes Kursziel 5XZ (2) wurde schnell erreicht und mit Shooting Star gingen die Kurse auf X-Bereich (ca. 9,00€) zu. Bis jetzt wurde das Tief von Oktober (Piercing Line) nicht gebrochen!!!

Derzeit sieht es nach Bildung einen neuen, bullischen 5X Muster (braun) aus. Es fehlt noch 5X5 Tief und Kurse, die Basislinie von unten nach oben brechen.

Also, setze ich die Aktien von Aixtron ganz oben auf die Beobachtungsliste.

 

Unbenannt.PNG

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Fasziniert.., du oder ihr? Wollt mit einem- Entschuldigung- pipifax Volumen gegenüber Institutionen antreten????

hallo??? Das mag 1,2,3 mal gutgehen und dann?? Das verstehe ich nicht....

Börse ist kein schnelles Geld sondern ein Aufbau über die Zeit...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 13 Stunden schrieb Portfolio2055:

Fasziniert.., du oder ihr? Wollt mit einem- Entschuldigung- pipifax Volumen gegenüber Institutionen antreten????

hallo??? Das mag 1,2,3 mal gutgehen und dann?? Das verstehe ich nicht....

Börse ist kein schnelles Geld sondern ein Aufbau über die Zeit...

Die Frage „du oder ihr?“ habe ich jetzt nicht verstanden.

Na ja, die Geschichte kennt aber auch Menschen, die mit kleinem Kapital, „vom Tellerwischer“ an der Börse doch was erreicht haben. (lach). Nein, natürlich will ich nicht mit Börsenlegenden in irgendeiner Weise messen, es war lediglich ein Beispiel. :D:D:D

Dann habe ich die Aussage, dass ich gegen jemanden antrete nicht verstanden. Bitte um Entschuldigung für solche Fragen, aber mir fehlt einfach die Kenntnis, gegen wem und warum, in welcher Weise? Das ich mit 1.000€ nichts ausrichten kann, ist mir bewusst. Vor allem, wenn man betrachtet, dass Gestern nur über XETRA 796.397 Aixtron Aktien gehandelt wurden, bei einem Preis von ca. 7,95€, würde das Umsatz von 6.331.356,15€ bedeuten....

 

Mit diesem Musterdepot möchte ich lediglich, auch für mich selber, sehen, ob man als Anfänger, mit Chartttechnik an der Börse weiter kommt. Dass es dabei Totalverlust bedeuten könnte, ist mir auch bewusst, daher eine Summe, die nicht weh tut!!!

 

Aber zurück zum Wesentlichen.

1+1 Drillisch Aktie.

Laut Ichimoku Kinko Hyo Indikator, liegt mittlerweile Aufwärtstrend vor und seit Anfang November, auf breiter Front, Kaufsignale.

 

Unbenannt.PNG

 

X-Sequentials, mahnt zur Vorsicht.

In Juli wurde bearisches 5X Muster ausgebildet und die Preiszielzone 5XZ (1) bei weitem übertroffen, auf 5XZ (2) hinweisend. Rücklauf auf X-Bereich des 5X Musters ist, zum jetzigen Stand, lediglich als Erholung zu betrachten…. Es sei denn, in den nächsten Tagen/Wochen ein bullisches 5X Muster entsteht – bis jetzt sind zwar Ansätze da, aber nach Regeln ist das kein Muster. Ohne dieses Muster, liegen Ziele der Erholung zw. 48,50 und 50,00€.

Ich nehme dieses Wert in die Watschlist, für beide Richtungen (Short oder Long) offen, abwartend was in den nächsten Wochen hier passiert.

 

Unbenannt.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wenn du über jeden Dreck, bei dem du unentschlossen bist hier posten willst, dann bin ich raus... Ein gesülze wie in nem börsenbrief

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo,

bei E.ON war heute Ausverkauf. Nach dem das Tief vom 10.12 gebrochen war, gab es kein Halten mehr. Mein Long Zertifikat wurde bei 8,60€ aus dem Rennen genomen.

Bei E.ON gilt jetzt neues Kursziel bei ca. 7,90€

 

Unbenannt.PNGUnbenannt.PNG

 

Jetzt, dem Trend nach unten hinterher zu rennen und Short Positionen ins Depot zu legen, werde ich zunächst nicht tun, sondern an der Seitenlinie abwarten und schauen ob bei den ausgewählten Werten: Siemens, Aixtron und Drillisch auf der Longseite - Kaufsignale kommen.

Zunächst kann ich mir, nach dem Ausverkauf, eine Erhollung im Aktienmarkt vorstellen. Anbei Wochenchart von DAX - gut zu erkennen SKS (Schulter-Kopf-Schulter) Umkehrformation, deren Mindestkursziel wurde ja heute erreicht.

Erst wenn dieser brechen sollte, wird für DAX reichlich nach unten Luft sein: 8.600 - Wochenchart, 8.800 - Tageschart.

 

Unbenannt.PNGUnbenannt.PNG

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 4 Stunden schrieb Penta Plexity:

Hallo,

bei E.ON war heute Ausverkauf. Nach dem das Tief vom 10.12 gebrochen war, gab es kein Halten mehr. Mein Long Zertifikat wurde bei 8,60€ aus dem Rennen genomen.

 

Mit Gewinn oder Verlust?

Wie gesagt, das Depot ist nicht sehr glaubwürdig, wenn du dir nicht ein Depot besorgst das Ein und Ausstiege unmanipulierbar darstellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo Tradergemeinde.

Ich frage mich, warum soll ich irgendein Depot besorgen, wenn ich schon Depot von DiBa nutze? :(

Da ich am Freitag die alte Long Position auf Gold verkauft habe, ist das Depot jetzt 1 zu 1. Die aktuelle Position ist mit Totalverlust noch im Depot.

 

Unbenannt.PNG

 

Jetzt aber zum Wesentlichen. Allgemein: anbei DAX im Wochenchart. Nach dem das mind. Kursziel aus SKS Formation erreicht wurde, erholte sich DAX in den letzten Tagen und bildete mit der Wochenkerze, ein Hammer (Candlestick). Die nächste Handelswoche sollte oberhalb von „Hammer“ schließen um den zu bestätigen. Lt. Statistik soll die Wahrscheinlichkeit bei dieser Kerze für steigende Kurse bei 60% liegen.

Unbenannt.PNG

 

Aixtron – Long.

Wie ich vermutete, machte Aixtron Aktie 5X Muster fertig und mit dem Schlusskurs oberhalb der Basislinie auch ein Kaufsignal. StopLos läge hier unter dem Tief vom 21.12.2018. Nächster Signal erfolgt, wenn Kurse oberhalb der 3/6 down schließen. Preisziel sehe ich bei ca. 12,00€ - zunächst.

 

Unbenannt.PNGUnbenannt.PNG

 

IKH Indikator zeigt deutlich, dass die Aktie noch im Abwärtstrend befindet und keine Kaufsignale vorliegen. Dennoch, versuche ich im nächsten Jahr eine Long Position eingehen. Bei DE000CJ4SAB8  setze ich StopBuy bei 0,95€

 

1+1 Drillisch – Long.

Mit dem Doji war auch hier 5X Muster vollzogen worden. Wobei bei Drillisch, könnte ich mir die Aufwärtsbewegung lediglich bis ca. 50€ vorstellen - dafür gehe ich mit dem vorhandenen Aufwärtstrend mit.

In DE000CJ6VA82 StopBuy bei 0,32€

 

Unbenannt.PNGUnbenannt.PNG

 

Wirecard – Long

Diesen Wert habe ich nicht auf dem Zettel gehabt, bei näherer Betrachtung jedoch habe mich für ihn entschieden.

5X Muster sauber vollzogen und am Freitag sogar 3/6 down Linie nach oben gebrochen – darf jetzt aber nicht in den nächsten Handelstagen wieder darunter fallen.  Mögliche Kursziele lägen hier bei 170-180€

StopBuy bei 0,12€ in  DE000TR4NEG1

 

Unbenannt.PNGUnbenannt.PNG

 

Von Siemens Aktie lasse ich zunächst die Finger. Zwar wurde 7X Muster bestätigt, die untere Ziele lief die Aktie aber nicht an.

 

Unbenannt.PNG

 

In diesem Sinne, wünsche allen im Forum guten Rutsch ins neue Jahr und gute Jagt in 2019!!!

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo Tradergemeinde und freues Neues!!!!

Heute sind alle 3 Long Positionen ins Depot eingestoppt worden.

 

Unbenannt.PNG

 

DAX sieht, nach den letzten drei Sitzungen etwas positiver aus. Es kommt jetzt auf den Bereich zw. 10.800 - 10.900 draf an, ob dieser nach oben brechen kann... Ich schätze aber zum jetzigen Zeitpunkt die Aufwärtsbewegung als Erhollung ein.

Unbenannt.PNG

 

Mfg Penta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Dir ebenfalls ein frohes Neues! Gehst Du auch auf die Anmerkungen von chartprofi ein? Es gibt hier nicht so viele Anleger mit einem ähnlichen Anlagestil wie Du und Du könntest bestimmt von seiner Erfahrung profitieren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by chartprofi

Ja, mit dem Depotauszug ist das schon etwas besser :)

jetzt fehlt bloß noch ein chart um deine equity darzustellen ... am besten mit benchmark

 

na dann auf ein erfolgreiches Jahr :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo Tradergemeinde,

anbei kleiner Update und ein Dank für Euer Interesse.

Dann halte ich mal fest, dass es so weit mit Depot Auszug gehen kann. Parallel dazu möchte weiter mit AktienProfi das Depot abbilden. Vor allem bietet diese die Möglichkeiten einer Depotanalyse, auch in Bezug auf Equity, was ja mit DiBa nicht möglich ist. Anbei noch paar Beispiele. Mein Gedanke ist, aus der Übersicht „Depotentwicklung“ die Daten in Excel Tabelle transferieren und dann die Spalte Vermögen in ein Diagramm einfügen. Dann kann man auch ein Vergleichswert (Benchmarkt) dazu nehmen. (wenn mein Depot ja mind. 3 Monate überlebt :D )

Depot.PNGUnbenannt.PNGUnbenannt.PNGUnbenannt.PNG

 

Ich habe da an DAX gedacht oder was denkt die Gemeinschaft?

 

Ok, jetzt zum Wesentlichen. Wie man aus dem Depot entnehmen kann, wurde die ausgeknockte E.ON Position ausgebucht.

Was mich geärgert hat, war die Longposition auf Aixtron. Es war aber mein Fehler. Knock-Out des Derivates lag bei 7,741€. Am 03.01 gingen die Kurse bis auf 7,74€ runter, Schlusskurs erfolgte jedoch bei 7,856€, was ja wiederrum höher lag als das Tief 21.12. Somit war dieses Tief nicht gebrochen und 5X Muster immer noch Bestand hat. Vielmehr hätte ich einen Derivaten suchen müssen, bei dem KO Grenze unter 7,68€ läge: Low 21.12 bei 7,782 – Lost Motion 0,10 = 7,682€.

Bei Aixtron, für weiter steigende Kurse ist jetzt wichtig, dass 3/6 down Linie nach oben gebrochen wird. Hier steige ich aber nicht mehr ein.

Im Rennen bleiben zunächst die verbliebene 2 Long Positionen.

 

Unbenannt.PNG

 

1&1 Drillisch => in den letzten zwei Tagen mein Sorgekind. Die Kurse stoppten an 46,37€ und kamen in den letzten 2 Tagen nicht weiter. Dabei liegt folgende Lage: für Abbruch der Aufwärtsbewegung spricht zum einen Erreichen des Kurszieles und zum anderen Candlestick Formationen (siehe Bild). Demgegenüber steht aber ein Gap als Unterstützung + Unterstützung durch 3/6 up Linie. Vor allen Gap wird als mächtige Waffe der Bullen angesehen. Ich bleibe in der Longposition, mit dem Kursziel bei ca. 50€

 

Unbenannt.PNG

 

Wirecard => ich denke hier ist nicht viel zu sagen. 5X Muster ist immer noch, mit einem möglichen Kursziel bei ca. 170€, im Spiel.

 

Unbenannt.PNG

 

Mfg Penta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo Tradergemeinschaft,

heute dramatische Entwicklungen bei meinem Sorgekind => 1&1 Drillisch.

 

Weder Erwartungen, haben die Unterstützungen nicht gehalten, nach dem in den letzten Tagen die Umkehrformationen gebildet wurden. Mittelfristiger Aufwärtstrend ist jedoch bis jetzt nicht verletzt worden.

Ausschlaggebend ist jetzt Punkt 5X5 => Tief vom 27.12.2018. Wird dieser nach unten (mit Schlusskurs) gebrochen, rücken inverse Ziele in den Blick.

 

In diesem Zusammenhang ist Bereich zw. 26€ und 28€ interessant.

 

Unbenannt.PNGUnbenannt.PNGUnbenannt.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo Tradergemeinde,

heute wurde Long auf 1&1 Drillisch ausgeknockt und ich drehe Position auf Short DE000UX401D2

Die Long Position auf Wirecard stelle ich heute glatt.

 

Unbenannt.PNGUnbenannt.PNG

Unbenannt.PNGUnbenannt.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

DAX kämpft an einem wichtigen Widerstand und es ist fraglich, ob 11.200 erreicht werden kann.

 

Unbenannt.PNGDepot.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo Tradergemeinde.

Warum habe ich gestern die Long Position auf Wirecard glatt gestellt?

Bei Wirecard droht Bildung einer linkseitigen Relation. Da gestern mit Doji erster Hinweis geliefert wurde, habe ich vorsichtshalber mich von dieser Position getrennt.

Linkseitige Relation ist die Verkettung mehrerer Voraussetzungen. Zum einen, Formierung 5X Musters, dann der Anstieg bis zur markierten Linie => 2x5 + (2x5-4x5). Das ist bei Wirecard bei 144,40€.

Wie es aussieht hat die Aktie auch heute, Probleme darüber zu kommen und bildet zweiten Hinweis auf eine Umkehrung – bear Engulfing. Übrigens, laut Statistik, ist bei dieser Kerzenformation 79%ge Wahrscheinlichkeit, dass der Trend sich ändern kann.

Sollten die Kurse dann noch unter 5x5 fallen, haben wir mit der linkseitige Relation, ein Zielkurs von 85-86€.

Auf diese Bewegung möchte ich mit einer Short Position spekulieren. Ausgang ist Doji, mit seinem Tagestief. StopBuy für DE000DS9TNE0 bei 0,75€

MfG Penta

 

Unbenannt.PNGUnbenannt.PNG

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo Tradergemeinde,

am Wochenende habe mir die Zeit genommen, um DAX zu analysieren und mehrere Varianten durchzuspielen.

Dazu nahm ich DAX (Wochenchart, Tageschart und 4 Std Chart)

Mit erschrecken habe ich festgestellt, dass wenn DAX in der nächste Woche die Marke von 11.000 nicht nachhaltig überwinden kann und darüber hinaus unter das Tief von 27.12 rutscht, geht es weiter runter. Ob in Wochenchart, Tageschart oder 4 Std. Chart, die Projektionen aus den Mustern ergeben fast das gleiche Bild: Ziel der neuen Abwärtsbewegung 8.800 – 8.600 Punkten.

 

Unbenannt.PNGUnbenannt.PNGUnbenannt.PNG

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now