xfklu

Das Depot von xfklu

186 posts in this topic

Posted

vor einer Stunde schrieb xfklu:

Auch wenn es außer mir wahrscheinlich keinen interessiert: Der Januar 2019 war bis jetzt mein bester Börsenmonat: +63.538,05 EUR.

Merke gerade, dass ich mich, wenn ich durch ein Arbitragegeschäft 200€ gewinne und ich es dann voll Freude hier im Forum poste, zum absoluten Volldeppen mache. :huh:

Gratulation - ehrlich gemeint. Weil ich nicht suchen will, wie war deine Depotentwicklung in 2018 in Euro und Prozent (Nur damit wir anderen uns nicht als komplette Loser fühlen)?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by odensee

vor 1 Stunde schrieb xfklu:

Auch wenn es außer mir wahrscheinlich keinen interessiert:

Ich gratuliere zum zu Grunde liegenden Vermögen ;) Mich interessiert, welcher deiner Depotanteile der größte Renditebringer war.

 

vor 21 Minuten schrieb pillendreher:

Merke gerade, dass ich mich, wenn ich durch ein Arbitragegeschäft 200€ gewinne und ich es dann voll Freude hier im Forum poste, zum absoluten Volldeppen mache.

Rechne die Rendite doch mal auf einen Monat hoch :P  (ich find's gut, dass du deinen Deal geposted hast)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke für die vielen Glückwünsche. Wahrscheinlich hatten wir alle einen guten Januar und hoffen, dass es noch ein bisschen so weiter geht.

 

vor 30 Minuten schrieb pillendreher:

 wie war deine Depotentwicklung in 2018 in Euro und Prozent?

Das Jahr 2018 war auch bei mir ziemlich mies, vor allem zum Ende hin, und ich versuche, sowas gerne ein bisschen zu verdrängen: -93.079,60 EUR (-7,15%)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 4 Minuten schrieb xfklu:

Danke für die vielen Glückwünsche. Wahrscheinlich hatten wir alle einen guten Januar und hoffen, dass es noch ein bisschen so weiter geht.

 

Das Jahr 2018 war auch bei mir ziemlich mies, vor allem zum Ende hin, und ich versuche sowas gerne ein bisschen zu verdrängen: -93.079,60 EUR (-7,15%)

Ich würde ja auch gern gratulieren, bin mir aber nicht sicher, ob das angebracht ist.

Vielleicht sollten wir uns doch darauf beschränken, prozentuale Ergebnisse zu nennen, sonst wird mir noch übel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 23 Minuten schrieb odensee:

Mich interessiert, welcher deiner Depotanteile der größte Renditebringer war.

Im Januar waren es hauptsächlich die Aktienfonds, aber die anderen Sachen haben auch gut mitgehalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Stunde schrieb pillendreher:

Merke gerade, dass ich mich, wenn ich durch ein Arbitragegeschäft 200€ gewinne und ich es dann voll Freude hier im Forum poste, zum absoluten Volldeppen mache. :huh:

Gratulation - ehrlich gemeint. Weil ich nicht suchen will, wie war deine Depotentwicklung in 2018 in Euro und Prozent (Nur damit wir anderen uns nicht als komplette Loser fühlen)?

 

Warum? Das sind sogar zwei der berühmten "Tageshunnis". Nichts ist geiler als schnell verdientes Geld durch schnelle Trades.

 

vor einer Stunde schrieb Schwachzocker:

Ich würde ja auch gern gratulieren, bin mir aber nicht sicher, ob das angebracht ist.

Vielleicht sollten wir uns doch darauf beschränken, prozentuale Ergebnisse zu nennen, sonst wird mir noch übel.

Warum sollte Dir übel werden? Oder leidest Du zu sehr mit wenn runter geht oder verbrennst Du vor Missgunst wenn sein Depot steigt?

+/- Prozentangaben bringen ja auch nichts, Du weißt ja das das Depot um die 1000K hat und kennst dann ja auch näherungsweise die realen Zahlen.

Es sei denn Du kannst ganz schlecht kopfrechnen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Stunden schrieb pillendreher:

Merke gerade, dass ich mich, wenn ich durch ein Arbitragegeschäft 200€ gewinne und ich es dann voll Freude hier im Forum poste, zum absoluten Volldeppen mache.

Nö, finde ich nicht, Gewinn ist Gewinn. Ich freue mich das mein bescheidener Januar Gewinn aus Anleihen gut 180,- Euro beträgt, bin ein kleiner Fisch aber es freut mich trotz dem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Stunde schrieb pillendreher:

Merke gerade, dass ich mich, wenn ich durch ein Arbitragegeschäft 200€ gewinne und ich es dann voll Freude hier im Forum poste, zum absoluten Volldeppen mache. :huh:

Ach Quatsch. Das war ein super Trade, und niemand ist deppert nur weil er weniger Vermögen hat. Außerdem kann man solche Arbitragegeschäfte ohnehin maximal in Höhe der angebotenen stehenden Geld- und Brief-Volumina machen, egal wie viel Geld man hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Verkauf:

170 Stück DE000A0S9GB0 XETRA Gold

 

Kauf:

60 Stück IE00B3RBWM25 Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

380 Stück IE00BZ036H21 Xtrackers USD Corporate Bond UCITS ETF 1D

 

Ein bisschen Rebalancing (Gold jetzt exakt 10,0% und Aktien exakt 20,0%) und Aufstockung im Bereich USD-Anleihen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Warum Gold nicht physisch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mir fallen eine Reihe von Nachteilen ein, aber was wären demgegenüber die Vorteile?

  • Größerer Spread bei An- und Verkauf
  • Lagerkosten (Schließfach, Tresor)
  • Versandkosten, wenn man keinen Händler um die Ecke hat
  • Unsicherheit, ob das Gold auch echt ist

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Also bei einem zertifizierten Goldhändler ist das Gold echt. 

Die Versandkosten sind überschaubar.

Wenn das Gold nicht physisch gekauft wird, und z.B. bei XETRA Gold ausgeliefert werden soll, fallen auch Kosten an.

Ich finde ein Gold-ETF eignet sich wenn nur wenn ich auf steigende Kurse spekuliere, wenn man es als Krisenwährung möchte, braucht man es im Safe.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Minuten schrieb McScrooge:

Ich finde ein Gold-ETF eignet sich wenn nur wenn ich auf steigende Kurse spekuliere, wenn man es als Krisenwährung möchte, braucht man es im Safe.

Also ich bin auch Fan von physischem Gold, aber ich denke schon, dass so ein ETF deutlich liquider und schneller und einfacher und günstiger handelbar ist als ein Goldbarren den man erst über einen Transport zum Händler zurückschicken muss.

Und muss Gold zwangsweise ein Spekulationsobjekt sein? Knan es nicht auch einfach eine Asset-Klasse im Depot sein die wenig bis gar nicht bzw. negativ mit dem Aktienmarkt korreliert? Dafür würde ein ETF genauso reichen wie "echtes" Gold. Von einem Tagesgeld-Konto im Gesamtdepot erwartet auch niemand eine siginifikante Wertsteigerung und dennoch ist es weit verbreitet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by uRaNobody
nur so

Am 1.1.2018 um 15:29 schrieb xfklu:

18% Genossenschaftsanteile

_____205.000 € XS1002121454 Stichting AK Rabobank Cert. EO-FLR Certs 2014(Und.)

 

 

Moin, ich finde dein Depot sehr interessant. Du bist ziemlich stark in Anleihen vertreten, eine der wenigen Assetklassen wo ich mich bisher wenig auskenne.

 

Kannst du mir auf die Sprünge helfen wieso du gerade die Anleihe der Rabobank so hoch gewichtet hast?

Welche Vor- und Nachteile hat diese Anleihe?

 

 

Am 12.1.2019 um 05:46 schrieb xfklu:

 

Ja, das ist ein fetter Klumpen, aber ich mache mir da keine Sorgen. Ich würde im Gegenteil sogar noch ein bisschen aufstocken, aber Maxblue läßt mich leider nicht, weil irgendein MifidII-Dokument fehlt. Bei IngDiba soll es angeblich gehen, aber ich habe keine Lust, extra dafür ein neues Depot zu eröffnen.

Bei welchem Kurs würdest du Sie für attraktiv halten?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 30 Minuten schrieb uRaNobody:

Welche Vor- und Nachteile hat diese Anleihe?

Nachteile:

 - Du hast keinen Anspruch auf die Höhe der Zinsen

 - Du hast keinen Anspruch darauf, überhaupt Zinsen zu bekommen

 - Du hast keinen Anspruch auf Rückzahlung deines Geldes

 

Vorteile:

 - Bis jetzt ist alles gut gegangen

 

vor 30 Minuten schrieb uRaNobody:

Bei welchem Kurs würdest du Sie für attraktiv halten?

145

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 15 Minuten schrieb xfklu:

 

Zitat

 

Bei welchem Kurs würdest du Sie für attraktiv halten?

 

145

 

:D Dafür bin ich gerne bereit, dir meine A1ZCSB zu verkaufen.

 

114,5 oder 104,5?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich meine es ernst. Bei 145 hast Du immer noch eine laufende Rendite von 4,5%, was nicht schlecht wäre, finde ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wahrscheinlich stecke ich nicht so sehr in der Materie aber beim Bondboard Renditerechner zeigt er mir was von ca. 3,1% an bei aktuellem Kurs.

 

Wo ist mein Fehler?

Die 6,5% wären doch bei einem Kurs von 100 wenn ich das richtig sehe oder?

Wie berechne ich denn die Rendite bei aktuellem Kurs wenn die Laufzeit ewig ist ? :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Dvnty

Danke für die Vorstellung deines Depots :-) ist mal interessant ein Depot ohne Einzelaktien oder die klassischen Fonds + TG zu sehen. Finde eine so aufgeräumte und klar strukturierte Zusammenstellung spannend. 

 

Eine Frage hätte ich zu den Währungen. Du hälst ja die EM Bonds als hedged Variante und hast zusätzlich USD Bonds. Hast du etwas wie eine Währungs AA mit Zielgrößen für USD und Euro oder warum sicherst du mache ETFs ab und andere nicht ? Oder ist der hedged EM ein Relikt das nicht getauscht wurde? Aktuell kaufst du verstärkt USD Anteile wenn ich das richtig sehe. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gute Frage, das weiß ich selbst nicht so richtig.

 

Die Beimischung von gehedgen USD-Anleihen bringt vielleicht ein bisschen zusätzliche Diversifikation mit rein, aber das habe ich nie genau nachgerechnet und glaube auch nicht so recht dran.

 

Ich war beim Kauf davon ausgegangen, dass sich EUR-Zinsen und USD-Zinsen so langsam wieder aneinander annähern und der Hedge dadurch billiger werden würde. Das ist aber leider nicht eingetreten, und deshalb steht der ETF jetzt bei mir auf der Kippe. Vielleicht tausche ich ihn gegen eine ungehedge Variante oder gegen irgendetwas ganz anderes.

 

Ein festes Ziel für den USD-Anteil habe ich nicht. Es sollten aber nicht mehr als 50% sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 9 Stunden schrieb Nostradamus85:

Also ich bin auch Fan von physischem Gold, aber ich denke schon, dass so ein ETF deutlich liquider und schneller und einfacher und günstiger handelbar ist als ein Goldbarren den man erst über einen Transport zum Händler zurückschicken muss.

Und muss Gold zwangsweise ein Spekulationsobjekt sein? Knan es nicht auch einfach eine Asset-Klasse im Depot sein die wenig bis gar nicht bzw. negativ mit dem Aktienmarkt korreliert? Dafür würde ein ETF genauso reichen wie "echtes" Gold. Von einem Tagesgeld-Konto im Gesamtdepot erwartet auch niemand eine siginifikante Wertsteigerung und dennoch ist es weit verbreitet.

Da hast Du mich falsch verstanden.

Gold sehe ich eben nicht als "Handelsobjekt" sondern als Krisenansicherung. Und dann brauche ich es physisch.

Wer es als Spekulationsobjekt sieht ist mit einem ETF gut beraten. Aber gerade bei Gold gibt es eben unterschiedliche Auffassungen warum an es hat. Wer es als Krisenwährung will, dem ist mit einem ETF nicht geholfen. Das wollte ich damit sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 11 Stunden schrieb McScrooge:

Da hast Du mich falsch verstanden.

Gold sehe ich eben nicht als "Handelsobjekt" sondern als Krisenansicherung. Und dann brauche ich es physisch.

Wer es als Spekulationsobjekt sieht ist mit einem ETF gut beraten. Aber gerade bei Gold gibt es eben unterschiedliche Auffassungen warum an es hat. Wer es als Krisenwährung will, dem ist mit einem ETF nicht geholfen. Das wollte ich damit sagen.

Ist alles Definitionssache. Für die Finanzkrise wäre auch Xetra-Gold eine hervorragende Absicherung/Diversifizierung gewesen. Geht man vom Ende der Menschheit aus, dann lässt sich immernoch hinterfragen, wie weit man mit seinem Sack Unzen wohl kommt :) Und solange wir nicht untergehen, ist Gold ziemlich genau das: ein Handelsobjekt bzw. eine Assetklasse ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 20 Stunden schrieb xfklu:

Nachteile:

 - Du hast keinen Anspruch auf die Höhe der Zinsen

 - Du hast keinen Anspruch darauf, überhaupt Zinsen zu bekommen

 - Du hast keinen Anspruch auf Rückzahlung deines Geldes

 

Vorteile:

 - Bis jetzt ist alles gut gegangen

 

145

Leider kann ich die weder bei consors noch onvista kaufen... Grund: mifidII :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 56 Minuten schrieb DNA:

Leider kann ich die weder bei consors noch onvista kaufen... Grund: mifidII :(

Ich habe heute für 500€ mal testweise bei Degiro eingekauft, um mal ein Gefühl für Anleihen zu bekommen. Ging ohne Probleme :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now