ETF Depot für Sparanfänger

Posted

Hallo liebe Forum Mitglieder,

 

ich möchte nun ca. 800 Euro monatlich in ETFs besparen (Anlagehorizont 30 Jahre+). Habe mich soweit auch schon informiert, bin mir aber bzgl. einem Punkt ziemlich unsicher. Und irgendwie geht da ja auch der Kommer nicht drauf ein...

 

Grundsätzlich finde ich die Aufteilung 70 (World) / 30 (EM) attraktiv von Rendite und Übersichtlichkeit.

 

Da ich noch ein ganzes Stück von meinem Sparerfreibetrag über. habe würde ich den durch ausschüttende ETFs gerne erstmal ausnutzen und später thesaurierende ETFs besparen.

 

Nun bin ich mir unsicher, was das bessere Vorgehen ist.

 

(1) Z.B. den Vanguard All World ausschüttend besparen zu 100% bis Sparerfreibetrag ausgenutzt ist und dann später in World und EM sparen (theausrierend).

(2) Direkt im Verhältnis 70/30 sparen; z.B. Vanguard Developed World und Vanguard EM (ausschüttend) und ab kompletter Ausnutzung Sparerfreibetrag dann weiter im Verhältnis 70/30 auf zwei thesaurierende umsteigen

(3) Wie würde ich vorgehen, wenn ich direkt ein Weltdepot aufbauen möchte? Dann hätte ich nun vier ausschüttende (Euro, Pacific, EM, USA) und danach weitere vier auf diese Märkte (thesaurierend)? Das sind dann schon 8 ETFs...

 

Danke für eure Hilfe :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Deine Möglichkeit (1) scheint mir am einfachsten, wenn du das unter (3) genannte Problem am einfachsten abmildern willst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die einfachste Variante währe einfach nur den Vanguard All world zu besparen.

Die Ausschüttungen kann man ja auch einfach manuell wieder reinvestieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Stunden schrieb Sascha.:

Die einfachste Variante währe einfach nur den Vanguard All world zu besparen.

Die Ausschüttungen kann man ja auch einfach manuell wieder reinvestieren.

Ja aber dann hätte ich bis zum Sparerfreibetrag ziemliche EM Untergewichtung...

 

...wie machen das denn andere hier die gerne mehr als einen ETF hätten, um dem Weltmarktdepot näher zu kommen aber zunächst Sparerfreibetrag ausnutzen wollen?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Minuten schrieb Börsennewbie:

Ja aber dann hätte ich bis zum Sparerfreibetrag ziemliche EM Untergewichtung...

Nach MK hast du keine Untergewichtung. Warum irgend eine andere Gewichtung "besser" sein soll, führt hier regelmäßig zu Grundsatzdiskussionen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 40 Minuten schrieb Börsennewbie:

...wie machen das denn andere hier die gerne mehr als einen ETF hätten, um dem Weltmarktdepot näher zu kommen

Der Vanguard All World ist ein "Weltmarktdepot", gewichtet nach Marktkapitalisierung.

Glaubst du eine BIP Gewichtung ist besser und wenn ja, warum?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der 70/30 Split wird in so vielen Finanzblogs/Büchern hoch und runter gepredigt, dass schon jeder (deutsche?) Neuling automatisch von diesem Split als "normal" ausgeht. Schon interessant. In amerikanischen Foren ist 70/30 quasi unbekannt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Dazu kommt ja noch, dass Du mit einem FTSE All-World direkt diversifiziert bist, das heißt Du kannst beimischen, wenn Du z.B. mehr EM möchtest. Du kannst es aber auch lassen, das ist der Unterschied dazu, direkt zwei ETFs zu kaufen. 

Mercedes liefert seinen Kunden nach Kauf immer so Broschüren etc., damit diese auch wissen, dass der überbezahlte Benz die richtige Entscheidung war, weil man sich immer hinterfragt. Das habe ich auch, nachdem ich mich nach stundenlangen Überlegungen für den Vanguard FTSE All-World und gegen zwei MSCIs entschieden habe, daher vielleicht nicht immer alles rational.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

7 hours ago, Börsennewbie said:

...wie machen das denn andere hier die gerne mehr als einen ETF hätten, um dem Weltmarktdepot näher zu kommen aber zunächst Sparerfreibetrag ausnutzen wollen?

Ich bespare aktuell für 500 € pro Monat MSCI World und EM IMI (70:30) mit ausschüttenden ETFs (A1XEY2, A2JDYF) und kann die Sparrate hoffentlich bis Ende des Jahres auf einen vierstelligen Betrag steigern. Sobald der Freibetrag komplett ausgenutzt wird habe ich vor, die Sparpläne auf thesaurierende ETFs umzuziehen, die dieselben Indizes abbilden. Evtl. kommt zwischendurch noch ein Anteil MSCI World Small Cap dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Börsennewbie

vor 10 Stunden schrieb lennschko:

Der 70/30 Split wird in so vielen Finanzblogs/Büchern hoch und runter gepredigt, dass schon jeder (deutsche?) Neuling automatisch von diesem Split als "normal" ausgeht. Schon interessant. In amerikanischen Foren ist 70/30 quasi unbekannt. 

Naja ich habe den Kommer gelesen und es ist ja wissenschaftlich belegt, dass eine BIP Gewichtung mit hoher Wahrscheinlichkeit ertragsreicher ist als ein Marktgewichtung....das 70/30 ertragreicher ist als All World etc..

 

natürlich ist das alles vergangenheitsbezogen, aber das ist die einzig valide Orientierung..

vor 6 Stunden schrieb Der Hans:

Ich bespare aktuell für 500 € pro Monat MSCI World und EM IMI (70:30) mit ausschüttenden ETFs (A1XEY2, A2JDYF) und kann die Sparrate hoffentlich bis Ende des Jahres auf einen vierstelligen Betrag steigern. Sobald der Freibetrag komplett ausgenutzt wird habe ich vor, die Sparpläne auf thesaurierende ETFs umzuziehen, die dieselben Indizes abbilden. Evtl. kommt zwischendurch noch ein Anteil MSCI World Small Cap dazu.

Ja so oder den die beiden Vanguard World developed und EM finde ich auch interessant..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 11 Stunden schrieb Börsennewbie:

und es ist ja wissenschaftlich belegt, dass eine BIP Gewichtung mit hoher Wahrscheinlichkeit ertragsreicher ist als ein Marktgewichtung

Kannst du dazu entsprechende Studien nennen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kann mir jemand erklären wie die Entsparphase aus kostensicht und steuersicht bei einem (ETF-) Depot funktioniert/ wie man vorgehen sollte? Und welchen Einfluss darauf die Anzahl der ETFs haben hat?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now