DaveD

Beratung zur Privathaftpflicht für Berufseinsteiger

  • Privathaftpflichtversicherung
  • Versicherung
  • Haftpflicht
  • PHV
  • Versicherung Privathaftpflicht

Posted · Edited by DaveD

Hallo zusammen,

 

als Berufseinsteiger nach dem Studium stehe ich momentan vor einer Vielzahl von Fragen rund um Versicherungen, Finanzen, etc.

An erster Stelle sollte man sich (so ging es aus meinen stundenlangen Recherchen im Forum hervor) existenziell absichern -> Privathaftpflicht

Da ich (wie so viele Berufseinsteiger) aus der Familienversicherung ausscheide, muss ich eine eigene PHV abschließen.

 

Das Problem: Das Angebot ist groß, das Wissen rund um Versicherungen ist klein. Daher habe ich mich zunächst durch die Beiträge hier im Forum gelesen und zusätzlich einige Vergleichstools im Internet bemüht (Check24, finanzen.de, mr-money, ...).

Dabei haben sich etwa 10 Kandidaten herauskristallisiert, wobei ich mir noch immer unsicher bin. Vielleicht könnt ihr Empfehlungen aussprechen?

 

------------------------------------------------------------------------

Basisangaben zur persönlichen Situation

 

2.1 Alter 24, Familienstand ledig, Kinder 0, geplanter Renteneintritt 2061 (67)

2.2 Berufliche Situation Ingenieur (M.Sc.)

2.6 Umfang der Absicherung (Einzelperson, Familie, Lebenspartner), gewünscht:

 

  • Einzelperson (Single ohne Kind)
  • inkl. Ausfalldeckung
  • Deckungssumme: min. 20 Mio.€
  • keine Selbstbeteiligung
  • Personen-/Sachschäden: min. 10. Mio.€
  • Mietsachschäden: min. 3. Mio.€
  • Vermögensschäden: min. 1. Mio.€
  • Schlüsselversicherung Miete + Beruf
  • inkl. Gefälligkeitsschäden, Geliehenes, Almählichkeitsschäden, Gewässerschäden
  • Hüten fremder Hunde
  • weltweite Deckung
  • Rechtsschutz Ausfalldeckung

------------------------------------------------------------------------

 

In meiner näheren Auswahl sind:

 

  • BavariaDirekt [Komfort L Plus Single; 30 Mio.€] - 56 €
  • K&M [allsafe fortuna easy/ prime 2.0 single; 20/25 Mio.€] - 55 €/ 61 €
  • InterRisk [XXL Single; 25/50 Mio.€] - 64 €/ 67 €
  • VHV [Exklusiv; 50 Mio.€] - 55 €
  • NeoDigital [Optimal Plus L; 50 Mio.€] -  57 €
  • Concept IF [Pro best advice plus Single; 50 Mio.€] -  55 €
  • HKD [einfach besser plus; 50 Mio.€] -  66 € (Netto 56€)
  • Haftpflichthelden [50 Mio.€] -  72€ bzw. 66 € mit Werbung
  • Adam Riese [XXL Single; 50 Mio.€] - 59 €
  • degenia [t18 Single; 20 Mio.€] - 60 €

 

Mich würden eure Tipps, Anregungen und Empfehlungen interessieren. Gerade im Hinblick auf die die oftmals empfohlenen InterRisk, K&M und HKD Tarife im Vergleich zu "modernen" Haftpflichthelden/ NeoDigital... -> Vielen Berufseinsteigern wird es wohl ähnlich gehen, man verliert leicht den Überblick.

Vielen Dank schon mal und Grüße,

DaveD.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was genau ist an Ausschließlichkeitsvertrieb für die NV Versicherungen mit durchschnittlichem Bedingungswerk und keinerlei Regulierungskompetenz modern? Die Webseite? Hip sein als Selbstzweck?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 21 Minuten schrieb polydeikes:

Was genau ist an Ausschließlichkeitsvertrieb für die NV Versicherungen mit durchschnittlichem Bedingungswerk und keinerlei Regulierungskompetenz modern? Die Webseite? Hip sein als Selbstzweck?

 

Daher auch die Anführungszeichen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 15 Stunden schrieb polydeikes:

Was genau ist an Ausschließlichkeitsvertrieb für die NV Versicherungen mit durchschnittlichem Bedingungswerk und keinerlei Regulierungskompetenz modern? Die Webseite? Hip sein als Selbstzweck?

 

vor 15 Stunden schrieb DaveD:

 

Daher auch die Anführungszeichen. 

 

Unabhängig davon wäre ich dir jedenfalls sehr verbunden, wenn du mir Tipps/Empfehlungen zu den oben genannten Tarifen/Anbietern geben könntest. Welchen würdest du präferieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by polydeikes

HKD (ich selbst hab die IR, aber das a) mit mehr als 5 Jahren PHV und b) natürlich netto als Eigengeschäft und c) bedingt durch den Kombibonus und die Entscheidung pro IR WGB)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Im Prinzip hat sich da in den letzten Jahren nichts geändert, die diversen Sonderfälle mal außen vor (Überschneidungen mit BHV / Bedarf an Amtshaftpflicht / ausgefallene Hobbies / Pseudo Selbstständigkeiten usw. usf.).

 

Nehmen kann man für eine PHV AVBseitig die meisten Toptarife und das recht bedenkenlos. Theoretische Musterlösung ist aus meiner Sicht aber seit Einführung der Besitzstandsgarantie der HKD die Gleiche. IR mit mtl. Zahlweise abschließen (tgl. Kündigungsrecht) und unter Angabe der Vorversicherung (bspw. nach dem ersten Monat) Wechsel zu HKD mit Besitzstandsgarantie.

 

Besitzstandsgarantie in der Hausrat ist etwas jünger, funktioniert da aber ähnlich. Bedingt nur ggf. nen anderen Vorversicherer, bspw. K&M. Funktioniert aber im Grunde auf die gleiche Weise.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 57 Minuten schrieb polydeikes:

Im Prinzip hat sich da in den letzten Jahren nichts geändert, die diversen Sonderfälle mal außen vor (Überschneidungen mit BHV / Bedarf an Amtshaftpflicht / ausgefallene Hobbies / Pseudo Selbstständigkeiten usw. usf.).

 

Nehmen kann man für eine PHV AVBseitig die meisten Toptarife und das recht bedenkenlos. Theoretische Musterlösung ist aus meiner Sicht aber seit Einführung der Besitzstandsgarantie der HKD die Gleiche. IR mit mtl. Zahlweise abschließen (tgl. Kündigungsrecht) und unter Angabe der Vorversicherung (bspw. nach dem ersten Monat) Wechsel zu HKD mit Besitzstandsgarantie.

 

Besitzstandsgarantie in der Hausrat ist etwas jünger, funktioniert da aber ähnlich. Bedingt nur ggf. nen anderen Vorversicherer, bspw. K&M. Funktioniert aber im Grunde auf die gleiche Weise.

 

Danke für deinen Ratschlag!

Für mich würde das dann bedeuten: Abschluss der InterRisk XXL Single (als Toptarif) mit mtl. Zahlweise -> nach einiger Zeit zur HKD (einfach besser plus) inkl. Besitzstandsgarantie wechseln. -> günstiger + gleiche Versichungsleistungen wie im IR-Vertrag. Habe ich das richtig verstanden?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 22 Minuten schrieb DaveD:

 

Danke für deinen Ratschlag!

Für mich würde das dann bedeuten: Abschluss der InterRisk XXL Single (als Toptarif) mit mtl. Zahlweise -> nach einiger Zeit zur HKD (einfach besser plus) inkl. Besitzstandsgarantie wechseln. -> günstiger + gleiche Versichungsleistungen wie im IR-Vertrag. Habe ich das richtig verstanden?

 

 

Nein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Braucht es solche Wechselspielchen überhaupt?– HKD:

"Ihre Erweiterte Vorsorge
Garantierte Höchstleistung

Wir sind die Initiatoren und Wegbereiter der Erweiterten Vorsorge. Sie garantiert automatisch die höchstmöglichen Leistungen des deutschen Versicherungsmarktes.

Ist ein Schaden nicht über unsere Privathaftpflicht-Versicherung abgesichert, kommen wir trotzdem für ihn auf, wenn er bei einem anderen deutschen Anbieter zum Zeitpunkt des Schadeneintritts mitversichert gewesen wäre.

[...] Die Erweiterte Vorsorge ist übrigens automatischer Bestandteil der Tarife Einfach Besser Plus und Einfach Komplett."

 

Mit der Grund, weswegen ich mit der PHV bei der HKD bin. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by polydeikes

@DaveD Nicht ganz. Die Besitzstandsgarantie hat wieder Ausschlüsse und ist generell auf den vereinbarten Versicherungsumfang maximiert.

 

Man hat also nicht "den gleichen Vertrag". 

 

Vorbehaltlich dieser Einschränkungen wird im Schadensfall nach den individuell besseren AVB reguliert. HKD und IR ergeben da eine mpMn sinnvolle Kombi. 

 

Das Manöver lässt sich aber auch andersweitig umsetzen, bspw. via VHV ab Exklusiv.

 

---

 

Vergleiche die Ausschlüsse erweiterte Vorsorge und Besitzstandsgarantie, generell zwei unterschiedliche Paar Schuhe auch hinsichtlich der Wirkungsweise. 

 

Brauchen tut man das nicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by DaveD

vor 1 Stunde schrieb polydeikes:

@DaveD Nicht ganz. Die Besitzstandsgarantie hat wieder Ausschlüsse und ist generell auf den vereinbarten Versicherungsumfang maximiert.

 

Man hat also nicht "den gleichen Vertrag". 

 

Vorbehaltlich dieser Einschränkungen wird im Schadensfall nach den individuell besseren AVB reguliert. HKD und IR ergeben da eine mpMn sinnvolle Kombi.

 

Danke, das hilft mir wirklich weiter. Das Wechselspielchen ist grundsätzlich nicht nötig, durch die Besitzstandsgarantie besteht jedoch die Chance auf umfangreichere Versicherungsleistungen als ohne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ja. Die IR ist quantitativ halt etwas breiter aufgestellt, als die meisten Mitbewerber. Das macht sie qualitativ aber nicht automatisch besser. Im Prinzip sind das unterschiedliche Konzepte, breiter Tarif vs. erweiterte Vorsorgen.

 

Im Rahmen der Besitzstandsgarantie kann ich mir eingeschränkt * das Beste aus zwei Welten sichern. Das mag von mir aus für 99,9 % der Fälle keine Bedeutung haben. Erschwerend kommt aber hinzu, dass die IR für Berufsanfänger ohne elterliche Vorversicherung mit der verkappten SB Regelung tricky ist. Die HKD ist meiner bescheidenen persönlichen Erfahrung nach Referenz was Bearbeitungsgeschwindigkeit, Erreichbarkeit, Kompetenz der Sachbearbeiter und Vertragsführung angeht. Das ist rein subjektiv, aber dazu stehe ich.

 

---

 

* Bzgl. der Ausschlüsse
 

Zitat


Darüber hinaus gilt die Besitzstandsgarantie nicht für Schäden im Zusammenhang mit  im Ausland vorkommenden Schadenereignissen (siehe Ziff. 7.9 AHB);  beruflichen und gewerblichen Risiken;  Vorsatz (siehe Ziff. 7.1 AHB);  vertraglicher Haftung (siehe Ziff. 7.3 AHB);  Haftpflichtansprüchen gemäß Ziff. 7.4 und 7.5 AHB (z. B. Eigenschäden);  Haftpflichtansprüchen aus Risiken, die der Versicherungsoder Deckungsvorsorgepflicht unterliegen (mit Ausnahme der in C. 3 genannten Haftungsansprüche);  Assistance-Dienstleistungen;  Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit und/oder Arbeitsunfähigkeit.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 1/7/2019 um 15:48 schrieb DaveD:

In meiner näheren Auswahl sind:

 

  • BavariaDirekt [Komfort L Plus Single; 30 Mio.€] - 56 €
  • K&M [allsafe fortuna easy/ prime 2.0 single; 20/25 Mio.€] - 55 €/ 61 €
  • InterRisk [XXL Single; 25/50 Mio.€] - 64 €/ 67 €
  • VHV [Exklusiv; 50 Mio.€] - 55 €
  • NeoDigital [Optimal Plus L; 50 Mio.€] -  57 €
  • Concept IF [Pro best advice plus Single; 50 Mio.€] -  55 €
  • HKD [einfach besser plus; 50 Mio.€] -  56 €
  • Haftpflichthelden [50 Mio.€] -  72€ bzw. 66 € mit Werbung
  • Adam Riese [XXL Single; 50 Mio.€] - 59 €
  • degenia [t18 Single; 20 Mio.€] - 60 €

 

Hallo DaveD,

 

da ich mich aktuell mit dem Wechsel meines PHV-Anbieters beschäftige (ist noch ein Überbleibsel aus einer Zeit, in der ich mich nicht großartig mit solchen Themen beschäftigt habe), lese ich diesen Thread mit großem Interesse.

Bist du über die Beitragsrechner auf den Anbieterseiten auf die gelisteten Beiträge gekommen? Habe mir unter anderem auch die HKD angeschaut. Allerdings wird mir hier ein Beitrag von 66,40€ angezeigt. Kannst du mir vielleicht erklären, wie du auf einen Jahresbeitrag von 56€ kommst? Oder handelt es sich in deiner Auflistung jeweils um den Netto-Beitrag?

 

Vielen Dank! :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Vermutlich die 125er SB, was 54,62 mit Papierlosnachlass ergibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gerade eben schrieb polydeikes:

Vermutlich die 125er SB, was 54,62 mit Papierlosnachlass ergibt.

Das war meine zweite Vermutung. War nur verwirrt, weil er darüber schreibt, dass ein Vertrag ohne Selbstbeteiligung gewünscht ist.

Hätte ja sein können, dass es noch irgendwelche Tricks gibt. ;-)

 

Dir auch nochmal vielen Dank für die hilfreichen Informationen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Sorry, da ist mir tatsächlich ein Fehler unterlaufen (56€ ist der Nettobetrag). Richtig sind 66€.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 8.1.2019 um 11:52 schrieb polydeikes:

Das Manöver lässt sich aber auch andersweitig umsetzen, bspw. via VHV ab Exklusiv.

 

 

Meinst du...

 

IR -> VHV, oder

VHV -> HKD

 

?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

IR > VHV. Ich persönlich rühre eine VHV aber nicht an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 7.1.2019 um 16:55 schrieb polydeikes:

Was genau ist an Ausschließlichkeitsvertrieb für die NV Versicherungen mit durchschnittlichem Bedingungswerk und keinerlei Regulierungskompetenz modern? Die Webseite? Hip sein als Selbstzweck?

Poly, was haste denn gegen den Herbst und seine Truppe. Fand den bei der DKM ganz gut! Die NV ist ja auch eine der besseren Gesellschaften. Und die Hunde- und Pferdehalterhaftpflicht bekommen beim Witte Gold. Selbst Bastian Kunkel wirbt mit den Haftpflichthelden;-)

 

Mit der Regulierungspraxis magst Du recht haben, aber wenn es danach geht dürfte man ja keinem Neuling eine Chance geben.

 

HKD ist aber sicherlich eine gute Wahl.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Matthew Pryor

Am 15.1.2019 um 16:58 schrieb Aragorn:

Und die Hunde- und Pferdehalterhaftpflicht bekommen beim Witte Gold. 

Schnirzl.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was soll da neu dran sein. Klassische NV Tarife, nur mit SB vertickt um wenig Aufwand zu haben. Da ändert jetzt auch kein Videoersteller mit Check24 Rechnern auf der HP und Jungmaklerfarce was dran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 16 Minuten schrieb Matthew Pryor:

Schlimm genug, dass das für dich als Vermittler tatsächlich ein ernstzunehmendes Kriterium darstellt.

Nein, dass nicht, aber ich finde die Risiko + Vorsorge recht informativ und bilde mir natürlich ein eigenes Urteil. Die Witte Prämierung ist aber in jedem Fall objektiver als Sterne, Eulen und F´s zusammen.

 

vor 22 Minuten schrieb polydeikes:

Was soll da neu dran sein. Klassische NV Tarife, nur mit SB vertickt um wenig Aufwand zu haben. Da ändert jetzt auch kein Videoersteller mit Check24 Rechnern auf der HP und Jungmaklerfarce was dran.

Ne bis auf den Heldencode ist da nix Neues, das stimmt. Die THV ist vom Bedingungswerk aber hochwertiger als die NV. Mit der SB gebe ich Dir recht, aber hat neben dem geringeren Aufwand auch eine erzieherische Maßnahme, die nicht verkehrt ist. Von Bastian kann man halten was man will, aber den Erfolg hat er sich erarbeitet und von der Tendenz her ist ja nicht alles falsch was er sagt. Immer noch besser als der AO leer um die Ecke. Und sogar zehn mal besser als der DVAG-Peters, der jetzt auf jeder Makler-Roadshow zu sehen ist:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Matthew Pryor

Am 15.1.2019 um 18:11 schrieb Aragorn:

Die Witte Prämierung ist aber in jedem Fall objektiver als Sterne, Eulen und F´s zusammen.

 

Tick, Trick & Track.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 9.1.2019 um 17:30 schrieb polydeikes:

IR > VHV. Ich persönlich rühre eine VHV aber nicht an.

Kannst du bitte sagen, welche Probleme es bei der VHV gibt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now