DekaFonds A60 & CF Kündigen oder?

  • CF
  • A60
  • KSK
  • Fonds
  • Deka
  • Kündigung
  • Fortsetzung
  • Bewertung
  • Entscheidung

Posted

Servus Leute!

 

ich habe vor einem guten Jahr einen Vertrag mit meiner Bank abgeschlossen, wo ich Monatlich 200€ (mittlerweile nur noch 100€) in DekaFonds einzahle. Das wären:

Deka-BasisAnlage A60  (Aktuell ca. 2000€)

DekaFonds CF  (Aktuell ca. 600€)

 

Leider lief es von Anfang an sehr schlecht und jetzt bin ich, trotz 100€ Bonus meiner Bank, bei ca. -185€ im Minus...

Und jeden Monat wird es irgendwie immer schlechter... die letzten paar Tage ging es zwar von -220€ Minus auf -185€ wieder etwas runter... aber heut morgen wieder 5€ Minus... also -190€ wieder...

Frage ist... sollte ich diese DekaFonds nun auflösen und mit den -190€ miesen leben... oder sollte ich weiter machen und abwarten?

 

Ehrlichgesagt habe ich 0 Ahnung von dem ganzen Kram und dachte mir damals nur... okay 100€ Bonus hört sich gut an, und ob das Geld nun dort liegt oder auf dem Konto wo ich keine Zinsen bekommen, so kann ich immerhin noch was "Gewinnen".

Naja mein Denkansatz war wohl irgendwie Falsch... jetzt würde ich das ding halt gerne Kündigen bzw. Auflösen... das heißt, ich würde auf jeden Fall mit -190€ Minus rauskommen oder?

 

Was meint Ihr??? ich hoffe ihr könnr mir bei meiner Entscheidung etwas weiterhelfen!

 

Viele Danke und viele Grüße,

Hippo93

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

1) Hast du mitbekommen, dass die Aktien- und Anleihekurs weltweit in den letzten Monaten auf Sinkkurs waren? (Mit anderen Fonds wäre dir ähnliches passiert)

2) Ich würde diese beiden Fonds nicht kaufen.

3) Stoppe die Einzahlungen, überlege dir, was du mit dem Geld statt dessen anstellst, verkaufe dann die Anteile und investiere in andere Fonds.

4) Um (3) zu erleichtern: lies die unter meinem Beitrag verlinkten Themen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Grundsätzliche Frage:

 

Kommst du prinzipiell mit den Schwankungen nicht klar und möchtest komplett aus Aktien-Anlagen raus oder möchtest du nur in andere Fonds umschichten?

Wenn das geklärt ist, kann man weiter diskutieren.

 

Die Hinweise von @odensee auch beachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Deine Bank ist die Sparkasse.

Und der Verkäufer nutzte aus, daß Du "0 Ahnung" hattest.

 

1. Verschaffe Dir Ahnung!

"Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen."

2. Bilde Dir eine Meinung, ob Du mit Kursschwankungen leben kannst. Wenn ja, dann kaufe (später) Aktienfonds statt so eines Dachfonds mit hohen Kosten. Wenn nein, dann sage dem Gedanken an finanziellen Gewinn ade.

3. Schau mal hier:

https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/IE00B4L5Y983,DE000DK2CFR7

Gehe in der Rubrik "Wertentwicklung" zunächst auf ein Jahr.  Sieht in 2018 für alle Anlagen nicht gut aus.

Dann wechsle mal auf 3 Jahre und dann auf 5 Jahre.

Und dann bediene Dich Deines Verstandes ohne Leitung eines Bankverkäufers.

 

4. Nun lies nochmal die unter odensees Beitrag verlinkten Themen!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by bondholder

vor 3 Stunden schrieb Nachdenklich:

Deine Bank ist die Sparkasse.

Exkurs

In der bunten Welt der Sparkassen-Finanzgruppe gibt es auch Anstalten, die sich als Bank vermarkten:

Baden-Württembergische Bank

unselbstständige Anstalt der Landesbank Baden-Württemberg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Du bist deines eigenen Glückes Schmied..,

Die Bank möchte verdienen: das tut sie mit Ausgabeaufschlag und Fondsgebühren.

 

Lese dich selbst in die Möglichkeiten ein.

 

Eine kleine Anekdote:

- ich wollte für meine Kinder ETS‘s - die Deutsche Bank sagte: haben wir nicht..,

Der Einwand, dass die DWS sehr wohl ETF‘s bietet wurde ignoriert...

Der Berater hatte nicht mal die Ehrlichkeit zu sagen: Bei Maxblue können Sie diese kaufen....

Geboten wurden ausschließlich Mischfonds und Rentenfonds mit 5%Ausgabeaufschlag...

Nun ja- ich hatte gelesen und mich selbst informiert...

Du bist deines Glückes Schmied - nicht die Bank und die Bank möchte erstmals nur verdienen 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now