Siegmeyer

Zinseszinseffekt bei mehreren ETFs

  • ETF
  • Zinseszins
  • Kalkulation

Geschrieben

Hallo Ihr Fachfrauen und -männer der modernen Finanzwelt!

 

Ich bin derzeit mit der Auswahl des/ der "richtigen" ETFs beschäftigt.

Das Forum hat mir dabei sehr geholfen und mich schon fast zur Entscheidung gebracht.

 

Ein Gedanke bereitet mir noch ein wenig das Grübeln.

Ich habe unter anderem Holzmeiers Vorschlag der drei ETFs (World, EM, Europa) aufgegriffen und für mich als passend befunden. (Alternativ auch noch im Raum: Ein zwei ETF-Modell mit lediglich World und EM IMI)

Jedoch: Wäre es nicht besser, in nur einen ETF (z. B. Vanguard FTSE All-World UCITS ETF - IE00B3RBWM25) zu investieren, da ich dann mein ganzes risikobehaftetes Kapital gebündelt habe und dadurch mehr vom Zineszinseffekt profitieren kann?

Mit drei ETFs habe ich das Kapital aufgeteilt und damit kleinere Summen. 

 

Ich bin mir sicher, ich übersehe hier etwas vollkommen, aber was?! 

In den Foren konnte ich dazu nichts finden, wo liegt mein Denkfehler?

 

Vielen Dank vorab für einen Kommentar dazu!

... ist mein erster Beitrag, daher hoffe ich, dass dieser einigermaßen verständlich ist und den Foren-Richtlinien entspricht!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Minuten schrieb Siegmeyer:

Jedoch: Wäre es nicht besser, in nur einen ETF (z. B. Vanguard FTSE All-World UCITS ETF - IE00B3RBWM25) zu investieren, da ich dann mein ganzes risikobehaftetes Kapital gebündelt habe und dadurch mehr vom Zineszinseffekt profitieren kann?

Ich verstehe schon die Frage nicht ... ;-) Zinseszins ist Zinseszins, was meinst Du mit "mehr profitieren" (und damit auch gegenteilig "weniger profitieren")? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Verstehe das mit dem "da ich dann mein ganzes risikobehaftetes Kapital gebündelt habe und dadurch mehr vom Zineszinseffekt profitieren kann?" auch nicht. Kannst du das im Detail erklären?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von mike4001

Glaube ich verstehe was du meinst.

 

Und nein, bezüglich des Zinseszinseffektes ist es vollkommen egal ob du einen ETF mit 1000 € hältst oder 10 ETFs mit je 100 €

 

(Vorausgesetzt alle ETFs haben den selben Zinssatz und man ignoriert Kauf/Verkaufgebühren) kommt am Ende auf den Cent genau das selbe raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb mike4001:

Und nein, bezüglich des Zinseszinseffektes ist es vollkommen egal ob du einen ETF mit 1000 € hältst oder 10 ETFs mit je 100 €

 

@mike: Danke, hier lag also mein Denkfehler. :thumbsup:
Wenn ich an Zinseszins denke, denke ich immer an "Das Leben ist wie ein Schneeball" und wie sich eine 1000€ Anlage bei Berkshire Hathaway nach einiger Zeit in schwindelerregenden Höhen wiederfindet.
Nun weiß ich, zwei 500€ Anlagen hätten das gleiche Ergebnis erzielt. Beim nächsten Mal rechne ich direkt nach! :angry:

 

Unglaublich wie schnell einem hier im Forum geantwortet und geholfen wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Dvnty

Wenn du in mehrere Fonds investierst macht es natürlich einen Unterschied wenn die sich unterschiedlich entwickeln 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was mike4001 sagt ist natürlich richtig.

Ich würde dir aber empfehlen dir nochmal genau zu überlegen ob ein ETF für Europa Sinn macht. Wenn du in Europa lebst und arbeitest, hast du schon ein erhöhtes Exposure zur hiesigen Wirtschaft (Stichwort Humankapital). Wenn wir die wirtschaftliche Abdeckung durch Marktkapitalisierung betrachten wettest du aktiv auf eine bessere Entwicklung von Europa was wir mit klassischem ETF Investment eigentlich nicht wollen. Durchdenke also genau was deine Beweggründe sind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn man in mehrere ETF investiert, macht man genau dasselbe was man mit einem einzelnen oder mehreren Einzelaktien macht: Man streut und erzielt damit einen Durchschnittseffekt. Es liegt in der Natur von Durchschnittswerten, dass man immer einen Wert darüber als auch einen darunter findet. Mit einem Einzelwert passiert das aber auch.

Auf die Gesetzmäßigkeiten des Zinseszins hat das aber keinen Einfluss. Es ersetzt aber auch nicht die Notwendigkeit seinen Kurs von Zeit zu Zeit zu überprüfen und ggf. zu korrigieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden