Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Steuerfrage zu Kapitalerträgen verschiedener Herkunft

  • Kapitalerträge
  • unterschiedlich
  • Steuer
  • Quellen

Geschrieben

Hallo!

 

Vorbeugend für nächstes Jahr mal eine Frage bzgl. der ordnungsgemäßen Versteuerung in meiner Situation.

 

Ich habe (noch ausschüttende) ETF's und seit kurzem ein Darlehen an eine GmbH mit einem festen Zinssatz vergeben.

 

Sowohl (hoffentlich) die ETF's, als auch die Erträge aus dem Darlehen würden dieses Jahr den Pauschbetrag übersteigen. Daher werde ich die ausschüttenden ETF's zunächst mal durch thesaurierende ersetzen.

 

Ich würde der Einfachheit halber den Freistellungsauftrag an den Broker zurückziehen; damit wird der fällige Betrag der ETF's vom Broker ja direk abgeführt!?

 

Nun aber die Frage: Wie gebe ich die Erträge aus dem Darlehen in der Steuererklärung an? Die GmbH wird mir ja kaum eine Steuerbescheinigung ausstellen können...

 

Und: muss ich die Erträge der ETF's auch angeben, auch wenn die Steuer durch den Broker bereits abgeführt wurde?

 

Bei Elster habe ich auf die Schnelle jetzt nichts gefunden.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 20 Minuten schrieb lergal:

Nun aber die Frage: Wie gebe ich die Erträge aus dem Darlehen in der Steuererklärung an? Die GmbH wird mir ja kaum eine Steuerbescheinigung ausstellen können...

 

Wenn sie Steuer einbehält, dann schon. Ansonsten in Anlage KAP, „Kapitalerträge, die nicht dem inländischen Steuerabzug unterlegen haben“.

 

vor 21 Minuten schrieb lergal:

muss ich die Erträge der ETF's auch angeben, auch wenn die Steuer durch den Broker bereits abgeführt wurde?

 

Nein, mit der Abgeltungssteuer ist das normalerweise erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Super, danke.

 

Also einfach unter "Kapitalerträge, die nicht dem inländischen Steuerabzug unterlegen haben" (Zeile 14, Anlage KAP) den Ertrag aus dem Darlehen eintragen.

 

Den Pauschbetrag berücksichtigt das FA dann automatisch? Müsste ja dann unter "Sparer-Pauschbetrag", Zeile 13 (In Anspruch genommener Sparer-Pauschbetrag, der auf die in der Anlage KAP nicht erklärten Kapitalerträge entfällt) einfach eine Null eintragen, richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bei dem Darlehen musst du auch beachten, dass es in dem Jahr zu versteuern ist, wenn die Zinsen deinem Konto gut geschrieben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Minuten schrieb bobby13:

Bei dem Darlehen musst du auch beachten, dass es in dem Jahr zu versteuern ist, wenn die Zinsen deinem Konto gut geschrieben werden.

 

Ja, ist klar, danke. Erträge gehen ab diesem Jahr ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0