Sign in to follow this  
Followers 0

Alter BSV von 2004, einzahlen und Darlehen ablehnen?

  • Bausparen
  • Einzahlung
  • Kredit
  • Darlehen
  • Strategie

Posted · Edited by smarttrader

@mod bitte verschieben, falsches Unterforum

 

Bei der jährlichen Übersicht kam auch mal wieder Post vom vergessenen BSV bei der Schwäbisch Hall. Fuchs 4 Promille.

 

2004 abgeschlossen, 1% Guthaben Zins, 4% Darlehen Zins, 100K Bausparsumme, aktuelles Guthaben 10072,34 Euro.

 

Gedanklich hatte ich das Geld bereits als verschenkt gesehen, da der BSV einfach grottenschlecht ist.

 

Aber mir kam folgende Idee:

ab 40 000 kann ich ein Darlehen annehmen oder vom Treuebonus Gebrauch machen. Laut dem dazugehörigen Vertrag, wir der Zins dann nur verdoppelt. Irgendwie steht in mein Notizen vonn 2004, vervierfacht aber im Vertrag steht 1% drin. Im anderen BSV steht tatsächlich 4-fach drin.

 

Sehe ich das richtig, das der Treuebonus bei der 40/60 Aufteilung ab 40k in Anspruchgenommen werden kann? Mindestsumme wird zumindest immer mit 40k aufgeführt. Einzahlung sind 20 Euro, wurde 2012 runtergesetzt. Es wird wohl immer 3 Monate rückwirkend die Bewertungszahl ermittelt und danach kann ich davon Gebrauch machen. Im Anschluss sind 12 Monate Wartezeit vorgesehen.

 

Die Bank sagt das es nicht geht, und ich lieber im anderen BSV umwandeln sollte. Klar gibt eine neue Abschlussgebühr.

 

Aktuell würde das möglich sein, 30k einzuzahlen. Wir haben unsere selbstbewohnte Wohnung noch beliehen, um auch das neue Haus etwas herzurichten. Bitte keine Diskussion, über Sinn von nicht zwingend notwendigen Sanierungen/Renovierungen bei einer weiteren Verschuldung. Ja wir haben uns übernommen... .

 

Folgende Rechnung stand aus.

 

Kündigen und mit Strafe raus gehen, laut BSV habe ich dann irgendwas bei 9400 raus. -6%

 

30 000 einzahlen, auf 40 000 2% sind irgendwas bei 41,5k(bisherige Zinsen werden rückwirkend verdoppelt).

 

30k Sondertilgung nutzen, was etwa 822 Euro Zinslast pro Jahr entspricht, auf 16 Monate entsprechend 1100 Euro. Positiver Fall, da 400 Euro mehr über sind.

 

Aber kann die BSV mir das wirklich verweigern? Oder ist das ein Denkfehler drin?

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Hat keiner dazu eine Meinung?

 

Der Bankberater sagt das er lieber empfehlen würde, den BSV zu splitten  und die 10k zu nehmen. meines Erachtens nach ist das denn ein neuer BSV und wieder 7 Jahre Sperre und erneute Gebühr.

 

Das Problem ist die ETW aus dem letzten Jahr. Der Verkauf würde mehrfach negativ sein. Ich müsste Spekulationssteuer zahlen, die ganzen Kosten (Notar usw. aus dem letzten Jahr) alle Renovierungskosten/Sanierungskosten sind beim Kaufpreis On Top, und die Wohnung würde dann ca. 46% über vergleichbare Objekte liegen.

 

Wir brauchen aber die Verkaufserlöse dringend, da momentan im Haus auch seit 2 Monaten alles still steht.

 

Vermieten möchten wir nicht, wir hatten jetzt Beratungsgespräche bei diversen Eigentümervertretungen, die auch offen damit werben, die Mietrendite nachweislich zu steigern. Aber ich weiss, wie bescheiden ich meine/unsere Vermieter fand, und es jedes mal mit ein Rechtsstreit endete.

 

Unser aktueller Plan ist momentan Kopf in Sand und hoffen, das sich was ergibt. Spaß beiseite, in 2 Jahren hätten wir in der Familie ein möglichen Mieter. Nur bis dahin wollten wir die gesamten Renovierungen durch haben und im Haus wohnen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0