Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Lohnt Brokerhopping?

  • Broker
  • Hopping
  • Vergünstigungen
  • Vorteile
  • Nachteile

Geschrieben

Hallo,

 

ich würde gern mal wissen, wie verfahrt ihr mit Brokerangeboten.

 

Ich z.B. habe schon recht lange ein Konto bei der Consorsbank sowie der DKB. Bisher hatte ich nur den Broker bei der Consorsbank aber nehmen wir mal an, dass ich einen ishare besparen will - als Beispiel einfach mal den DE0002635307.

 

Bei Consors gibt es eine Ausgabeaufschlag von 1,5% und bei der DKB einen Festpreis von 1,50€ - nun gibt es noch Anbieter wie Onvista, Diba usw. einige davon haben Neukundenangebote wie Guthaben und andere locken mit xx Monaten handeln eines bestimmten Anbieters ohne Gebühren. Was mich von der DKB etwas abhält ist, dass Bruchstücke verkaufen extrem umständlich bei denen ist.

 

Wechselt ihr nun hin und her, wenn mal ishares und mal comstage im Angebot sind oder lohnt sich ein solcher Wechselmarathon von Anbieter zu Anbieter nicht? Im Prinzip bin ich mit Consors sehr zufrieden aber bei einer Sparrate von 300€ im Monat sind es 54€ im Jahr, die würde ich bei einem anderen Broker für eine bestimmte Zeit nicht haben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von west263

Was hindert dich daran, bei dem Broker ein weiteres Depot zu eröffnen, bei dem Du deine favorisierten ETF zu einem annehmbaren Preis bekommst.

Niemand ist verpflichtet, permanent mit seinem Depotbestand wie ein Nomade von Broker zu Broker zu ziehen.

 

Meine Depots comdirect (Altbestand), ING (aktuell) und Flatex (2x Zockeraktien) hoppt nirgends hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich glaube ich habe da irgendwo einen Denkfehler - sicherlich kann ich mehrere Depots eröffnen und die aktuellen Angebote nutzen aber dann habe ich einen Teil bei Bank A , dann bei B etc.

 

Schmälert das nicht die Ergebnisse, wenn es sich um den gleichen Fonds handelt. Ich muss da nochmal drüber nachdenken, irgendwie denke ich wohl falsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 16 Minuten schrieb Bruce89:

Wechselt ihr nun hin und her, wenn mal ishares und mal comstage im Angebot sind oder lohnt sich ein solcher Wechselmarathon von Anbieter zu Anbieter nicht?

Ich wechsle nicht, um günstigere Konditionen zu bekommen. Habe aber mehr als ein Depot und habe schon gewechselt, um Prämien / bzw gute TG-Konditionen mitzunehmen.

 

vor 2 Minuten schrieb Bruce89:

Schmälert das nicht die Ergebnisse, wenn es sich um den gleichen Fonds handelt.

Nein, warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gerade eben schrieb Bruce89:

Ich glaube ich habe da irgendwo einen Denkfehler - sicherlich kann ich mehrere Depots eröffnen und die aktuellen Angebote nutzen aber dann habe ich einen Teil bei Bank A , dann bei B etc.

Ja. Wo liegt das Problem?

 

Zitat

Schmälert das nicht die Ergebnisse, wenn es sich um den gleichen Fonds handelt.

Nein, wieso? (Voraussetzung: Die Depots sind alle kostenfrei.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Same here. Ich habe mehrere Depots und kaufe immer bei dem Broker bei dem es gerade am günstigsten ist. Der Bestand bleibt dann auch bei diesem Broker solange es keinen Grund gibt diesen zu übertragen (bspw. eine lohnende Depotübertragsaktion oder ein geplanter Verkauf über einen anderen Broker). Ansonsten verwalte ich meine Wertpapiere in Portfolio Performance.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 21 Minuten schrieb Bruce89:

Was mich von der DKB etwas abhält ist, dass Bruchstücke verkaufen extrem umständlich bei denen ist.

Wie oft kommt es denn vor, dass du Bruchstücke verkaufst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Bruce89

Vergesst es einfach - ich glaube ich bin heute nicht auf der Höhe - habe in meinem Kopf die Prozentrechnung völlig durcheinander gebracht. Ihr habt Recht, bei kostenlosen Depots ist es egal. Bin bei den Aktionen durcheinander gekommen, mir ging es eher darum, ob ihr bei den ETF Aktionen (3 Monate kostenlos handeln) etc. hinterher seit oder eher bei dem aktuellen bleibt. Ansonsten hätte man irgendwann ein ziemlich zerstückeltes Depot.

 

Wie gesagt - falsch gedacht - danke für die Hinweise.:D

 

Der Gedanke kam wohl einfach daher, da ich es eigentlich nicht mag so viele unterschiedliche Konten zu haben und auch beim Depot hätte ich lieber einen Gesamtwert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 22 Minuten schrieb Bruce89:

 

Der Gedanke kam wohl einfach daher, da ich es eigentlich nicht mag so viele unterschiedliche Konten zu haben und auch beim Depot hätte ich lieber einen Gesamtwert.

 

Kannst ja deine Depots z.B. bei der DKB einbinden ins Multibanking. Dann siehst du den Gesamtwert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb Bruce89:

Der Gedanke kam wohl einfach daher, da ich es eigentlich nicht mag so viele unterschiedliche Konten zu haben und auch beim Depot hätte ich lieber einen Gesamtwert.

Neben dem genannten Multibanking gibt es ja auch Tools, mit denen man die Buchführung parallel dazu machen kann.

 

Die finde Ich einfach sehr nützlich, weil man da besser analysieren kann als in den mir bekannten Depotinterfaces. Und man umgeht, eben die von dir gefürchtete Problematik.

Portfolio Performance wäre ein Beispiel für ein solches Tool.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb FelixW:

Neben dem genannten Multibanking gibt es ja auch Tools, mit denen man die Buchführung parallel dazu machen kann.

Lege doch einfach bei my Onvista ein Musterdepot an, dann hast du immer alles auf einen Blick.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Noch_Neu_Hier:

Lege doch einfach bei my Onvista ein Musterdepot an, dann hast du immer alles auf einen Blick.

Ist doch auch genau so ein tool. Nur fand Ich persönlich PP doch mehr das, was Ich wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke für eure Tipps - wie gesagt, ich habe da vorhin einiges durcheinander gehauen. Ein Kollege hat mir nur von seiner Strategie erzählt - er nimmt jeden Aktion ETF in Anspruch und hat wohl jetzt mehrere kleinere (so bis 1000€) Positionen - das erschien mir nicht sinnvoll.

 

 

Ich schaue mir mal das Onvista Musterdepot an sowie das Programm -danke für den Tipp - wobei ich dann auch gleich eine Software wie Mein Geld in Betracht ziehen könnte aber die ist nicht kostenlos und open source.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0