Schlumich

Asset Allocation - Wo rechnet ihr REITs rein?

Posted

Eine Frage, die mich schon länger umtreibt und wo ich gerne einmal eine Einschätzung von Leuten hören würde, die ebenfalls in REITs investieren:

 

Rechnet ihr die REITs in eurer Asset Allocation in den Bereich Aktien oder eher in den Bereich Immobilien (also gleichzusetzen mit einer vermieteten Immobilie)?

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Für mich ist es eine Aktie, jederzeit frei Handelbar und Austauschbar.

 

Share this post


Link to post

Posted

Immobilien-Aktien. Für mich eine eigene Kategorie mit wünschenswerten Eigenschaften (und nicht nur eine Branche).

 

Wenn ich mich entscheiden müsste: Ganz klar eine Aktie und keine vermietete Immobilie.

Share this post


Link to post

Posted

Ich habe in RK3 auch eine separate Kategorie "REITs". Physische Immobilien würde ich in RK2 einordnen.

Share this post


Link to post

Posted

es sind Aktien, aber Vorsicht, sie sind anders als andere Aktien.

 

Ghost_69 :-*

Share this post


Link to post

Posted · Edited by capo

Share this post


Link to post

Posted

Immos. Im Kern sind die auch nichts anderes als ein diversifiziertes Immo-Portfolio, das seine Gewinne aus Mieteinnahmen seiner Mieter bezieht. Gerade auch, weil sie gezewungen sind 90% auszuschütten. Im Endeffekt denk ich mir aber derzeit, dass es eigentlich egal ist wo man die einordnet. Interessant wäre es gewesen, wenn noch eine große Antikorrelation zwischen Aktien und Immos bestehen würde, aber nach den Daten die mir derzeit bekannt sind ist das alles nur noch ein Verflechtung. Wenn es kracht, dann kracht es überall. 

Ich würde aber auch physische Immos in RK3 einrechnen, weil ich mich nicht mehr der Illusion hingeben will mir die schön zu reden, was das Risiko angeht. 

Share this post


Link to post

Posted

Ich rechne sie zu den Aktien.

 

Um es noch komplizierter zu machen ;), du könntest REITs auch den aktiv verwalteten Fonds zuordnen. Letztlich hat jede Zusammenfassung in Kategorien irgendwo einen Haken. Die Frage sollte nicht sein, was ist richtig, sondern eher, was ist hilfreich. Wenn du Diversifikation erreichen willst, ist es vermutlich nicht zielführend, einen REIT, eine Immobile und einen Immofonds zu kaufen.

Share this post


Link to post

Posted

Ein REIT hat eine gute Dividendenrendite.

Die Frage wäre: Wo und Wie könntest du das Kapital zur selben Rendite anlegen?

Das Wachstum und das der Dividenden ist begrenzt. Insofern ist es derzeit ähnlich einer AT&T Aktie oder einer Anleihe.

Wenn REIT dann sicher nicht 0815 Immobilien, sondern eher: Was wird in den nächsten 20 Jahren in den USA gebraucht. Und da heißt es: Seniorenheim/Ärzte/KH... 

Ein REIT ist absolut weit weg von einem verwalteten Fond. Ein REIT muss ganz bestimmte Bedingungen erfüllen und dafür wird er steuerlich bevorzugt und muss 90% Ausschüttung betreiben. Das hat weder mit Fond noch ETF zu tuen

Share this post


Link to post

Posted

vor 24 Minuten schrieb Yerg:

Ich rechne sie zu den Aktien.

 

Um es noch komplizierter zu machen ;), du könntest REITs auch den aktiv verwalteten Fonds zuordnen. Letztlich hat jede Zusammenfassung in Kategorien irgendwo einen Haken. Die Frage sollte nicht sein, was ist richtig, sondern eher, was ist hilfreich. Wenn du Diversifikation erreichen willst, ist es vermutlich nicht zielführend, einen REIT, eine Immobile und einen Immofonds zu kaufen.

Genau um die Diversifikation geht es mir. Das Problem dabei ist, dass ich unwillig bin, mir eine Miet-Immobilie ans Bein zu binden (auch wenn das eine sinnvolle Option wäre - vorausgesetzt man findet heute noch ein gutes Angebot in guter Lage).

Ich sehe REITs leider auch eher in der Aktienecke und maximal als Diversifikation im High Yield Aktien Bereich...

 

 

vor 3 Minuten schrieb Portfolio2055:

Ein REIT hat eine gute Dividendenrendite.

Die Frage wäre: Wo und Wie könntest du das Kapital zur selben Rendite anlegen?

Das Wachstum und das der Dividenden ist begrenzt. Insofern ist es derzeit ähnlich einer AT&T Aktie oder einer Anleihe.

Wenn REIT dann sicher nicht 0815 Immobilien, sondern eher: Was wird in den nächsten 20 Jahren in den USA gebraucht. Und da heißt es: Seniorenheim/Ärzte/KH... 

Dass REITs eine gute Dividendenrendite haben ist mir durchaus bewusst. Und natürlich habe ich mir deswegen auch ein paar REITs ins Depot gelegt.

 

Ich wollte an dieser Stelle aber gar keine Diskussion vom Zaun brechen, welcher REIT jetzt der Beste ist (bzgl. Seniorenheim/Ärzte/KH...  könnte man trefflichst streiten, ob bspw. eine Omega Healthcare perspektivisch eine gute Option ist oder nicht (Disclaimer: habe sie mit geringer Positionsgröße im Depot, werde aber erst mal nicht aufstocken).

 

Mir ging es tatsächlich um die Frage, wie ihr es seht, ob REITs zur Diversifikation des Gesamt-Portfolios (--> AKtien/Anleihen/Edelmetalle/Immobilien) dienen können oder ob ich damit "nur" meinen Aktienteil im Portfolio diversifiziere. Wenn ich mir hier eure Rückmeldungen anschaue (danke dafür), sehe ich, dass meine Einschätzung der Euren sehr ähnlich ist.....

Share this post


Link to post

Posted

Für mich ist ein REIT eine Aktie ähnlich einer AT&T einer BAT oder MO. Oder besser als Kapitalbindung an Anleihen.

Wenn ich nicht weis wohin oder wenn ich Kapital x mit x Rendite vergütet haben möchte, dann hat ein REIT seine Vorzüge.

Will ich aber: Wachstum und steigende Dividenden so ist ein REIT nicht der Ort. Diversifikation ist gut und schön, muss aber ins Marktumfeld passen. 

Derzeit passt weder ein REIT noch eine Anleihe noch TG rein. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Stunden schrieb Schlumich:

Mir ging es tatsächlich um die Frage, wie ihr es seht, ob REITs zur Diversifikation des Gesamt-Portfolios (--> AKtien/Anleihen/Edelmetalle/Immobilien) dienen können oder ob ich damit "nur" meinen Aktienteil im Portfolio diversifiziere.

Die Fragestellung ist in der Form merkwürdig. Wenn ich "nur" meinen Aktienteil diversifiziere, verbessert sich doch die Diversifikation des Gesamtportfolios auch?

 

Wieso willst du zur Diversifikation zwischen Aktien und Immobilien unterscheiden? REITs sind halt beides. Irgendwie vermischt du da die Form der Beteiligung mit der Frage, woran du dich beiligen möchtest.

Share this post


Link to post

Posted

vor 22 Stunden schrieb Yerg:

Wieso willst du zur Diversifikation zwischen Aktien und Immobilien unterscheiden? REITs sind halt beides. Irgendwie vermischt du da die Form der Beteiligung mit der Frage, woran du dich beiligen möchtest.

Es kommt schon darauf an, womit die Korrelation höher ist, mit Aktien oder Immobilien. Ich habe mir schon eine ähnliche Frage gestellt, nämlich ob ich Minenaktien dem Rohstoff- oder dem Aktienteil meines Portfolios zurechnen soll. Davon hängt am Ende ggf. die größe der Position ab, wenn man die nach der Anlageklassenaufteilung ausrichtet.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now