Sign in to follow this  
Followers 0

Langristiger ETF-Sparplan - Fragen zur ETF-Wahl und Einmalanlage

  • ETF
  • Sparplan
  • Depotbewertung
  • langfristig
  • Auswahl
  • Einmalanlage
  • Strategie

Posted

1. Erfahrungen mit Geldanlagen

Nahezu keine. 

 

2. Darstellung von bereits vorhandenen Fondspositionen (ISIN angeben)

MSCI World (IE00B4L5Y983) - ca. 4k

EM (IE00B0M63177) - ca. 1k

 

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage

Ist durchaus vorhanden, dennoch möchte ich es möglichst einfach halten. Wenn es Sinn macht, investiere ich gerne bis zu 3h pro Woche.

 

4. Risikotyp/Risikobereitschaft/Umgang mit Verlusten

Moderat, ich denke schon, dass ich Verluste eine Zeit aussetzen kann. Trotzdem möchte ich nicht hoch riskant investieren.

 

Optionale Angaben:

1. Alter

29

 

2. Berufliche Situation

Angestellter (ÖD)

 

3. Sparer-Pauschbetrag ausgeschöpft?

Nein

 

Über meine Fondsanlage

1. Anlagehorizont

Ich möchte auf jeden Fall langfristig anlegen um vorallem für die Rente vorzusorgen.

Ggf. möchte ich aber in einigen Jahren auch mal eine Immobilie erwerben. Da ich dazu allerdings noch nichts genaueres weiß, möchte ich dem Geld auch nicht nur auf dem Tagesgeldkonto zusehen wenn es weniger wird.

Darum will ich investieren, aber nicht alles in ETFs stecken.

 

2. Zweck der Anlage

Altersvorsorge, Vermögensaufbau, irgendwann vllt. Immobilienkauf

 

3. Einmalanlage und/oder Sparplan?

Einmalanlage von ca. 20k, die ich auf dem Tagesgeldkonto angespart habe.

Anschließend dann Sparplan von ca. 500€ pro Monat

 

 

Hallo zusammen,

ich lese nun schon länger mit und habe nun ein paar Fragen, wo ich mir sicher bin, dass die Experten mir weiterhelfen können.

Wie oben beschrieben habe ich aktuell die o.g. ETFs, die ich über meinen Broker OnVista bespare. Da ich insgesamt auf dem Tagesgeldkonto ca. 20k angespart habe, würde ich diese nach und nach gerne investieren.

Deshalb habe ich auch aktuell einen Sparplan von 1,2k monatlich laufen, und somit höhere Sparraten als langfristig geplant. Langfristig möchte ich dann 500€ / Monat sparen.

Ich habe mir gedacht, ich mache die "klassische" 70/30 Aufteilung in MSCI World/ EM, wo mir allerdings der EM-Anteil etwas zu groß war und ich deshalb eher 75/25 investiert habe.

Für die ETFs habe ich mich relativ schnell entschieden, da es mir wichtig war überhaupt anzufangen und nicht noch monatelang zu recherchieren. Außerdem sind diese bei meinem Broker kostenlos zu besparen.

 

Insbesondere da mein Freibetrag nicht ausgeschöpft wird, bin ich mir allerdings mit meiner ETF-Wahl nicht mehr sicher. Meine Idee war deshalb, dass ich den Sparplan stoppe und im Depot langfristig liegen lasse und stattdessen einen ausschüttenden ETF wähle. Gerade weil ich ja mehr Geld auf dem Tagesgeldkonto habe, das ich investieren will.

Macht es Sinn, dass ich z.B. stattdessen den Vanguard FTSE All-World (IE00B3RBWM25) bespare um meinen Freibetrag auszuschöpfen? Den EM ETF würde ich dann entweder auch stoppen oder reduzieren, da der Vanguard ja nur 10% EM enthält.

Bei meinem EM ETF von iShares bin ich mir auch nicht sicher, da bei dem die TD recht hoch ausfällt. Sollte man da eurer Meinung nach auch einen anderen besparen?

 

Ich möchte wirklich nicht wegen ein paar Euro ständig ETF oder Broker wechseln, sondern das ganze recht einfach halten. Trotzdem geht es da ja um etwas mehr Geld, gerade weil ich bestimmt 35-40 Jahre sparen möchte.

Oder lohnt sich das ganze eurer Meinung nach nicht und ich sollte alles so lassen wie bisher?

Was würdet ihr mir mit den 20k empfehlen? Gleich All-In gehen oder über mehrere Monate/Jahre? verteilt investieren?

 

Ich bin euch sehr dankbar für die Hilfe und stehe für Rückfragen gern zur Verfügung!

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Klassischer Fall von Erbsenzählen.

 

World/EM war in der Vergangenheit performanter. ggü. All World Aber kann keiner sagen ob es in Zukunft auch so sein wird.

 

Im Endeffekt kannst du würfeln. Ich würde bei World/EM bleiben 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke für die Rückmeldung.

Also sollte es auch nicht notwenig sein meinen relativ teuren EM ETF (TER 0,75 und recht hohe TD) zu wechseln?

 

Da ich allerdings auch noch ca. 600€ vom Sparerpauschbetrag verfügbar habe könnte ich da ja schon einiges einsparen.

Trotzdem keinen anderen ETF kaufen und alles lassen wie bisher?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bei onVista könntest du auch komplett auf die Vanguard ETF (75% dev World + 25% EM) umstellen und die alten liegen lassen ohne zu verkaufen. Beide schütten nahezu quartalsweise aus.

 

 Du hättest dann nur MSCI und FTSE gemischt. Ich bin der Meinung, dass es völlig egal ist, solang du nicht eine perfekte Ländergewichtung haben möchtest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 10 Stunden schrieb mordek:

Bei onVista könntest du auch komplett auf die Vanguard ETF (75% dev World + 25% EM) umstellen und die alten liegen lassen ohne zu verkaufen. Beide schütten nahezu quartalsweise aus.

 

 Du hättest dann nur MSCI und FTSE gemischt. Ich bin der Meinung, dass es völlig egal ist, solang du nicht eine perfekte Ländergewichtung haben möchtest.

 

Bei OnVista gibt es allerdings nur den Vanguard FTSE All World zu besparen, wo der EM-Anteil bei nur 10% liegt.

Oder meinst du, dass ich auch noch den iShares EM mit einem kleinen Teil besparen soll, um so auf die 25 oder 30% zu kommen?

 

Das Mischen macht mir auch nichts aus, ich sehe das auch nicht so eng.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mir ist da ein Fehler unterlaufen. Dachte beide Vanguards wären sparplanfähig.

Du kannst per Sparplan auf den von Comstage EM oder iShares EM IMI wechseln.

 

Sonst musst du damit leben oder manuell kaufen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Den iShares EM IMI hatte ich garnicht auf dem Schirm, danke für den Tipp.

 

Ich würde dennoch gerne den Freibetrag ausschöpfen, weil ich da denke ich schon einiges an Gebühren sparen kann.

Insbesondere da ich ja auch noch ne größere Menge vom Tagesgeld investieren möchte.

 

Mein geplantes Vorgehen wäre also:

1) Aktuelle Sparpläne (MSCI World, EM, siehe oben) stoppen und im Depot liegen lassen

2) Sparplan auf den Vanguard IE00B3RBWM25 erstellen und meine größere Summe vom Tagesgeld verteilt auf mehrere Monate einzahlen um von den Ausschüttungen zu profitieren

3) ggf. noch eine kleinere Summe monatlich in EM investieren, um wieder auf 25-30% EM-Anteil zu kommen

 

Dann auf lange Sicht wohl wieder thesaurierende ETFs besparen, aber das kann ich mir dann immernoch überlegen.

 

Würdet ihr das so absegnen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 11 Minuten schrieb Andy-_:

Den iShares EM IMI hatte ich garnicht auf dem Schirm, danke für den Tipp.

 

Ich würde dennoch gerne den Freibetrag...

 

Den iShares IMI gibt es auch ausschüttend. Nur weil Du mit dennoch eingeleitet hast, es spricht dennoch nichts gegen Deinen Plan.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke, dann werde ich es so angehen, wenn sonst keine Einwände mehr kommen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0