Rückkehr nach DE - GKV + Zusatz

  • Ausland
  • Rückkehr
  • Versicherungen
  • GKV
  • PKV
  • Barmenia
  • Zusatzversicherung

Posted

Hallo allerseits, 

 

nächsten Monat geht es für mich nach mehreren Jahren im Ausland zurück nach DE. Krankenversicherungstechnisch stellt sich hier die Frage GKV oder PKV. Vor dem verlassen von DE war ich mehre Jahre bei der Barmenia im Tarif einsA Expert+ in der PKV. Im Ausland nun GKV + PKV Zusatz durch meinen Arbeitgeber. Partnerin ist im angestellten Verhältniss unter der Beitragsbemessungsgrenze und wird finanziell auch dort bleiben. Ich selbst weit darüber (alter 30 ohne Vorerkrankungen). Aufgrund der Kinderthematik in 1-2 Jahre tendiere ich aktuell zur GKV + privater Zusatz anstelle zurück in die PKV zu gehen. Ein Punkt hier neben der Thematik Kinder sind auch die sicherlich hohen Altersbeiträge. 

 

Als private Zusatz schaue ich mir aktuell:

  • ambulante Versorgung
  • stationäre Versorgung
  • Zahn 
  • Auslandsreisekranken

an. 

Aktuell habe ich mir nur Angebote von der Barmenia eingeholt da ich hier aus meiner PKV Zeit mit den Leistungen und dem Umgang recht zufrieden war. Bin aber für andere Anbieter offen. Leistung ist mir weitaus wichtiger als Preis. 

 

Für eure Kommentare, Anregungen und Hinweise wäre ich euch sehr dankbar. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Thomas_384

Hast du dir die Barmenia auf Eis gelegt? Oder bist du komplett raus? Wenn bei Barmenia auf Eis, wäre ggf. interessant was diese so zu bieten haben angesichts, ggf. niedrigerem Eintrittsalter und Gesundheitshistorie.

 

Bei Ambulant musst du genauer werden, was du das haben willst. 

 

Oft werden bei der GKV Zusatz unter Ambulant dann Heilpratkiker, etc. verkauft mit Kostendeckel von z.B. 2.000 pro Jahr / 2 Jahre. Aus meiner persönlichen Sicht eher weniger interessant.

Was anderes sind die Amublanten Zusatzversicherunge die dich in der Praxis zum Privatpatienten machen, die spielen aber dann alleine bei > 100 Euro im Monat bei circa Mitte 30.

 

Hier mal ein Faden dazu (hatte ich mir auch mal angeschaut):

 

Krankentagegeld hast du noch vergessen, wenn dein Arbeitgeber dir im Krankheitsfall nicht entsprechend über die 6 Wochen weiterzahlt.

 

Bei mir war die Prio so (Freiwillig bei TK versichert):

1. Krankentagegeld

2. Auslandsreise 

3. KKH Zusatz (wurde bei mir der Arag 262)

4. Zahn (debatable, viele sagen, dass ist ein Geldtauschgeschaeft habe trotzdem eine gemacht, Vergleichsrechner en masse dazu verfügbar)

5. Ambulant (habe ich nicht abgeschlossen, nachdem ich mir da angeschaut habe war der Preis ggu. der Leistung unintressant)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Du solltest auch noch bedenken, dass die Zusatzversicherungen auch eine Menge Geld kosten zzgl. zur GKV-Absicherung.

Ich würde hier mal die Kosten für GKV plus Zusatzversicherungen vergleichen mit einer Voll-PKV inkl. 2 Kindern. Auch der ArbG beteiligt sich an den Kosten für die PKV der Kinder, wenn der Betrag für dich noch nicht ausgeschöpft ist.

Da ist man häufig auch in ähnlichen Größenordnungen unterwegs.

 

Ich bin selbst auch in der PKV und sehe das Thema primär nicht als Kostenthema, sondern eher als Leistungsthema. Ich will im Zweifel optimal versorgt sein, da stören mich auch etwas höhere Kosten nur bedingt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 7 Stunden von lacerator1984:

Du solltest auch noch bedenken, dass die Zusatzversicherungen auch eine Menge Geld kosten zzgl. zur GKV-Absicherung.

Ich würde hier mal die Kosten für GKV plus Zusatzversicherungen vergleichen mit einer Voll-PKV inkl. 2 Kindern. Auch der ArbG beteiligt sich an den Kosten für die PKV der Kinder, wenn der Betrag für dich noch nicht ausgeschöpft ist.

Da ist man häufig auch in ähnlichen Größenordnungen unterwegs.

 

Ich bin selbst auch in der PKV und sehe das Thema primär nicht als Kostenthema, sondern eher als Leistungsthema. Ich will im Zweifel optimal versorgt sein, da stören mich auch etwas höhere Kosten nur bedingt.

Aktuell ist GKV + Zusatz definitiv teurer. Selbst bei 1-2 Kinder ist die PKV sicherlich auch noch ok bei besserer Leistung. Ab 50+ wird das Ganze dann allerdings kostentechnisch dezent verrückt und somit die GKV + Zusatz wieder attraktiv. Ich habe einfach keine Lust im hohen Alter wirklich hohe Beiträge zahlen zu müssen oder aber die Leistungen arg zu beschneiden wenn ich sie bräuchte und trotzdem noch immer relativ viel zu zahlen. Der Altersentlasstung der PKVs welche oft angeboten wird traue ich nur bedingt. 

 

Die 4-5 Jahre PKV Anfang/Mitte der 20er waren top, aber der Wechsel zurück in die GKV wird sich wohl nur jetzt nochmal bieten, denn nachhaltig für ein paar Monate unter die BBG wird selbst mit einer 50%Stelle sehr schwer. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Und woher kannst Du die Beitragsentwicklung in PKV und GKV prognostizieren?

Die GKV sah in den letzten Jahren im Durchschnitt schlechter aus.

 

Wenn Du so deutlich über der BBG verdienst, sind auch etwas höhere Beiträge zu schultern. Aber das ist sicher auch Geschmackssache und eine Frage der Prioritäten im Leben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Können wir bitte das PKV vs. GKV Thema hier lassen? Dafür gibts doch x andere Threads.

 

Soweit ich gelesen habe gibt es nun schon seid Jahren einen Schwund an Neuversicherten in der PKV. Dazu die Nullzinsen und die kürzlichen Gestzesänderungen, dass für mehr Menschen die GKV attraktiver gemacht wird die früher in der PKV waren (Staatsmitarbeiter, Selbstständige). Ich schaue einfach mal bei mir links und rechts und bei meinem Bekanntenkreis (ich nehme nur die mit >80.000 Jahresgehalt). Da ist seid Jahren keiner mehr neu in die PKV gegangen obwohl Musterkunde (jünger 30, Single, Gutverdiener). Früher (so vor 10-15 Jahren) war das noch gang und gebe. Das jeder seine Kosten für sich selber zahlt habe ich Schwierigkeiten das nachzuvollziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 12.4.2019 um 17:14 von Thomas_384:

Können wir bitte das PKV vs. GKV Thema hier lassen? Dafür gibts doch x andere Threads.

Irgendwie komisch, dass manche versuchen, diese Diskussion zu unterdrücken - und dann aber ausführlich von ihren Erfahrungen berichten und die PKV dabei nicht besonders positiv weg kommt. 

 

Dabei hat der OP explizit nach GKV vs. PKV gefragt. Wenn seine Frage bereits beantwortet wurde, dann poste doch einen Link und gut ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 11.4.2019 um 23:03 von Dudelinode:

Aktuell ist GKV + Zusatz definitiv teurer. Selbst bei 1-2 Kinder ist die PKV sicherlich auch noch ok bei besserer Leistung. Ab 50+ wird das Ganze dann allerdings kostentechnisch dezent verrückt und somit die GKV + Zusatz wieder attraktiv. Ich habe einfach keine Lust im hohen Alter wirklich hohe Beiträge zahlen zu müssen oder aber die Leistungen arg zu beschneiden wenn ich sie bräuchte und trotzdem noch immer relativ viel zu zahlen. Der Altersentlasstung der PKVs welche oft angeboten wird traue ich nur bedingt. 

 

Die 4-5 Jahre PKV Anfang/Mitte der 20er waren top, aber der Wechsel zurück in die GKV wird sich wohl nur jetzt nochmal bieten, denn nachhaltig für ein paar Monate unter die BBG wird selbst mit einer 50%Stelle sehr schwer. 

Die BBG ist für die Frage der Versicherungspflicht in der GKV nicht die relevante Größe, sondern es ist die JAEG. Beide Beträge können aber im Einzelfall identisch sein. Bitte noch einmal vergleichen, ob vorstehende Aussage dann noch zutrifft. Ansonsten: Ich persönlich hatte mir die gleichen Fragen gestellt und bin zu dem Entschluss gekommen, in die PKV zu gehen. Auch die GKV wird selten günstiger; jedes Jahr wird die BBG angehoben (hier ist die BBG relevant). 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now