Sign in to follow this  
Followers 0

Robo ETF als Ergänzung zu (ETF-)Portfolio?

  • ETF
  • Robo
  • Ergänzung
  • Depot

Posted · Edited by aktiennoob

Hallo,

 

ich überlege, ob ich folgenden Robo/Automations-ETF in mein Portofolio aufnehme:

Legal & General Global® Robotics and Automation UCITS ETF - USD ACC (WKN: A12GJD)

 

Ansonsten besteht mein ETF-Portfolio, das streng regelmäßig bespart wird, aus MSCI ACWI (60%), Nasdaq 100, Euro Stoxx 600 und Eurozone Government Bond UCITS ETF (DBX0AC). Daneben habe ich noch einen offenen Immobilienfonds zur Diversifikation. Letzterer wird aber nicht regelmäßig bespart, sondern ggfs. manuell erhöht.

 

Einerseits bin ich zwar kein großer Fan von Branchen ETFs, aber ich schätze die Automatisierungs- und Robobranche in den nächsten 40 Jahren extrem stark ein. Und ich gehe auch von einer Überperformance gegenüber dem World-Index aus.

 

Der obige Robo-ETF ist auch der einzige aller Robotik-ETFs, der mir zusagt. Andere enthalten z.B. Firmen, die zwar KI und Automatisierung nutzen, aber nicht selbst entwickeln oder herstellen.

Was haltet ihr davon? Als Einmalanlage (ggfs. auch über 12 Monate gesplittet, da stark volatil) oder auch regelmäßig bespart?


Ggfs. würde ich diesen Robo ETF auch völlig getrennt von der regelmäßigen ETF-Sparplan-Strategie sehen und als weitere Anlage mit 5 bis 20 Jahreshorizont zusätzlich betreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 20 Minuten von aktiennoob:

Was haltet ihr davon? Als Einmalanlage (ggfs. auch über 12 Monate gesplittet, da stark volatil) oder auch regelmäßig bespart?

Was soll man dazu schreiben? Es ist halt eine Branchenwette. Die kann aufgehen oder in die Hose gehen.

Wenn man allerdings von einer Überperformance ausgeht (warum?), dann wäre es dumm, das nicht zu machen. Es wäre dann aber unverständlich, warum man nicht alles in diesen Outperformer steckt.

 

vor 23 Minuten von aktiennoob:

Ggfs. würde ich diesen Robo ETF auch völlig getrennt von der regelmäßigen ETF-Sparplan-Strategie sehen...

Und was bringt es Dir, irgendetwas getrennt zu sehen? Es bleibt ein Teil Deines Vermögens. Da kannst Du mentale Buchführung betreiben soviel Du willst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by aktiennoob

vor 3 Minuten von Schwachzocker:

Was soll man dazu schreiben? Es ist halt eine Branchenwette. Die kann aufgehen oder in die Hose gehen.

Wenn man allerdings von einer Überperformance ausgeht (warum?), dann wäre es dumm, das nicht zu machen. Es wäre dann aber unverständlich, warum man nicht alles in diesen Outperformer steckt.

 

Und was bringt es Dir, irgendetwas getrennt zu sehen? Es bleibt ein Teil Deines Vermögens. Da kannst Du mentale Buchführung betreiben soviel Du willst.

Naja die Trennung ist nicht nur mental. Der ETF-Sparplan wird strikt eingehalten (keine Aussetzer) und die Sparquote nur beibehalten oder erhöht, aber nicht verringert. Die ETFs sind auch nicht per Stop-Loss abgesichert. Ein vorzeitiger Verkauf ist auch ausgeschlossen.


Bei einer getrennten Investition in einen Robo-ETF gelten diese Bedingungen dann nicht. Ist dieser nach 10 Jahren gut gelaufen, dann kann er auch weg (wenn die weitere Zukunft meiner Meinung nach nicht mehr positiv wäre). Außerdem würde ich diesen auch nicht unbedingt unendlich besparen und ggfs. zusätzlich per Stop-Loss besichern.


Warum nicht alles in den Robo ETF? Zu riskant. Ich muss ja schließlich nicht recht haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Schwachzocker

vor 7 Minuten von aktiennoob:

Naja die Trennung ist nicht nur mental.....

Doch!

Dieser ETF gehört dann zu Deinem Gesamtvermögen, und steigende oder fallende Kurse wirken sich entsprechend auf Dein Gesamtvermögen aus. Daran ändert sich auch nichts, wenn Du diese ETF nach anderen Bedingungen besparst.

 

vor 7 Minuten von aktiennoob:

Warum nicht alles in den Robo ETF? Zu riskant. Ich muss ja schließlich nicht recht haben.

Du sagst es! Aber irgendetwas lässt Dich glauben, dass Du mit hinreichender Wahrscheinlichkeit recht hast. Was das ist, sagst Du uns nicht.

Du hast also ein Gefühl, und wir sollen Dir sagen, was wir davon halten? Nichts!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mir gehts weniger um die allgemeine Beurteilung einer Branchenwette, sondern um eine konkrete Beurteilung diesen eines ETFs.

 

Also: Wenn ich in die Robotik-/Automatisierungsbranche investieren will, ist dieser ETF dann in Ordnung oder was spricht gegen konkret diesen ETF?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 7 Minuten von aktiennoob:

Also: Wenn ich in die Robotik-/Automatisierungsbranche investieren will, ist dieser ETF dann in Ordnung oder was spricht gegen konkret diesen ETF?

nicht allzu viele hier haben vor, in diese Branche einzeln zu investieren.

Vielleicht solltest Du mal die weiteren verfügbaren Robo ETF angeben, die Du schon ausgeschlossen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ausgeschlossen habe ich:

Rise of the Robots Index

iSTOXX® FactSet Automation & Robotics Index

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe den von ishares automatation and robotics als Branchenwette laufen 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Minuten von Portfolio2055:

Ich habe den von ishares automatation and robotics als Branchenwette laufen 

na das ist doch super.

 

Jetzt kannst Du ja @aktiennoobsagen, warum Du genau dieser ETF und er kann uns sagen, warum er diesen ETF nicht möchte und stattdessen den Legal & General favorisiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Weil mir in diem iShares viel zu wenig Robo-/Automatisierungstechnologie steckt. Teilweise sind das einfach nur Chiphersteller ohne Fokus auf Robo/Automatisierung oder sonstige Industrieunternehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich sehe das mit den Chips etwas anders, ohne Chips wird jede Automatisierung/Digitalisierung schwierig. Deswegen stört mich der Verhältnismäßig hohe Anteil nicht. Zumal es nicht die 0815 Intel oder Cisco Micron sind, sondern spezialisierte zt Nischenhersteller....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wie Asmedia? Die meines Wissens hauptsächlich Chipsätze für Peripherie-Geräte machen?


Was ist mit iRobot, etc. Sollten die in einem solchen Index nicht vertreten sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wenn ich wirklich Unternehmen möchte die wirklich Roboter produzieren, dann gehört auch zb Fanuc dazu.

 

Ich möchte aber die Unternehmen, die das know how haben um die benötigten Teile oder Software bereitstellen.

 

Wäre ich von einem einzelnen Roboterunternehmen überzeugt, dann würde ich mir iRobot oder Fanuc als Aktie kaufen.

 

Die Top 10 aus dem ishares halte ich für ausichtsreicher als im LG. Er enthält einfach auch viele Unternehmen die gerade ein gutes Momentum an der Börse genießen zb Xilinx, Servicenow, Nementschek.

 

Aber ich denke das ist Geschmacksache. Wenn der LG dich überzeugt, besteht kein Grund ihn nicht zu besparen.

 

Du wirst hier halt nicht viele finden, die außerhalb von Kommer ergänzen oder andere Wege gehen. Vielleicht outen sie sich auch nicht. Wer gewinnt steht in 30 Jahren fest. 

 

Als Solide Basis einen MSCI World und dann Ergänzungen um Trends/Momentum zu folgen halte ich nicht für falsch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ja, wahrscheinlich wird man mit keinem ETF 100% glücklich, aber um alle Unternehmen, die ich gerne halten würde, zu kaufen, fehlt dann doch die nötige Investitionssumme.


Insofern muss man sich wohl einfach mit dem ETF mit der größten Schnittmenge mit den eigenen Präferenzen anfreunden. Dies ist bei mir eben eher der LG.

Was mich aber am LG wirklich stört, sind zwei Dinge: 1) die relativ hohe TER von 0,8% 2) dass es keine aktuelle, vollständige Liste mit allen gehaltenen Unternehmen gibt (zumindest finde ich keine).

 

Danke für deine Antworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Stunden von aktiennoob:

Was mich aber am LG wirklich stört, sind zwei Dinge: 1) die relativ hohe TER von 0,8% 2) dass es keine aktuelle, vollständige Liste mit allen gehaltenen Unternehmen gibt (zumindest finde ich keine).

 

"Download full fund holdings" sollte Dir alles geben, was Du suchst ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0