Sign in to follow this  
Followers 0

Thesaurierende vs. Ausschüttende Etfs

  • Thesaurierend
  • Ausschüttend
  • ETF
  • Vergleich

Posted

Hallo,

 

ich habe ein kleines Verständnisproblem bei thesaurierenden und ausschüttenden Etfs.

Folgendes ist mir klar: Die Aktien im abgebildeten Index schütten teilweise Dividenden aus. Bei thesaurierenden Etfs werden diese Erträge über das Jahr hinweg immer wieder neu angelegt, sodass das Fondvolumen steigt und somit auch der Wert meiner Anteile. Bei ausschüttenden Etfs werden die Erträge jährlich ausgezahlt.

Jetzt zu meiner Frage: Müsste der Wert eines thesaurierenden Etfs dann nicht prozentual stärker Ansteigen im Gegensatz zu einem Ausschüttenden? Dies darf doch nicht der Fall sein, da der Etf immer in gleichem Maße wie der Index steigen sollte.

 

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Share this post


Link to post

Posted

22 minutes ago, RabeRudi said:

Bei thesaurierenden Etfs werden diese Erträge über das Jahr hinweg immer wieder neu angelegt, sodass das Fondvolumen steigt und somit auch der Wert meiner Anteile. Bei ausschüttenden Etfs werden die Erträge jährlich ausgezahlt.

Nein, durch die Thesaurierung steigt das Fondsvolumuen nicht, sonst hättest du ja Geld erschaffen, das zuvor nicht da war. Werden Dividenden ausgezahlt, so sinkt in Folge dessen der Kurs der Aktie entsprechend (Dividendenabschlag), da ein neuer Käufer ja nicht mehr das Recht auf die aktuelle Dividende hat. Für den ETF wäre damit die korrekte Aussage: Das Fondsvolumen sinkt bei einer Ausschüttung und dein Anteil wird entsprechend weniger Wert. Dafür bekommst du die Ausschüttung, welche auch in anderen Intervallen stattfinden kann etwa monatlich oder quartalsweise.

 

27 minutes ago, RabeRudi said:

Müsste der Wert eines thesaurierenden Etfs dann nicht prozentual stärker Ansteigen im Gegensatz zu einem Ausschüttenden?

Tut er auch.

 

28 minutes ago, RabeRudi said:

Dies darf doch nicht der Fall sein, da der Etf immer in gleichem Maße wie der Index steigen sollte.

Wenn du es direkt vergleichen willst, müsstest du Thesaurierer mit dem Performance-, Ausschütter mit dem Kursindex vergleichen. Zur besseren Vergleichbarkeit werden ETFs üblicherweise mit einem "Total Return Net"-Index verglichen, also es wird so getan, als ob ausgeschüttet, versteuert und wiederanglegt wurde. Für den Ausschütter wird das dann eben entsprechend umgerechnet.

Share this post


Link to post

Posted

Die meisten Indizes werden als "Kurs-Indizes" dagestellt (Dividenden werden rausgerechnet), Beispiel Eurostoxx50, andere als "Performance-Index", da wird die Dividende wieder reinvestiert, Beispiel DAX. Google mal nach dem DAX Kursindex und schau dir den Verlauf an.

Share this post


Link to post

Posted

Erstmal vielen Dank für eure Antworten. Das hat mir sehr geholfen.

Am 12.4.2019 um 20:20 von sigmabe:

Nein, durch die Thesaurierung steigt das Fondsvolumuen nicht, sonst hättest du ja Geld erschaffen, das zuvor nicht da war. Werden Dividenden ausgezahlt, so sinkt in Folge dessen der Kurs der Aktie entsprechend (Dividendenabschlag), da ein neuer Käufer ja nicht mehr das Recht auf die aktuelle Dividende hat. Für den ETF wäre damit die korrekte Aussage: Das Fondsvolumen sinkt bei einer Ausschüttung und dein Anteil wird entsprechend weniger Wert. Dafür bekommst du die Ausschüttung, welche auch in anderen Intervallen stattfinden kann etwa monatlich oder quartalsweise

Hierzu noch eine Frage. Ich glaube ich habe da was durcheinander gebracht. Nicht das Fondvolumen steigt, sondern das Investitionsvolumen des ETFs, oder?

Share this post


Link to post

Posted

vor 36 Minuten von RabeRudi:

Erstmal vielen Dank für eure Antworten. Das hat mir sehr geholfen.

Hierzu noch eine Frage. Ich glaube ich habe da was durcheinander gebracht. Nicht das Fondvolumen steigt, sondern das Investitionsvolumen des ETFs, oder?

Auch nicht, das Investitionsvolumen bleibt konstant, wie @sigmabe schon geschrieben hat.

Die Ausschüttungen der enthaltenen Aktien werden wieder angelegt - das ist in Summe ein Nullsummenspiel (bis auf evtl. Steuern). Bei einem ausschüttenden Fonds sinkt hingegen das Volumen um die Ausschüttung.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by RabeRudi

vor 2 Stunden von moonraker:

Auch nicht, das Investitionsvolumen bleibt konstant, wie @sigmabe schon geschrieben hat.

Die Ausschüttungen der enthaltenen Aktien werden wieder angelegt - das ist in Summe ein Nullsummenspiel (bis auf evtl. Steuern). Bei einem ausschüttenden Fonds sinkt hingegen das Volumen um die Ausschüttung.

Fondsvolumen = Summe ausgegebener Anteile * Marktpreis

=> bleibt bei thesaur gleich (Steuern außen vor gelassen), da der durch den Dividendenabschlag angefallene Verlust in gleicher Höhe wieder angelegt wird.

=> sinkt bei Ausschüttung um den Dividendenabschlag.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass bei der Thesaurierung mehr Anteile nachgekauft werden. Dadurch wächst die Anzahl der Aktien etc. im Fonds. Die Anzahl der Teilhaber bleibt aber nachezu kostant, wodurch jeder einzelne Teilhaber an einer größeren Stückzahl an Anteilen beteiligt ist.

Korrigiert mich bitte falls ich abermals falsch liege ;).

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Am 14.4.2019 um 15:45 von RabeRudi:

wodurch jeder einzelne Teilhaber an einer größeren Stückzahl an Anteilen beteiligt ist

Die Anzahl der ETF-Anteile bleibt immer gleich, egal ob ausschüttend oder thesaurierend. Die im Anteil enthaltenen Aktien werden mehr, davon siehst du aber nichts, das äußert sich nur dadurch, dass der Preis des ETFs nicht sinkt. 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0