simplywall.st - Fragen zur Aktienanalyse

Posted · Edited by HomerJay81

Moin,

 

ich bin kürzlich über folgende Seite gestolpert: https://simplywall.st

 

Hier findet man eine nette Zusammenstellung von Kennzahlen von über 75.000 Unternehmen. Optisch sehr schön aufbereitet und kostenlos. 

Es gibt hier auch die Möglichkeit nach verschiedenen Kriterien zu filtern. Damit habe ich ein wenig rumgespielt und vermeintlich unterbewertete Unternehmen gefunden.

Da ich mir nicht vorstellen kann, dass es so einfach ist, würde ich gern wissen, was ihr von solchen Zahlen haltet.


Taugen sie grundsätzlich dazu, um ein Unternehmen zu bewerten?

Was fehlt hier noch in der Betrachtung?

 

Machen wir es etwas konkreter - ich habe eine Beispielanalyse für die Allianz angehangen. Laut der Analyse liegt die derzeitige Bewertung ca. 40% unter dem eigentlichen Wert. 

Nun Frage ich mich, was bei dieser rein zahlenbasierten Analyse fehlt bzw. was man noch betrachten muss, bevor man sich zum Kauf entscheidet.

 

Ich besitze derzeit nur eine Amazon-Aktie, interessiere mich aber grundsätzlich für das Thema Einzelaktien (neben ETFs). 

Zunächst möchte ich aber verstehen, worauf man achten muss.


Vielen Dank & Grüße

Oli

 

allianz-simplywall.st.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 21 Minuten von HomerJay81:

Nun Frage ich mich, was bei dieser rein zahlenbasierten Analyse fehlt bzw. was man noch betrachten muss, bevor man sich zum Kauf entscheidet.

Du stehst noch derartig am Anfang, dass man schlicht und einfach auf die bekannte Literatur hinweisen muss. Erklärungen und Erläuterungen würden hier den Rahmen sprengen vor allem weil es unendlich viele Ansätze gibt und jeder der Beste ist ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mhhh würde jeder den Markt verstehen und danach handeln, dann wäre er schnell erfolgreich... 

was hast du zusätzlich zu deiner Amazonaktie? Oder anders herum: was kannst und willst du investieren? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor einer Stunde von JosefSpa:

Du stehst noch derartig am Anfang, dass man schlicht und einfach auf die bekannte Literatur hinweisen muss. Erklärungen und Erläuterungen würden hier den Rahmen sprengen vor allem weil es unendlich viele Ansätze gibt und jeder der Beste ist ;)

Ja, ich stehe noch ganz am Anfang und habe auch nicht wirklich das Ziel, da ganz tief einzutauchen. Mich interessiert das Thema und ich ich möchte mich etwas mehr damit beschäftigen. Die oben genannte Seite ist in meinen Augen ein ganz guter Einstieg, weil viele Aspekte beleuchtet werden. Mich interessiert zunächst eure Meinung zu der konkreten Analyse der Allianz und die Antwort auf die Frage: "Wo ist der Haken?"

 

vor 36 Minuten von Portfolio2055:

was hast du zusätzlich zu deiner Amazonaktie? Oder anders herum: was kannst und willst du investieren? 

Die Amazon-Aktie habe ich Anfang 2018 gekauft, weil ich einfach mal wissen wollte, wie sich das Thema Einzelaktien so anfühlt. Darüber hinaus bin ich von dem Unternehmen überzeugt. Bisher scheint das auch kein großer Fehler gewesen zu sein. So habe ich quasi "Blut geleckt" und möchte zukünftig (neben ETFs) auch einen kleinen Teil Einzelaktien im Portfolio haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 3.5.2019 um 19:08 von HomerJay81:

Machen wir es etwas konkreter - ich habe eine Beispielanalyse für die Allianz angehangen. Laut der Analyse liegt die derzeitige Bewertung ca. 40% unter dem eigentlichen Wert. 

Nun Frage ich mich, was bei dieser rein zahlenbasierten Analyse fehlt bzw. was man noch betrachten muss, bevor man sich zum Kauf entscheidet.

Die Bewertung basiert auf Annahmen. Ich würde erstmal die Frage stellen, welche Annahmen das sind und ob du diesen zustimmst. Die Bewertung wird als "intrinsic value based on future cash flows" bezeichnet, also ist es vermutlich eine Bewertung nach einem Discounted-Cash-Flow-Modell. Wie wurden die zukünftigen Cash-Flows berechnet und welcher Diskontierungssatz wurde angewendet? Auf deinem Screenshot sehe ich es dazu nichts, vielleicht findest du die Information irgendwo.

 

Dann siehst du direkt darunter ("price relative to market"), dass die Allianz bezüglich wesentlicher Multiples genauso bewertet wird wie der Markt auch andere Versicherungsunternehmen bewertet. (Welche anderen Unternehmen hat SimplWallSt dort als Vergleichsgruppe verwendet?) Warum sollte der Markt von dieser Bewertung abrücken und auf eine reine DCF-Bewertung umschwenken?

 

Bei "analyst growth expectations" werden ab 2020 erheblich stärkere Umsatzsteigerungen angenommen als in der Vergangenheit. Worauf basiert diese Annahme?

 

Was ich neben den Zahlen auch noch betrachten würde ist das Geschäftsmodell: ist die Allianz gegenüber Konkurrenten gut aufgestellt? Funktioniert das Geschäftsmodell? Welche Auswirkungen haben anhaltende Niedrigzinsen auf das Lebens- und Rentenversicherungsgeschäft der Allianz? Welche Auswirkungen werden zukünftige regulatorische Änderungen haben? FinTech? Das sind  Fragen, auf die es keine "richtige" Antwort gibt. Da musst du dir eine Meinung bilden und dann (falls du in die Allianz investierst) das Risiko akzeptieren, mit deiner Meinung falsch zu liegen.

 

Ich empfehle dir, neben der Beschäftigung mit Bilanzen und Kennzahlen auch einfach mal ein paar Aktienanalysen zu lesen, die von Menschen geschrieben wurden, nicht von Algorithmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 15 Stunden von Yerg:

Die Bewertung basiert auf Annahmen. Ich würde erstmal die Frage stellen, welche Annahmen das sind und ob du diesen zustimmst. Die Bewertung wird als "intrinsic value based on future cash flows" bezeichnet, also ist es vermutlich eine Bewertung nach einem Discounted-Cash-Flow-Modell. Wie wurden die zukünftigen Cash-Flows berechnet und welcher Diskontierungssatz wurde angewendet? Auf deinem Screenshot sehe ich es dazu nichts, vielleicht findest du die Information irgendwo.

Es gibt dazu folgende Informationen: https://github.com/SimplyWallSt/Company-Analysis-Model/blob/master/MODEL.markdown#value

Deine Vermutung ist richtig. Das ist für mich ein guter Einstiegspunkt, um mich etwas intensiver mit der Materie zu beschäftigen.

 

vor 15 Stunden von Yerg:

Dann siehst du direkt darunter ("price relative to market"), dass die Allianz bezüglich wesentlicher Multiples genauso bewertet wird wie der Markt auch andere Versicherungsunternehmen bewertet. (Welche anderen Unternehmen hat SimplWallSt dort als Vergleichsgruppe verwendet?) Warum sollte der Markt von dieser Bewertung abrücken und auf eine reine DCF-Bewertung umschwenken?

Da steht nur was von "Germany Insurance Market". Informationen zu den konkreten Unternehmen kann ich nicht finden. Dein letzter Satz ist der Knackpunkt - danke für den Gedankenanstoß.

 

vor 15 Stunden von Yerg:

Bei "analyst growth expectations" werden ab 2020 erheblich stärkere Umsatzsteigerungen angenommen als in der Vergangenheit. Worauf basiert diese Annahme?

Hierzu finde ich nur "Average of up to 17 Analyst Estimates (S&P Global)". Hier müsste man sich jetzt wohl die konkreten Analysen durchlesen. Ist sowas öffentlich verfügbar, oder kommt man da nicht ran?

 

vor 15 Stunden von Yerg:

Ich empfehle dir, neben der Beschäftigung mit Bilanzen und Kennzahlen auch einfach mal ein paar Aktienanalysen zu lesen, die von Menschen geschrieben wurden, nicht von Algorithmen.

Hier habe ich Schwierigkeiten, welche zu finden. Ich kenne nur alleaktien.de aus einem Podcast. Sonst ist mir nix bekannt. Vermutlich wird sowas aber auch nicht kostenfrei zur Verfügung stehen, da ja ziemlich viel Arbeit dahinter steckt und vor allem immer aktuell gehalten werden muss. Hast du hier noch ein paar Tipps, wo man sich Analysen zu einzelnen Unternehmen anschauen kann?

 

Vielen Dank für deine Antwort - hat mir sehr geholfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Lesestoff für den Anfang. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 5.5.2019 um 15:09 von HomerJay81:

Hier habe ich Schwierigkeiten, welche zu finden. Ich kenne nur alleaktien.de aus einem Podcast. Sonst ist mir nix bekannt. Vermutlich wird sowas aber auch nicht kostenfrei zur Verfügung stehen, da ja ziemlich viel Arbeit dahinter steckt und vor allem immer aktuell gehalten werden muss. Hast du hier noch ein paar Tipps, wo man sich Analysen zu einzelnen Unternehmen anschauen kann?

Ich meinte nicht nur Analysen von bezahlten Analysten, sondern auch begründete und gut recherchierte Meinungsäußerungen von Investoren, die sich für oder gegen ein Investment in eine Aktie entschieden haben. Durch das Lesen solcher Beiträge lernst du mit der Zeit, worauf andere Investoren achten. Das kannst du dann wiederum für die eigene Recherche verwenden. Der Autor des Blogs "value and opportunity" hat z.B. gerade einen Beitrag über Deutsche Familenversicherung AG geschrieben. Da kommst du dann auf "claims ratio" als eine branchenspezifische Kennzahl - die könntest du z.B. auch für die Allianz berechnen.

 

Mit einem Blog als Einstieg findest du über die Links schnell auch andere Blog-Autoren (das oben verlinkte Blog hat z.B. einen "Blogroll" in der Seitenleiste).

 

@ebdem hat in seinem Musterdepot hier im Forum eine umfangreiche Link-Sammlung.

 

Für amerikanische Aktien ist Seeking Alpha meiner Meinung nach empfehlenswert, allerdings gibt es dort gute und schlechte Autoren. Die Autoren werden dort pro Leser bezahlt, dadurch gibt es leider recht viele reißerische Überschriften.

 

Lesenswert und recht bekannt sind die Shareholder Letters von Warren Buffett an die Aktionäre von Berkshire Hathaway. Bei r/SecurityAnalysis auf Reddit gibt es quartalsweise einen Beitag, der Links auf solche Berichte/Briefe von (Hedge-)Fonds, Investmentgesellschaften etc. sammelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now