Sign in to follow this  
Followers 0

Aktiensparplan sinnvoll?

  • Sparplan
  • Aktien
  • Strategie
  • Gebühren

Posted

Hallo zusammen,

 

ich habe mal eine Frage, weil ich mich selbst mit Sparplänen einer einzelnen Aktie nicht auskenne (ich selbst kaufe seit Jahren regulär, je nach Verfügbarkeit einzelne Aktien).

 

Meine Freundin benötigt in Kürze einen Großteil ihrer Ersparnisse für eine Immobilie, möchte aber ab sofort 500 Euro monatlich langfristig in Aktien anlegen.

Da kein Startkapital vorhanden ist, überlegen wir via Sparplan in einzelne Unternehmen zu investieren. Da wir relativ breit aufgestellt sein möchten, sollen es erstmal 5 verschiedene Unternehmen mit jeweils 100 Euro pro Monat sein.

 

Nun zu meiner Frage:

Spielt es Gebührenmäßig eine Rolle, ob ich die 500 Euro in ein Unternehmen oder in 5 verschiede Unternehmen investiere oder wird prozentual nur vom Gesamtbetrag abgezogen?

 

Wie würdet ihr da vorgehen?

Oder würdet ih immer 2-3 Monate warten und dann im klassischen Stil Aktien kaufen?

 

Vielen Dank schonmal und ein schönes Wochenende.

 

PS: Von ETF`s sind wir nicht ganz so überzeugt, evtl würde da aber auch ein kleiner Posten in Frage kommen.

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by odensee

vor 16 Minuten von Stefan1893:

Meine Freundin benötigt in Kürze einen Großteil ihrer Ersparnisse für eine Immobilie, möchte aber ab sofort 500 Euro monatlich langfristig in Aktien anlegen.

Da kein Startkapital vorhanden ist, überlegen wir via Sparplan in einzelne Unternehmen zu investieren.

????

 

Zitat

Nun zu meiner Frage:

Spielt es Gebührenmäßig eine Rolle, ob ich die 500 Euro in ein Unternehmen oder in 5 verschiede Unternehmen investiere oder wird prozentual nur vom Gesamtbetrag abgezogen?

Hängt von der Bank ab. Bei comdirect kann man mit einem Sparplan mehrere unterschiedliche Aktien oder Fonds kaufen.

edit: Kosten sind immer 1,5%. Dazu kommen zusätzliche Kosten für Namensaktien.

 

Zitat

Wie würdet ihr da vorgehen?

Ich würde angesichts Immobilienpläne gar keine Aktien kaufen. Und wenn ich, wie es bei deiner Freundin scheint, keinen Plan hätte und trotzdem "investieren" möchte, würde ich wohl ETFs nehmen. :P

 

Zitat

PS: Von ETF`s sind wir nicht ganz so überzeugt, evtl würde da aber auch ein kleiner Posten in Frage kommen.

 

"Wir" oder "ich"?

Share this post


Link to post

Posted

Danke schonmal für die Antwort.

 

Nun zu deinen Frage:

- Sie möchte nicht ihr ganzes Cash in Aktien investieren, kann ja kurzfristig finanziell immer was dazwischen kommen. Deswegen kein Startkapital für Aktien, jedoch natürlich noch finanzielle Rücklagen für Notfälle.

 

- Sparpläne würden über die Consorsbank laufen.

 

- Von einzelnen Aktien würde ich schon behaupten dass ich Ahnung habe, mein Depot gibt mir da Recht. ;-) Und genau das ist auch der Grund, dass ich kein Freund von ETFs bin, da hat man immer einige Werte dabei von denen man nicht überzeugt ist.

 

- Ihr Geld, ich gebe Tipps zu den einzelnen Werten. Deswegen wir. ;-)

Share this post


Link to post

Posted

Wie stellst Du Dir die Diskussion vor, wenn die "Tipps" nicht so laufen?

5 Unternehmen finde ich nicht "breit aufgestellt"

 

Zur Frage:

Ich würde alle 2 Monate für 1000 Euro einen Wert kaufen, das kostet bei der DKB/Tradegate 10 Euro all incl., entspricht 1%

 

Aktiensparpläne führen zu Aktienbruchteilen, das finde ich lästig u ggf. teurer beim Verkauf.

Share this post


Link to post

Posted

vor 13 Minuten von Stefan1893:

- Sparpläne würden über die Consorsbank laufen.

Sind auch 1,5% (plus Extrakosten für Namensaktien), ob man da mit einem Sparplan mehrere Aktien kaufen kann, weiß ich nicht. Mit Einzelkäufen in sinnvoller Höhe (oder kostenlosen ETF-Sparplänen ...) kommst du (ach ne, deine Freundin ;))  jedenfalls deutlich unter 1,5% Kosten.

 

vor 13 Minuten von Stefan1893:

- Ihr Geld, ich gebe Tipps zu den einzelnen Werten. Deswegen wir. ;-)

 

Das Thema "Finanzberatung in der Familie und im Freundeskreis" ist im WPF ausreichend durchgekaut. Siehe auch den ersten Satz von @Allesverwerters Beitrag. Insbesondere im Falle, dass es zwischenmenschlich mal nicht mehr so laufen sollte wie heute.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Stefan1893

vor 6 Minuten von odensee:

Das Thema "Finanzberatung in der Familie und im Freundeskreis" ist im WPF ausreichend durchgekaut. Siehe auch den ersten Satz von @Allesverwerters Beitrag. Insbesondere im Falle, dass es zwischenmenschlich mal nicht mehr so laufen sollte wie heute.

Dieses Thema steht gar nicht zur Debatte, hab nur darauf geantwortet weil du gefragt hast. Also keine Sorge. ;-)

 

Wir vertrauen da beiden einer sehr ähnlichen Strategie (Stuttgarter Aktien Brief lässt Grüßen).

Share this post


Link to post

Posted

vor 12 Minuten von Allesverwerter:

Wie stellst Du Dir die Diskussion vor, wenn die "Tipps" nicht so laufen?

5 Unternehmen finde ich nicht "breit aufgestellt"

 

Zur Frage:

Ich würde alle 2 Monate für 1000 Euro einen Wert kaufen, das kostet bei der DKB/Tradegate 10 Euro all incl., entspricht 1%

 

Aktiensparpläne führen zu Aktienbruchteilen, das finde ich lästig u ggf. teurer beim Verkauf.

Tipps bezogen auf den Kauf der Sparpläne (Gebühren, Aufteilung,...) nicht in welche Aktien investiert werden soll.

 

Über die Anzahl der Unternehmen lässt sich natürlich streiten, ich habe knapp 10 verschiedene und bin damit voll zufrieden. Habe aber auch mal klein angefangen... ;-)

 

Das Argument mit dem Verkauf stimmt, da aber langfristig angelegt werden soll können wir das vernachlässigen.

Share this post


Link to post

Posted

Hi, bin neu hier im Forum. Ein Aktiensparplan ist auf lange Sicht immer gut. Seitdem ETF da sind, funktioniert das auch gut. Einzelaktien Sparpläne würde ich nicht machen. Das bringt aus meiner Erfahrung nix. Aber ein World ETF zu besparen oder wenn nach Liebe einen S&P 500 - ist effektiver. 

Gibts hier sowas wie einen Vorstellungsthread?

Share this post


Link to post

Posted

Also dieser thread ist so dermaßen unnötig, Wahnsinn! Anstatt bei der depot Bank zu lesen oder anzurufen hier so einen Müll zu fabrizieren... Und dann noch allen aufs Brot schmieren wollen dass man sich gut mit Aktien auskennt, wow...

Share this post


Link to post

Posted

vor 52 Minuten von fnord:

Also dieser thread ist so dermaßen unnötig, Wahnsinn! Anstatt bei der depot Bank zu lesen oder anzurufen hier so einen Müll zu fabrizieren... Und dann noch allen aufs Brot schmieren wollen dass man sich gut mit Aktien auskennt, wow...

Danke für dein erstklassiges Feedback und ein wunderschönes Wochenende!

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Minuten von Stefan1893:

Danke für dein erstklassiges Feedback und ein wunderschönes Wochenende!

Schon klar, dass deine Antwort ironisch gemeint ist, Aber ernsthaft: wenn für dich schon klar ist, dass es Consors sein wird: da ist es doch ein leichtest, (1) die Konditionen herauszufinden und (2) das im ersten Beitrag direkt kundzutun. Wo ist dein Problem?

Share this post


Link to post

Posted

vor 1 Minute von odensee:

Schon klar, dass deine Antwort ironisch gemeint ist, Aber ernsthaft: wenn für dich schon klar ist, dass es Consors sein wird: da ist es doch ein leichtest, (1) die Konditionen herauszufinden und (2) das im ersten Beitrag direkt kundzutun. Wo ist dein Problem?

Mein Problem ist, dass ich bisher nur immer Einzelaktien gekauft habe und ich mich nicht mit Sparplänen auskenne.

 

Klar habe ich die Konditionen bei Consors gecheckt (1,5% Gebühr,...), aber was "versteckte Kosten" / Nachteile oder sonstige Tipps von Sparplänen angeht habe ich mir doch schon mehr erhofft als Kommentare "wie unnötig mein Beitrag ist."

 

Und das mit dem schönen Wochenende war ernst gemeint. Danke für die Antworten, speziell auch per PN. Habe den link zu einem sehr informativen Video geschickt bekommen und bin dann erstmal raus. :-)

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 14 Minuten von Stefan1893:

Habe den link zu einem sehr informativen Video geschickt bekommen und bin dann erstmal raus. :-)

möchtest Du uns bitte auch diesen Link zukommen lassen 

Share this post


Link to post

Posted

vor 16 Stunden von Stefan1893:

aber was "versteckte Kosten" / Nachteile oder sonstige Tipps von Sparplänen angeht habe ich mir doch schon mehr erhofft als Kommentare "wie unnötig mein Beitrag ist."

Versteckte Kosten gibt es ja seit Mifid II nicht mehr :rolleyes: und die Zusatzgebühr für Namensaktien wurde dir auch hier im Thread schon genannt. Steht aber auch auf der Consorsseite: also Augen auf bei der Aktienauswahl. Mit dieser Zusatzgebühr von 1,95, so sie denn regelmäßig anfällt, sind Namensaktien meiner Meinung nach ein NoGo für einen Sparplan über 100 Euro.

Der Nachteil der Bruchstücke wurde ebenfalls genannt.

 

Da ich kein Consorskunde bin, kann ich dir mehr nicht dazu sagen. Wenn du mehr Infos zu Aktiensparplänen bei speziell Consors haben wolltest, hättest du das ja gut im ersten Beitrag schreiben können.

 

Ganz grundsätzlich glaube ich, aber das siehst du offensichtlich anders, dass man mit einem Aktiensparplan über lediglich 5 Aktien keine sinnvolle Diversifikation hinbekommt. Ausser, man hat A0YJQ2 dabei :rolleyes: Und alle paar Monate die Sparpläne wieder ändern um auf mehr als max. 5 Aktien zu kommen, führt zu einem Depot mit vielen kleinen Kleckerposten.

Share this post


Link to post

Posted

vor 5 Minuten von odensee:

Versteckte Kosten gibt es ja seit Mifid II nicht mehr :rolleyes: und die Zusatzgebühr für Namensaktien wurde dir auch hier im Thread schon genannt. Steht aber auch auf der Consorsseite: also Augen auf bei der Aktienauswahl. Mit dieser Zusatzgebühr von 1,95, so sie denn regelmäßig anfällt, sind Namensaktien meiner Meinung nach ein NoGo für einen Sparplan über 100 Euro.

Der Nachteil der Bruchstücke wurde ebenfalls genannt.

 

Da ich kein Consorskunde bin, kann ich dir mehr nicht dazu sagen. Wenn du mehr Infos zu Aktiensparplänen bei speziell Consors haben wolltest, hättest du das ja gut im ersten Beitrag schreiben können.

 

Ganz grundsätzlich glaube ich, aber das siehst du offensichtlich anders, dass man mit einem Aktiensparplan über lediglich 5 Aktien keine sinnvolle Diversifikation hinbekommt. Ausser, man hat A0YJQ2 dabei :rolleyes: Und alle paar Monate die Sparpläne wieder ändern um auf mehr als max. 5 Aktien zu kommen, führt zu einem Depot mit vielen kleinen Kleckerposten.

Ich lege via Sparplan meine Dividenden wieder an. Man kann der Consorsbank eine E-Mail schreiben, dass man nicht mehr möchte, dass Namensaktien eingetragen werden, dann fallen die 1,95€ nicht mehr an.

Share this post


Link to post

Posted

vor 22 Stunden von Stefan1893:

- Von einzelnen Aktien würde ich schon behaupten dass ich Ahnung habe, mein Depot gibt mir da Recht. ;-)

Overconfidence Bias lässt grüßen.

 

vor 21 Stunden von Stefan1893:

Wir vertrauen da beiden einer sehr ähnlichen Strategie (Stuttgarter Aktien Brief lässt Grüßen).

Oha. Da sage ich lieber nichts zu. :rolleyes:

 

vor 20 Stunden von Stefan1893:

Und das mit dem schönen Wochenende war ernst gemeint. Danke für die Antworten, speziell auch per PN. Habe den link zu einem sehr informativen Video geschickt bekommen und bin dann erstmal raus. :-)

Video mit Geheimtipps? Ober einen Hinweis zu weiteren Börsenbriefen (mit Abo)?

 

Ich habe auch noch einen Link zu einem Video: Klick :)

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Stunden von whister:

Overconfidence Bias lässt grüßen.

 

Oha. Da sage ich lieber nichts zu. :rolleyes:

 

Video mit Geheimtipps? Ober einen Hinweis zu weiteren Börsenbriefen (mit Abo)?

 

Ich habe auch noch einen Link zu einem Video: Klick :)

Möglicherweise etwas OT:

 

Vielen Dank für das Video, der von dir gezeigte Ausschnitt spiegelt derzeit auch oft derzeit meine Gedanken wieder. Werde es mir bei Zeiten auch noch genauer anschauen.

 

Gibt es sonst von diesen Dimensional Fonds hier im Forum noch aktuelle infos/diskussionen? Hab das noch niht ganz verstanden und der Thread war 2 Jahre alt

Share this post


Link to post

Posted

Am ‎10‎.‎05‎.‎2019 um 16:37 von odensee:

Sind auch 1,5% (plus Extrakosten für Namensaktien), ob man da mit einem Sparplan mehrere Aktien kaufen kann, weiß ich nicht. Mit Einzelkäufen in sinnvoller Höhe (oder kostenlosen ETF-Sparplänen ...) kommst du (ach ne, deine Freundin ;))  jedenfalls deutlich unter 1,5% Kosten.

Wie der Pirat schon schrieb, lässt sich bei der Consors der Eintragung widersprechen, somit fallen dafür keine zusätzlichen Kosten an. Wer trotzdem Wert auf die Eintragung legt, kann z.B. bei der ING (da ist die Eintragung kostenfrei) parallel ein zweites Depot eröffnen, und die entsprechenden Werte (natürlich nur ganze Stücke) aus dem Sparplan dorthin übertragen.

Am ‎10‎.‎05‎.‎2019 um 16:32 von Allesverwerter:

 

 

Aktiensparpläne führen zu Aktienbruchteilen, das finde ich lästig u ggf. teurer beim Verkauf.

Das ist schon einmal Quatsch! Bruchstücke von Sparplänen lassen sich bei der Consorsbank kostenfrei verkaufen

 

Ich nutze seit ein paar Jahren intensiv die Sparpläne der Consors, und kann eigentlich nichts negatives darüber sagen. Den Automatismus des festen Kaufens empfinde ich als äußerst angenehm. Aber ich denke, jeder hat seinen eigenen Weg mit dem er (hoffentlich zufrieden) an der Börse unterwegs ist.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0