Wie viel Auto sollte ich mir leisten?

  • Automobil
  • Auto
  • Einkommen
  • Kosten
  • Ausgaben
51 posts in this topic

Posted · Edited by Mozes

Hallo Zusammen,

 

heute habe ich mal ein Thema, welches mich privat sehr beschäftigt, auf das es jedoch keine subjektive Antwort geben kann.

Es geht um das Thema Auto (die wohl schönste Art der Geldverbrennung überhaupt, zumindest für mich).

 

Wie ich hier im Forum schon mehrfach kurz erläutert habe:
Mir geht es aktuell nicht schlecht, was hoffentlich auch so bleibt.
Soll heissen: 60t€ Brutto-Jahreseinkommen, aktuell 85t€ "Vermögen" (25t€ davon in ScalableCapital, 50t€ in Tages-/Flexgeld bei der HSH und 10t€ auf dem Giro).
Weglegen (wirklicher netto Überschuss) kann ich jeden Monat ca. 3250€ , da ich keine Miete bezahle und noch zuhause Wohne (24 Jahre alt).

Dieser Betrag entsteht aus dem festen Einkommen (Angesteller bei einem großen T-Konzern) zzgl. Einnahmen aus einem Nebengewerbe.

 

Im Grund bin ich immer ein sehr sparsamer Mensch, der jeden Cent 2-mal umdreht.
Leider bin ich aber auch ein Mensch mit einer Leidenschaft für Autos.

Mich würde nun interessieren wie Ihr in meinem Fall die Anschaffung eines Neuwagens für 40.500€ seht?
Darf man sich mit meiner fianziellen Situtuation solch eine Ausgabe einfach mal gönnen oder ist das Verschwendung pur?

Mein bisheriges Auto (Kleinwagen, Diesel mit 4,5l verbrauch, BJ2015 mit Garantie bis 2023) würde ich dafür aufgeben.

Das neue Auto hätte dann wohl einen Verbrauch von 9,5l (Super Plus).

 

Hier mal die Zahlen für beide Autos im Monat, bei 20.000km Fahrleistung (jeweils inkl. hochgerechnetem Wertverlust, Wartung, Versicherung, Steuer und Sprit):

  • Bestehender Kleinwagen (fahren bis er tot ist): 210€ im Monat
  • Neu anzuschaffender Golf GTI (fahren für 4,5 Jahre): 730€ im Monat

 

Das neue Auto würde ich sofort bezahlen (aus meinem Tagesgeld heraus).

 

Das war nun sehr viel Off-Topic und eine richtige Antwort zu dem Thema gibt es natürlich nicht.
Mich würde hier einfach Eure persönliche Meinung interessieren: Darf ich mir als notorischer Geizhals mal soetwas leisten oder nicht? :D

Wie oben beschrieben bitte berücksichtigen: Nötig wäre diese Ausgabe nicht, es geht hier rein um die Freude/Luxus.

 

Viele Grüße und besten Dank im Voraus,
Mozes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich finde es, nicht nur, aber auch angesichts deiner bisherigen Threads, völlig gaga. Du hast gefragt, ich habe geantwortet. :P Aber irgendwer muss die deutsche Automobilindustrie ja in Schwung halten. Von Kunden wie mir könnten die nicht leben. Aber ich gebe auch pro Jahr deutlich mehr für Urlaub als für mein Auto aus. Ist auch "nur" Luxus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 33 Minuten von Mozes:

Weglegen (wirklicher netto Überschuss) kann ich jeden Monat ca. 3250€ , da ich keine Miete bezahle und noch zuhause Wohne (24 Jahre alt).

Ist doch eine ganz einfache Rechnung: die 40k kannst du in ca. einem Jahr ansparen, also musst du nur überlegen, ob dir das Auto ein Jahr Arbeit wert ist.

Was wären denn die Alternativen?

- gebrauchter/Jahreswagen für ca. die Hälfte?

- andere Pläne (finanziellen Grundstock legen für eigene Wohnung/Familie usw.)?

 

In deinem Alter zählt der Sparbetrag noch sehr viel mehr wegen des Zinseszinseffekts, da hast du mit 3k Sparmöglichkeit ohnehin ein sehr hohes Potential.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich sag mal so, ein Partner ist oftmals teurer. :)

 

Trotzdem würde ich noch versuchen zu handeln. Einfach mal bei Apl.de ein Gegenangebot holen.

 

Mir wäre es auch nicht Wert, das Geld so auf einmal in ein Auto zu stecken.

Vielleicht bekommt man eine Finanzierung die 0,x Zinsen hat? Ist auch gut um seine Bonität aufzubauen, habe ich gehört.

 

Unterm Strich... holes es Dir wenn du Bock drauf hast. Das Leben muss ja auch Spaß machen.

Persönlich schaue ich mir lieber die Welt an.

Aber so hat jeder seine Prioitäten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo,

 

ein neues Auto kaufen.... den Wertverlust kann und will ich mir nicht leisten.

Und dann schon gar nicht für so eine 08/15-Beule.

 

Gruß

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Mozes

vor 28 Minuten von StefanU:

Ist doch eine ganz einfache Rechnung: die 40k kannst du in ca. einem Jahr ansparen, also musst du nur überlegen, ob dir das Auto ein Jahr Arbeit wert ist.

Was wären denn die Alternativen?

- gebrauchter/Jahreswagen für ca. die Hälfte?

- andere Pläne (finanziellen Grundstock legen für eigene Wohnung/Familie usw.)?

 

  • Bzgl. der Kosten: Ich will das Auto ja nicht auf 0€ Restwert runterfahren, daher berachte ich mir in der Regel die monatlichen Kosten
  • Bzgl. der Alternativen: Ein funktionierendes, sparsamer, nur 3 Jahre altes Auto habe ich... Wie gesagt ist es eine reine Spaßanschaffung
  • Bzgl. anderer Pläne: Ganz heikles Thema, in meinen Augen ist es auch Luxus daheim auszuziehen. Ab einem bestimmten Alter (bzw. wenn meine Freundin dafür dann mal genügend Geld aufbringen kann) gerne. Das ist aber noch mind. 1-2 Jahre weg und wird eher in Richtung Miete gehen. Wenn es überhaupt etwas wird.

 

vor 23 Minuten von chocobo:

Ich sag mal so, ein Partner ist oftmals teurer. :)

 

Trotzdem würde ich noch versuchen zu handeln. Einfach mal bei Apl.de ein Gegenangebot holen.

 

Mir wäre es auch nicht Wert, das Geld so auf einmal in ein Auto zu stecken.

Vielleicht bekommt man eine Finanzierung die 0,x Zinsen hat? Ist auch gut um seine Bonität aufzubauen, habe ich gehört.

 

Unterm Strich... holes es Dir wenn du Bock drauf hast. Das Leben muss ja auch Spaß machen.

Persönlich schaue ich mir lieber die Welt an.

Aber so hat jeder seine Prioitäten.

 

  • Bzgl. des Preises: Der Listenpreis liegt bei über 52.000€ da liege ich mit 40.500€ (inkl. Überführung) eigentlich sehr gut.
  • Bzgl. der Fianzierung: Ob eine Finanzierung wirklich positiven Einfluss auf die SCHUFA haben kann ist nicht bewiesen oder? Falls doch wäre es wohl wirklich eine Option.
     

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

1 hour ago, Mozes said:

Mein bisheriges Auto (Kleinwagen, Diesel mit 4,5l verbrauch, BJ2015 mit Garantie bis 2023) würde ich dafür aufgeben.

Das neue Auto hätte dann wohl einen Verbrauch von 9,5l (Super Plus).

Hast du dir neben den finanziellen Gedanken und Gedanken zu deiner persönlichen Bedürfnisbefriedigung auch Gedanken dazu gemacht, wie du das mal vor deinen Kindern rechtfertigen willst?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo Mozes,

 

wir stehen gerade vor der gleichen Entscheidung unseren Zweitwagen weiterzufahren oder einen Neuen/ Jahreswagen anzuschaffen.

Bei mir geht es aber um ein altes Auto mit 13 Jahren und ca. 250.000 km gegenüber einem Jahreswagen. Nachdem ich mir alles durchgerechnet habe, komme ich zu dem Schluss, dass ich mit dem alten Auto (trotz der ein oder anderen kommenden Reparatur) viel billiger fahre als mit einem Neuen. Aber Autokauf ist selten eine rein rationalle Entscheidung, sondern von Emotionen getrieben.

 

Meine Meinung bei dir. Dein Auto ist gerade mal 4 Jahre. Brauchst du zwingend ein Neues oder geht es nur um "Haben Wollen"? Jetzt kannst du die 40.000€ "leicht" aufbringen. Wenn irgendwann mal Kinder oder Haus-/Wohnungskauf kommen, stellt man schnell fest wieviel 40.000€ dann sind und was man sich und der Familie davon kaufen kann.

 

 

Gruß

Bavarese

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Stunde von Mozes:

Mein bisheriges Auto (Kleinwagen, Diesel mit 4,5l verbrauch, BJ2015 mit Garantie bis 2023) würde ich dafür aufgeben.

Das neue Auto hätte dann wohl einen Verbrauch von 9,5l (Super Plus).

Sieht nach Luxusentscheidung aus - da eine Wirtschaftlichkeitsrechnung zu unterlegen halte ich für lächerlich. 

 

Wenn du protzen willst kauf. Wenn nicht lass. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gerade eben von magicw:

Wenn du protzen willst kauf. 

 

Zum protzen braucht's definitiv mehr als einen Golf GTI :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bei deiner monatlichen Sparrate finde ich 40k für ein Auto keineswegs viel.

 

Überleg dir mal wie lange der Durchschnittsbürger auf sein Auto sparen muss...

 

Wenn du sonst in Zukunft nichts geplant hast wofür du das zusätzliche Kapital benötigen würden (Kauf von Haus/Wohnung), dann leiste dir dein Auto.

 

(Alles IMHO)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 46 Minuten von sigmabe:

Hast du dir neben den finanziellen Gedanken und Gedanken zu deiner persönlichen Bedürfnisbefriedigung auch Gedanken dazu gemacht, wie du das mal vor deinen Kindern rechtfertigen willst?

Was für unfaßbare Spaß-Bremsen hier im Thread...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Stunden von Mozes:

Darf ich mir als notorischer Geizhals mal soetwas leisten oder nicht?

Wenn du so fragst: NEIN.
Den Sparstrumpf hast du dann ja geplündert.

 

vor 2 Stunden von Mozes:

da ich keine Miete bezahle und noch zuhause Wohne (24 Jahre alt).

Nochmal nein, 24-jährige Muttersöhnchen mit Golf GTI möchte keiner neben sich auf der Straße haben.

(Zugegeben, sehr hart formuliert)

vor 2 Stunden von Mozes:

es geht hier rein um die Freude/Luxus.

Dann ja, aber mach dir nix vor von wegen "ich brauche das Auto" und bin immer sooo sparsam gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 35 Minuten von Anleger Klein:

 

Zum protzen braucht's definitiv mehr als einen Golf GTI :lol:

Er hat ja noch 25 T€ bei Scalable :rolleyes:

 

@Mozes: ist halt eine rein emotionale Entscheidung. Da hilft dir eine Umfrage in einem Wertpapier-Forum wenig. In einem Auto-Forum aber auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Golf GTI ist für den präpotenten Jung-Angeber. Kauf dir für das Geld doch lieber einen 2 Jahre alten Jaguar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was die rein wirtschaftliche Betrachtungsweise angeht so kann es hier keine zwei Meinungen geben ... den alten Wagen weiter fahren bis er schrott ist, auch wenn man ihn dann nur noch für Kleingeld an einen Afrika-Exporteur verkaufen kann. Die höheren Reparaturkosten für alte Autos sind in der Regel nichts gegen den Wertverlust eines Neuwagens.

 

Wenn man sich etwas schönes bzw. teures leisten möchte, dann ist das eine rein persönliche Erwägung. Wenn man es sich denn leisten kann und das Geld ausgeben will .... warum nicht? Man sollte sich eben nur gut überlegen, ob man das wirklich will. Ich selbst würde mir .... wenn es denn dann nötig (oder gewollt) ist .... eher einen schönen Gebrauchtwagen kaufen, der den größten Wertverlust schon hinter sich hat. Aber ich hoffe, das meine A-Klasse von 2006 noch viele Jahre hält. ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Diese Frage kann dir niemand beantworten außer du dir selbst. Du musst dir die Frage stellen, welchen Mehrwert bzw. welches Bedürfnis diese 40.000€ Anschaffung für dich hat und dann Preis und Nutzen abwägen.

Für die einen ist ein Auto ein Statussymbol, ein Hobby, ein wichtiger Teil ihres Lebens. Die sitzen gerne in ihrem Auto, verbringen evtl. noch einen Teil ihrer Freizeit mit Schrauben, Tunen usw. und sobald etwas Dreck dran ist, wird am Samstag das komplette Auto geputzt und mit Premium Lackmittel behandelt. Es ist eine richtige Leidenschaft und wenn man Spaß dran hat, dann ist es in meinen Augen okay.

Und dann gibt es Leute wie mich, für die ein Auto nur Mittel zum Zweck ist, nämlich um von A nach B zu kommen.

 

Ich würde sagen, dass es sich für dich nicht lohnen wird. Ich habe zum Thema Konsum schon einige interessante Podcasts und Blogartikel gelesen. Der allgemeine Konsens ist, dass so eine Anschaffung wie ein Auto zwar am Anfang immer ganz aufregend und toll ist, aber langfristig gesehen keinen wirklichen Mehrwert bietet. Es hebt lediglich deine langfristige Schwelle der Bedürfnisbefriedigung an. Jetzt willst du vielleicht mit deinen 24 Jahren "nur" einen VW Golf für 40k. In 5 Jahren, wenn du evtl. noch mehr verdienst, muss es dann ein Audi A8 für 75k sein, damit du zufrieden bist.

Mach dir Gedanken darüber inwiefern das Auto dir einen den Kosten entsprechenden Mehrwert bietet.

Immerhin musst du keinen Kredit nehmen. Unfassbar wie viele dumme Holzköpfe sich ein teures Auto finanzieren obwohl sie sonst nichts haben und nicht viel verdienen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Kaufst du anstatt des PKW für 40.000€ jetzt für das Geld einen All-World ETF und dieser entwickelt sich mit ca. 5% p.a. hast du wenn du in Rente gehst etwas über 300.000€.

Damit hättest du deine Altersvorsorge schon fast in trockenen Tüchern.

Du kannst natürlich auch einen Golf GTI kaufen.

Niemand weiß was die Zukunft bringt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Über 700 EUR/Monat für nen GTI ? Ne, lass mal.

Wenn Du gerne ein Spaßauto kaufen willst - was ich durchaus verstehen kann - dann kauf Dir einen gebrauchten 7er GTI oder Cupra für 20K.

Es muss ja nicht unbedingt ein TCR mit Vollausstattung sein.

Dann hast Du noch 20K übrig und ein solides Fahrzeug.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Warum nicht als Firmenwagen für dein Nebengewerbe leasen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Alles über ein Nettogehalt für ein PKW zu zahlen ist "Luxus" für mich. Der Nutzung angepasst ist wichtig und sollte über der Grundsatzfrage "Welche Marke?" stehen. Umso kleiner umso besser. Sollte mal was außergewöhnliches anstehen wie Urlaub/Transport/etc. kann man immernoch was mieten oder noch günstiger: was leihen bei gute Freunde ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 10 Minuten von The KLF:

Warum nicht als Firmenwagen für dein Nebengewerbe leasen?

Macht das Finanzamt da mit, wenn der gesamte Gewinn vom "Dienstwagen" aufgezehrt wird? 

Ich denke nicht, meine St. Beraterin rät sogar bei gut verdienenden Selbstständigen bisweilen vom Dienstwagen ab. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

 

vor 3 Stunden von Sascha.:

Kaufst du anstatt des PKW für 40.000€ jetzt für das Geld einen All-World ETF und dieser entwickelt sich mit ca. 5% p.a. hast du wenn du in Rente gehst etwas über 300.000€.

Das ist eine super Idee! Vor allem weil niemand weis was die 300.000 € (oder $ oder Yen bzw. was auch immer wir dann haben werden) wert sind. Wenn ich zurückdenken würde, würde ich bei Sachen wie einem Auto was einem Spaß macht nie sparen. Man hat nur ein Leben und wenn man in Rente geht und man dann im Überfluss Geld hat, hat man meines Erachtens etwas falsch gemacht. Die Enkel freut es natürlich.

 

Mal abgesehen davon, dass ich bei Spaß niemals sparen würde ich mich in Grund und Boden schämen ein Auto >10.000 € zu fahren und gleichzeitig noch zu Hause zu wohnen. Aber scheinbar wohnt die heutige Jugend ja gern bis zur Rente bei Mutti...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Stunde von Bassinus:

Alles über ein Nettogehalt

Ernsthaft? Monatsnetto? Da hab ja selbst ich höhere Ansprüche :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Mozes

vor 1 Stunde von The KLF:

Warum nicht als Firmenwagen für dein Nebengewerbe leasen?

Das funktioniert bei einem Gewerbe mit effektiv 2500€ Überschuss im Monat nicht.
Bzw. funktioniert schon aber das Finanzamt spielt da nicht lange mit.

 

Über das Leasing lässt sich zudem nichts sparen, sondern nur Liquidität gewinnen.

Danke Euch allen für die zahlreichen ehrlichen und direkten Antworten bzw. Meinungen!
Ich werde mir über das Thema nun nochmal ausgiebig meine Gedanken machen, vernünftig ist es nämlich sicher nicht...

 

vor 3 Stunden von schinderhannes:

Über 700 EUR/Monat für nen GTI ? Ne, lass mal.

[...]

Es muss ja nicht unbedingt ein TCR mit Vollausstattung sein.

[...]

Man muss natürlich sagen 700€ im Monat inkl. allem. Rein am Listenpreis gemessen ist das günstig.

Wenn es ein neues Auto wird, dann wohl wirklich der TCR mit Vollausstattung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now