Sign in to follow this  
Followers 0

BU zur Deutschen Ärzte Finanz wechseln?

  • Ärtzliche Tätigkeit
  • Berufsunfähigkeit
  • BU
  • Versicherung

Posted · Edited by CMS
Zweite Frage

Hallo, 

 

ich bin 33 Jahre alt, bisher glücklicherweise kerngesund und habe gerade mein 2. Staatsexamen in Medizin abgeschlossen. Davor war ich bereits 4 Jahre im Öffentlichen Dienst bzw. bei einer NGO als wissenschaftliche Mitarbeitern/Projektleitern tätig (habe vorher etwas anderes studiert). Ich habe für meinen ersten Job damals eine BU bei der Allgemeinen Leipziger abgeschlossen. Jetzt bietet mir die Deutsche Ärzte Finanz eine BU an, die mich angeblich für meine ärztliche Tätigkeit noch besser absichert als die Allgemeine Leipziger.

 

1. Beispiel: Wenn ich als Chirurgin tätig werden würde und mir die Hand dauerhaft verletzten würde, könnte man mich nicht zwingen eine andere ärztliche Tätigkeit in einem anderen Bereich auszuüben. 

2. Beispiel: Laut des Beraters der Deutschen Ärzte Finanz wäre eine gute BU auch besonders wichtig, falls ich mich als Allgemeinmedizinerin z.B. niederlassen würde, da ich anders als im Krankenhaus nicht über den Arbeitgeber versichert wäre laut meines DÄF-Beraters. Bin ich nicht trotzdem über die BG mitabgesichert, wenn ich mich niederlasse? 

 

Selbstverständlich werde ich bei der Leipziger Allgemeinen auch mal nachfragen. 

 

Ein zweites Thema, das der Berater angesprochen hat ist ein Modell zum "Vermögensaufbau". Ich bin was so was angeht sehr skeptisch, da ich gerade in der heutigen Zeit lieber selbst mein Geld in Aktien/Immobilien anlege zur Altersvorsorge. Mich würde es trotzdem sehr interessieren was Sie von folgendem Vorschlag des Beraters halten: 

 

Ich zitiere:

"Warum das seitens der Berufsverbände zertifizierte gekoppeltes Modell (BU + Rentenversicherung) empfehlenswerter ist:

Sobald Sie berufsunfähig werden, wird der Beitrag für den Kapitalaufbau von der Gesellschaft übernommen und zusätzlich jedes Jahr um 10% erhöht. So erhalten Sie mit Renteneintritt einen Ausgleich, der umso höher ausfällt, je eher Sie berufsunfähig werden (da Sie ab diesem Zeitpunkt i.d. Regel nicht mehr voll arbeiten und Ihre Rente aus dem ärztl. Versorgungswerk geringer ausfällt!) Sofern Sie also gesund bleiben, bildet der Kapitalaufbau eine zusätzliche Altersvorsorge, bei Berufsunfähigkeit die Existenzsicherung im Alter.

Sie erhalten eine 100% Beitragsgarantie, bekommen also mit Ablauf mindestens Ihre Beiträge aus der Rentenversicherung zurück. Sie können zudem das gekoppelte Modell jederzeit in eine reine BU umwandeln."

 

Ich will mich nicht aufs Glatteis führen lassen, finde meine BU eigentlich ausreichend bei der Allgemeinen Leipziger, bin aber natürlich nicht vom Fach und würde mich sehr über Rückmeldungen aus dem Forum freuen. 

 

Herzlichen Dank. 

 

Freundliche Grüße

Claudia

 

Share this post


Link to post

Posted

Völliger Bullshit. Seitens der Berufsverbände ist weder etwas "zertifiziert", "gefördert" noch was die DÄF Lügenkiste sonst noch so hergibt. Mit etwas google findet man leicht die ganzen Werbelügen entlarvt, bspw. beim Kollegen Schlemann im Blog.

 

Und was Beispiel 1 angeht, das gilt für eine BU bei der Alte Leipziger gleichermaßen, da wirkt die Lebensstellung als Schranke (Einkommen und soziale Wertschätzung). Was Beispiel 2 angeht, BU analog des privatwirtschaftlichen Begriffs ist nie über BG / Versorgungswerk etc. abgesichert. Auch die BU Definition des Versorgungswerks hat nichts mit der privatwirtschaftlichen BU Definition zu tun.

 

Kurzum: DÄF -> kein anderer Strukturvertrieb bekommt mehr Bullshit in der gleichen Zeit erzählt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0