Sign in to follow this  
Followers 0

komische Aktienbuchung eines Spinoffs bei einer Onlinebank

Posted

Frage: Bei einem Aktien-Spinoff im Verhältnis 1:2 kamen folgende Buchungsregeln zum tragen.

Aktie A wurde in 2017 gekauft zu 900 € 

In 2019 gab es ein Spinoff und für eine Aktie der Gesellschaft A wurden 2 Aktien der Gesellschaft B meinem Depot hinzugefügt.

Für die neuen Aktien der Gesellschaft B war mein Kaufpreis 0 €

In meinem Depot wurde nun eine neue Kaufpreisberechnung sowohl für Aktie A wie auch für Aktie B wie folgt durchgeführt.

Der Kaufpreis der Aktie A aus 2017 von 900 € wurde durch 3 geteilt (Stückzahl der Aktie A und der neuen Aktie B) und das Ergebnis von  300 €  für alle 3 Aktien in meinem Depot eingetragen.

Die Folge bei Verkauf der Aktie A unter Annahme der Börsenpreis für Aktie A ist heute gleich und mein Kaufpreis ist im Depot mit 300 € angegeben, wäre ein Gewinn von 600 € 

der mit  25%  Kapitalertragssteuer zu belasten ist. 

Die Depotbank kann doch nicht so an meinem Kaufpreis für Aktie A von 900 € aus den Jahr 2017 rum editieren, nur weil ich bei einem Spinoff kostenlos Aktien der Gesellschaft B erhalten habe.

Oder sehe ich das falsch?

Share this post


Link to post

Posted

vor 41 Minuten von fkreter:

Die Depotbank kann doch nicht so an meinem Kaufpreis für Aktie A von 900 € aus den Jahr 2017 rum editieren, nur weil ich bei einem Spinoff kostenlos Aktien der Gesellschaft B erhalten habe.

Oder sehe ich das falsch?

Ich fürchte mal, die können nicht nur - die müssen sogar. 

so-werden-spin-offs-bei-aktien-steuerlich-behandelt

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0