Revenueman

Arbeitnehmersparzulage bei Aktienfonds Verheiratet nur 1 Arbeitnehmer 80€ oder 160€?

  • Förderung
  • Aktienfonds
  • Arbeitnehmersparzulage

Posted · Edited by Revenueman

Hallo, 

eine eigentlich ganz "einfache" Frage. Bei der Arbeitnehmersparzulage (20% max. 80€ / 160€) auf Aktienfonds welche Förderhöhe ist möglich?

 

Verheiratet 

1 Arbeitnehmer (der andere Partner bezieht Rente)

 

Da ich selber nichts im Internet gefunden habe, stellt sich nun die Frage, ob es sich gleich verhält wie bei der Arbeitnehmersparzulage für Bausparverträge?

 

Arbeitnehmersparzulage (Bausparen)

 

Single Förderung 43€, max. 17.900€ zu versteuerndes Einkommen

Verheiratet (1 Arbeitnehmer) Förderung 43€, max. 35.800€ zu versteuerndes Einkommen

Verheiratet (2 Arbeitnehmer) Förderung 86€, max. 35.800€ zu versteuerndes Einkommen

 

Arbeitnehmersparzulage (Aktienfonds)

 

Single Förderung 80€, max. 20.000€ zu versteuerndes Einkommen

Verheiratet (1 Arbeitnehmer) Förderung 80€ oder 160€ (?), max. 20.000€ oder 40.000€ (?) zu versteuerndes Einkommen

Verheiratet (2 Arbeitnehmer) Förderung 160€, max. 40.000€ zu versteuerndes Einkommen

 

Alle Webseiten die diese Thematik behandeln, machen immer nur eine Unterscheidung beim Bausparen. #GESETZESLÜCKE? 

 

Kleines Beispiel (nur wegen der übersichtlichen Tabellen). 

https://www.financescout24.de/wissen/ratgeber/arbeitnehmersparzulage

 

DANKE!

Share this post


Link to post

Posted

vor 37 Minuten von moonraker:

Leider nicht. Ich hatte natürlich selber schon diesen Artikel gelesen. Es fehlt sogar der Verweis, dass sich (wie geschrieben) zumindest die Anforderungen an das zu versteuernde Einkommen ändert (1AN) [Bausparen]. o.O

Share this post


Link to post

Posted

Maximal 40000 Euro (gemeinsames) zvE, Zulage von höchstens 80 Euro. Ein Blick ins Gesetz (§ 13 5. VermBG) erleichtert die Rechtsfindung.

Share this post


Link to post

Posted

vor 10 Stunden von Revenueman:

Leider nicht. Ich hatte natürlich selber schon diesen Artikel gelesen. Es fehlt sogar der Verweis, dass sich (wie geschrieben) zumindest die Anforderungen an das zu versteuernde Einkommen ändert (1AN) [Bausparen]. o.O

Dann nimmst Du eben diese verlinkte Seite, dort steht explizit "Höhe der Förderung im Jahr je Arbeitnehmer": https://www.finanztip.de/vermoegenswirksame-leistungen/

(Die Unterschiede zum Bausparer sind aber auch schon auf der zuerst verlinkten Seite zu lesen.)

Das Ergebnis hat @chirlu schon geschrieben.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now