Szenario MEGA Crash…

  • Berechnung
  • Verhalten
  • Strategie
  • Crash
  • Börse
  • Fall

Posted · Edited by AriPi

Hallo Leute,

 

was würde mit den Investments (ETF´s, Aktienfods, Aktien) geschehen, wenn ein totaler Finanz und Wirtschaftskollaps eintreffen würde…viele Prognosen und Anzeichen sprechen dafür…auch einige Prophezeiungen sagen nicht nur ein solches Szenario voraus (alois irlmaier), sondern auch Bürgerkriege und ja einen dritten Weltkrieg…ich bin kein schwanrzmaler aber auch keiner der mit der rosa roten Brille durch leben läuft, ich bin Realist und wenn ich mich so umschaue was alleine hier in unser land momentan abgeht dann bekomme ich angst um meine zukunft.

 

Ich habe dieses Szenario, meinem Vater versucht zu erklären und sagte ihm, das einzige mmn was wir mit dem Geld auf der bank machen können, jetzt wo es noch etwas wert hat, ist in Edelmetalle zu investieren (silber, gold, platin, palladium), denn in der Vergangenheit der Menscheit haben Edelmetalle immer ihren wert beibehalten und waren krisensicher.

 

Mein Vater meinte, dass es sicherlich nicht so schlimm werden würde und Investments in ETF´s, Aktienfods, Aktien nie ihren wert verlieren würden bzw sie werden schon ihren wert etwas verlieren aber immer noch da sein…

Ich bin da aber total anderer Meinung, denn in meinem Szenario wird wirklich alles zusammenbrechen…wie schaut es in einem solchen fall aus? Welche Ansprüche  habe ich dann später noch wenn sich nach 5,10,20 Jahren die wirtschaft sich wieder normalisiert und die großen firmen in denen ich investiert habe noch zum teil existieren und zum teil nicht mehr existieren?

 

Ich möchte gerne von euch, also den Experten wissen, was mit den Investments geschehen würde wenn dieser fall eintritt…angenommen mein Szenario würde genauso eintreffen, wer würde von euch dann noch in (ETF´s, Aktienfods, Aktien investieren?

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 9 Minuten von AriPi:

das einzige mmn was wir mit dem Geld auf der bank machen können, jetzt wo es noch etwas wert hat, ist in Edelmetalle zu investieren

 

Alternative: Alles Elon Musk geben, damit er dich auf den Mars fliegt. Nur dort bist du vor dem dritten Weltkrieg einigermaßen sicher.

Share this post


Link to post

Posted

der ww3 macht mir ansich keine angst...

Share this post


Link to post

Posted

Klingt sehr nach AfD-Wähler. Gold, Fremdwährungen (Schweizer Franken, Dollar) und schon einmal ein Flugticket one-way nach Brasilien kaufen, Details findet man sicher auf pi-news.net.

 

P.S. Bitte hinterher nicht ärgern, wenn der Goldpreis fällt.

Share this post


Link to post

Posted

1 minute ago, Dividende said:

Klingt sehr nach AfD-Wähler.

 

Kam mir auch direkt in den Sinn.

 

Bei Untergangsfantasien gibt es hier Inspirationen für Investments: https://prepper-shop.net

Share this post


Link to post

Posted

ohh man...dachte ich bin hier im erwachsenen forum, dachte nicht dass sich hier kinder tummeln.

Share this post


Link to post

Posted

Hallo die Lösung ist nicht alles auf eine Karte setzen  , Besitz möglich weit streuen. ( und hoffen das etwas über bleibt)

 

 

Zu

 

ein totaler Finanz und Wirtschaftskollaps eintreffen würde…

Ich bin da aber total anderer Meinung, denn in meinem Szenario wird wirklich alles zusammenbrechen…

 

Wenn du wirklich auf so was vorbereiten willst ,  in diesen Fall wäre ein abgelegenes Grundstück  , ein Bunker mit autarke Stromversorgung , Konservendosen für min 3 Jahre und neh AK 47 meine Wahl.

 

ETF , P2P und auch Gold würde direkt nicht helfen.

 

 

mfg Rene

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 6 Stunden von AriPi:

was würde mit den Investments (ETF´s, Aktienfods, Aktien) geschehen, wenn ein totaler Finanz und Wirtschaftskollaps eintreffen würde…viele Prognosen und Anzeichen sprechen dafür…auch einige Prophezeiungen sagen nicht nur ein solches Szenario voraus (alois irlmaier), sondern auch Bürgerkriege und ja einen dritten Weltkrieg…ich bin kein schwanrzmaler aber auch keiner der mit der rosa roten Brille durch leben läuft, ich bin Realist und wenn ich mich so umschaue was alleine hier in unser land momentan abgeht dann bekomme ich angst um meine zukunft.

 

...

 

Mein Vater meinte, dass es sicherlich nicht so schlimm werden würde und Investments in ETF´s, Aktienfods, Aktien nie ihren wert verlieren würden bzw sie werden schon ihren wert etwas verlieren aber immer noch da sein…

Ich bin da aber total anderer Meinung, denn in meinem Szenario wird wirklich alles zusammenbrechen…wie schaut es in einem solchen fall aus? Welche Ansprüche  habe ich dann später noch wenn sich nach 5,10,20 Jahren die wirtschaft sich wieder normalisiert und die großen firmen in denen ich investiert habe noch zum teil existieren und zum teil nicht mehr existieren?

Also bei deinem Szenario hat man andere Sorgen als sich um Kurse zu kümmern, es gab sogar Zeiten da wurden die Börsen geschlossen.

Im Gegensatz zu Edelmetallen, sind Aktien Firmenanteile. Also ein Teil des Geschäftsmodells, Mitarbeiter, Produktionsstätten und die Guthaben und Schulden.

 

Wenn die Produkte und Dienstleistungen benötigt werden, dann ist es egal ob in Geld, Gold oder wer weis wie gezahlt wird - am Ende wird versucht eine Marge zu machen.

Share this post


Link to post

Posted

vor 6 Stunden von AriPi:

ohh man...dachte ich bin hier im erwachsenen forum, dachte nicht dass sich hier kinder tummeln.

Dann höre auf die Erwachsenen. Zum Beispiel Deinen Vater!

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Stunden von AriPi:

der ww3 macht mir ansich keine angst...

Ich wäre da nicht so optimistisch. Aluhüte schützen nicht vor Bomben!

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Stunden von AriPi:

ohh man...dachte ich bin hier im erwachsenen forum, dachte nicht dass sich hier kinder tummeln.

 

Naja, dein Eingangspost lädt dazu ein - Schwarzmalereien ohne jede tatsächliche Begründung, einfach nur "waaaah alles bricht zusammen". Was hast du erwartet? 

 

Ein Hinweis noch: Die Währungsabhängigkeit von Aktien/Fonds etc. ist ein Denkfehler deinerseits. Eine Aktie verbrieft nicht X Euro, sondern 1/Aktienanzahl am Eigenkapital eines Unternehmens. Solange das einen Wert hat, hat deine Aktie auch einen Wert. In welcher Währung der abgerechnet wird ist egal. 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Leeloo Dallas

vor 10 Stunden von AriPi:

ohh man...dachte ich bin hier im erwachsenen forum, dachte nicht dass sich hier kinder tummeln.

Falsch gedacht mein Freund, wir sind einfach nur der Kindergarten mit den dicksten Portmonnaies.

 

Ich sag nur, all in auf Schusswaffen, Schutzbunker und Thunfischkonserven.

 

Schon mal darüber nachgedacht das wir schon mal einen Weltkrieg hatten, wenn du vom dritten sprichst? Ist ja offensichtlich das in jedem bisherigen Weltkrieg alle Firmen die jemals existiert haben kaputt gegangen sind oder?

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Minuten von Leeloo Dallas:

Schon mal darüber nachgedacht das wir schon mal einen Weltkrieg hatten, wenn du vom dritten sprichst? Ist ja offensichtlich das in jedem bisherigen Weltkrieg alle Firmen die jemals existiert haben kaputt gegangen sind oder?

Ist das so?

Thysen-Krupp?

Siemens? Gegründet 1847...

etc. pp.

 

Schade eigentlich, daß der Threadersteller hier so lächerlich gemacht wird. Das Thema an sich wäre durchaus interessant, wenn vielleicht auch mal ohne die Irlmaier-Variante.

Wer Irlmaier kennt weiß, daß man sich da nicht viele Sorgen machen muß über die Zukunft... :)

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Minuten von Beeman:

Ist das so?

Thysen-Krupp?

Siemens? Gegründet 1847...

Ironiedetektor defekt? :rolleyes:

 

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 2 Minuten von Beeman:

Schade eigentlich, daß der Threadersteller hier so lächerlich gemacht wird.

Das hat er ganz allein schon gut drauf, da bedurfte es keiner Mithilfe der "Experten". 

Ist ja auch nicht der erste Crashprophetengeschädigte, geschätzt seit Beginn der Sommerferien bricht in Richtung Wirtschaft und Börse eine nicht nachvollziehbare Hysterie aus, die das Forum allein nicht in jedem Einzelfall psychologisch adäquat begleiten kann. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 1 Minute von odensee:

Ironiedetektor defekt? :rolleyes:

 

 

Mmm, scheint so :)

Share this post


Link to post

Posted

vor 12 Stunden von AriPi:

Ich bin da aber total anderer Meinung, denn in meinem Szenario wird wirklich alles zusammenbrechen…wie schaut es in einem solchen fall aus? Welche Ansprüche  habe ich dann später noch wenn sich nach 5,10,20 Jahren die wirtschaft sich wieder normalisiert und die großen firmen in denen ich investiert habe noch zum teil existieren und zum teil nicht mehr existieren?

 

Was ist denn in deinem Szenario „alles“, wenn Unternehmen in deinem Szenario am Ende „teilweise“ bestehen? Entweder bricht „alles“ zusammen und es bleibt nichts übrig oder eben nicht. 

 

vor 12 Stunden von AriPi:

Ich möchte gerne von euch, also den Experten wissen, was mit den Investments geschehen würde wenn dieser fall eintritt…angenommen mein Szenario würde genauso eintreffen, wer würde von euch dann noch in (ETF´s, Aktienfods, Aktien investieren?

 

Auf was willst du denn Ansprüche erheben, wenn alles zuvor zusammengebrochen ist, folglich auch deine Ansprüche? Wenn du davon ausgehst, dass alles zusammenbricht (Banken, Unternehmen, Staaten etc.), dann investiere nicht. Das einzigst Sinnvolle wäre es, sich auf ein solches Szenario vorzubereiten. Bunker, Waffen, Konserven...was hier manche schon (scherzhaft) geschrieben haben. Gibt auch einige in den USA, die solche Erwartungen haben...da floriert der Markt für Bunker und Survival-Kits förmlich. 

 

vor 11 Stunden von AriPi:

ohh man...dachte ich bin hier im erwachsenen forum, dachte nicht dass sich hier kinder tummeln.

Was bitte erwartet man bei einer solch redundanten Frage? Einerseits gehst du davon aus, dass alles zusammenbricht und andererseits willst du wissen was mit deinen Investments passiert. Auf der einen Seite also ein absolutes worst case Szenario ohne jegliche Begründung und auf der anderen Seite eine Frage, die im Hinblick zum gewählten Szenario völlig selbsterklärend ist. Was meinst du denn, was mit deinen Investments passiert, wenn alles zusammenbricht, worin du investiert hast? Richtig, da bleibt nix mehr von übrig. Und nun?

 

vor 13 Stunden von AriPi:

Ich habe dieses Szenario, meinem Vater versucht zu erklären und sagte ihm, das einzige mmn was wir mit dem Geld auf der bank machen können, jetzt wo es noch etwas wert hat, ist in Edelmetalle zu investieren (silber, gold, platin, palladium), denn in der Vergangenheit der Menscheit haben Edelmetalle immer ihren wert beibehalten und waren krisensicher.

 

Durch den Goldrausch in den USA ist der Goldpreis ein ganzes Jahrhundert mächtig im Keller gewesen. Abseits dessen...in einer richtigen Krise wird dir keiner Essen für ein paar Unzen Gold überlassen, wenn das primäre Ziel in solchen Zeiten das Überleben darstellt. Und selbst wenn, dann wird es gewiss nicht zu einem "angemessenen" Preis sein. Im WW2 zählte Gold auch nicht zu den beliebten Tauschmitteln, sondern Zigaretten und Co. Kannst dir ja mal bisschen durchlesen wie im 1. und 2. WK das alltägliche Leben teilweise verlief. Zudem sind Edelmetalle keine Investition, wenn überhaupt nur eine Form der Absicherung.

Share this post


Link to post

Posted

Manchmal denke ich, dass es immer derselbe Troll ist, der sich hier mit neuen Accounts anmeldet und loslegt..

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Coucy

Sucht nach einem Ort, den sie "Melee Island" nennen. Findet einen Mann namens "Stan". Kauft ein Schiff von ihm. - Nur SO überlebt Ihr die Apokalypse. 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Musterboo

Wieso hat die Jugend von Heute nur so wenig Phantasie. 

Also um nen Weltkrieg mache ich mir da mal die wenigsten Sorgen.

Viel lustiger fände ich einen Sonnensturm der mal Ruckzuck alles an elektrischen Schaltkreisen röstet.

 

Ironie on: "Was mache ich dann nur ohne Handy?" Ironie off!

 

Ich wäre ja für Grundbesitz in der Schweiz. Schöner kleiner Bergbauernhof mit Bunker, genug Holz vor der Hütten und jeder Menge Schoki als Tauschware.

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Am 8/9/2019 um 10:37 von Coucy:

Sucht nach einem Ort, den sie "Melee Island" nennen. Findet einen Mann namens "Stan". Kauft ein Schiff von ihm. - Nur SO überlebt Ihr die Apokalypse. 

 

:thumbsup:

 

(Schade, dass es hier keinen LikeBtn gibt)

Share this post


Link to post

Posted

Falls der Mega Crash kommen sollte, müsste man sein Gold aber irgendwo gut verstecken. Auf der Bank liegen lassen bringt nichts, da es sich der erst beste ,der ran kommt, unter den Nagel reisen würde. Dann besser in lang haltbare Lebensmittel investieren, Nahrung ist dann sicher die bessere "Währung" um zu handeln.

Bei allen Szenarien, die es geben könnte, muss der Mensch immer Essen und Trinken. Dann wären also die letzten Firmen die Pleite gehen könnten die Nahrungsmittelindustrie. 

Share this post


Link to post

Posted

Im Crash werden Banken erstmal ein Weilchen dichtgemacht-siehe Zypern.

 

Was Edelmetalle angeht- die sind als Zahlungsmittel untauglich.

Als Wertaufbewahrungsmittel braucht man aber einen recht langen Atem.Wenn

in Deinem Szenario die Firmen alle Jahre und Jahrzehnte platt sind.

Woher soll also die Nachfrage kommen- es wird eher so sein, das nach einiger Zeit mancher Edelmetall-Jünger sein Metall auf den Markt werfen muss, um sich mit Bedarfsartikeln zu versorgen.

Nach dem zweiten Weltkrieg haben sich bei Bauern die Teppiche gestapelt, nach der nächsten Katastrophe werden es Edelmetall- Barren sein.

 

Im Idealfall hortet man Bedarfsartikel, Lebensmittel und kauft Ackerflaeche, die man an einen Landwirt verpachten kann. ;-)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now