Sign in to follow this  
Followers 0

BU mit Rürup in SBU umwandeln

  • BU
  • RÜRUP
  • Umwandlung
  • Tumor
  • Epilepsie

Posted

Hallo,

 

ich bitte um eure Hilfe. Ich habe 2016 über einen Strukturvertrieb eine BUZ Versicherung mit Rürup abgeschlossen. Ich habe mich damals nicht richtig informiert und bereue es gerade sehr. Anfangs habe ich es mir noch gut geredet, dass ich als Besserverdiener mit 52000€ Jahresbrutto von den Steuervorteilen profitieren werde, da ich im Alter einen niedrigeren Steuersatz haben werde und dass ich die Absicherung der BU einfach etwas höher wähle, um der 100%igen Versteuerung entgegenzuwirken. Ich muss aber eingestehen, dass ich so gedacht habe, um den Vertragsabschluss nicht zu bereuen. Ich sehe jetzt aber keine Argumente mehr, warum ich diese Versicherung behalten sollte. Spätestens die Argumentation hier https://www.wertpapier-forum.de/topic/33377-kombination-bu-rürup-aus-steuerlicher-sicht-sinnvoll/ hat mich überzeugt, dass ich mich schnellstmöglich von meinem bisherigen Vertrag trennen sollte.  

 

Das Problem ist, dass ich aufgrund meiner medizinischen Historie, Tumor+Epilepsie, vermutlich keine SBU Vertrag bekomme. Ich habe vor kurzem einen Markler nach seiner Hilfe für eine SBU gefragt, doch auf die anonymisierten Voranfragen folgten nur Ablehnungen. Meine Umstände haben sich seit 2016 nicht geändert, aus irgendeinem Grund haben die mich damals angenommen. Als Nettobetrag zahle ich zur Zeit für 1000€ Absicherung 140€. Davon entfallen 53€ auf die BUZ Versicherung. Abgesehen von den Problemen mit Rürup kommt der Vertrag mit vielen guten Punkten (Verzicht auf abstrakte Verweisung und das ganze Zeug). Der Vertrag gibt mir sogar die Möglichkeit bis ein Monat nach Beitragsfreistellung der Hauptversicherung die BUZ als neuen Vertrag in eine SBU zu überführen. Ich tendiere stark dazu dies zu tun. Damit fallen zwar neue Abschluss- und Vertriebskosten an, aber das ist definitiv günstiger als den Rürup Vertrag das ganze Leben weiter zu zahlen. Zu Beginn nächsten Jahres steht mein Berufseinstieg bevor. Dafür würde ich mittels Nachversicherungsoption die Versicherungssumme auf etwa 80% meines Netto Gehalts anpassen wollen. Kann ich mich darauf verlassen, dass die ganzen Vertragsbedingungen der BUZ im Vertrag der SBU vorhanden sind?

 

Könnt ihr mir sagen, ob es irgendetwas zu beachten gibt, wenn ich den Vertrag in dieser Form umwandele?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 21 Minuten von wsauce:

auf die anonymisierten Voranfragen folgten nur Ablehnungen. Meine Umstände haben sich seit 2016 nicht geändert, aus irgendeinem Grund haben die mich damals angenommen.

 

Da stellt sich die Frage: Kannte der Versicherer die Umstände?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wenn man wüsste, um welchen Versicherer/Tarif es sich handelt, könnte man einen Teil der Fragen beantworten.

Nützlich wäre auch ein Blick auf die seinerzeitige Kopie des Antrages (wurde überhaupt alles korrekt angegeben?)

 

Abschluss/Vertriebskosten spielen bei den Überlegungen nun mal grad gar kein Rolle! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 8 Stunden von chirlu:

 

Da stellt sich die Frage: Kannte der Versicherer die Umstände?

Dem Versicherer waren die Umstände bekannt. Mein aktueller Vertrag schließt auch Zahlungen im Falle einer BU aufgrund des Tumors oder Epilepsie aus. 

 

Da bin ich mir allerdings tatsächlich nicht sicher, ob alles korrekt ablief. Ich habe damals natürlich den Gesundheitsfragebogen korrekt ausgefüllt. Darüber hinaus habe ich eine Kopie sämtlicher Arzt Berichte, die ich je dazu von einem Arzt oder Krankenhaus erhalten habe, beigelegt, d.h. Diagnosen, Behandlungsmethoden, Entlassungsschreiben usw. Allerdings habe ich nicht explizit meine Patientenakte angefordert. Könnte mir das zum Verhängnis werden? Sind da weitere Informationen enthalten, als in all den Dokumenten, die mir mitgegeben wurden? Bringt es etwas deswegen bei dem Versicherer direkt nachzufragen? 

 

vor 2 Stunden von Peter Wolnitza:

Wenn man wüsste, um welchen Versicherer/Tarif es sich handelt, könnte man einen Teil der Fragen beantworten.

Nützlich wäre auch ein Blick auf die seinerzeitige Kopie des Antrages (wurde überhaupt alles korrekt angegeben?)

 

Abschluss/Vertriebskosten spielen bei den Überlegungen nun mal grad gar kein Rolle! 

Der Versicherer ist die Axa. Der Tarif nennt sich "Relax Rente Chance in der Basisversorgung nach Tarif ALVIX5-1-16 mit BUZ Versicherung".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0