Blackb

Finanziell sinnvollste Lösung, u.a. Altersvorsorge

  • ETF
  • Fonds
  • Immobillien
  • Darlehn
  • Finanzierung
  • Aktien
33 posts in this topic

Posted

vor 4 Minuten von Bassinus:

Und wo wäre das Problem, ein neuen Kredit dann abzuschließen, weil du doch noch ein halbes Jahr länger nach einer neuen Arbeit schaust? 

Ob du jetzt im Kredit 1 10.000€ Sondertilgung leistest und später bei Bedarf Kredit 2 mit 10.000€ aufnimmst, spielt doch keine Rolle. Die Liquidität ist die gleiche. 

 

Banken stellen für die Kreditwürdigkeit nunmal aufs Einkommen ab. Ohne Einkommen kein Kredit.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ein neuen Kredit während Arbeitslosigkeit aufnehmen, welche Bank macht das mit? Ich denke sogar, dass verstößt gegen die Richtlinien, wie auch immer die gerade heißt. Bei uns wurde jedenfalls das gerade aktuelle Einkommen betrachtet und sonst nichts. Selbst wenn man z.B. unbefristet eingestellt ist, aber in Elternzeit, dann wird geschaut, ob man den Kredit plus Pauschalen x, y und z davon bedienen kann ohne Beachtung des normalen Gehalts. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Stunden von FI40:

Ganz im Gegenteil, ich finde es sehr riskant, alles in illiquide Sondertilgung zu buttern. Auch mit 3-6 Gehältern Puffer.

Wie bei vielen anderen TO ist manches unklar bei der finanziellen Situation von @Blackb so z.B.: wieviel von den 65.000 sind liquide bzw. wann wird der Bausparer fällig? Wurde die Sondertilgung für 2019 schon geleistet? Bis wann genau läuft das Darlehn, wird 2020 nochmal eine Sondertilgung möglich sein?

 

Wenn er 2020 und 2021 jeweils 20000 in die Tilgung steckt, bleiben Anfang 2022 immer noch ( 65000-40000+(30*400) =37.000 übrig. Ein gutes Polster auch dan, wenn er 2022 arbeitslos wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor einer Stunde von Musketier78:

 

Banken stellen für die Kreditwürdigkeit nunmal aufs Einkommen ab. Ohne Einkommen kein Kredit.

 

Quatsch. Die Bank interessiert sich für Sicherheiten. Jeder Arbeitnehmer oder Selbstständige kann im nächsten Monat schon kein Einkommen mehr haben. 

 

Was ist sicherer? 

Ein Kreditnehmer mit 10.000€ Kredit und einem Haus welches nachrangig noch 100.000€ im Saldo Wert wäre oder ein Arbeitnehmer ohne jegliches Vermögen mit Arbeitslohn X?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Musketier78

vor einer Stunde von Bassinus:

Quatsch. Die Bank interessiert sich für Sicherheiten. Jeder Arbeitnehmer oder Selbstständige kann im nächsten Monat schon kein Einkommen mehr haben. 

 

Was ist sicherer? 

Ein Kreditnehmer mit 10.000€ Kredit und einem Haus welches nachrangig noch 100.000€ im Saldo Wert wäre oder ein Arbeitnehmer ohne jegliches Vermögen mit Arbeitslohn X?

Rein logisch gebe ich dir ja recht, aber versuch mal ein Haus in der Probezeit zu finanzieren. Obwohl die Sicherheit da ist, wird dir kaum eine Bank einen Kredit geben. Die Bank braucht sowohl die Sicherheit, als auch ein nachhaltiges Einkommen, welches neben den Haushaltspasuchalen die Rückzahlung der Darlehen abdeckt. Insobesondere nach Inkrafttreten der WoKri ist das wohl nochmal verschärft worden.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Stunden von odensee:

Wie bei vielen anderen TO ist manches unklar bei der finanziellen Situation von @Blackb so z.B.: wieviel von den 65.000 sind liquide bzw. wann wird der Bausparer fällig? Wurde die Sondertilgung für 2019 schon geleistet? Bis wann genau läuft das Darlehn, wird 2020 nochmal eine Sondertilgung möglich sein?

 

Wenn er 2020 und 2021 jeweils 20000 in die Tilgung steckt, bleiben Anfang 2022 immer noch ( 65000-40000+(30*400) =37.000 übrig. Ein gutes Polster auch dan, wenn er 2022 arbeitslos wird.

Die Bausparverträge sind 2022 auch mit 40% bespart, ich wollte mir damals den ( zu seiner Zeit) günstigen Zinssatz sichern und es ins dahrlen fließen lassen. Wäre ja nun wahrscheinlich unnötig da die Zinsen ja weiter gesunken sind. Ich hätte nach 40000.- Sondertilgung noch guten Puffer. Das werde ich wahrscheinlich auch tun. Für 2019 habe ich die ST auch noch nicht in Anspruch genommen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Oh man es ist einfach. Kannst du bei Totalverlust deiner Anlage und einer 12 monatigen Arbeitslosigkeit und 1/2 des Gehalts die Immobilie locker weiter tilgen? Ja? Denn heben, aber bitte richtig und nicht ein bisschen. 

 

Hast du Bedenken? Dann alles 2022 ablösen. 

 

Würde das Kredit hebeln auch so beliebt sein bei 5% und 10 Jahre fallende Kurse? Wo kommt der Trend nur her. 

 

Ps. Ich habe auch ein Depot trotz Immobilienfinanzierung. Warum? Ich weiß das wirklich 5 von 5 Worst Case Fällen eintreten muss, damit es zum Problem wird. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

13 hours ago, FI40 said:

Liquides Vermögen, zB ETFs puffern also beim Immobilieneigentümer bzw. Mieter bei vorübergehendem Ausfall der Zahlungsströme das Risiko der Nichtbedienung von Rate/Miete ab. 

Spannendes Argument, welches ich so noch nicht gelesen habe. Leuchtet mir ein und ich finde es überzeugend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now