Warum sehen die Bilanzen bei finance.yahoo anders aus als in den Geschäftsberichten?

Posted

Hallo in Forum,

 

wie der Titel schon sagt, habe ich mir die Bilanzen bei Yahoo Finance angeschaut und mit den Bilanzen in den Geschäftsberichten der Unternehmen verglichen. Dabei ist mir aufgefallen, dass diese doch stark voneinander abweichen.

 

Beispiel: Die Bilanz von Volkswagen.

In der Bilanz, die in den Geschäftsberichten von Volkswagen steht, findet man für den Stichtag 31.12.2018 z.B. folgenden Wert (in Mio. €):

(https://www.volkswagenag.com/presence/investorrelation/publications/annual-reports/2019/volkswagen/de/Y_2018_d.pdf - Seite 196)

Immaterielle Vermögenswerte 64.613

 

Yahoo gibt für die gleichen Finanzposten folgende Werte an:

(Yahoo: https://de.finance.yahoo.com/quote/VOW3.F/balance-sheet?p=VOW3.F)

Immaterielle Vermögenswerte 18.871

 

Auch andere Werte weichen komplett voneinander ab. Wie kann das sein? Kann mir das jemand erklären?

 

Beste Grüße

zachy

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Prospektständer

Auf den ersten Blick würde ich behaupten, dass Yahoo Finance nicht den Konzernabschluss abbildet, sondern den Einzelabschluss (oder US-GAAP) der VW AG. Generell natürlich immer die Regel, GuV- und Bilanzzahlen immer direkt im GB nachlesen (Bloomberg oder ein bezahlter Broker (Investmentbank) sollten auch gute Zusammenfassungen haben natürlich). 

Share this post


Link to post

Posted

Danke für deine Antwort.

 

Ich glaube das allerdings nicht, denn Yahoo weist ein Gesamt-Aktiva von 458.156 Mio € aus, genauso wie die Konzernbilanz.

 

Kann es sein, dass Yahoo die Bilanz bereits aufbereitet hat?

Share this post


Link to post

Posted

Da hast du Recht, die Eigenkapitalrechnung ist interessanteweise übereinstimmend nebendran. Ja könnte sein, dass Yahoo die Bilanz irgendwie bereinigt oder aufbereitet.

Share this post


Link to post

Posted

Tja, die Frage ist nur, was soll man mit den Daten anfangen, wenn sie so stark vom Geschäftsbericht abweichen und man nicht nachvollziehen kann, wie die Bilanz aufbereitet ist...

Share this post


Link to post

Posted

Du kannst im VW-Abschluss auf Seite 249 sehen, wie sich die immateriellen Wirtschaftsgüter zusammensetzen. Der Goodwill stimmt mit der Angabe bei Yahoo überein (23,3 Mrd.). Wie Yahoo auf 18,9 Mrd. für den Rest kommt, kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Bei Yahoo sind übrigens auch die einzelnen Posten nicht mit der Summe konsistent. Die unterste Zeile "Sachanlagen" in der Bilanz bei Yahoo im Abschnitt Eigenkapital ist dort an der völlig falschen Stelle. Die Übersetzung ("aktuelle Anlagen" statt "Umlaufvermögen") ist mindestens fragwürdig.

 

Gerade eben von zachy:

Tja, die Frage ist nur, was soll man mit den Daten anfangen, wenn sie so stark vom Geschäftsbericht abweichen und man nicht nachvollziehen kann, wie die Bilanz aufbereitet ist...

Generell ist die Empfehlung hier im Forum, sich nicht auf die Daten von Finanzportalen zu verlassen. Das gilt wohl insbesondere, wenn man dort eine miserabel übersetze, falsch aufgebaute und rechnerisch falsche Bilanz findet :rolleyes:

Share this post


Link to post

Posted

Brauchbar sind die Daten von Morningstar.com (nicht .de !). Sie stimmen aber auch nicht immer und im Geschäftsbericht stehen einfach wesentlich mehr relevante Daten. Ich schaue mir die Daten bei Morningstar immer als erste Orientierung an und lese dann den aktuellen Geschäftsbericht durch. Für die Auswertung der letzten Jahre nehme ich dann immer die Zahlen aus den Geschäftsberichten und korrigiere sie, falls nötig.

Share this post


Link to post

Posted

Es gibt über 10,000 Aktien. Dort alle Geschäftsberichte per Hand auszuwerten und in die Datenbank einzutragen ist deutlich zu aufwendig. Ebenfalls kommt hinzu, dass Geschäftsberichte enorm unterschiedlich aussehen können und selbst im gleichen Land werden Bilanzposten zum Teil sehr unterschiedlich benannt / ausgewiesen. Ganz zu schweigen wie komplex dies länderübergreifend ist.

 

Viel wird in dem Bereich versucht zu automatisieren, was aber auch mal deutlich nach hinten losgehen kann. Ebenso ist Yahoo weder ein gesundes Unternehmen, noch generiert die deutsche Finanz-Seite wirklich viel Umsatz. Eigentlich ist es nur ein Kostenblock, den man versucht möglichst gering zu halten. Große Qualitätskontrolle darf man da nicht erwarten.

 

Woher die Daten kommen kann keiner so genau sagen. Vermutlich bezieht Yahoo die Daten von einem externen Dienstleister, der die wiederum von diversen anderen Dienstleistern bekommt, der die Daten irgendwie automatisiert versucht zu erfassen. Da alles möglichst billig sein muss (da es keinen Gewinn macht), liegt der Fehler evt. bei der Erfassung oder irgendwo stimmt die Schnittstelle nicht, und ein komplett anderer Wert wird bei Yahoo bei Immaterielle Vermögenswerte angezeigt.

 

Gute (verlässliche) Finanzdaten zu bekommen kann sehr sehr teuer sein. Wer das nicht möchte, muss um Zweifelsfall auf die Geschäftsberichte zurückgreifen.

Share this post


Link to post

Posted

Verlässlichere Datenanbieter wären klassischerweise Finanzdaten-Terminale wie Bloomberg oder Thomson Reuters (billigere Alternativen gibt es wohl auch am Markt). Der Zugang bietet sich entweder über eine Firma oder Institutionen wie der Universität an. Privat ist ein Zugang sehr teuer, Bloomberg-Jahresgebühr liegt bei rund 20.000 USD. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now