Handelstrategie, Hilfe zu einer Frage

  • Preis
  • Aktien
  • Basiswissen
  • Strategie
  • Handel
  • Schwankung
  • CFD
  • Leerverkauf

Posted

Guten Tag, 

 

ich beschäftige mich seit 1-2 Jahren nun nebenbei mit der Börse und wollte etwas zu einer vielleicht möglichen Handelstrategie fragen und habe eben zu wenig wissen ob das möglich ist oder nicht. 

 

Ich habe eine theoretische fragen und würde mir hier im Forum Antworten erhoffen dazu.

 

Angenommen es wird eine "Aktie A" an der Börse um 10.000 Euro Wert gekauft. Die Zinsen Rendite p.a sind 4% 

 

An dem genau gleichen Zeitpunkt an dem man "Aktie A" um 10.000 Euro kauft, verkauft man die selbe Aktie in einem Finanzprodukt zb Cfd oder Leerverkauf oder was alles eben möglich ist um 10.000 Euro! 

 

Theoretisch dürfte der Preis oder die Preisschwankung der Aktie jetzt keinen Effekt mehr haben da Sie 1:1 im Verhältniss steht, allerding sollte man 4 % Zinsen erwirtschaften.

 

Meine Frage:

Ist so ein modell möglich ? 

Und wie verkauft oder shortet man eine Aktie am besten kostengünstig auf längeren Zeitraum und ist es möhlich das man durch die Zinsen die man erhält eben mit gewinn aussteigt?

 

Wäre sehr dankbar wenn mich jemand zu meiner Idee aufklären könnte da uch ein Neuling in diesem Markt bin

 

Mfg emwolb

Share this post


Link to post

Posted

vor 7 Minuten von emwolb:

Ist so ein modell möglich ? 

Klar, du musst uns allerdings noch erleuchten, wo die 4%Zinsen herkommen und warum du keine Gebühren für Leerverkauf oder CFD bezahlst. 

Share this post


Link to post

Posted

Hallo, ja das mit den 4 % ist ein fiktives beispiel eben. 

 

Wie viel % zinsen glaubst du sind realistisch für eine aktie im Dax zb?

 

Danke für deine Antwort auf jeden Fall!

 

Das ist eben die Frage wie hoch diese kosten und gebühren sind am besten wäre es wenn es eine möglichkeit gäbe in der die Kosten sehr gering sind für so eine Transaktion da wollte ich mich hier eben informieren was die niedrigsten möglichkeiten für so ein beispiel wären.

 

Da ich in der realen Praxis keine Erfahrungen haben wollte ich eben hier mal um Hilfe nachfragen ob Jemand ungefähr weiß welche kosten anfallen in Beträgen für so einen Kauf und Verkauf und ob es somit umsetzbar wäre.

 

Mfg

Share this post


Link to post

Posted

vor 55 Minuten von emwolb:

Angenommen es wird eine "Aktie A" an der Börse um 10.000 Euro Wert gekauft. Die Zinsen Rendite p.a sind 4%

Seit wann gibt es Zinsen auf Aktien? Du meinst wohl die Dividendenrendite.

 

vor 56 Minuten von emwolb:

An dem genau gleichen Zeitpunkt an dem man "Aktie A" um 10.000 Euro kauft, verkauft man die selbe Aktie in einem Finanzprodukt zb Cfd oder Leerverkauf oder was alles eben möglich ist um 10.000 Euro! 

 

Theoretisch dürfte der Preis oder die Preisschwankung der Aktie jetzt keinen Effekt mehr haben da Sie 1:1 im Verhältniss steht, allerding sollte man 4 % Zinsen erwirtschaften.

Um zu shorten musst du die Aktien von Leihen um sie anschließend leer zu verkaufen. Dafür musst du a) eine Leihgebühr zahlen und b) musst du den Verleiher die Dividende zahlen.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Cai Shen

vor 36 Minuten von emwolb:

Das ist eben die Frage wie hoch diese kosten und gebühren sind

Wie Whister schon schrieb,

- du erhältst Dividende auf Aktien in deinem Besitz

- du zahlst dem eigentlichen Eigentümer der geliehenen / geshorteten Aktien die Dividende 

 

Deine Rendite aus Dividenden ist maximal  NULL, du zahlst Leihgebühr an den Eigentümer, musst noch eine Sicherheitsleistung (Cash) hinterlegen und hast Transaktionskosten. 

So leicht ist Geldverdienen dann doch nicht. 

 

Aber du könntest dich mit Optionsstrategien beschäftigen und erhälst z. B. beim Verkauf von Optionen eine Zahlung, die man im günstigsten Fall wie eine Versicherungsprämie nach Ablauf der Option behalten kann. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 5 Stunden von Cai Shen:

Wie Whister schon schrieb,

- du erhältst Dividende auf Aktien in deinem Besitz

- du zahlst dem eigentlichen Eigentümer der geliehenen / geshorteten Aktien die Dividende 

 

Deine Rendite aus Dividenden ist maximal  NULL, du zahlst Leihgebühr an den Eigentümer, musst noch eine Sicherheitsleistung (Cash) hinterlegen und hast Transaktionskosten. 

So leicht ist Geldverdienen dann doch nicht. 

 

 

Ich klinke mich kurz einer paar Frage ein. 

Könnte ich als Privatanleger an einen anderen Privatanleger Aktien verleihen? 

Habe nur gefunden, das man ein Aktiendepot übertragen kann. Dann ist es aber wie ein Verkauf und ich muss Abgeltungssteuer bezahlen.

So funktioniert es also nicht, jemanden Aktien gegen eine Leihgebühr für eine bestimmte Zeit zu übertragen.

So könnten auch Privatanleger mit Leerverkäufen Geld verdienen.

 

 

Share this post


Link to post

Posted

vor einer Stunde von workingcapital:

So könnten auch Privatanleger mit Leerverkäufen Geld verdienen.

Eröffne ein Marginkonto bei IB und schalte die verfügbaren Handelsberechtigungen ein, dann stehen dir allen möglichen Schweinereien zur Verfügung ;)

 

Die Leerverkäufe sind sogar ziemlich elegant gelöst, in den Einstellungen das "Programm zur Verbesserung der Rendite" aktivieren und der Depotinhalt steht für IB zum Verleih an andere Kunden zur Verfügung. 

Der Gewinn wird 50/50 geteilt, das läuft alles komplett im Hintergrund, man merkt da nix von und kann jederzeit über die Papiere verfügen. 

Dabei kommen ein paar Euro im Jahr zusammen, reich wird man davon aber nicht. 

 

Man könnte sich tatsächlich gezielt nachgefragte Aktien mit hohen Leerverkaufsgebühren ins Depot legen und versuchen über Absicherungen eine marktneutrale Strategie zu fahren. 

Bei Cannabisaktien z. B. liegen die Raten tatsächlich bei 50-80% p.a., so dass man nur über die Leerverkaufsgebühren eine ansehnliche Rendite einfahren könnte. (Wenn die Strategie wirklich aufgeht) 

Share this post


Link to post

Posted

vor 11 Stunden von Cai Shen:

Eröffne ein Marginkonto bei IB und schalte die verfügbaren Handelsberechtigungen ein, dann stehen dir allen möglichen Schweinereien zur Verfügung ;)

 

Die Leerverkäufe sind sogar ziemlich elegant gelöst, in den Einstellungen das "Programm zur Verbesserung der Rendite" aktivieren und der Depotinhalt steht für IB zum Verleih an andere Kunden zur Verfügung. 

Der Gewinn wird 50/50 geteilt, das läuft alles komplett im Hintergrund, man merkt da nix von und kann jederzeit über die Papiere verfügen. 

Dabei kommen ein paar Euro im Jahr zusammen, reich wird man davon aber nicht. 

 

Man könnte sich tatsächlich gezielt nachgefragte Aktien mit hohen Leerverkaufsgebühren ins Depot legen und versuchen über Absicherungen eine marktneutrale Strategie zu fahren. 

Bei Cannabisaktien z. B. liegen die Raten tatsächlich bei 50-80% p.a., so dass man nur über die Leerverkaufsgebühren eine ansehnliche Rendite einfahren könnte. (Wenn die Strategie wirklich aufgeht) 

Ist ja interessant, was man bei IB alles machen kann. Aber das muss man erstmal richtig verstehen. Es bringt ja nichts nur Aktien zu kaufen, die gut zu verleihen sind, aber nur Kursverluste einfahre. Ich glaube, damit ist es einfacher Haus und Hof zu verlieren als mit soliden Aktien oder ETF.

Da bleib ich liebere bei meinen "normalen" Aktiengeschäften und Aktien ,die ich verstehe. Keine Margingeschäfte oder das Risiko mit Geld nachschießen oder ähnlichem.

Habe Respekt vor Leuten, die das verstehen und damit Geld verdienen können.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now