Wohngebäudeversicherung

  • Wohngebäude
  • Versicherung
  • Sanierung
  • Erhöhung
  • Selbstbehalt
  • Unterversicherungsverzicht
  • Betrag
  • Preis
33 posts in this topic

Posted

vor 37 Minuten von Xeronas:

Hat er doch bereits getan. Selbiges kam mit anderem Inhalt von mir.

Was man z. B. von Innovationsklauseln halten kann, ist hier schön dargestellt.

 

Unabhängig davon sollte jeder Kunden immer wieder mal seine Verträge vom Versicherer auf Innovationen checken lassen. Bei der WGV kann man dazu beispielsweise einen Bedingungsvergleich anfordern. Doch das allein ist nicht ausreichend, weil die Konkurrenz sich besser entwickeln könnte. Daher sind wenig versierte Kunden m. E. besser mit den Empfehlungen der Verbraucherschützer beraten, als mit denen eines Versicherungsmenschen. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 9 Stunden von Knacker:

So, so:  eklatante Leistungslücken! Könntest Du dazu einige vergleichende Beispiele aufzählen?

Des Lesens bist du aber mächtig? Oder musst du das vorgekaut bekommen?

Diverse Beispiele wurden genannt, warum die WGV, unabhängig vom Tarif, für qualitätssensible Verbraucher nicht in Betracht kommen kann.

Des Weiteren kann ich mich erinnern, dass du mit einer dir scheinbar innewohnenden Borniertheit beim selben Thema, andere Sparte, verlangt hast, man möge sich doch einlesen. Steht ja schließlich schwarz auf weiß irgendwo-irgendwas. 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Knacker

vor 1 Stunde von Simon Oliva:

Des Lesens bist du aber mächtig? Oder musst du das vorgekaut bekommen?

Ja, das hätte ich gerne vorgekaut bekommen.

 

vor 1 Stunde von Simon Oliva:

Diverse Beispiele wurden genannt, warum die WGV, unabhängig vom Tarif, für qualitätssensible Verbraucher nicht in Betracht kommen kann.

Hier soll es sich schließlich um eklatante Leistungslücken der WGV handeln. Diese sollte man schon etwas detaillierter benennen.

 

vor 1 Stunde von Simon Oliva:

Des Weiteren kann ich mich erinnern, dass du mit einer dir scheinbar innewohnenden Borniertheit beim selben Thema, andere Sparte, verlangt hast, man möge sich doch einlesen. Steht ja schließlich schwarz auf weiß irgendwo-irgendwas.

In der Regel verweise ich hierbei auf Testergebnisse von verbraucherfreundlichen Instutitionen. Als Laie suche ich in der Regel eine neutrale Beratung. Focous Money hätte die WGV im Heft 4/2019 doch sicherlich nicht mit eklatanten Leistungslücken auf den ersten Platz gehoben. Im Heft 46/2016 bekam die Gebäudeversicherung der WGV sogar als einziger Anbieter die Wertung Hervorragend.

Share this post


Link to post

Posted

Bei dir bleibts halt beim üblichen Geschwurbel.. wir haben dir Leistungslücken aufgezählt, wenn du diese oder deren Bedeutung nicht erkennen kannst oder möchtest, so hör bitte auf uns zu langweilen.

 

Um @ananbt noch etwas Gutes zu tun:

Wenn du unbedingt wechseln möchtest, schau dir durchaus einmal die Domcura oder InterRisk an. Eine Bewertung, ob die VR auchzu deiner Situation/Risiko passen kann ich aber leider nicht vornehmen.

Bedenke: Die jährliche Anpassung sorgt für den Erhalt des Unterversicherungsverzichts und sorgt pragmatisch ausgedrückt zusammen mit dem Baupreisindex dafür, dass sich dein Vertrag den sich stetig ändernden Gegebenheiten (Baupreise etc) anpasst.

-> die Anpassung hast du bei jedem VR, soweit gl. Neuwert vereinbart ist.

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Stunden von Knacker:

Ja, das hätte ich gerne vorgekaut bekommen.

 

Hier soll es sich schließlich um eklatante Leistungslücken der WGV handeln. Diese sollte man schon etwas detaillierter benennen.

 

In der Regel verweise ich hierbei auf Testergebnisse von verbraucherfreundlichen Instutitionen. Als Laie suche ich in der Regel eine neutrale Beratung. Focous Money hätte die WGV im Heft 4/2019 doch sicherlich nicht mit eklatanten Leistungslücken auf den ersten Platz gehoben. Im Heft 46/2016 bekam die Gebäudeversicherung der WGV sogar als einziger Anbieter die Wertung Hervorragend.

Na Mensch. Da dürfte der Werbeetat von der Klitsche ja für die nächsten Dekaden aufgebraucht sein. Sind ja in der Regel nicht so ganz billig, diese gekauften Siegel.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Simon Oliva

Im Übrigen: der "Knacker" googlet doch so gerne dies, das und manchmal auch Ananas. Da könnte "man" ja auch mal auf die Idee kommen, "Focus", "Money" und "Testsiegel" in die Suchmaschine der Wahl zu hacken und sogleich auf einen Artikel von RP Online zu stoßen, der recht gut beschreibt, wie gerade die auf Blitz-Illu-Niveau agierende FM aggressiv ihre Testsiegel verkauft. Dass sich solche Nichtleister wie die WGV mit Begeisterung auf diesen Tinnef stürzen, dürfte kaum überraschen.

Dann aber auch noch dreist von verbraucherfreundlichen Institutionen zu schwadronieren, verlangt doch eine erstaunliche Rückgratkrümmung.

Share this post


Link to post

Posted

vor 6 Stunden von Knacker:

Focous Money hätte die WGV im Heft 4/2019 doch sicherlich nicht mit eklatanten Leistungslücken auf den ersten Platz gehoben.

 

Ich würd’s ihnen zutrauen – vor allem aber würde ich ihnen zutrauen, Lücken zu übersehen bzw. zu unterschätzen.

Share this post


Link to post

Posted

Nimm den Versicherungsmakler, der direkt bei Dir im Ort/Dorf sitzt und den dort jeder kennt.

 

Der sorgt dafür, dass Schäden schnell und unkompliziert abgewickelt werden. Schon im eigenen Interesse, denn der will weiterhin seine Kunden behalten. Ist meistens einfacher und letztendlich auch günstiger als bei der anonymen "supergünstig-Versicherung".

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now