Hilfe bei Trailing Stop Kauforder

  • Kauf
  • Order
  • Trailing Stop Buy
  • Erklärung
  • Baiswissen

Posted

Hallo! Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, die Orderzusätze besser zu verstehen! Ich habe mir viele Beispiele durchgelesen, aber keines gefunden, welches die folgende Situation beschreibt:

 

Ich möchte eine Order aufgeben für eine Aktie, die derzeit am Höchststand ist. Ich spekuliere darauf, dass sie demnächst wieder fallen wird.

z.B. aktueller Kurs = 100 EUR

 

Ich möchte warten, bis die Aktie auf unter 90 EUR fällt, also nicht über 90 EUR kaufen. Aber ich möchte natürlich, falls die Aktie noch weiter fällt, erst später kaufen. Also eine Trailing-Order setzen, z.B. mit einem Abstand von 5 EUR nach oben. Solange der Kurs über 90 EUR liegt, soll keine Aktion durchgeführt werden. Sinkt der Kurs z.B. von 100 auf 70, so soll mein Limit automatisch von 90 auf 75 herabgesetzt werden, steigt dann die Aktie wieder auf 75 EUR oder höher, so soll die Order automatisch beim neuen Limit (= 75 EUR) ausgeführt werden.

 

 

Wenn ich in diesem Beispiel eine Trailing Stop Order aufgebe mit dem Stoplimit 90 EUR und dem Stoplimit-Abstand 5 EUR, verhält sich diese Order dann wie gewünscht? Oder wird die Order dann sofort ausgeführt, da der Stoplimit-Wert beim Kauf eine Begrenzung nach Oben darstellt und die Aktie ja derzeit über 90 EUR gehandelt wird? Ich hab einen großen Knoten im Hirn 

Share this post


Link to post

Posted

Trailing Stop Buy Order im Video erklärt:

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by drops

Der Schwellenwert (Stop-Buy) liegt in allen Beispielen, auch in diesem Video, immer über dem aktuellen Kurswert.

 

Bei einer normalen Stop Market Kauforder muss das Stoplimit bei der Eingabe der Order über dem aktuellen Kurswert des Wertpapiers liegen.

 

 

 

In meinem oben genannten Beispiel ist allerdings der Schwellenwert unterhalb des aktuellen Kurswerts, daher bin ich nicht sicher, wie sich diese Order dann verhält.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by harryguenter

Dein Ansinnen funktioniert nicht.
 

Bei Verkaufsordern müssen (trailing) Stop Loss Kurse unterhalb der aktuellen Kurses sein. Trailing Stoplosskurse können bei steigenden Kursen mitsteigen aber nie fallen.

Bei Kaufordern müssen (trailing) "Start Buy" Kurse oberhalb des aktuellen Kurses sein. Der Trailing "Start Buy"  kann dann bei fallenden Kursen autom. nach unten angepasst werden. Diese Konstellation ist in Deinem Beispiel aber nicht der Fall, da der Start Buy Kurs unterhalb des aktuellen Kurses ist, und damit immer erfüllt ist.

 

Einschub: Start Buy Limite werden bei Banken irrtierenderweise oft als Stop Buy bezeichniet - es ist dasselbe nur beschreibt Start Buy die Funkktion besser.

 

Du kannst natürlich eine normale Limitorder von 90 EUR beauftragen (Limit unterhalb des aktuellen Kurses). Diese kannst Du aber nicht als trailing Order plazieren. Wie soll das auch gehen? Ein Kursverfall verläuft ja nicht linear sondern in Auf- und Abbewegungen. Bleiben wir bei Deinem Beispiel:

1. aktueller Kurs 100

2. Dein Kauflimit 90, es passiert erstmal nix, da niemand zu 90 verkauft.

3. Der Kurs fällt auf 89,90. Das System löst eine Kauforder aus. Was soll es auch sonst tun? Schließlich weiß es nicht ob der nächste Kurs höher oder niedriger sein wird. Was wäre denn wenn nach diesem einmaligen Reißen der 90 EUR Marke (bei der Du ja prinzipiell kaufen willst) der Kurs auf 200 EUR hochschießt statt auf 70 abzustürzen? Wie soll der Computer entscheiden ob die bei 90 jetzt wirklich kaufen willst oder auf noch bessere Kaufkurse warten willst?

 

Es lohnt sich die Beschreibungen der verschiedenen Limitzusätze bei den Banken genau zu studieren und zu verstehen.

 

Share this post


Link to post

Posted

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! ^_^

Ich hatte es schon vermutet und jetzt weiß ich Bescheid. Danke!

Share this post


Link to post

Posted

Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum, lese mich aber schon eine ganze Weile lang ein.
Ich möchte gerne die Fragestellung von drops nochmal aufgreifen. Würde sein Ansinnen nicht so funktionieren:
Aktueller Kurs = 100 EUR, Er möchte bei maximal 90 EUR kaufen aber eventuell darüber hinausgehende Kurssenkungen mitnehmen.
Trailing Stop Buy mit Stop-Marke=105 EUR, Abstand=5 EUR, Limit=90 EUR


Fällt die Aktie auf 91 und steigt dann auf 97, wäre zwar das nachgezogene Stop Buy (96) erreicht, aber es wird nicht gekauft, weil das Limit überschritten ist.

Fällt die Aktie hingegen auf 84 ohne zu steigen, wird noch nicht gekauft, weil ja das nachgezogene Stop Buy auf 89 steht und noch nicht erreicht ist.
Fällt die Aktie weiter auf 70 und steigt dann auf 76, wäre das nachgezogene Stop Buy auf auf 75 erreicht und es würde gekauft, weil das Limit von 90 nicht überschritten ist.

Oder habe auch ich hier ein Missverständnis?

 

Viele Grüße

Thomas

Share this post


Link to post

Posted

Hallo Thomas!

So ähnlich hatte ich mir das vorgestellt. Allerdings bin ich nicht sicher, ob man tatsächlich, so wie du es genannt hast, eine Stop-Marke und ein generelles Limit gleichzeitig setzen kann.

 

Bei meinem Broker (flatex.at) habe ich die folgenden Möglichkeiten:

 

 

Trailing Stop Order (besteht aus einem "Stoplimit" und einem "Stoplimit-Abstand")

oder

Trailing Stop Limit Order (besteht aus einem "Stoplimit", einem "Stoplimit-Abstand" sowie einem "Limit-Abstand")

 

 

Bin mir nicht sicher, was die einzelnen Werte bedeuten – vor allem, da es auch einige Synonyme gibt und daher viele Erklärungen nicht 100% auf meinen Broker anwendbar sind.

Share this post


Link to post

Posted

Hmm... die Erklärung von flatex.at verstehe ich auch nicht ganz:

 

Zitat

Bei einigen Handelsplätzen (z.B. Tradegate oder Deutsche Bank) ist es noch zusätzlich möglich zum Stoplimit ein weiteres Kurslimit zu erfassen.
Das Limit versteht sich hier als absoluter Abstandswert zum Triggerkurs, nicht als absolutes Limit!

Beispiel:
Verkauf: Limit Abstandswert = 1
Triggerung bei Kurs 10
>> Limit: = 10 - 1 = 9

 

Jedenfalls wäre es unabhängig von dem, was flatex.at anbietet, interessant zu wissen, ob man mit einem limitierten Trailing Stop Buy so vorgehen kann, wie ich oben beschrieben habe.

Vielleicht kann uns ja ein erfahrenerer Forist weiterhelfen. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now