Jump to content
siscos

Investment Strategie + Setup

Recommended Posts

siscos
Posted · Edited by siscos

Hallo in die Runde,

 

zunächst ein herzliches Hallo. Das ist mein erster Beitrag nach längerem, stillem Mitlesen. Ich bin 32 Jahre alt, habe ein Kind und bin berufstätig. Ich möchte diesen Thread dafür nutzen, um meine Strategien zu hinterfragen/ zu optimieren. Ich hoffe auf einen regen Austausch und bedanke mich schon jetzt für die Mithilfe.

 

Aktuelles Setup:

Ledig / Steuerklasse 1 ohne Kinderfreibetrag

Einkommen: 47000€ Brutto

Bank: ING DiBa

1x Haftpflichtversicherung Familie mit 150€ SB (HK Darmstadt)

1x Zahnzusatzversicherung Komfort 75% (AXA)

BU kommt für mich nicht in Frage.

monatlich 100€ Tagesgeld

monatlich 150€ ETF (AMUNDI ETF MSCI WLD X EMU - 100€ | ISH.STOX.EUROPE 600 U.ETF - 50€ | LYXOR MSCI E.M.U.ETF C-EO - 50€) -> 5% Dynamik, Sparplan

Anlagehorizont: 10-15 Jahre

 

Im ersten Schritt plane ich, in die Steuerklasse 2 zu wechseln und den Kinderfreibetrag von 0,5 eintragen zu lassen.

Zusätzlich die Frage, ob die ETFs so noch Sinn machen oder ob es bessere Alternativen oder Verteilungen gibt. Letztlich möchte ich mit 1000€ Aktien/Aktie in das Portfolio aufnehmen mit hohem Risiko- und Renditefaktor (Spielgeld). Auch möchte ich zeitnah die Finanzierung einer Eigentumswohnung umsetzen (Objekt und Lage noch unklar).

Bin ich gut aufgestellt oder git es Handlungsbedarf?

 

Danke und Grüße

siscos

 

Share this post


Link to post
Tordal
Posted

Hallo,

 

zuerst einmal komme ich mit 

Zitat

AMUNDI ETF MSCI WLD X EMU - 100€ | ISH.STOX.EUROPE 600 U.ETF - 50€ | LYXOR MSCI E.M.U.ETF C-EO - 50€

auf 200€ und nicht 150. Zweitens stellt sich die Frage, warum es bei einer so geringen Summe drei ETF sein müssen. Es gibt des Forenliebling Vanguard FTSE All World mit sehr geringen Kosten und sehr guter TD bei weltweiter Diversifikation. 

Außerdem ist es eine Faustregel bei einer geplanten Immo-Finanzierung nicht in den Kapitalmarkt zu investieren, da du nicht weißt, wie deine Aktien dann stehen. Sie könnten im Minus sein und erfahrungsgemäß braucht man bei eine Immo-Finanzierung jeden Cent als EK.

Außer du willst wirklich "nur" 1000€ insgesamt investieren. Dann würde ich aber erst recht zum Vanguard oder einer anderen 1-ETF-Lösung plädieren.

 

Grüße

Tordal

Share this post


Link to post
siscos
Posted · Edited by siscos

Hallo zusammen,

 

die Situation hat sich geändert.

 

Ziel: Vermögensaufbau, Anlagedauer 20 Jahre+

Kapital für Aktien-Depot: 7500€ (Einmalinvest)

 

Vorhanden:

ETF IE00B3RBWM25 - Vanguard FTSE AllWorld (monatlich bespart mit 125,00€) - ist bei 1139,93€

ETF IE00B3VVMM84 - Vanguard Emerging Markets (monatlich bespart mit 75,00€) - ist bei 98,32€

Beide thesaurierend.

 

Vorhaben:

Ich möchte die beiden ETFs weiter wie gehabt besparen, auf unbestimmte Zeit.

Zusätzlich möchte ich Aktiensparpläne anlegen/ die 7500€ in Aktien investieren. Diese Aktien sollen dann zusätzlich noch mit jeweils 50,00€ bespart werden.

 

Ordergebühren bei meiner Bank:

1,75% bei Sparplänen

4,90€ + 0,25% Kurs bei Käufen

 

 

Anforderungen an die Aktien:

-KGV unter 30

-Devidendenrendite > 4%

-Eigenkapitalquote mindestens 25%

-Umsatzwachstum gegeben von Jahr zu Jahr

-große Firmen (VISA,3M,Microsoft,Coca Cola...)

 

Wie würdet Ihr vorgehen? Auf wieviele Aktien würdet Ihr die 7500€ stückeln oder gewichten? Gibt es ein Aktienportfolio welches Ihr empfehlen würdet?

 

Meine Aktienvorschläge wären (hier habe ich jedoch noch nicht alle Kriterien geprüft): Die meisten werden keine 4% Devidende bieten (Microsoft...)

3M

VISA

Mastercard

Microsoft

Apple

Coca-Cola

McDoof

Boeing

Airbus

Unilever

Veolia

Walt Disney

PepsiCo

Nvidia

Gilead

SAP

Sartorius

Fresenius

 

Ein großes Dankeschön!

 

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 57 Minuten von siscos:

Wie würdet Ihr vorgehen?

Die Finger von Aktiensparplänen lassen und Einzeltitel anfangs zu 1.000 bis 2.000 Euro im  Einzelkauf erwerben, was die Kaufkosten auf die Hälfte drückt. 

 

Wenn die Auswahl sich allerdings auf die TOP20 des FTSE World beschränkt, kann man den Aktienkauf auch gleich bleiben lassen. 

vor einer Stunde von siscos:

Gibt es ein Aktienportfolio welches Ihr empfehlen würdet?

Schau mal bei Ghost ins Musterdepot, das sah dieses Jahr sehr gut aus, was allerdings keine Aussage für die Zukunft trifft. 

Share this post


Link to post
siscos
Posted · Edited by siscos

Danke für die Rückmeldung. Dann lass ich die Sparraten für die 2 ETFs und Aktien successive per Einmalkauf. Ghost schau ich mir an.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 1 Stunde von siscos:

Beide thesaurierend.

Wo hast Du denn diese Information her? Es sind beides ausschüttende ETF.

Nimm deine 7.500€ und stecke sie in deine schon vorhandene ETF.

Share this post


Link to post
siscos
Posted · Edited by siscos

Bei meiner Bank werden die ab 75 Euro thesaurierend. Nur ETFs reichen nicht, um den "Markt zu schlagen". Die 7500 tun mir nicht weh, das ist rein zum Investieren. Das TG ist ausreichend voll.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 1 Minute von siscos:

Bei meiner Bank werden die ab 75 Euro thesaurierend.

Was?

 

Ein ausschüttender ETF bleibt ein ausschüttender ETF, egal was dir dein Bankverkäufer gesagt hat. Was Du und er bestimmt meinen ist, das es die Möglichkeit gibt, das die Ausschüttung automatisch wieder angelegt wird. Das macht dann aber immer noch nicht aus einem ausschüttenden ETF einen thesaurierenden.

Share this post


Link to post
siscos
Posted · Edited by siscos

Spielt das eine Rolle? Am Ende des Tages werden Sie in meiner Konstellation nicht ausgeschüttet.

 

Ausschüttungsart

Bis 74,99 EuroAusschüttend

Ab 75,00 EuroAutomatische Wiederanlage

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 4 Minuten von siscos:

Spielt das eine Rolle? Am Ende des Tages werden Sie in meiner Konstellation nicht ausgeschüttet.

bei deiner "kleinen" monatl. Rate, für die nächsten Jahre, nicht. Das dauert etwas, bis Du die ca. 50.000€ erreicht hast, bis dein FSA ausgeschöpft ist.

Aber egal wie Du es nennen möchtest, es sind und bleiben ausschüttende ETF. Es könnte nämlich auch gut möglich sein, das jemand anderes deinen Thread liest, auf der Suche nach Informationen und gleich im ersten Beitrag steht was falsches.

Share this post


Link to post
intInvest
Posted
vor 4 Minuten von siscos:

Spielt das eine Rolle?

Ja tut es.

 

1. Ist die Wiederanlage komplett kostenlos? Wenn nein, mehr Kosten als beim Thesaurierer.

2. Ausführungskurs der Wiederanlage könnte höher sein (natürlich auch niedriger), als zum Zeitpunkt des Ex-Tag. Beim Thesaurierer hast du das (auf Anlegerebene) nicht. 

 

vor 9 Minuten von siscos:

Am Ende des Tages werden Sie in meiner Konstellation nicht ausgeschüttet.

Doch sie werden steuerwirksam ausgeschüttet und dann automatisch wieder angelegt. Das ist was anderes als thesaurierend.

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 8 Minuten von siscos:

Spielt das eine Rolle?

Steuerlich.

Wenn die Wiederanlage Kaufkosten verursacht hast du einen weiteren Punkt. 

Außerdem wird eine Diskussionen einfacher, wenn alle Teilnehmer die gleichen Begrifflichkeiten verwenden. 

Share this post


Link to post
siscos
Posted · Edited by siscos

Gut, verstanden. Danke.

Share this post


Link to post
siscos
Posted

Melde mich noch einmal zurück.

Folgendes Setup habe ich ausgearbeitet und die Gebühren mitgerechnet. Orderkosten von unter 1% sind doch in Ordnung?

 

IBM - 1000€ - Orderkosten: 7,40€

VISA - 1000€ - Orderkosten: 7,40€

Walt Disney - 900€ - Orderkosten: 7,15€

AT&T - 900€ - Orderkosten: 7,15€

Unilever PLC - 900€ - Orderkosten: 7,15€

3M - 900€ - Orderkosten: 7,15€

AbbVie - 800€ - Orderkosten: 6,90€

BAT - 800€ - Orderkosten: 6,90€

Veolia - 800€ - Orderkosten: 6,90€

Gazprom - 800€ - Orderkosten: 6,90€

 

Orderprovisionen in %: 0,74% -0,86% - Gesamt: 0,81% / 71,00€

Devidende Durchschnitt: ca. 4%

 

Was sagen die Experten?

 

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Und dann im Anschluss einen Sparplan drauf mit Kosten von 1,75 % pro Kauf? Das erhöht die Kaufkosten zusätzlich. Bei einer Spielgeldsumme von 7500 Euro würde ich in maximal 4 Werte (besser drei) investieren, um Erfahrungen zu sammeln. Von Sparplänen auf Aktien bin ich nicht nur wegen der hohen Kosten nicht begeistert, denn damit sammelst Du Bruchteile von Aktien, die hinterher Probleme machen. Nimmt Dein Broker eigentlich Gebühren für Dividendenzahlungen? Bei Deinem Vorschlag könnten geschätzte 25 Auszahlungen erfolgen im Jahr. 

Share this post


Link to post
siscos
Posted · Edited by siscos

Habe mir ein Depot bei der Comdirect eröffnet. Wären dann nur 3,90 pro Order und 1,5% bei Sparplänen. Ich kann auch nur auf Einmalkäufe gehen.

Bezüglich Gebühren bei Dividendenzahlungen finde ich nichts. Kennst du ggf. den Stand bei ING DIBA und Comdirect?

Share this post


Link to post
feymo
Posted

Warum kein Konto bei TradeRepublic?

1,- € Gebühr...

Share this post


Link to post
siscos
Posted

Meine Frau hat grad das Angebot mit 2,90€ bei ING DiBa. Kann ich nicht bei Ihr kaufen und die Wertpapiere dann auf mich übertragen?

Share this post


Link to post
Yerg
Posted

Comdirect und ING haben keine Gebühren auf Dividendenzahlungen.

 

vor einer Stunde von siscos:

Meine Frau hat grad das Angebot mit 2,90€ bei ING DiBa. Kann ich nicht bei Ihr kaufen und die Wertpapiere dann auf mich übertragen?

Wenn bei einem Depotübertrag das Depot des Empfängers nicht der gleichen Person gehört, wird das steuerlich anders behandelt. Was das konkret bei Ehepartnern bedeutet, weiß ich allerdings nicht.

Share this post


Link to post
siscos
Posted

Hi zusammen,

melde mich mal zurück und habe eine simple Frage. Würdet Ihr stets in eure vorhandenen Werte nachkaufen oder gern auch weitere Aktien ergänzen? Habe aktuell schon einen Teil nachgekauft und lediglich 1 Position neugekauft.

 

Danke und LG

Share this post


Link to post
VogonenSchreck
Posted · Edited by VogonenSchreck

 

Am 21.3.2020 um 17:49 von siscos:

Hi zusammen,

melde mich mal zurück und habe eine simple Frage. Würdet Ihr stets in eure vorhandenen Werte nachkaufen oder gern auch weitere Aktien ergänzen? Habe aktuell schon einen Teil nachgekauft und lediglich 1 Position neugekauft.

 

Danke und LG

Was ist denn jetzt eigentlich deine Strategie? Daraus ergibt sich doch die Antwort

Share this post


Link to post
siscos
Posted

Um mal ein Update zu liefern:

1. Habe das Depot stark angepasst und die Investsumme erhöht (März)

2. Misch aus Value und Grow

 

Titel:

Tesla

Microsoft

Alphabet C

VISA

ASML Holding

11 Bit Studios

QT Group

ServiceNow

GazProm

Unilever PLC

Qualys

Zynex

JD.com

Fosterville (kurzzeit)

 

IZF: 37,79%

Einige Trades konnte ich mit 30% Plus schließen (Fosterville, IBM, Teamviewer...). Die meisten Titel sind jedoch für 10 Jahre plus....

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...