Jump to content
kleinerfisch

EUWAX II vs. XETRA Gold

Recommended Posts

kleinerfisch
Posted

Andere Idee: Hat jemand Xetra-Gold bei der Targo und weiß, ob die das Verwahrentgeld weiterbelasten?

Share this post


Link to post
Sucher
Posted

Kann ich dir in etwa einem Monat beantworten ;) 

 

Ich halte es sinnvoll, beide Produkte zu halten, dann bleibt man flexibel. Die monatlichen Gebühren sind in Portfolio Performance auch schnell erfasst, wenn du diesen Buchungsaufwand meinst. Zur Not eben jährlich buchen.

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Ich bitte darum :rolleyes:

Share this post


Link to post
sharepower
Posted

Ich nehm mal diesen Fred her für meine Fragen, bzw. Überlegungen.

 

Hat jemand schon mal das Recht zur Auslieferung via Euwax-II-Gold in Anspruch genommen? 

Will da die Bank auch noch mitverdienen, oder wird das nach Hause geliefert kostenfrei?

Welche Barren bekommt man oder läuft das unter "diverse Hersteller 100-Gramm-Barren"?

 

Wenn ich meine Anteile zusammen habe, z.B. 100 Gramm, dann kann es ja sogar günstiger sein, wenn ich diese verkaufe und bei meinem Edelmetallhändler dann den gewünschten Barren einkaufe, denn ich zahle ja beim Erwerb einen höheren Preis für eine evtl. Auslieferung.

Löse ich diese Auslieferung nicht ein und verkaufe, so bekomme ich doch auch einen höheren Preis, weil in diesem ja auch das Recht zur Auslieferung weiter bestehen bleibt.

 

Aktuelles Beispiel:

Händler verlangt 4715.91 EUR plus 14.99 Versandkoten für 100 Gramm Barren meiner Wahl = 4730.90 EUR

Zur gleichen Zeit Börse Stuttgart Geldkurs 47.72 EUR, somit wären das für 100 Gramm inklusive ca. 17 EUR Verkaufsgebühren = 4755 EUR

 

Das bedeutet doch, dass ich für 4755 EUR, was auf mein Konto überwiesen wird den Barren dann für 4730.90 kaufen kann und für 20 EUR "soz. für umsonst" noch einen Kaffe trinken und Kuchen essen gehen kann oder wo ist mein Denkfehler?

 

Letztendlich hab ich doch dann immer 100 Gramm Gold, also wäre doch die Option mit dem Verkauf der Anteilscheine und der Kauf beim bekannten Online-Edelmetallhändler die bessere Alternative, weil ich da das bekomme, was ich auch möchte und nicht, was ich einfach so an 100 Gramm-Barren geliefert bekomme und es bleibt noch Geld übrig?

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Ich finde beides ok als Ergänzung zu physischen Goldbeständen zuhause.

Ist klar, dass man da ab bestimmten Summen nervös werden kann, allgemein oder bei längeren Urlauben. Aber einen gewissen Teil muss man auch jederzeit zur Hand haben. Das ist ja der Sinn von Goldbesitz, in welcher Form auch immer (Ring, Armband, Kette, Münzen, Barren).

Share this post


Link to post
xfklu
Posted
vor 10 Stunden von sharepower:

... für 20 EUR "soz. für umsonst" noch einen Kaffe trinken und Kuchen essen gehen kann oder wo ist mein Denkfehler?

Wie wäre denn das Ergebnis, wenn Du immer direkt beim Händler gekauft hättest?

Share this post


Link to post
ueberdax
Posted · Edited by ueberdax
vor 11 Stunden von sharepower:

...

Aktuelles Beispiel:

...

 

:teach:

 

Spread (und somit Verkaufpreis) dürfte beim Vor-Ort Händler höher sein (siehe Preise bei d. oder p.a. im Vgl. zu Bid/Ask Stuttgart).

 

 

PS zu Kaffetasse #30: und warum "muss man einen gewissen Teil jederzeit zur Hand haben"? Hört sich nach WKE an. ;)

Share this post


Link to post
sharepower
Posted
vor 1 Stunde von xfklu:

Wie wäre denn das Ergebnis, wenn Du immer direkt beim Händler gekauft hättest?

Das kann ich ja nicht, wenn ich spare ;) ... ich muss immer erst einen 100-Gramm-Baren zusammensparen ... klar kann ich gleich drauf verzichten und warten, bis ich das Geld zusammen habe, nur könnte ich ja dann was "verpassen" ...

 

@ueberdax,

mein Online-Händler ist günstiger:

https://www.gold-silber-muenzen-shop.de/modules.php?warp=artikel&id=1675&preview=1&utm_medium=cpc&utm_source=gold.de&utm_campaign=gold.de&utm_content=Produktlink

Share this post


Link to post
Dom001
Posted

Blickt jemand bei den Kostenunterschieden der DKB für die beiden Produkte durch?

- bei Xetra Gold fallen bis 10000EUR nur die üblichen 10EUR Orderentgelt jeweils für Einstieg+Ausstieg an. Ab 1.April erhebt die DKB jedoch 0,44% Verwahrungsentgelt laut neuem Preis-/Leistungsverzeichnis für Xetra-Gold

- bei EuwaxII fallen ja einmalige Einstiegskosten an. Aus der Kosteninformation der DKB werde ich da aber nicht schlau: Für 100Stück (=100gramm):

 

Einstiegskosten (einmalig)
Dienstleistungskosten 15,75EUR (0,33%)
Produktkosten 26,00EUR (0,54%)
Ausstiegskosten (einmalig)
Dienstleistungskosten 15,75EUR (0,33%)

 

Wieso wird hier bei EuwaxII nicht das normale Orderentgelt von 10EUR berechnet + die einmaligen Einstiegskosten (0,8%)?

 

Der aktuelle Kurs von EuwaxII war heute morgen knapp 1EUR höher als XetraGold (47,11 zu 48,05). Was wäre hier langfristig (3-10Jahre) wohl kostenmäßig sinnvoller? Ich plane 200gramm mit ins Depot zu legen.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 31 Minuten von Dom001:

Wieso wird hier bei EuwaxII nicht das normale Orderentgelt von 10EUR berechnet

 

Wird es. Alles andere wird nicht direkt in Rechnung gestellt.

 

vor 33 Minuten von Dom001:

Der aktuelle Kurs von EuwaxII war heute morgen knapp 1EUR höher als XetraGold (47,11 zu 48,05). Was wäre hier langfristig (3-10Jahre) wohl kostenmäßig sinnvoller?

 

Wenn du konstante Kurse unterstellst – 2/0,44 ergibt 4,5 Jahre. Allerdings hängt die Xetra-Gold-Gebühr vom jeweils aktuellen Wert ab.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...