Erstes ETF-Porfolio (Einmalanlage + Sparplan)

  • ETF
  • Portfolio
  • Einmalanlage
  • Sparplan
  • Strategie

Posted

1. Erfahrungen mit Geldanlagen

Keine Börsenerfahrung. Depot bei Comdirect vorhanden.

 

2. Darstellung von bereits vorhandener Fondspositionen (Fondsbezeichnung und ISIN angeben):

Aus einem bereits auszahlungsfähigem VL-Vertrag:

DWS Top Dividende (ISIN DE0009848119)

Aktueller Wert: ~2000 EUR

Gebühren: fix 12€ p.a.

 

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage:

2-3 Stunden / Woche

 

4. Risikotyp/Risikobereitschaft/Umgang mit Verlusten:

Eher risikoaffin

 

Optionale Angaben:

1.Alter

25

 

2. Berufliche Situation

Berufseinsteiger, unbefristete Festanstellung, 42k Jahresbrutto

 

3. Sparer-Pauschbetrag ausgeschöpft?

nein

 

4. Aktive und/oder passive Fonds gewünscht

Passive / ETF's

 

 

Über meine Fondsanlage

1. Anlagehorizont

Langrfistig

 

2. Zweck der Anlage

Altersvorsorge / allg. Vermögensaufbau

 

3. Einmalanlage und/oder Sparplan?

5k Einmalanlage

250 EUR Sparplan monatl.

 

4. Anlagekapital:

s. o.

Aktuelle Situation:

10k Notgroschen Portfolioanteil auf Tagesgeld/Girokonto.

3k "Überschuss" auf Tagesgeld/Girokonto.

2k riskanter Anteil im VL-Fonds -> Frage hier: umschichten in World-ETF oder behalten?

 

 

Hallo zusammen,

 

Nachdem ich mich vergangene Woche u.a. mit den Stickys hier intensiv mit dem Thema Kapitalanlage beschäftigt habe, möchte ich hier eure Meinungen zu meiner daraufhin geplanten Anlagestrategie einholen, bevor ich diese umsetze.

 

Die 10k Notreserve ausgeklammert, wäre die angepeilte Asset Allocation aktuell nach der Einmalanlage zunächst 100% in riskante Anlagen. Da mein Gesamtvermögen noch gering ist und aktuell stetig anwächst kommt die Verteilung ohnehin wieder schnell davon ab. Langfristig würde ich folgendes anpeilen (den 10k-Notgroschen wieder ausgeklammert):

30% sicherer Anteil (Tagesgeld/Festgeld)

70% riskanter Anteil

 

Grundsätzlich muss ich vorab sagen, dass ich die Einmalanlage eher weniger aktienlastig halten möchte, da ich aktuell ja wirklich am Allzeit-Hoch der Weltwirtschaft (gemessen am MSCI World) einsteige. Außerdem ist kurz- bis mittelfristig (innerhalb der nächsten 2 Jahren) eine bevorstehende Rezession wohl nicht unwahrscheinlich. Zumindest meinem Bauchgefühl nach. Entsprechend wäre ich aktuell mit einem aktien-lastigem Einmal-Invest eher wenig glücklich.

Beim Sparplan sieht das anders aus, da ich mich hier ohnehin in kleinen Tranchen einkaufe.

 

Hier mein geplantes Portfolio:

 

Das ganze würde ich dann alle 6 Monate rebalancen mit Überschüssen auf dem Tagesgeld-Anteil. Eventuell auch leicht anders gewichten, je nach gemachten Erfahrungen u. der aktuellen wirtschaftlichen Lage (z. B. den Anteil der P2P-Anlage eher kleiner werden lassen oder irgendwann ganz rausziehen, da Verhalten im Krisenfall unvorhersehbar)

 

Zu dieser Einmalanlage würde ich ab sofort dann auch einen Sparplan komplett mit Aktien besparen. Betrag wie oben angegeben 250 EUR. Dazu hätte ich dann definitiv zur 70-30 Mischung MSCI-World/EM gegriffen.

 

Ende des Liedes: Kann man die Strategie so stehenlassen? Oder verzettle ich mich ein wenig mit zu vielen Anlageklassen, obwohl kleiner Anlagebetrag? Ich sehe die vergleichsweise hohe Diversifikation in verschiedene Anlagen auch als Chance, als Neuling gleich mit diversen Anlagen in einer noch kleinen monetären Dimension Erfahrungen zu sammeln. Was meint ihr?

Share this post


Link to post

Posted

vor 6 Minuten von sjoe:

Grundsätzlich muss ich vorab sagen, dass ich die Einmalanlage eher weniger aktienlastig halten möchte, da ich aktuell ja wirklich am Allzeit-Hoch der Weltwirtschaft (gemessen am MSCI World) einsteige. Außerdem ist kurz- bis mittelfristig (innerhalb der nächsten 2 Jahren) eine bevorstehende Rezession wohl nicht unwahrscheinlich.

Bis hierhin habe ich gelesen. Mein Tipp: Lass die Finger solange von Aktien, bis du verstanden hast, dass die Börse ein Frühindikator ist und die Märkte (im Wesentlichen) effizient sind.

Share this post


Link to post

Posted

vor 59 Minuten von sjoe:

Grundsätzlich muss ich vorab sagen, dass ich die Einmalanlage eher weniger aktienlastig halten möchte, da ich aktuell ja wirklich am Allzeit-Hoch der Weltwirtschaft (gemessen am MSCI World) einsteige. Außerdem ist kurz- bis mittelfristig (innerhalb der nächsten 2 Jahren) eine bevorstehende Rezession wohl nicht unwahrscheinlich. Zumindest meinem Bauchgefühl nach. Entsprechend wäre ich aktuell mit einem aktien-lastigem Einmal-Invest eher wenig glücklich.

https://www.comdirect.de/inf/etfs/detail/chart.html?timeSpan=5Y&ID_NOTATION=114715786#fromDate=24.11.2014&timeSpan=SE&toDate=22.11.2019&e&

 

ich habe dir mal einen iShares World verlinkt.

Jetzt nimmst Du einfach mal, in jedem Jahr den 24.11. und schaust dir den Chart an und höchstwahrscheinlich in fast jedem Jahr würdest Du mit der gleichen Meinung "da ich aktuell ja wirklich am Allzeit-Hoch der Weltwirtschaft (gemessen am MSCI World) einsteige. Außerdem ist kurz- bis mittelfristig (innerhalb der nächsten 2 Jahren) eine bevorstehende Rezession wohl nicht unwahrscheinlich. Zumindest meinem Bauchgefühl nach." dastehen und das wiederholen.

 

Wenn das tatsächlich deine Meinung ist, dann lass es. Ende letzten Jahres und Beginn dieses, war alles so schlecht und was ist daraus geworden. MSCI World ~25%.

 

und wenn Du es trotzdem nicht lassen möchtest, einfach nur ein Sparplan 250€ World ETF oder ACWI oder All World.

Share this post


Link to post

Posted

Von der Interpretation der aktuellen Situation am Aktienmarkt, bzw. dem eigenen "wetten" auf die Entwicklung der nächsten Jahre würde ich dir prinzipiell abraten! Da können du, ich und alle anderen hier nur falsch liegen.

Von daher: überlege dir eine Aktienstrategie und setze einen Sparplan auf - dann laufen lassen.

 

Deine aufgelistete Portfolio-Zusammenstellung finde ich gar nicht schlecht. Am Ende muss diese zu dir passen.

Mit dem Rebalancen würde ich es am Anfang (bei noch geringem Investmentvolumen) nicht übertreiben. Das wird erst wirklich relevant, wenn du größere Summen investiert hast.

Share this post


Link to post

Posted

vor 14 Stunden von sjoe:

Grundsätzlich muss ich vorab sagen, dass ich die Einmalanlage eher weniger aktienlastig halten möchte, da ich aktuell ja wirklich am Allzeit-Hoch der Weltwirtschaft (gemessen am MSCI World) einsteige. Außerdem ist kurz- bis mittelfristig (innerhalb der nächsten 2 Jahren) eine bevorstehende Rezession wohl nicht unwahrscheinlich.

 

Vergiss es... Ich bin selbst Einsteiger und hatte Ende letzten Jahres die gleiche "Angst", weil in gewissen Blättern propagiert wurde, dass es mit der Gesamtwirtschaft bergab ginge und eine Rezession bevorstünde. Es mag Indikatoren geben, aber die Marktentwicklung ist nicht so eindeutig vorhersehbar, wie das manche selbsternannte Experten gerne darstellen.

 

In der Zwischenzeit habe ich also ein Test-Portfolio erstellt und zugesehen, wie sich die Werte entwickeln. Ist nun etwas aus der Rezession geworden? Nein. Aus heutige Sicht wäre ich mit meinen Investments deutlich im Plus.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now