Jump to content
Ichimoku

Baufinanzierung

Recommended Posts

herbert_21
Posted

Ergänzung, warum bei mir alles variabel? 20 Jahre Laufzeit mit 15J fix wären 1,75 Prozent gewesen. Habe freiwillig die Zinsbindung aufgegeben.

 

Die Bauzinsen sind sehr billig. Ich glaube nicht an einen kurzfristigen Anstieg. Mein Eigenheim ist keine "Investition" (not an asset) die Ertrag bringt. Sondern ein Kostenpunkt (a liability) den ich optimieren möchte.

 

Variabel, also die Finanzierung ohne Zinsbindung, klingt auf den ersten Blick riskant, aber das einzige was wirklich riskant wäre ist die eigene Zahlungsunfähigkeit. Das einzige was bei einem Fixzins fix ist, dass er gleich bleibt. Und zwar auch wenn die Zinsen Richtung minus 1 Prozent fallen würden, was unwahrscheinlich aber nicht unmöglich ist. 

Share this post


Link to post
Sascha.
Posted · Edited by Sascha.

ETF Depot/Cryptos direkt verkaufen, Eigenkapital ist dann bei 300k€.

Dann die kosten des Hausbaus um 150k€ reduzieren.

Auch für 300k€ für den Hausbau bekommt man ein schönes Haus. (Grundstück ist ja schon da.)

Damit bist du direkt schuldenfrei und kannst direkt nach dem Bau mit 1500€ / Monat beginnen Vermögen aufzubauen.

Dafür vollkommen abgesichert, ohne Kredit und voll bezahlt.

 

Wie ist denn die langfristige familiäre Situation, dass du ein so "großes" Gebäude benötigst?

Bist du dir sicher, dass du dir für den Rest deines Lebens solch einen "Klotz" ans Bein binden willst?

Als Familie mit Kindern ist soein Haus mit Garten u.s.w. ganz nett.

Aber später, sobald die Kinder ausgezogen sind, kann einem die ganze Arbeit am Haus/Garten und die Kosten ziemlich auffressen.

Ist ein Unterschied, ob ich später 80m² Wohnung mit 16 Fensterhälften alle paar Monate putzen muss oder  200m² mit 30 oder mehr Fensterhälften.

Wo man den Platz später eh nichtmehr braucht. Das Staubt alles nur zu.

 

B.z.w. kannst du dir vorstellen dann eine Etage im zu großen Haus zu vermieten wenn du in Rente bist, damit die Etage nicht leersteht?

 

Rechne nicht damit, das deine Kinder bei dir wohnen bleiben. Die gehen weg und studieren. ;)

Share this post


Link to post
Ichimoku
Posted · Edited by Ichimoku
23 minutes ago, Sascha. said:

ETF Depot/Cryptos direkt verkaufen, Eigenkapital ist dann bei 300k€.

Dann die kosten des Hausbaus um 150k€ reduzieren.

Auch für 300k€ für den Hausbau bekommt man ein schönes Haus. (Grundstück ist ja schon da.)

Schöner Gedanke. Leider nicht umsetzbar. Das Haus kostet tatsächlich nur knapp über €300T mit netto Wohnfläche ~150qm auf drei Etagen in KFW55. Zwei kleine Kinder die mindestens noch 15 Jahre bei uns wohnen werden sollen gut leben können, mit Garten und genug Platz zum Wachsen (der Große dann später eigene Etage für die erste Freundin etc).

 

Folgende Kosten/Kriterien kommen hinzu:

- Grundstück seit mehreren Generationen im Familienbesitz und das soll so bleiben, Lage in einer größeren Stadt direkt im Zentrum am Park und direkt am Wasser

- Es muss großflächig Gepflastert werden, da die Zufahrt leider hinter das Haus führen muss um den Garten/Terasse richtung Wasser ausrichten zu können

- Das aktuelle über 100 Jahre alte Gebäude muss komplett abgerissen werden, zudem muss das gesamte Grundstück von sehr viel Bewuchs befreit werden (sehr große Tannen, etc.)

- Fixkosten bitte nicht vergessen, Notar etc.

Share this post


Link to post
Siggi_LE
Posted

Kannst du nicht was selber machen am Haus? Saschas Idee fand ich schon charmant....

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...