Jump to content
SuggarRay

Warum ist mein Portfolio so schlecht?

Recommended Posts

SuggarRay
Posted · Edited by SuggarRay

Hi zusammen,

 

ich mache jetzt seit etwas mehr als 1 Jahr dieses Börsenspiel mit und habe kräftig in ETF frei nach Gerd Kommer investiert.

 

Mein Portfolio zeichnet sich 2019 im wesentlichen durch die Überzeichnung der EM aus. Außerdem hatte ich noch 2 REITS im Portfolio. In 2020 wollte ich den Fokus auf Performance legen und habe mich komplett vom Tagesgeld gelöst. Nun ist das Portfolio extrem Risikoreich und ich habe die REITS verkauft. Statt die Aufteilung nach Ländern, habe ich jetzt alles nach dem Holzmeier'schen 4 ETF Prinzip aufgebaut und gewichte weiterhin wie der ARERO (innerhalb der Anlageklasse). Außerdem ist noch ein Blockchain ETF hinzugekommen und 2 ETF Bonds mit dem Ziel EM Hedged und EU Kurzläufer.

 

Es ist extrem frustrierend den MSCI ACWI IMI hinterherzulaufen daher überlege ich im nächsten Jahr eine andere Strategie:

 

1. 100.000 € aus dem Portfolio ziehen und abwarten bis zum nächsten Crash, das Geld dann in Private Equity investieren oder

2. 100.000 € in ein Franchise System zu investieren mit dem Ziel eines passiven Einkommens. Der Rest wandert dann komplett in den MSCI ACWI IMI ETF.

 

Was meint ihr? Ich bin über jede Meinung/jedes Kommentar dankbar.

 

image.thumb.png.593245eface0ef7bc68c05a058ee0a51.png

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich um fiktives Geld handelt? 

Share this post


Link to post
SuggarRay
Posted

nein das ist schon reales Geld

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Zu viele Strategiewechsel in zu kurzer Zeit. Börse braucht Zeit, wenn man in passive Instrumente investiert. Du agierst eher wie ein Trader. Wenn Du jetzt schon so hektisch kaufst und verkaufst frag ich mich, was Du in unruhigen Börsenzeiten machen würdest. 

Share this post


Link to post
SuggarRay
Posted · Edited by SuggarRay

Hi Sapine, danke für deine Antwort. Ja das stimmt und ich bin deshalb auch nicht für das Investment mit ETF gemacht. Dafür interessieren mich die Kursverläufe und aktuelle Tagesgeschehen einfach zu sehr. Andererseits fehlt mir die Erfahrung / der Mut für das aktive Trading. Würde ich mich ganz dem hingegeben, würde ich meinen Job schmeißen. Da bin ich immer sehr schwarz/weiß in der Denkweise. Wie machst du es denn?

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher

Wie wäre es mit "nur" ARERO? Kaufen, halten und vergessen (Natürlich nebst sehr großzügiger Liquiditätsreserve).

Share this post


Link to post
Bigwigster
Posted

Also der rein passive Ansatz, der hier sehr oft empfohlen wird weil er sehr schwer dauerhaft zu schlagen ist, wird auch von dir in einem sehr kurzfristigen Zeitraum nicht geschlagen. Die Konsequenz ist nun nicht sich darüber Gedanken zu machen, ob man besser diesen verfolgen sollte oder alternativ festellen dass deine Anlagestrategie langfristig ausgelegt ist und nun mal kurzfirstig abweichen kann.

Nein du denkst über Markttiming nach, Private Equity und ein "Franchise System". 

Ich würde dir empfehlen nochmal die Basics anzuschauen und Gerd Kommers Buch nochmal gründlich lesen. Sollte viele Fragen klären.

Share this post


Link to post
Aktie
Posted
vor 39 Minuten von SuggarRay:

Es ist extrem frustrierend den MSCI ACWI IMI hinterherzulaufen daher überlege ich im nächsten Jahr eine andere Strategie:

In diesem Satz steckt für mich eine mögliche Antwort eigentlich schon drin :)

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Wie ich es mache wird Dir nicht viel helfen. Ich habe seit 2009 "die Füße still gehalten". Es muss jeder seinen eigenen Anlagestil finden. Mein Rat für Dich ist, nimm Dir eine Portion Spielgeld womit Du Dich ausprobierst. Den Rest investiere stur in irgendeinem langweiligen Mix bis Du Dir sicher bist, dass Du das Spiel beherrschst. Es wäre jammerschade, wenn Du unnötig zu viel Geld verbrennst. 

Share this post


Link to post
Walter White
Posted · Edited by Walter White
vor 27 Minuten von Sapine:

Zu viele Strategiewechsel in zu kurzer Zeit. Börse braucht Zeit, wenn man in passive Instrumente investiert.

 

Genau so. Nimm dir das zum Anlass @SuggarRay noch mal intensiv darüber nachzudenken. Mein Aktiendepot läuft bekanntermaßen 70/30 World/EM. Läuft phantastisch langweilig. Und genau hier liegt der Schlüssel.

 

vor 9 Minuten von Aktie:

In diesem Satz steckt für mich eine mögliche Antwort eigentlich schon drin 

 

So ist es, denn er sagt ja schon:

 

vor 48 Minuten von SuggarRay:

und habe kräftig in ETF frei nach Gerd Kommer investiert.

Würdest du etwas nachdenken, und das ist überhaupt nicht böse gemeint, wirst du feststellen das alle hier, und wirklich alle in deinem Thread nur das beste für dich wollen, und nicht nur dein Geld. Denke mal darüber nach! .

 

 

Share this post


Link to post
Leeloo Dallas
Posted
vor 2 Stunden von SuggarRay:

 Würde ich mich ganz dem hingegeben, würde ich meinen Job schmeißen.

Auf gehts! Dann hat sich das mit dem Depot eh bald erledigt und du brauchst dich gar nicht mehr um Depotaufteilungen zu kümmern :P 

Share this post


Link to post
Steve777
Posted · Edited by Steve777

Sieh es doch mal so:

Du liegst besser als der Arero - das ist ja auch nicht so übel oder?

Wie hoch war dein Tagesgeld-Anteil im Jahr 2019?

 

Dein "Benchmark" ACWI IMI = fast ACWI = fast MSCI World = fast S&P500 => lief fast zu gut  die letzte Zeit.

So erklärt sich auch, warum dein Benchmark kaum zu schlagen ist.

Warte mal ab, bis es mal richtig kracht (und das wird es definitiv irgendwann mal).

Dann sieht die Grafik oben vielleicht ganz anders aus.

 

Daher mein Tipp:

Nicht so viel rumspielen am Depot und nicht zu gierig werden.

Share this post


Link to post
Steve777
Posted · Edited by Steve777
vor 10 Stunden von pillendreher:

Wie wäre es mit "nur" ARERO? Kaufen, halten und vergessen (Natürlich nebst sehr großzügiger Liquiditätsreserve).

Das ist vermutlich vielen hier einfach zu langweilig, was ich auch verstehen kann. Ich muss mich unheimlich zusammenreißen, dass ich das so weitermache und schaffe es ja sozusagen auch nicht mehr (gehe ja ab jetzt in den MSCI W. rein zusätzlich).

Dieser "Trieb", ständig "rumschrauben" zu müssen  - ich kann das schon verstehen.

Dass es meist nix bringt, muss man wohl erst selbst extrem hart erfahren.

Share this post


Link to post
Bigwigster
Posted

Ein Punkt bei Kommer ist übrigens auch den richtigen Benchmark wählen ;)

Also Mischfonds (inkl. deinem Depot) mit einem reinen Aktienfonds zu vergleichen ist nicht sinnvoll.

Share this post


Link to post
Systemrelevant
Posted · Edited by Systemrelevant
vor 15 Stunden von SuggarRay:

Hi Sapine, danke für deine Antwort. Ja das stimmt und ich bin deshalb auch nicht für das Investment mit ETF gemacht. Dafür interessieren mich die Kursverläufe und aktuelle Tagesgeschehen einfach zu sehr. Andererseits fehlt mir die Erfahrung / der Mut für das aktive Trading. Würde ich mich ganz dem hingegeben, würde ich meinen Job schmeißen. Da bin ich immer sehr schwarz/weiß in der Denkweise. Wie machst du es denn?

 

Man kann sich auch für etwas interessieren ohne jeden Tag auf den Kauf- oder Verkaufsbutton drücken zu müssen. 

 

Sagen wir mal so: Stell dir vor du gründest bei dir im Ort eine Firma bzw. kaufst dich ein. Da würdest du dich doch auch nicht alle paar Wochen oder Monate wieder umentscheiden und wo anders beteiligt sein wollen. Oder bei einer Immobilie das selbe. 

Share this post


Link to post
SuggarRay
Posted · Edited by SuggarRay
vor 15 Stunden von pillendreher:

Wie wäre es mit "nur" ARERO? Kaufen, halten und vergessen (Natürlich nebst sehr großzügiger Liquiditätsreserve).

image.thumb.png.e17f8207a5a7e5ec967f2e2266b40734.png

Der ARERO World ist meiner Meinung nach zu "handzahm" und die Grundstoffe unnötig. Daher habe ich meinen eigenen Mix erstellt und die Rohstoffe wie von Ramstein beschrieben herausgerechnet. Ich halte mich aber an das 4 ETF Portfolio von Holzmeier. Wahrscheinlich ist selbst das aber noch zu konservativ um schneller Gewinne zu erwirtschaften. Jeder hat ja seinen eigenen Anlagehorizont und der ist bei mir eher bei 5 Jahren max.

 

vor 15 Stunden von Bigwigster:

Also der rein passive Ansatz, der hier sehr oft empfohlen wird weil er sehr schwer dauerhaft zu schlagen ist, wird auch von dir in einem sehr kurzfristigen Zeitraum nicht geschlagen. Die Konsequenz ist nun nicht sich darüber Gedanken zu machen, ob man besser diesen verfolgen sollte oder alternativ festellen dass deine Anlagestrategie langfristig ausgelegt ist und nun mal kurzfirstig abweichen kann.

Nein du denkst über Markttiming nach, Private Equity und ein "Franchise System". 

Ich würde dir empfehlen nochmal die Basics anzuschauen und Gerd Kommers Buch nochmal gründlich lesen. Sollte viele Fragen klären.

Das war tatsächlich immer mein gestecktes Ziel und Problem meiner Anlagestrategie: schlauer als der durchschnittliche Anleger sein zu wollen. Ich finde es schön mit eigenen Mitteln eine passive Strategie zu verfolgen, die mir von Ramstein und Co. hier nähergebracht wurde und keine gut bezahlten Fondsmanager braucht. Danke, dann lese ich mich noch mal ein.

vor 15 Stunden von Sapine:

Wie ich es mache wird Dir nicht viel helfen. Ich habe seit 2009 "die Füße still gehalten". Es muss jeder seinen eigenen Anlagestil finden. Mein Rat für Dich ist, nimm Dir eine Portion Spielgeld womit Du Dich ausprobierst. Den Rest investiere stur in irgendeinem langweiligen Mix bis Du Dir sicher bist, dass Du das Spiel beherrschst. Es wäre jammerschade, wenn Du unnötig zu viel Geld verbrennst. 

Okay, ja da sind wir von Grund auf verschieden. Ich könnte nie so viel Geld über eine so lange Zeit anlegen. Einen richtig großen Crash hast du ja auch noch nicht mitgemacht, oder? Die Prophezeiungen von Friedrich und Weik sind schon real, aber man sollte sich das auch nicht alles zu Herzen nehmen ;)

vor 15 Stunden von Walter White:

 

Genau so. Nimm dir das zum Anlass @SuggarRay noch mal intensiv darüber nachzudenken. Mein Aktiendepot läuft bekanntermaßen 70/30 World/EM. Läuft phantastisch langweilig. Und genau hier liegt der Schlüssel.

 

 

So ist es, denn er sagt ja schon:

 

Würdest du etwas nachdenken, und das ist überhaupt nicht böse gemeint, wirst du feststellen das alle hier, und wirklich alle in deinem Thread nur das beste für dich wollen, und nicht nur dein Geld. Denke mal darüber nach! .

 

 

Das klingt wirklich nach einem Mix, den ich mir auch gut vorstellen kann. 

 

vor 6 Stunden von Steve777:

Sieh es doch mal so:

Du liegst besser als der Arero - das ist ja auch nicht so übel oder?

Wie hoch war dein Tagesgeld-Anteil im Jahr 2019?

 

Dein "Benchmark" ACWI IMI = fast ACWI = fast MSCI World = fast S&P500 => lief fast zu gut  die letzte Zeit.

So erklärt sich auch, warum dein Benchmark kaum zu schlagen ist.

Warte mal ab, bis es mal richtig kracht (und das wird es definitiv irgendwann mal).

Dann sieht die Grafik oben vielleicht ganz anders aus.

 

Daher mein Tipp:

Nicht so viel rumspielen am Depot und nicht zu gierig werden.

 

Mein Tagesgeld Anteil war 2019 circa 30%. Die Performance ist im Vergleich zum ARERO und MAX OTTE Fond sind gut, aber geht da noch mehr? Daher hast du schon recht mir der Gier, aber das Leben hat auch immer einschneidende Veränderungen und vielleicht habe ich in 10 Jahre schon ein ganz anderes Leben. Daher will ich jetzt das Optimale für mich herausholen. Wenn es kracht, auch bei mir. Vielleicht nicht so stark,  klar

vor 5 Stunden von Bigwigster:

Ein Punkt bei Kommer ist übrigens auch den richtigen Benchmark wählen ;)

Also Mischfonds (inkl. deinem Depot) mit einem reinen Aktienfonds zu vergleichen ist nicht sinnvoll.

Klasse Hinweis, danke!

 

Ich würde dann gerne einige Vorschläge von euch direkt umsetzen :) 

Share this post


Link to post
Steve777
Posted · Edited by Steve777
vor 20 Minuten von SuggarRay:

Der ARERO World ist meiner Meinung nach zu "handzahm"

Der Arero hat meiner Meinung nach ungefähr 65% des Risikos des von dir zum Vergleich herangezogenen ACWI (IMI).

Wenn du also "korrekt" die Daten vergleichen willst, müsstest du die Performance vom ACWI (IMI) mit 0,65 multiplizieren - nur so kann man ungefähr vergleichen. 100% des Vermögens nur im Arero wären also ca. 65% in den ACWI (IMI) und 35% in Cash/Tagesgeld.

Wenn dir das nicht genug "Power" hat, dann hat ein Arero natürlich keinen Sinn. Klar ist dir aber hoffe ich, dass du aufgrund dieser Sache mit mehr Risiko als dem Arero, extrem abstürzen kannst:

vor 20 Minuten von SuggarRay:

Jeder hat ja seinen eigenen Anlagehorizont und der ist bei mir eher bei 5 Jahren max.

Bei 5 Jahren würde ich vielleicht 10% Aktienquote fahren - mehr nicht - ganz ehrlich....oder gleich ins Casino gehen (nicht böse gemeint).

 

vor 20 Minuten von SuggarRay:

schlauer als der durchschnittliche Anleger sein zu wollen

Wollen wir alle, schafft aber fast keiner.

 

vor 20 Minuten von SuggarRay:

Einen richtig großen Crash hast du ja auch noch nicht mitgemacht, oder?

Hast du einen mitgemacht? Ohne einem in der Realität mitgemachtem Crash hat man rein psychologisch meiner Meinung nach wenig Ahnung und kann auch wenig beitragen. Ich hab 2008 erlebt und kenne einen aus dem Bekanntenkreis, der sogar Suizid-Gedanken entwickelt hat im Crash - ohne Witz.

 

vor 20 Minuten von SuggarRay:

Mein Tagesgeld Anteil war 2019 circa 30%. Die Performance ist im Vergleich zum ARERO und MAX OTTE Fond sind gut

Na also....ich finde die Performance daher nicht übel.

 

vor 20 Minuten von SuggarRay:

aber geht da noch mehr?

Mehr geht immer, aber meist nur mit purem Glück oder echt guten Zukunftsvisionen. Mehr kann auch gehen, wenn du dir einen ETF auf künstliche Intelligenz und ähnlichem Zeugs kaufst, aber dann wären wir wieder beim Casino.

 

Ich kann den Rat von Sapine nur unterstützen:

...nimm Dir eine Portion Spielgeld womit Du Dich ausprobierst. Den Rest investiere stur in irgendeinem langweiligen Mix bis Du Dir sicher bist, dass Du das Spiel beherrschst.

 

Ich habe ähnlich wie du ein großes Bedürfnis, meinen "Spieltrieb" ausleben zu wollen, bin aber so vernünftig, dass ich das reale Geld stinklanweilig anlege und den Spieltrieb hier auslebe oder maximal mit kleiner Summe umsetze:

https://www.wertpapier-forum.de/topic/57917-steve777-musterdepot-2020/

Vielleicht ist sowas auch was für dich.

 

 

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
vor 5 Stunden von SuggarRay:

Okay, ja da sind wir von Grund auf verschieden. Ich könnte nie so viel Geld über eine so lange Zeit anlegen. Einen richtig großen Crash hast du ja auch noch nicht mitgemacht, oder?

Ich habe sowohl Dotcom als auch die Subprime Krise erlebt, daneben noch etliche kleinere Börsenkorrekturen. Mein Depot ist schon um mehr als 50 % eingebrochen. 2008 habe ich meine Aktienquote erhöht, zuletzt auf Pump. Crash Warnungen gehen mir nicht zu Herzen und ich brauch auch kein Schlafmittel. Mir ist allerdings nicht klar, welche Relevanz das für Dich haben soll. 

 

Du brauchst nicht mehr sondern weniger Vorschläge. Ich fürchte Du nimmst den schmerzhaften Weg. 

Share this post


Link to post
chart
Posted

Verkaufe alles und investiere das Geld in den MSCI ACWI IMI oder MSCI World, wie du möchtest und gut ist.  Dann hast du Zeit für andere Dinge im Leben und du weißt, du bekommst die Marktrendite, garantiert.

Share this post


Link to post
Steve777
Posted · Edited by Steve777

Das von dir in der Signatur verlinkte Buch vom Weber wäre noch empfehlenswert für ihn.

Share this post


Link to post
Cef
Posted
Zitat

Wahrscheinlich ist selbst das aber noch zu konservativ um schneller Gewinne zu erwirtschaften. Jeder hat ja seinen eigenen Anlagehorizont und der ist bei mir eher bei 5 Jahren max.

Es dürfte zwecklos sein jemanden zur Vorsicht zu mahnen, der glaubt mit erhöhtem Risiko

den langen Anlagehorizont abkürzen zu können , den ein Anleger in Aktien braucht.

Und das nach der längsten Hausse seit laaaaanger Zeit, wenn nicht länger.

 

Und jemanden, der @Sapine unterstellt noch keinen ausgewachsenen Crash mitgemacht zu haben ? :lol:


Naja, das ist halt das notwendige Kanonenfutter für die ruhigen Hände.

Nur zu @SuggarRay ! Stell die Liquidität sicher, die wir anderen alle brauchen !

 

(Schon wieder ein paradoxe Intervention)

 

 

 

Share this post


Link to post
SuggarRay
Posted · Edited by SuggarRay

Cef spare dir doch einfach dein Kommentar. Danke. Du hast zum Thema nichts beizutragen und hast es allen gezeigt.

Share this post


Link to post
Leeloo Dallas
Posted
vor 7 Stunden von SuggarRay:

Cef spare dir doch einfach dein Kommentar. Danke. Du hast zum Thema nichts beizutragen und hast es allen gezeigt.

Oha, Cef hart abgestraft.

 

@Cef, jetzt aber ab mit dir auf die Stille Treppe, aber sofort :P:D

Share this post


Link to post
smarttrader
Posted

Ich kann hier die ein oder andere Aussagen nur kopfschüttelnd hinnehmen.

 

Wer bei den ganzen Wirecard Up/Downs zugeschlagen hat konnte locker den World schlagen.

 

Oder eben sein Depot halbieren. Daimler ist einer der Titel, die Geld kosteten.

 

Ich behaupte auch mal ganz mutig, das kein Mensch hier sein Job aufgeben muss um eine Limit Order aufzugeben. Wenn doch ... .

 

Meine Empfehlung, ausmisten. 80% 70/30 World/EM, 15% HY, 5% Gold.

 

Mehr braucht es nicht. World als thesaurierend, um die positiven Steuereffekte zu nutzen.

Share this post


Link to post
Steve777
Posted · Edited by Steve777
vor 13 Minuten von smarttrader:

Wer bei den ganzen Wirecard Up/Downs zugeschlagen hat konnte locker den World schlagen.

Stimmt, aber das ist halt klares Traden und nicht jedermanns Ding.

Genauso könnte ich sagen: Wer diesen extrem defensiven Mischfonds mit nur 30% Aktienquote bei Auflage 2006 gekauft und einfach nur gehalten hätte, wäre nach elf Jahren auch immer noch besser da gestanden als mit dem MSCI World und das bei nur 1/3 Vola:

https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/DE000A0KEXM6,IE00B0M62Q58

 

Hätte....

Wenn....

 

Wird ist eben das Problem....

vor 13 Minuten von smarttrader:

Meine Empfehlung, ausmisten. 80% 70/30 World/EM, 15% HY, 5% Gold.

 

Mehr braucht es nicht. World als thesaurierend, um die positiven Steuereffekte zu nutzen.

Gegen diese Mischung kann man wenig einwenden - das stimmt:thumbsup:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...