Jump to content
Sign in to follow this  
Andreas900

Wie funktionieren eigentlich Sparpläne?

Recommended Posts

Andreas900
Posted

Hallo liebe Community,

 

ich habe bislang Aktien und ETFs über Direktkäufe erworben. 

Ich habe mir dazu zB angeschaut, wie viele Aktien ich für mein geplantes Investment bekomme und diese Anzahl der Aktien zum Marktpreis oder manchmal mit Limit geordert.

 

Wie funktioniert das mit einem Sparplan?

Nehmen wir an, ich richte einen monatlichen Sparplan für 50 € im Monat auf 3M ein (Kurs steht derzeit bei knapp 150 €). Was passiert?

A) Wird der Sparplan erst gar nicht ausgeführt, weil meine Sparrate nicht mal für eine einzige Aktie reicht?

B) Erwerbe ich ein Bruchstück der Aktie (also 1/3 Aktie)

C) wird der Sparplan erst nach 3 Monaten ausgeführt (also wenn die Sparrate in der Summe 3*50€=150 € reicht)

 

Nach dem was ich bei meiner Comdirect Bank gelesen habe, ist der Kauf von Bruchstücken möglich. Macht das Sinn?

 

Falls das geht, überlege ich mir Aktien künftig primär als Sparpläne zu kaufen. Die Sparplanausführung kostet bei der Comdirect 1,5%.

Hieße bei einer monatlichen Sparrate von 50€ zb nach 2 jahren 50*24*0,015=18€ (oder kommt hier noch eine Marktplatzgebühr drauf?)

Wenn ich das gleiche Ordervolumen direkt kaufe, wären das 4,90 € + 0,25% des Ordervolumens (hier 1200 €) = 7,90 € zzgl. Martplatzgebühr, also sagen wir mal rund 10 €

Ein Sparplan ist also teurer als ein Direktkauf. Wobei je größer der Sparplan desto eher lohnt er sich gegenüber dem Direktkauf.

 

Stimmen meine Gedanken?

Hinweis zu Stickies gerne willkommen, ich habe keine gezielt für Sparpläne gefunden.

 

LG

Andreas

Share this post


Link to post
The Statistician
Posted
vor 4 Minuten von Andreas900:

Wie funktioniert das mit einem Sparplan?

Nehmen wir an, ich richte einen monatlichen Sparplan für 50 € im Monat auf 3M ein (Kurs steht derzeit bei knapp 150 €). Was passiert?

A) Wird der Sparplan erst gar nicht ausgeführt, weil meine Sparrate nicht mal für eine einzige Aktie reicht?

B) Erwerbe ich ein Bruchstück der Aktie (also 1/3 Aktie)

C) wird der Sparplan erst nach 3 Monaten ausgeführt (also wenn die Sparrate in der Summe 3*50€=150 € reicht)

Man erwirbt dann Bruchstücke. 

vor 4 Minuten von Andreas900:

Falls das geht, überlege ich mir Aktien künftig primär als Sparpläne zu kaufen. Die Sparplanausführung kostet bei der Comdirect 1,5%.

Hieße bei einer monatlichen Sparrate von 50€ zb nach 2 jahren 50*24*0,015=18€ (oder kommt hier noch eine Marktplatzgebühr drauf?)

Wenn ich das gleiche Ordervolumen direkt kaufe, wären das 4,90 € + 0,25% des Ordervolumens (hier 1200 €) = 7,90 € zzgl. Martplatzgebühr, also sagen wir mal rund 10 €

Ein Sparplan ist also teurer als ein Direktkauf. Wobei je größer der Sparplan desto eher lohnt er sich gegenüber dem Direktkauf.

Bei der comdirect fallen nur die 1,5% Gebühren für die Sparplanausführung an, sofern es sich nicht um eine Aktion handelt. Zu deiner letzten Annahme trifft eher das Gegenteil zu. Je höher das Sparplanvolumen ausfällt, desto eher würde sich ein Direktkauf über die Börse lohnen. Zumindest bei derartigen prozentualen Kosten wie sie bei der comdirect vorlegen. Kannst du mal mit diversen Summen exemplarisch durchspielen. Bei anderen Brokern gibt es teils fixe Kosten, wodurch sich hier Sparpläne mit hohen Volumen deutlich mehr lohnen.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 6 Stunden von Andreas900:

Wenn ich das gleiche Ordervolumen direkt kaufe, wären das 4,90 € + 0,25% des Ordervolumens (hier 1200 €) = 7,90 €

 

Mindestgebühr von 9,90 Euro nicht vergessen.

Share this post


Link to post
hoppsball
Posted
vor 6 Stunden von Andreas900:

Wenn ich das gleiche Ordervolumen direkt kaufe, wären das ... sagen wir mal rund 10 €

Ein Sparplan ist also teurer als ein Direktkauf.

Du lässt dabei aber ausser acht, dass dein Kapital erst nach 2 Jahren zu arbeiten anfängt.

 

Bei onvista kosten Sparpläne derzeit 1€/ Stück und sind bis 500,- möglich. Bei 50er raten ist die Mutter günstiger, ab 100ern die Tochter.

Share this post


Link to post
Andreas900
Posted
vor 3 Stunden von hoppsball:

Du lässt dabei aber ausser acht, dass dein Kapital erst nach 2 Jahren zu arbeiten anfängt.

 

Bei onvista kosten Sparpläne derzeit 1€/ Stück und sind bis 500,- möglich. Bei 50er raten ist die Mutter günstiger, ab 100ern die Tochter.

Erstmal Danke @ The Statistician. Auf den Punkt die Antwort die mir hilft :thumbsup:

Danke auch an Chirlu. Richtig, es gibt eine Mindestgebühr :thumbsup:

 

Zu dir hoppsball: Auch das stimmt :thumbsup:

Mein Gedanke ist folgender: 

Bislang habe ich einzelne Aktien gekauft. Also ich habe gewartet bis ich mindestens 1.000 € angespart hatte und habe dann Aktie XY gekauft (unter 1000 € war mir die Kaufgebühr im Verhältnis zu teuer).

 

Mit einem Sparplan könnte ich auch kleinere Summen kaufen, z.B. jeden Monat für 100 € Aktie XY. Ich wäre also sogar früher investiert.

Ich könnte auch besser streuen. Statt für 1.000 €  EINE Aktie im Monat zu kaufen, könnte ich einen Sparplan von 10 x 100 € auf 10 verschiedene Aktien machen.

Mir gefällt zudem der Gedanke Aktien kontinuierlich nachzukaufen (Cost Average Effect). Und soweit mir bekannt, kann ich Raten von Sparpläne ja anpassen. Ich könnte also auch eine Art Rebalancing machen, indem ich Sparpläne auf besonders gut gelaufene Aktien in meinem Depot zugunsten schlecht gelaufener reduziere.

 

Der Gedanke reift noch ein wenig in mir.... :-*

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...