Jump to content
Mvp

BU - Erhöhung, zweiter Vertrag, neuer Abschluss?

Recommended Posts

Mvp
Posted · Edited by Mvp

Hallo zusammen,

 

ich habe noch als Student vor 5 Jahren eine fondsgebundene selbständige BU abgeschlossen, Gothaer, Tarif FSBU15 -1E4M1. BU-Rente 1000€, 3% Dynamik, Ende mit 65, Startbeitrag rund 25€.

Wohl ein Strukki-Produkt, aber tatsächlich bewerten kann ich es auch nicht.

Mit der Fondsbindung bin ich in der Theorie okay, wenn der Brief zur Nachzahlung kommt kann ich entscheiden, ob ich die Rente heruntersetzen lasse oder das Geld, das ich mir in der Vergangenheit gespart habe, nachschieße. 

Aufgrund von Problemen im Rücken in der Jungend sind Verletzungen der Wirbelsäule ausgeschlossen. Ich war nun in den letzten 5 Jahren quasi nicht beim Arzt, auch nicht wegen des Rückens.

 

Nun habe ich angefangen zu arbeiten (Unternehmensberatung) und möchte eine ordentliche und höhere Absicherung haben.

 

Daher habe ich einige Fragen:

 

1) Was ist vom Tarif selbst zu halten?

2) Wie denkt ihr über die Fondsbindung?

3) Der Ausschluss der Wirbelsäule wird bei einem Neuabschluss bei einer anderen Gesellschaft wsl entfallen, richtig?

 

Es ergeben sich für mich 3 Optionen:

 

- Vertrag behalten und Rente erhöhen. Ich behalte die günstigen Studentenkonditionen (neuer Teil allerdings zu neuen Konditionen, richtig?), ein wenig Fondsvermögen, aber auch den Ausschluss. Dann müsste ich aber vom Vertrag überzeugt sein, habe jedoch auch schon einiges an negativem zu ähnlichen Verträgen gelesen.

 

- Vertrag behalten, neuen abschließen. Behalte günstige Konditionen, habe beim neuen Anbieter die Möglichkeit ohne Ausschluss abzuschließen.

 

- Vertrag kündigen, neuen Vertrag sauber abschließen. Könnte insgesamt teurer werden, aber ich möchte mich, wenn ich es schon tue, richtig absichern. Die Wette der Fondsbindung wäre ich jedoch auch bereit einzugehen, sehe ich nicht direkt als Qualitätsmerkmal an. (Ansonsten Frage 2)

 

Was meint ihr zu den Fragen und was generell ein sinnvolles Vorgehen wäre? 

 

Vielen Dank und viele Grüße

 

 

Share this post


Link to post
Peter Wolnitza
Posted

Risikovoranfrage stellen (lassen) bzgl. Gesundheitsangaben und Reaktion der Gesellschaften darauf.

 

Alle anderen Optionen  jetzt schon zu diskutieren, ist Zeitverschwendung.

 

Von den Antworten der Gesellschaften nach einer sauberen Aufbereitung der Gesundheitsangaben hängt das weitere Vorgehen ab.

Share this post


Link to post
Mvp
Posted

Okay, das ist also der erste Schritt. 

 

Gibt es, losgelöst davon, noch Meinungen zum bereits vorhandenen Vertrag? Oder generell zu den gestellten Fragen?

Share this post


Link to post
Mvp
Posted

Hallo,

 

die Risikovoranfrage bei mehreren Versicherern hat ergeben, dass es bei dem Ausschluss für die Wirbelsäule bleibt. 

Das empfohlene Votum des Beraters ist die GOLDEN SBU von LV1871.

 

Mtl.BU-Rente: 2000€

Lauftzeit: Bis 67 Jahre

Dynamik: 5% p.a., jährlich widersprechen möglich

Beitrag: Zahlbeitrag 65€, Bruttobeitrag 98€

Ausschluss: Wirbelsäule, Allergien sind dagegen versichert

 

Was meint ihr hierzu, auch bezogen auf die Ausgangsfrage zur Gothaer?

 

Tendiere derzeit dazu, das Angebot für die LV1871 anzunehmen und die Gothaer zu kündigen, hier bin ich mir sicherer, dass die Bedingungen gut sind (Finanztip Checkliste überall positiv zu beantworten) und dass ich damit die solide Versicherung habe die ich brauche.

Durch alle Versicherungsbedingungen und wie das zu bewerten ist, blicke ich aber nicht durch ehrlich gesagt.

 

Würde mich über Ratschläge sehr freuen!

Share this post


Link to post
Thomas_384
Posted

Welche anderen Gesellschaften noch angefragt und was fuer Votum da?

 

Vom Bedingungswerk ist die Golden besser als was du jetzt hast.

Share this post


Link to post
Mvp
Posted
vor 8 Stunden von Thomas_384:

Welche anderen Gesellschaften noch angefragt und was fuer Votum da?

Es wurden "6-10 Versicherer" angefragt, genaues erfrage ich im nächsten Gespräch.

 

Darunter mit Sicherheit:

LV1871 Golden SBU

Alte Leipziger SecurAL BV10

Gothar SBU

 

Und wahrscheinlich:

HDI Top BV19 Sammel

Volkswohlbund SBU

AXA ALVSBV

Allianz BU Police plus OBUU

 

Das "beste" Votum nach Aussage des Beraters hat die LV1871 abgegeben, weshalb ich jetzt erstmal davon ausgehe, dass alle die Wirbelsäule ausgeschlossen haben, da diese mitzuversichern ja kommunizierter Wunsch war. 

 

Gerne würde ich mich natürlich auf die Empfehlung verlassen, blind mache ich dies jedoch nicht gerne und für die Augenhöhe fehlt mir trotz einiger Recherche einfach das Wissen und vor allem der Überblick, um Tarife zu bewerten.

 

Vielen Dank für die Rückmeldung, auch über Tipps, was ich unbedingt noch erfragen muss würde ich mich sehr freuen!

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...