Jump to content
applic

Margin- Sicherheiten mit Aktien

Recommended Posts

applic
Posted

Hallo Zusammen!

Ich habe vor einiger Zeit angefangen mit Optionen zu handeln.

Das ganze über Lynx und mit einem Margin-Konto (TWS-Handelsplattform von IB).

 

Ich halte derzeit die Margin rein in Cash.

Irgendwie schade dass das Cash nur am Konto "liegt".

 

Haltet ihr parallel auch Aktien als Margin-Sicherheitsleistung?

Wenn ich Aktien über die TWS kaufen würde kauft man sie direkt auch wieder auf Margin - Gefällt mir eigentlich nicht.

Ich würde gerne parallel zu einem Cashbestand einige Aktien halten (allerdings mit 100% Cash ohne Margineinschluss gekauft) und die Aktien zusätzlich als Margin verwenden (Risiko durch Kursschwankung ist mir bewusst).

Wenn aber sogar die Aktien auf Margin gekauft werden fehlt mir etwas der Überblick wieviel Margin aktuell nur für meine Optionshandel beansprucht werden.

 

Wie geht ihr mit dem Thema Margin um?

Übertragt ihr diverse Aktien damit ihr damit eure Margin abdeckt?

 

Beste Grüße

 

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted · Edited by Cai Shen

Ich glaube, du hast das Konzept nicht ganz verstanden.

Was IB im Hintergrund im Detail treibt / berechnet, habe ich - zugegeben - bis heute auch noch nicht vollständig durchdrungen.

Du handelst auf Marge, wenn das Geld für Käufe von Wertpapieren aufgebraucht oder zur Absicherung von derivativen Risikopositionen (welcher Art auch immer) "reserviert" ist.

Eine Anleihe kann - je nach Bonität - oft zu 50% beliehen werden, bei Aktien ist das ähnlich mit "bis zu 50%" definiert. Kann im Einzelfall auch mal den Wert 0% annehmen (nicht beleihbar).

Im Normalfall darf man also ungefähr doppelt so viele Wertpapiere kaufen, wie Gegenwert in Geld eingezahlt wurde.

Bei Derivaten kommt es bei der Anrechnung vor allem darauf an, wie weit die Position im Geld ist.

Solange das Konto also durch ausreichend Bareinlagen "Cash secured" ist, zieht dir IB einen gewissen (virtuellen) Betrag von der insgesamt investierbaren Summe ab. Zinsen werden nicht fällig.

vor 1 Stunde von applic:

Ich würde gerne parallel zu einem Cashbestand einige Aktien halten (allerdings mit 100% Cash ohne Margineinschluss gekauft) und die Aktien zusätzlich als Margin verwenden (Risiko durch Kursschwankung ist mir bewusst).

Du kaufst deine Aktien immer vom Cash, solange welches übrig ist.

Ist das Cash aufgebraucht, wird dir eben ein gewisser Prozentsatz des NAV deiner Assets zusätzlich als Kredit zur Verfügung gestellt.

Beobachte mal, wie sich der SMA verändert, wenn du eine Aktienposition erwirbst. Der Wert gibt ungefähr an, wieviel Geld noch für Käufe zur Verfügung steht. Ist ein Wertpapier zu 50% beleihbar, sinkt der SMA beim Kauf von 1.000 Euro um 500.

Unabhängig davon, ob noch Eigenkapital vorhanden ist oder bereits auf Kredit gehandelt wird.

Einschuss- und Maintenance - Margin sowie buying power haben meiner Beobachtung nach kaum Einfluss bei einem Reg-T Konto, weil andere Parameter viel eher die Reißleine ziehen.

Share this post


Link to post
Aktie
Posted
vor einer Stunde von applic:

Ich habe vor einiger Zeit angefangen mit Optionen zu handeln.

Mein Beleid. Ich hoffe, du verlierst nicht mehr Geld als du verkraften kannst.

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted · Edited by Cai Shen
vor 29 Minuten von Aktie:

Mein Beleid. Ich hoffe, du verlierst nicht mehr Geld als du verkraften kannst.

Dein Link ist wenig zielführend, mit "echten" börsengehandelten Optionen hattest du wahrscheinlich noch nicht viele Berührungspunkte?!

Das muss man als Seitenbetreiber auch erstmal schaffen, vor Finanzderivaten warnen aber an den omnipräsenten Affiliate Links zu Online-Casions verdienen.

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 2 Stunden von applic:

Hallo Zusammen!

Ich habe vor einiger Zeit angefangen mit Optionen zu handeln.

Das ganze über Lynx und mit einem Margin-Konto (TWS-Handelsplattform von IB).

 

Ich halte derzeit die Margin rein in Cash.

Irgendwie schade dass das Cash nur am Konto "liegt".

 

Haltet ihr parallel auch Aktien als Margin-Sicherheitsleistung?

Wenn ich Aktien über die TWS kaufen würde kauft man sie direkt auch wieder auf Margin - Gefällt mir eigentlich nicht.

Ich würde gerne parallel zu einem Cashbestand einige Aktien halten (allerdings mit 100% Cash ohne Margineinschluss gekauft) und die Aktien zusätzlich als Margin verwenden (Risiko durch Kursschwankung ist mir bewusst).

Wenn aber sogar die Aktien auf Margin gekauft werden fehlt mir etwas der Überblick wieviel Margin aktuell nur für meine Optionshandel beansprucht werden.

 

Wie geht ihr mit dem Thema Margin um?

Übertragt ihr diverse Aktien damit ihr damit eure Margin abdeckt?

 

Beste Grüße

 

Verstehe nicht ganz, was du jetzt willst.

Einerseits die Aktien nicht auf Margin kaufen, aber anderseits sie als Asset haben, um mehr Margin zu bekommen.

Fällt dir der Denkfehler da nicht gleich selbst auf?

Also entweder machst ein separates Cashkonto auf, wo nicht auf Margin gehandelt wird oder verschiebst deine Aktien schlicht auf ein Marginunterkonto, wo du die Margin nie ausnutzt und nur für maximal deinen Eigenkapitalbetrag Aktien erwirbst. Dann ist es das selbe wie auf einem Cashkonto, wo du das Mehr an Kaufkraft einfach nicht benutzt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...