Jump to content
Ludwig90

Meine Finanzen strukturieren (Fonds, Aktien, Zukunft)

Recommended Posts

Ludwig90
Posted

Hallo zusammen :)

 

Ich habe zwar schon etwas Erfahrung mit den Finanzen (2018/ 2019) jedoch bin ich noch sehr unsicher und habe evtl. auch Fehler gemacht. Daher wollte ich einmal hier beschreiben, was ich bereits besitze und vor allem auch was ich vorhabe und wie ihr das seht.

 

Da ich mich nicht auskannte, habe ich mich an einen Finanzberater gewendet, den unsere Familie kennt. Er hat mir nun einen Fonds angelegt, den er zusammen mit einem Kollegen immer wieder anpasst, um das meiste herauszuholen.

 

1. Fondsdepot bei FFB mit

- FvS SICAV Multiple Opportunities R

- JHH Global Technology A2 $

- Robeco Global Consumer Trends D

- antea - R

- Invesci Glo. Consumer Trends A acc

Diese 5 bespare ich mit jeweils 125,00 € im Monat (antea mit 100 €). Die Kategorien sind also Technologie, Konsum etc. davon 88,5% Aktien und 11,5% Anleihen. Er verlangt dafür 50 € im Jahr.

Mein Startkapital das ich eingesetzt hatte waren 25.000 €

 

2. Investition in die Deutsche Finanz Group

Dies ist ein Unternehmen, welches z.B. ein veraltetes Einkaufszentrum aufkauft, saniert und wieder verkauft. Dort habe ich 9.960 € investiert und investiere weiter 100 € im Monat.

Am Ende (ca. 2024) hätte ich dann 18.900 € investiert und könnte im Durchschnittsszenario am Ende 26.280 € zurückerhalten.

 

3. WWK-Förderrente (fondgebunden)

Hier zahle ich 121,91 € im Monat ein, mein Finanzberater meinte dass dies effektiver als die Riesterrente ist, die ich einmal hatte.

 

4. Einzelaktien bei Flatex

Ich habe mich dann auch für Einzelaktien interessiert undzweimal 2019 und einmal diesen März investiert.

1. BASF (3.934 €) hier habe ich leider mittlerweile einen Verlust von 41%

2. BMW (3.953 €) ein Verlust von 39,6%

3. Coca Cola (3.484 €) ein Gewinn von 6,75% aktuell

4. Lufthansa (12.478 €) ein Verlust von 45% (hier habe ich 3x gekauft)

 

Nun habe ich mich dieses Wochenende vor allem intensiv mit Einzelaktien, die Dividenden abwerfen beschäftigt und auch ein Depot bei dem relativ jungen "Trade Republic" angelegt.

Dort zahlt man ja nur 1 € pro Order und ich würde das gerne versuchen. Ich möchte 2.500 € zu je 500 € in Einzelaktien anlegen und noch einmal 500 € auf Flatex für eine Aktie ausgeben,

welche leider bei Trade Republic nicht angeboten wird.

 

Herausgesucht habe ich mir schlussendlich diese Aktien:

 

Lufthansa: Ist weit unten momentan und wird 100% vom Staat gerettet. Die Erholung kann 3 Jahre dauern, aber ich habe Zeit.

BASF: Hier bieten sich ebenfalls gute Chancen für die Zukunft und die Dividende ist gut.

At&T: Da ich sehr deutschlandlastig bin, wollte ich auch nach Amerika ausscheren. Dieses Telekommunikationsunternehmen scheint auch gute Dividenden jedes Quartal zu zahlen.

Altria: Hat seit 1928 andauernd die Dividende erhöht und ist ebenfalls amerikanisch. Diese müsste ich aber auf Flatex kaufen (Gebühr 5,90 € je Order)

HeidelbergCement: Weltweit vernetztes Baustoffunternehmen, welches auch hoch gehandelt wird.

Continental: Vor allem auch wegen dem Reifenhandel, dieses Unternehmen scheint sehr krisensicher zu sein.

 

Alternativen die ich mir überlegt habe, wo aber der Kurs vllt. nicht so optimal steht momentan wären:

 

Airbus, Shell, Boeing, Fedex, Fresenius, Münchener Rück, WP Carey, 3M, BMW, VW, Exxon Mobile, Bayer, Infineon, Allianz, Disney, Siemens, McDonalds, Cisco, Novartis, Visa (niedrige Dividende), Nike

oder auch mal Aktien ohne Dividenden von Facebook oder Microsoft.

 

Zudem hatte ich noch nie einen eigenen ETF und kenn mich hier 0 aus, welche gut wären. Gestern habe ich bei Aktienrebell gelesen, dass

 

Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield

SPDR S&P Global Dividend Aristocrats

 

gute Dividenden-ETFs wären? Welche ETFs wären denn noch zu empfehlen, auch gerne ohne Dividende?

 

Bevor ich loslege, wollte ich jedoch einmal die Meinung von Personen hören, die schon mehr Erfahrung haben. Es wäre wirklich nett, wenn jemand auf so viele Punkte eingehen würde wie möglich.

Ich gebe gerne zu, dass ich ohne genug Wissen hier bereits einiges angerichtet habe, was vllt. ein Fehler war, besonders die Einzelaktien sind fast alle seit dem Kauf dauernd ins Minus gerutscht,

da ich wohl keinen guten Zeitpunkt gewählt habe. Welche Empfehlungen könntet ihr abgeben?

 

Ich danke fürs durchlesen des langen Themas, aber ich habe gerade so richtig Lust mich intensiv damit zu beschäftigen und mich wenigstens ab jetzt gut aufzustellen und dran zu bleiben. Gerne könnt ihr mir auch Infolinks senden.

 

Danke!

 

Ludwig

 

 

 

Share this post


Link to post
HnsPtr
Posted

Ich habe 3 Fragen in deinem Post gefunden.

1.) gute Dividenden-ETFs wären?

2.) Welche ETFs wären denn noch zu empfehlen, auch gerne ohne Dividende?

3.) Welche Empfehlungen könntet ihr abgeben?

 

zu 1.) keine Ahnung

zu 2.) Das ist Geschmackssache und hängt ganz von DEINER Strategie ab.

zu 3.) Du findest schlechte Kaufzeitpunkte und bist sehr wechselhaft. Meine Empfehlung:

 

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 12 Minuten von Ludwig90:

Altria: Diese müsste ich aber auf Flatex kaufen (Gebühr 5,90 € je Order)

vielleicht solltest Du etwas weniger mit Namen und mehr mit WKN 200417 und ISIN US02209S1033 Nummern arbeiten. Dann findest Du auch die Altria bei Trade Republik.

und da Du ja bei deinen anderen Aktieninvestments jetzt schon auf die % schaust, schau dir mal den langfristigen Chart von Altria an. Das sieht nicht so aus, als das das ein Gewinn wird.

 

Vielleicht wäre es auch mal an der Zeit, deine bisherigen Investments mal zu überprüfen, ob diese noch Sinn machen. Ich lese hier hauptsächlich, was Du schon hast und was Du als nächstes noch vielleicht zukaufen möchtest. Das wird dann ein ganz schön großer Zoo werden.

Share this post


Link to post
Ludwig90
Posted
Zitat

zu 3.) Du findest schlechte Kaufzeitpunkte und bist sehr wechselhaft. Meine Empfehlung:

Danke für den Tipp, ich schau das gleich an. Ich war wirklich zu wechselhaft und hab noch viel zu lernen.

Zitat

schau dir mal den langfristigen Chart von Altria an. Das sieht nicht so aus, als das das ein Gewinn wird.

Sie steigen seit 2016 dauernd ab das stimmt, ich dachte mir eben, dass es irgendwann wieder hoch gehen muss und vllt. nun ein Tiefpunkt erreicht wurde. Altria hat ja neben Tabak, auch die Kraftprodukte (2. größter Lebensmittelproduzent) und Anteile von Anheuser-Busch. Aber du denkst, das steigt nicht mehr?

Zitat

Das wird dann ein ganz schön großer Zoo werden.

Hier war meine Idee, dass ich mehr Streuung schaffe als bisher, wo ich nur in deutsche Unternehmen investiert habe. Aber grundsätzlich sind die anderen Unternehmen gut, die ich ausgesucht habe?

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted

Das ist so grauslig, dass ich am ehesten auf einen Troll tippen würde. Ansonsten kann man nur raten, mal ein paar Wochen hier im Forum mitzulesen.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor einer Stunde von Ludwig90:

gute Dividenden-ETFs wären?

zum Thema Dividenden ETF wirst Du hier im Forum genügend Beiträge finden, die dir erklären, warum das keine gute Idee ist.

 

vor 8 Minuten von Ludwig90:

ich dachte mir eben, dass es irgendwann wieder hoch gehen muss und vllt. nun ein Tiefpunkt erreicht wurde.

wenn ich mir so einen 10 Jahres Chart anschaue, dann kann ich da nicht erkennen, wo der Tiefpunkt sein könnte. und das macht dann eine Dividende auch nicht wett.

Habe mich vor Jahren von Altria verabschiedet und das scheint eine gute Idee gewesen zu sein.

 

vor 13 Minuten von Ludwig90:

Hier war meine Idee, dass ich mehr Streuung schaffe als bisher,

der Zoo bezog sich nicht nur auf deine Aktien, sondern auf dein Konglomerat von Fondsdepot, Aktien, riesige Watchlist und die Idee nach Dividenden ETF.

In deinem Depot ist überhaupt keine Idee erkennbar. Viel kaufen und viel streuen, ohne eine Idee wird nächstes Jahr höchstwahrscheinlich wieder Fragen aufwerfen.

Es schaut eher so aus wie, ohh Du kennst dich mit Finanzen aus und empfiehlst mir? Gut kauf ich, machen wir. und dann DAX gut gelaufen, ok kaufe ich ein paar DAX Aktien.

 

vor einer Stunde von Ludwig90:

Alternativen die ich mir überlegt habe, wo aber der Kurs vllt. nicht so optimal steht momentan wären:

das ist auch so etwas, Was wäre denn der optimale Kurs?

Share this post


Link to post
Ludwig90
Posted
vor 55 Minuten von hattifnatt:

Das ist so grauslig, dass ich am ehesten auf einen Troll tippen würde. Ansonsten kann man nur raten, mal ein paar Wochen hier im Forum mitzulesen.

Solche Kommentare finde ich mit Verlaub nicht sehr hilfreich. Jemand mit Übergewicht, der ins Fitnessstudio geht ist ja auch kein Troll oder? Da ich mir bewusst bin,

dass ich Fehler mache, komme ich ja nun eben in dieses Forum um mich zu bessern. Dein Rat ist relativ schwammig, was genau soll ich lesen?

 

Zitat

Habe mich vor Jahren von Altria verabschiedet und das scheint eine gute Idee gewesen zu sein.

Ich werde es erstmal nicht kaufen und prüfen, danke!

Zitat

der Zoo bezog sich nicht nur auf deine Aktien, sondern auf dein Konglomerat von Fondsdepot, Aktien, riesige Watchlist und die Idee nach Dividenden ETF.

In deinem Depot ist überhaupt keine Idee erkennbar. Viel kaufen und viel streuen, ohne eine Idee wird nächstes Jahr höchstwahrscheinlich wieder Fragen aufwerfen.

Es schaut eher so aus wie, ohh Du kennst dich mit Finanzen aus und empfiehlst mir? Gut kauf ich, machen wir. und dann DAX gut gelaufen, ok kaufe ich ein paar DAX Aktien.

Völlig berechtigte Kritik, ich glaube mich heizt auch grad diese "Corona-Delle" in den Kursen so an, dass ich nun Angst habe was zu verpassen. Andererseits erschlagen mich ein wenig die Möglichkeiten

und Infos die es so gibt und was wie wer empfiehlt. Wie bereinige ich denn konkret mein Denken, meine Planung usw. ist nun die Frage. Auf was soll ich mich beschränken.

Auch beim letzten Zitat meine ich die Coronazeit.

 

Danke für die ernsthafte Bemühung der Hilfestellung!

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher

 

- Warum Dividenden-ETFs?  :'(

- Warum Einzelaktien? :'( :'(

- Warum Investition in die Deutsche Finanz Group? :'( :'( :'(

 

Soll bedeuten, es geht deutlich einfacher und sehr wahrscheinlich rentabler:

1. risikoarmer Depotanteil -> Tagesgeldkonto und Festgeldleiter  -> x%

2. chancenreicher Depotanteil -> Ein All-World-ETF -> y%

3. selbst entscheiden wie viel x und y,  1x pro Jahr Asset-Verteilung wieder herstellen, das war's.

 

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 51 Minuten von Ludwig90:

Jemand mit Übergewicht, der ins Fitnessstudio geht ist ja auch kein Troll oder?

Aber Leute, die hier in regelmäßigen Abständen bewusst Unfug posten, um Diskussionen anzuheizen, sind Trolle. Beispiele für offenkundigen Blödsinn, der sich durch 10 Sekunden Google-Recherche widerlegen lässt: Altria "hat die Kraftprodukte" (wurden 2007 verkauft) sowie die Beschreibung von offenkundigen und stark gefallenen Zyklikern wie HeidelbergCement und Continental als "hoch gehandelt" und "krisensicher".

vor 51 Minuten von Ludwig90:

Dein Rat ist relativ schwammig, was genau soll ich lesen?

"Früher"™ war es üblich, dass man in Onlineforen eine gewisse Zeit mitliest, um die schlimmsten Anfängerfehler zu vermeiden, vor allem, wenn es um so heikle Themen geht wie persönliche Finanzen, aber das ist wohl aus der Mode gekommen ...

Share this post


Link to post
Peter Grimes
Posted
vor 1 Stunde von Ludwig90:

Solche Kommentare finde ich mit Verlaub nicht sehr hilfreich. Jemand mit Übergewicht, der ins Fitnessstudio geht ist ja auch kein Troll oder? Da ich mir bewusst bin,

dass ich Fehler mache, komme ich ja nun eben in dieses Forum um mich zu bessern. Dein Rat ist relativ schwammig, was genau soll ich lesen?

Allgemein hier im Forum ein wenig mitlesen; insbesondere die Einsteigerthemen. Ein empfehlenswerter Thread für den Anfang ist: https://www.wertpapier-forum.de/topic/49689-investieren-für-einsteiger/. Auch wenn Du schon ein wenig aktiv dabei bist, scheint es doch an einigen wichtigen Grundlagen zu fehlen. Die Geldausgabe für einige Einsteigerbücher könnte sich langfristig sehr bezahlt machen. Z.B. folgende Titel in Erwägung ziehen:

 

https://shop.haufe.de/prod/einfach-genial-entscheiden-in-geld-und-finanzfragen

https://www.campus.de/buecher-campus-verlag/finanzen/geld-/-bank-/-boerse/die_genial_einfache_vermoegensstrategie-15929.html

https://www.campus.de/buecher-campus-verlag/finanzen/geld-/-bank-/-boerse/souveraen_investieren_mit_indexfonds_und_etfs-14862.html

 

Share this post


Link to post
Ludwig90
Posted
Zitat

Soll bedeuten, es geht deutlich einfacher und sehr wahrscheinlich rentabler:

1. risikoarmer Depotanteil -> Tagesgeldkonto und Festgeldleiter  -> x%

2. chancenreicher Depotanteil -> Ein All-World-ETF -> y%

3. selbst entscheiden wie viel x und y,  1x pro Jahr Asset-Verteilung wieder herstellen, das war's.

Danke, das werde ich nun versuchen aufzubauen! Aber würdest du gar nicht auf Einzelaktien mit Dividenden setzen?

Zitat

Altria "hat die Kraftprodukte"

Das war tatsächlich ein Fehler von mir, Verzeihung.

 

Zitat

Allgemein hier im Forum ein wenig mitlesen; insbesondere die Einsteigerthemen. Ein empfehlenswerter Thread für den Anfang ist: https://www.wertpapier-forum.de/topic/49689-investieren-für-einsteiger/. Auch wenn Du schon ein wenig aktiv dabei bist, scheint es doch an einigen wichtigen Grundlagen zu fehlen. Die Geldausgabe für einige Einsteigerbücher könnte sich langfristig sehr bezahlt machen.

Vielen Dank, werde mir alles was du vorgeschlagen hast im Lauf der Woche ansehen!

 

Ich muss mich radikal umstellen, daher brauche ich solche Leitfäden. Ich darf wohl jetzt nichts überstürzen, auch wenn es den Coronaeinbruch gab.

 

Danke und bis bald!

Share this post


Link to post
west263
Posted · Edited by west263
vor 2 Stunden von Ludwig90:

Wie bereinige ich denn konkret mein Denken, meine Planung usw. ist nun die Frage. Auf was soll ich mich beschränken.

Du hast von allem etwas. Also musst Du dir erstmal klar werden, wie soll mein Depot eigentlich aussehen.

 

- reines Fonds / ETF Depot

- reines Aktiendepot

- Fonds / ETF Depot mit kleiner Beimischung von interessanten Aktien oder auch für den kleinen Kick und Nervenkitzel

- Aktiendepot mit strategischer Beimischung von Fonds / ETF z.B. Abbildung Emerging Markets

 

 

vor 4 Minuten von Ludwig90:

Ich darf wohl jetzt nichts überstürzen, auch wenn es den Coronaeinbruch gab.

naja, kommt darauf an, wie alt Du bist. Wissen wir ja nicht.

mit 30 Jahren hast Du noch viel Zeit mit Börse. Mit 60 Jahren wird es schon etwas schwerer, einen Verlust auszusitzen und wichtiger solche Dellen auszunutzen.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 16 Minuten von Ludwig90:

...  Aber würdest du gar nicht auf Einzelaktien mit Dividenden setzen?

 

Ich habe solche, aber rational ist's ein Schmarren, eher Hobby bzw. Zeitvertreib.

 

Aber ernsthaft: was versprichst du dir von Einzelaktien mit Dividenden?

Schreib einfach mal frei Schnauze die Vorteile solcher Aktien gegenüber einem All-World ETF auf.

Und dann: warte mal ab, was hier passiert. :-*

Share this post


Link to post
Yerg
Posted
vor 2 Stunden von Ludwig90:

Völlig berechtigte Kritik, ich glaube mich heizt auch grad diese "Corona-Delle" in den Kursen so an, dass ich nun Angst habe was zu verpassen. Andererseits erschlagen mich ein wenig die Möglichkeiten und Infos die es so gibt und was wie wer empfiehlt. Wie bereinige ich denn konkret mein Denken, meine Planung usw. ist nun die Frage. Auf was soll ich mich beschränken.

Zunächst mal solltest du die Angst akzeptieren, etwas zu verpassen. Ja, vielleicht verpasst du etwas, wenn du jetzt nicht investierst. Aber indem du jetzt planlos in irgendwas investierst, ersetzt du das Risiko etwas zu verpassen nur durch das andere Risiko, mit schlechten Investments Verluste zu erzielen. Das ist nicht sinnvoll.

 

Baue dir erstmal ein solides Grundlagenwissen auf, damit du die Möglichkeiten und Infos, die dich momentan erschlagen, einordnen und bewerten kannst.

Share this post


Link to post
Ludwig90
Posted
vor 1 Stunde von west263:

- Fonds / ETF Depot mit kleiner Beimischung von interessanten Aktien oder auch für den kleinen Kick und Nervenkitzel

Das will ich im Endeffekt. Meinen Fonds halten, mit Aktien ich sag mal "zocken" und nun ist halt die Frage, ob ich mit ETFs auch anfangen sollte. Nur da weiß ich halt fast noch gar nichts.

Ich bin um die 30 Jahre alt^^

 

vor einer Stunde von pillendreher:

Aber ernsthaft: was versprichst du dir von Einzelaktien mit Dividenden?

Also als Lebensziel hab ich mir halt gedacht, dass man irgendwann passiv so viel bekommt, dass man sich davon z.B. den Jahresurlaub finanzieren kann,

vllt. dann später auch einfach die Rente aufbessert. Bis dahin würde ich die ausgeschütteten Dividenden aber wohl erstmal wieder reinvestieren. Daher dachte ich,

wenn ich jetzt streue (Lufthansa, BASF, AT&T, HeidelbergCement und Continental) mit je 500 €, dann hätte ich ein Fundament und könnte das ausbauen bis es irgendwann gut läuft.

Mir hat halt mal ein Kollege gesagt, du solltest so schnell es geht mindestens 20 verschiedene Aktien haben um das Risiko zu minimieren. Wie viel Streuung würdet ihr denn empfehlen?

 

vor 42 Minuten von Yerg:

Zunächst mal solltest du die Angst akzeptieren, etwas zu verpassen. Ja, vielleicht verpasst du etwas, wenn du jetzt nicht investierst. Aber indem du jetzt planlos in irgendwas investierst, ersetzt du das Risiko etwas zu verpassen nur durch das andere Risiko, mit schlechten Investments Verluste zu erzielen. Das ist nicht sinnvoll.

Jawoll das sehe ich ein, ich werde nächste Woche mal ganz viel lesen. Teilweise finde ich es aber schwierig sich dann jeden Fachbegriff gleich zu merken, zumal vieles auf Englisch ist und oft auf Deutsch viel verständlicher auf Anhieb wäre. Aber da muss ich wohl durch.

Share this post


Link to post
Bast
Posted
vor 3 Stunden von Ludwig90:

Dein Rat ist relativ schwammig, was genau soll ich lesen?

Die Stickies und vor allem den von @HnsPtr oben erwähnten Link: 

 

 

Share this post


Link to post
DerBademeister
Posted
vor 4 Stunden von pillendreher:

Ich habe solche, aber rational ist's ein Schmarren, eher Hobby bzw. Zeitvertreib.

 

Aber ernsthaft: was versprichst du dir von Einzelaktien mit Dividenden?

Schreib einfach mal frei Schnauze die Vorteile solcher Aktien gegenüber einem All-World ETF auf.

Und dann: warte mal ab, was hier passiert. :-*

Wir wissen alle anhand der Infos, dass der Thread-Eröffner bisher wenig Ahnung von Finanzen/Börse hat. Aber grundsätzlich von seinen Ideen abzuraten finde ich auch falsch. Warum wird immer nur auf ETF hingewiesen?? Du weißt gar nicht, welches Interesse der Thread-Eröffner hat und somit auch verfolgt. Es gibt eben tatsächlich noch Anleger, die von ETFs nicht so begeistert sind. 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 1 Minute von DerBademeister:

Wir wissen alle anhand der Infos, dass der Thread-Eröffner bisher wenig Ahnung von Finanzen/Börse hat. Aber grundsätzlich von seinen Ideen abzuraten finde ich auch falsch. Warum wird immer nur auf ETF hingewiesen?? Du weißt gar nicht, welches Interesse der Thread-Eröffner hat und somit auch verfolgt. Es gibt eben tatsächlich noch Anleger, die von ETFs nicht so begeistert sind. 

Unabhängig vom Wissensstand und vom Interesse - darum ETF! (Achtung: es muss nicht der ARERO sein).

Wer sich die Zeit für die 3 Videos nimmt, ist nachher klüger.

Wer dann noch immer in aktive Fonds und Einzelaktien investiert, der macht aus meiner Sicht etwas verkehrt, aber seine persönliche Entscheidung.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
DerBademeister
Posted
vor 11 Minuten von pillendreher:

Unabhängig vom Wissensstand und vom Interesse - darum ETF! (Achtung: es muss nicht der ARERO sein).

Wer sich die Zeit für die 3 Videos nimmt, ist nachher klüger.

Wer dann noch immer in aktive Fonds und Einzelaktien investiert, der macht aus meiner Sicht etwas verkehrt, aber seine persönliche Entscheidung.

 

 

 

 

Richtig, es ist immer noch die Entscheidung jedes Einzelnen. 

Und unabhängig anderer Meinungen oder Videos sind viele Anleger - einschließlich mir selbst - von ETFs nicht überzeugt. Das kann alle möglichen Gründe haben, die den Rahmen hier sprengen würden. 

 

Also bitte nicht immer nur jemanden aufgrund einer eigenen Meinung was empfehlen. 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 5 Minuten von DerBademeister:

..

Und unabhängig anderer Meinungen oder Videos sind viele Anleger - einschließlich mir selbst - von ETFs nicht überzeugt. Das kann alle möglichen Gründe haben, die den Rahmen hier sprengen würden. 

...

1. Magst du bitte aus deiner Antwort die verlinkten Videos löschen, das erschwert die Lesbarkeit.

2. Schau dir trotzdem die Videos an.

3. Wo Überzeugungen (Glauben)  herrschen, steht die Wissenschaft auf verlorenem Terrain. Mein Religionslehrer sagte immer: Glauben heißt mehr Wissen.

4. Hoffe ich, dass es der TO @Ludwig90 anders sieht und nicht meint, ich will ihm meine Sicht der Dinge aufoktroyieren.

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 2 Minuten von pillendreher:

4. Hoffe ich, dass es der TO @Ludwig90 anders sieht und nicht meint, ich will ihm meine Sicht der Dinge aufoktroyieren.

nein, ich denke nicht. Er hat ja selber geschrieben, das er eher ein Fonds / ETF Depot mit Aktienbeimischung bevorzugen würde.

Share this post


Link to post
Ludwig90
Posted

Ich werde mir alles ansehen und dann entscheiden, ich bin aber über jede Meinung froh!


Wenn ich mich für ETFs entscheide, habe ich ja eine riesige Auswahl. Gibt es hier auch Seiten, die mir eine Hilfestellung geben können,

wie ich zumindest die Richtung eingrenzen kann oder irgendwelche Anhaltspunkte habe?

 

lg

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 3 Minuten von Ludwig90:

...

Wenn ich mich für ETFs entscheide, habe ich ja eine riesige Auswahl. Gibt es hier auch Seiten, die mir eine Hilfestellung geben können,

wie ich zumindest die Richtung eingrenzen kann oder irgendwelche Anhaltspunkte habe?

Ja, aber das hätte keinen Zweck. Du hast den in Nr. 2 verlinkten Thread ja schon nicht gelesen. Dann muss man wohl davon ausgehen, dass Du nicht möchtest.

Share this post


Link to post
Peter Grimes
Posted
vor 5 Minuten von Ludwig90:

Wenn ich mich für ETFs entscheide, habe ich ja eine riesige Auswahl. Gibt es hier auch Seiten, die mir eine Hilfestellung geben können,

wie ich zumindest die Richtung eingrenzen kann oder irgendwelche Anhaltspunkte habe?

https://www.justetf.com/de/

https://de.extraetf.com

Sind wohl die gängigsten deutschen ETF-Portale. Lesestoff gibt's dort reichlich, die Webinare von justETF sind oft auch durchaus sehenswert.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.