Jump to content
Beginner81

ETF-Portfolio für Einmalanlage

Recommended Posts

Beginner81
Posted · Edited by Beginner81

Hallo,

 

hier mal mein geplantes Portfolio für eine baldige Einmalanlage. Es soll nur um den riskanten Teil der Geldanlage gehen, Anlagehorizont sind 30 Jahre.


Grundsätzlich basiert es auf dem hier vorgestellten Depot: https://fairvalue-magazin.de/etf-indexfonds/etf-portfolio/multi-asset-etf-portfolio/  mit einigen Änderungen.

Bzgl. der Gewichtung konnte ich mich nicht zwischen Marktkapitalisierung, BIP und Gleichgewichtung entscheiden und habe daher einen ungefähren Durchschnitt dieser drei Ansätze genommen.

 

  • 14% S&P 500
  • 18% Morningstar US Wide Moat
  • 17% MSCI World Minimum Volatility
  • 11% MSCI Europe Small Caps
  • 11% "Mittelstand und MidCap Germany"
  • 12% FTSE Emerging Markets
  • 12% Emerging Markets Government Bond (Vanguard)
  • 5% Euwax Gold II / physisch

 

Zu den Positionen:

 

  • Morningstar US Wide Moat: Eher "spekulativ"/ Faktor, aber mir gefällt das Anlagekonzept. Bisher hat es auch in der Praxis überzeugt.
  • MSCI World Minimum Volatility: Faktor; eigentlich waren zunächst Consumer Staples / Nahrugsmittel geplant (fairvalue), dies sollte aber eine bessere Alternative sein.
  • MSCI Europe Small Caps: Faktor und Abbildung von Europa. Klar fallen damit die Large Caps weg, was wohl zu verschmerzen ist (Euro Stoxx 50...).
  • "Mittelstand und MidCap Germany": Home Bias und Reduzierung des GB-Anteils für die Europa-Abbildung.
  • Emerging Markets Aktien/Bonds: Durch die Aufteilung auf Aktien/Bonds sollte die Korrelation verbessert sein. Verlasse mich da aber auf seriös wirkende Empfehlungen.
  • Gold: "Brandversicherung" - keine Ahnung ob das was bringt ;-) .
  • Japan bleibt (nahezu) unberücksichtigt.

 

Eigentlich würde ich in "normalen" Zeiten eher alles auf einmal kaufen wollen und nicht weiter timen. Allerdings ist das zugegeben derzeit etwas schwierig. Die Kurse gerade in USA sind schon wieder absurd hoch, aus meiner Sicht ist es irrational, dass man sich auf gleichem Niveau wie 2019 befindet. Ich weiß um die Effizienz-Theorie, andererseits habe ich treudoof Anfang 2000 "Neue-Markt-Fonds" gekauft...

Ich werde daher höchstwahrscheinlich in einigen (3-4) Tranchen innerhalb der nächsten 12 Monate investieren, aktuell fällt mir hier nichts besseres ein.

 

Gibt es grundlegende Einwände zu dieser Planung?

 

 

 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 14 Minuten von Beginner81:

...

Gibt es grundlegende Einwände zu dieser Planung?

...

Yep - und zwar zu wenig Informationen deinerseits, wie z.B.

- ungefähre Depotgröße?

- dein Alter und Anlagedauer?

- wo ist der risikoarme Depotanteil?

Share this post


Link to post
Beginner81
Posted · Edited by Beginner81
vor 9 Stunden von pillendreher:

Yep - und zwar zu wenig Informationen deinerseits


Siehe erster Absatz, aber ok:

  • Depotgröße ca. 150.000
  • Alter 39, Anlagedauer ca. 30 Jahre
  • Der "risikoarme Anteil" beträgt ca. 50%.
  • Noch wenig konkrete Gedanken habe ich mir zu einem Sparplan gemacht, hier ist noch alles möglich, von Riester (?!) über MSCI World oder in das obige Portfolio für eventuelles Rebalancing.
     

Share this post


Link to post
Joe32
Posted
vor 2 Stunden von Beginner81:

Eigentlich würde ich in "normalen" Zeiten eher alles auf einmal kaufen wollen und nicht weiter timen. Allerdings ist das zugegeben derzeit etwas schwierig. Die Kurse gerade in USA sind schon wieder absurd hoch, aus meiner Sicht ist es irrational, dass man sich auf gleichem Niveau wie 2019 befindet. Ich weiß um die Effizienz-Theorie, andererseits habe ich treudoof Anfang 2000 "Neue-Markt-Fonds" gekauft...

Ich werde daher höchstwahrscheinlich in einigen (3-4) Tranchen innerhalb der nächsten 12 Monate investieren, aktuell fällt mir hier nichts besseres ein.

 

Gibt es grundlegende Einwände zu dieser Planung?

Ich weiß nicht, ob das eine gute Idee ist, alles auf eine Einmalzahlung zu setzen, da ja die meisten von einer Rezession ausgehen.

Das Geld tranchen, so wie du es geschrieben hast, finde ich zur Zeit besser.

 

Andererseits, wenn es über 30 Jahre sein sollen, ist es egal, würde @Schwachzockerschreiben. ^_^ ...und da hat er wohl Recht.

 

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 2 Stunden von Beginner81:

...Ich weiß um die Effizienz-Theorie, andererseits habe ich treudoof Anfang 2000 "Neue-Markt-Fonds" gekauft...

Und? Was hast Du nun über Sektorenwetten gelernt? Soll man das machen oder nicht?

Was ist das, was Du nun machen möchtest?

 

vor 29 Minuten von Joe32:

Ich weiß nicht, ob das eine gute Idee ist, alles auf eine Einmalzahlung zu setzen, da ja die meisten von einer Rezession ausgehen.

Das Geld tranchen, so wie du es geschrieben hast, finde ich zur Zeit besser.

 

Andererseits, wenn es über 30 Jahre sein sollen, ist es egal, würde @Schwachzockerschreiben. ^_^ ...und da hat er wohl Recht.

 

Nein, das würde er nicht schreiben. Es ist nicht egal, sondern die Wahrscheinlichkeit, dass die Einmaleinlage zu besseren Ergebnissen führt, ist höher.

Man mag ja anderer Meinung sein, aber dass das inhaltlich sooo schwer zu verstehen ist, wundert mich wirklich manchmal.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher

O.K.- d.h. 150k = riskanter Depotanteil

Dafür ist deine Aufteilung viel zu kleinteilig, besonders wenn Rebalancing geplant ist,  z.B. 5% Gold = 7,5k - was soll das bringen, als "Brandversicherung", wenn dein altes Auto abbrennt?

Warum braucht's 14% S&P 500, 18% Morningstar US Wide Moat,  17% MSCI World Minimum Volatility  mit dem Ergebnis damit fast nur den US-Markt abzubilden?

Diese beiden Wetten müsste ich auch nicht haben: 11% MSCI Europe Small Caps,  11% "Mittelstand und MidCap Germany".

Und dein Emerging-Anteil entspricht in etwa dem eines All-World ETFs

 

Meine Meinung (also so was von subjektiv ohne Allwissenheitsanspruch):

entweder gleich an den (gleichgewichteten) Vorschlag von https://fairvalue-magazin.de/etf-indexfonds/etf-portfolio/multi-asset-etf-portfolio/ halten

oder besser, weil einfacher,

die 150k in nur einen All-World (IMI) ETF anlegen.

 

Ich würde sofort alles investieren, weil das spart dir die ständige Grüblerei.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Beginner81
Posted

@all: Ok, danke für den Input!

Share this post


Link to post
Joe32
Posted
vor 1 Stunde von Schwachzocker:

Nein, das würde er nicht schreiben. Es ist nicht egal, sondern die Wahrscheinlichkeit, dass die Einmaleinlage zu besseren Ergebnissen führt, ist höher.

Ups, sry, da hab ich dich mit jemand verwechselt.

 

vor einer Stunde von pillendreher:

Ich würde sofort alles investieren, weil das spart dir die ständige Grüblerei.

...auch, wenn du wüsstest, dass die kommenden Quartalszahlen nicht so rosig ausschauen?

Share this post


Link to post
PiusAugustus
Posted
14 minutes ago, Joe32 said:

auch, wenn du wüsstest, dass die kommenden Quartalszahlen nicht so rosig ausschauen?

Das weiß doch jeder :P

Share this post


Link to post
market anomaly
Posted · Edited by market anomaly

Es ist egal ob sie rosig sind oder nicht.

Die Frage ist ob sie rosiger ode weniger rosiger sind als erwartet...

 

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted
2 hours ago, market anomaly said:

Es ist egal ob sie rosig sind oder nicht.

Die Frage ist ob sie rosiger ode weniger rosiger sind als erwartet...

 

Was spricht gegen warten, bis man´s weiß?

Share this post


Link to post
Joe32
Posted
vor 7 Stunden von Beginner81:

Gold: "Brandversicherung" - keine Ahnung ob das was bringt ;-)

Diversifikation auf jeden Fall, und die schadet nie.

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 7 Stunden von Richie_Rich:
vor 9 Stunden von market anomaly:

Es ist egal ob sie rosig sind oder nicht.

Die Frage ist ob sie rosiger ode weniger rosiger sind als erwartet...

Was spricht gegen warten, bis man´s weiß?

...der Umstand, dass es dann jeder weiß.

Share this post


Link to post
etherial
Posted
vor 12 Stunden von Schwachzocker:

 Es ist nicht egal, sondern die Wahrscheinlichkeit, dass die Einmaleinlage zu besseren Ergebnissen führt, ist höher.

Und das Risiko der Einmalanlage ist höher als das der Anlage in Tranchen.

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 8 Minuten von etherial:

Und das Risiko der Einmalanlage ist höher als das der Anlage in Tranchen.

Genau! Auch das ist also nicht egal.;)

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted
vor 10 Stunden von Richie_Rich:

Was spricht gegen warten, bis man´s weiß?

Weil nach den Quartalszahlen vor den Quartalszahlen ist? :rolleyes:

Share this post


Link to post
Besserwisser
Posted

Wenn man heute bei einem Fond oder ETF 20-30 Jahre zurückblicken könnte um festzustellen ob ein halbes Jahr hin oder her bzw. Einmalanlage oder Anlage in Trancen besser gewesen wäre .... kriegt man bestimmt einen Lachflash.

Auch die Nachdenkerei über die Zukunft und einen vermeintlich besseren Einstiegszeitpunkt ... wer das noch nicht kapiert hat dass das alles nur Spekulation ist und dass Markttiming noch nie funktioniert hat .... naja, schade um die vergeudete Zeit.

Auch die unnötige Verkomplizierung ist doch lediglich zur Beruhigung gedacht.

Wenn du vor ca, 10 Jahren vor dieser Entscheidung gestanden wärest ... https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/tabelle/isins/IE00B2NPKV68,IE00B469F816,IE00B4L5Y983,IE00BM67HN09,IE00B4PY7Y77 .... und du diesen Chart gehabt hättest, wie würdest du dich dann entscheiden ??

Ich habe für mich eine Regel: Ich traue nur Experten die durch ihr Invest steinreich geworden sind.

Leider habe ich noch keinen gefunden ... naja, vielleicht Warren Buffet oder so.

 

Share this post


Link to post
market anomaly
Posted
vor 1 Stunde von Besserwisser:

Wenn man heute bei einem Fond oder ETF 20-30 Jahre zurückblicken könnte um festzustellen ob ein halbes Jahr hin oder her bzw. Einmalanlage oder Anlage in Trancen besser gewesen wäre .... kriegt man bestimmt einen Lachflash.

Auch die Nachdenkerei über die Zukunft und einen vermeintlich besseren Einstiegszeitpunkt ... wer das noch nicht kapiert hat dass das alles nur Spekulation ist und dass Markttiming noch nie funktioniert hat .... naja, schade um die vergeudete Zeit.

Auch die unnötige Verkomplizierung ist doch lediglich zur Beruhigung gedacht.

Wenn du vor ca, 10 Jahren vor dieser Entscheidung gestanden wärest ... https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/tabelle/isins/IE00B2NPKV68,IE00B469F816,IE00B4L5Y983,IE00BM67HN09,IE00B4PY7Y77 .... und du diesen Chart gehabt hättest, wie würdest du dich dann entscheiden ??

Ich habe für mich eine Regel: Ich traue nur Experten die durch ihr Invest steinreich geworden sind.

Leider habe ich noch keinen gefunden ... naja, vielleicht Warren Buffet oder so.

 

Bei tausenden von Münzwerfern wirst du immer welche finden die mehrmals hintereinander Zahl erhalten... 

Experten die durch invests steinreich geworden sind gibt es viele und es muss sie statistisch geben, es sind Glückspilze. Vertraue ich ihnen deswegen mein Geld an? Nein, weil sie das Ergebnis nicht erwartungsorientiert in Zukunft wiederholen können.

Die Wahrscheinlichkeit, dass von mehreren tausend Fonds eine Handvoll über 10 Jahre den Vergleichsindex schlägt beträgt >99% , aber man weiß es halt nicht vorher.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 1 Stunde von Besserwisser:

...

Auch die unnötige Verkomplizierung ist doch lediglich zur Beruhigung gedacht.

Wenn du vor ca, 10 Jahren vor dieser Entscheidung gestanden wärest ... https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/tabelle/isins/IE00B2NPKV68,IE00B469F816,IE00B4L5Y983,IE00BM67HN09,IE00B4PY7Y77 .... und du diesen Chart gehabt hättest, wie würdest du dich dann entscheiden ??

 

Hast du mal in dem verlinkten Artikel https://fairvalue-magazin.de/etf-indexfonds/etf-portfolio/multi-asset-etf-portfolio/   mit dem gleichgewichteten 7er Depot (ich persönlich würde es trotzdem nicht so machen) geschaut, um was es den Verfassern eigentlich mit ihrem Depot geht? 

Zitat

 

Das Fairvalue Multi Asset ETF-Portfolio ist eine passive Strategie aus sieben riskanten Anlageklassen. Ziel ist eine aktienähnliche Rendite bei einem geringeren Risiko. Auch im jüngsten Börsencrash haben sich diese Erwartungen erfüllt.

Im Jahr 2018 testete Fairvalue verschiedene Portfolios aus börsengehandelten Indexfonds (ETF) auf Basis von historischen Daten. Die in der Vergangenheit erfolgreichste strategische Asset Allocation war ein Portfolio aus sieben gleichgewichteten Anlageklassen. Diese Multi-Asset-Strategie haben wir ab Ende November 2018 live ins Rennen geschickt. Den sogenannten Backtest finden Sie in dem Beitrag ETF-Portfolio.

Langfristiges Ziel unseres ETF-Portfolios, das ausschließlich aus riskanten Anlageklassen besteht, ist die Erwirtschaftung einer ähnlichen Rendite wie die des MSCI World Index. Allerdings erwarten wir von unserem Portfolio geringere Wertschwankungen und damit eine gemessen am eingegangenen Risiko höhere Rendite. Die Rendite über dem sicheren Geldmarktzins pro Risikoeinheit drückt die Sharpe Ratio aus (siehe Tabellen). Mit langfristig meinen wir einen Zeitraum von 10 bis 35 Jahren.

Während starken Kursaufschwüngen am Weltaktienmarkt dürfte das ETF-Portfolio mit dem MSCI World nicht mithalten können. In Schwächephasen und bei Börsencrashs wird es sich aber besser entwickeln. Dafür sollen die riskanten Anleihen und Gold sorgen. Aber auch Nahrungsmittel- und Euro-Immobilienaktien zeigten sich in der Vergangenheit bei größeren Kursstürzen vergleichsweise stabil.

(Anmerkung: Hervorhebung von mir)

 

vor 1 Stunde von Besserwisser:

...

Ich habe für mich eine Regel: Ich traue nur Experten die durch ihr Invest steinreich geworden sind.

Leider habe ich noch keinen gefunden ...

 

... na dann solltest du dich noch mal ein wenig in diesem Forum umsehen. ;) 

 

Share this post


Link to post
Besserwisser
Posted
vor 2 Stunden von market anomaly:

Bei tausenden von Münzwerfern wirst du immer welche finden die mehrmals hintereinander Zahl erhalten... 

Experten die durch invests steinreich geworden sind gibt es viele und es muss sie statistisch geben, es sind Glückspilze. Vertraue ich ihnen deswegen mein Geld an? Nein, weil sie das Ergebnis nicht erwartungsorientiert in Zukunft wiederholen können.

Die Wahrscheinlichkeit, dass von mehreren tausend Fonds eine Handvoll über 10 Jahre den Vergleichsindex schlägt beträgt >99% , aber man weiß es halt nicht vorher.

  • Du hast recht mit deinem Münzwurfvergleich. Aber hier geht es oft darum dem Münzwurf zu verbessern.
    Soll ich heute 10 mal werfen oder lieber 10 Tage einmal ?? oder wie hoch muss ich werfen um zu dem Ergebnis zu gelangen das ich erwarte ?? Ist die Wahl der richtigen Münze entscheidend ??
  • Das mit den Experten ... naja, das hatte ich anders gemeint, mein Fehler. Aber wenn man es verstehen will könnte man mit etwas nachdenken schon draufkommen.
  • Was hast du gegen Buffet ??
    Letzer Artikel bei Kissing "... blicke ich mal wieder Warren Buffett über die Schulter. Buffetts Performance ist atemberaubend; er konnte über mehr als 50 Jahre hinweg eine Rendite von knapp 20% pro Jahr hinlegen und den S&P 500 fast in jedem einzelnen Jahr schlagen."

Es war nicht böse gemeint, fühle dich also kritisiert. Ist doch schön, dass du unseren Freunden helfen möchtest.

 

Hallo pillendreher

  • Ich habe Artikel (schon öfters) gelesen und ich finde den Ansatz auch interessant.
  • In meinem Depot versuche ich auch nicht mit risikoarmen und riskanteren Anlagen zu jonglieren. Ich setzte auch auf die Kombination von riskanteren Anlagevehikeln.
    Aber das ist über Jahre aufgrund meiner positiven und negativen Erfahrungen gewachsen. Ich bin mir nicht sicher ob jemand so seinen Einstieg gestalten sollte.
  • Es gibt hier viele tolle Anregungen und bewunderswerte "Experten" deren Meinung und Wissen mich immer wieder zurückholen und nachdenken lassen.
    Aber es gibt auch nicht zwei gleiche Depots. Jeder findet mit der Zeit seinen eigenen Weg, sonst wäre es ja auch langweilig.

Naja, gut jetzt. Ich wollte mich nicht einmischen und mit meiner Besserwisserei -_- hier sinnlos rumdiskutieren.

  • Ich bin deiner Ansicht. Start mit einem All-World. Wenn die Einmalanlage Magenschmerzen bereitet dann halt in Tranchen.
  • Das Depot wird sich sowieso im Laufe der Zeit ändern.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.