Jump to content
RichardReich

Verlässlicher Broker für Langfristige ETF-Anlage

Recommended Posts

RichardReich
Posted

Ja, ich werd wohl erstmal noch abwarten, und mir die Ausbreitungszahlen aus sicherer Entfernung anschauen. Danke für euere Beiträge. Immer gut zu wissen, dass man nicht ganz allein ist, oder völlig falsch liegt.

Share this post


Link to post
Walter White
Posted

Nachrichten Ausblenden die nichts bedeuten für ein Weltweit gestreutes Depot lernst du dann auch irgendwann noch. Ich Idiot brauchte 20 Jahre, vielleicht  ist du clever und brauchst nur 20 Sekunden, es sei dir zu wünschen. Viel Glück.

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted

Ich kaufe in Krisenzeiten nach, aber nicht auf einmal, sondern verteile die Käufe über mehrere Monate; quasi ein manueller, kurzfristiger Sparplan. Bei 70TEUR würde ich jetzt mit monatlich 5-7TEUR einsteigen.

Steigen die Kurse bin ich zwar nicht voll dabei, aber fallen sie nochmal kaufe ich mehr Anteile.

Share this post


Link to post
RichardReich
Posted

Das ist eine gute Methode um das Risko zu minimieren. In den letzten Stunden hab ich mich über Corona in den USA informiert, und bin der Meinung, dass man es im Griff hat. Die hohen Zahlen sind nur entstanden, weil man in manchen Staaten zu früh beschlossen hat, dass Corona vorbei ist. Mit entsprechenden Maßnahmen, lassen sich die Zahlen sich wieder reduzieren, und man wird danach vorsichtiger lockern. Es sind nicht irgendwelche Infektionszahlen, die die Kurse fallen lassen, sondern Weltuntergangsängste. Solche die auch Hamsterkäufe auslösen. Passiert sowas das erste Mal, fallen die Kurse. Aber inzwischen können wir doch alle einigermaßen mit der Pandemie leben. Die Zahlen gehen rauf, wenn man irgendwo nachlässig war, und sie gehen runter wenn alle brav Abstand halten. Also ist alles berechenbar, und es gibt immer ne Lösung, auch wenn dadurch die Wirtschaft langsamer läuft. Ich werde also doch so schnell wie möglich kaufen. Solange die Welt nicht untergeht, kann nicht viel passieren, lautet meine Anfängerprognose. No risk, no fun, Augen zu und durch.

 

Share this post


Link to post
Totti3004
Posted

Was hat eine kurzfristige Pandemie mit einer langfristigen und weltweit gestreuten Anlage zu tun? Corona interessiert da nun wirklich überhaupt nicht. Rein statistisch fährt man besser, wenn sofort in gesamter Summe in den Markt einsteigt. Wenn dir das zu viel Nerven kostet, was ich durchaus verstehen kann, dann verteile den Einstieg auf mehrere Tranchen und bekomme so langsam ein Gefühl dafür. 

Mit Risikominimierung hat das aber nichts zu tun. Damit schonst du nur deine Nerven und kommst nicht in Versuchung market-timing zu betreiben. Beides extrem wichtig für den privaten Anleger. 

 

Vergiss Corona! Wenn du in X Jahren auf deine Anlage guckst, interessiert dich die kleine Delle am Anfang der Kurve nicht die Bohne! 

Share this post


Link to post
RichardReich
Posted

Die Order für 900 Stück a1jx52 habe ich bereits vor einer Stunde erteilt. Handelsplatz war XETRA. Gültigkeit: 30.6. Im Orderbuch steht, dass sie ausgeführt wurde. Im Depot hat sich bis jetzt aber nichts getan. Was passiert, wenn mein Ordervolumen höher war, als das dort aktuell gehandelte? Ich meine, wenn es heute nicht möglich ist, die 900 Stück bei xetra zu bekommen. Müsste ich dann weitere Ordern stellen, oder machen die das automatisch?

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein
vor 14 Minuten von RichardReich:

Die Order für 900 Stück a1jx52 habe ich bereits vor einer Stunde erteilt. Handelsplatz war XETRA. Gültigkeit: 30.6. Im Orderbuch steht, dass sie ausgeführt wurde. Im Depot hat sich bis jetzt aber nichts getan. Was passiert, wenn mein Ordervolumen höher war, als das dort aktuell gehandelte? Ich meine, wenn es heute nicht möglich ist, die 900 Stück bei xetra zu bekommen. Müsste ich dann weitere Ordern stellen, oder machen die das automatisch?

Hättest du mal bei Xetra geschaut. Minimales Quotierungsvolumen 5.000 Stück, heute schon 18.000 Stück gehandelt. Wann dein (ungenannter) Broker die einbucht, kann man natürlich so nicht wissen.

Share this post


Link to post
RichardReich
Posted

Der ungenannte Broker ist die Commerzbank. Hab seit gestern ein Direktdepot. Hat das minimale Quotierungsvolumen irgendeinen Einfluss auf meine Order von 900 Stück? Ich möchte mich nur vergewissern, ob alles glatt läuft, oder ob es irgendwelche Probleme geben könnte.

Share this post


Link to post
drumbo
Posted

Für einen Selbstentscheider bist Du leider völlig ungenügend vorbereitet.

Share this post


Link to post
RichardReich
Posted

Oh, ich hätte mir ein "ausreichend" gegeben. Für mich ist das wie eine Achterbahnfahrt, und immerhin hab ich's geschafft einzusteigen. Ich glaube zumindest, dass ich bereits unterwegs bin. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 1 Stunde von Totti3004:

Was hat eine kurzfristige Pandemie mit einer langfristigen und weltweit gestreuten Anlage zu tun?

rückblickend kann man sie als kurzfristig bezeichnen.

Anfang März sah dieses erstmalige weltumgreifende Ereignis, erstmal sehr ungewiss aus.

Share this post


Link to post
Totti3004
Posted
vor 3 Minuten von west263:

Anfang März sah dieses erstmalige weltumgreifende Ereignis, erstmal sehr ungewiss aus.

Das stimmt wohl. Aber hier geht es doch um eine langfristige Anlage, oder? Also 20+ Jahre.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 5 Minuten von Totti3004:

Aber hier geht es doch um eine langfristige Anlage, oder? Also 20+ Jahre.

schaut so aus, allerdings auch um eine einmalige Anlage in einem mittleren 5 stelligen Bereich.

Da kann man einem Neuling auch mal ein paar kritische Anmerkungen zur aktuellen Situation schon mal durchlassen und eher versuchen diese kleine Angst zu nehmen.

 

Scheint ja auch geschehen zu sein, die Order ist raus. alles gut. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Totti3004
Posted
vor 4 Minuten von west263:

Da kann man einem Neuling auch mal ein paar kritische Anmerkungen zur aktuellen Situation schon mal durchlassen und eher versuchen diese kleine Angst zu nehmen.

Hab ich doch. Hab geschrieben, dass er Corona ignorieren soll und fürs eigene Wohlbefinden gestaffelt einsteigen soll ;)

Share this post


Link to post
Belgien
Posted
vor 3 Stunden von RichardReich:

Der ungenannte Broker ist die Commerzbank. Hab seit gestern ein Direktdepot. Hat das minimale Quotierungsvolumen irgendeinen Einfluss auf meine Order von 900 Stück? Ich möchte mich nur vergewissern, ob alles glatt läuft, oder ob es irgendwelche Probleme geben könnte.

Warum hast Du den Vanguard ETF nicht per Sparplan geordert? Bei der CoBa ist doch genau dieser ETF kostenfrei zu erwerben. Wenn ich es recht erinnere (=daher ohne Gewähr), gibst es bei der CoBa keine Maximalsumme beim Sparplan, so dass man auch höhere Summen per Sparplan (einmalige Ausführung, dann Sparplan wieder löschen) unterbringen kann. Bei Kauf über Xetra zahlst Du der CoBa rund 140€ für den Kauf plus Xetra-Gebühren

Share this post


Link to post
RichardReich
Posted

Mir ist wohl entgangen, dass es da eine kostenlose Variante gibt. Den Sparplan wollte ich später hinzufügen, damit das Depot kostenlos ist. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.