Jump to content
User_NT9

BU-Versicherung mit Rentenbaustein und Pflegezusatz behalten?!

Recommended Posts

User_NT9
Posted

1.    Basisangaben zur persönlichen Situation

1.1. Alter, Familienstand, Kinder, geplanter Renteneintritt

26, verheiratet, nein, 65

1.2. Berufliche Situation / Bruttojahreseinkommen / wieviel Geld bleibt bei Abzug aller Kosten im Monat übrig

Jungingenieur (Einstieg 10.2020), 55.000 €, 1.700 €

1.3. mtl. reserviertes Kapital für Altersvorsorge insgesamt

100 € (aus Studentenzeit)

1.4. Risikotyp / Risikobereitschaft / Umgang mit Verlusten

Risikoaffin, Erfahrung in Aktienanlage, sowie Erfahrung mit Verlusten, Schwankungen kann ich gut ab

1.5. bisherige Risikovorsorge / Falls nicht: Personen und Sachversicherungen im Überblick

·         Privathaftpflicht, für meine Freundin und mich

·         BU (mit Rentenversicherung / Zwitter-Produkt)

·         Lebensversicherung Fondsgebunden (noch von meinen Eltern abgeschlossen)

1.6. Umfang der Absicherung (Einzelperson, Familie, Lebenspartner)

·         Privathaftpflicht; DEVK Premium Schutz; 10 Mio. € pP. Sach-/Personenschaden, SB 1.000 € (Frau und mich)

·         BU; Berufsunfähigkeitsrente Plus; 1.500 € (für mich)

·         Lebensversicherung; 21.000€ (für mich)

1.7. bisherige Erfahrung mit Altersvorsorgeanlagen

·         Rentenversicherungsbaustein in BU enthalten

2.    Das 3-Säulenmodell und bisherige Ansprüche

2.1. Gesetzliche Rente

Noch keinen Bescheid bekommen

2.2. kapitalbasierende, staatlich geförderte Rente wie Riester, Rürup, Eichel

nein

2.3. Arbeitgeberfinanzierte Rente (bAV), AVWL-Zahlung möglich?

Nein, in Abklärung mit Geschäft

2.4. private Vorsorge aus Eigenmitteln (Lebensversicherungen, Fonds, ETFs usw. bei Fondspolicen bitte die WKN / ISIN des Fonds angeben)

·         Risikolebensversicherung: WKN 872604
aktuell ~7.000€

·         Notgroschen: 2.000€

·         TG: 1.500€

·         Aktien: 3.000€

·         Bauspar: 4.600€

2.5. Zusammenfassung / Umrechnung in monatliches Rentenäquivalent

2.6. benötigte Rente und erwartete Rentenlücke nach bisheriger Kalkulation

in Planung

3.    Sonstige Vermögenssituation (Wünsche und Ziele)

3.1. aktuelle Sparleistungen

aktuell 1.000 € mtl.

3.2. Schulden (Bitte Kredithöhe, Kreditzinsen und Gesellschaft nennen)

BAföG-Schulden 7.000 € zinslos

3.3. absehbare Investitionen und preisliche Vorstellung der Wünsche und Ziele in x Jahren (Urlaub, Auto, Wohnung, Haus)

·         Haus (400.000 € in den nächsten 5 – 8 Jahren)

·         Urlaub ist nichts teures geplant

·         Auto selbiges

3.4. Thema Haus: Hausbau oder Hauskauf oder Hauskauf und dann Sanierung und Ausbau oder Eigentumswohnung

Kommt noch

3.5. Privathaftpflichtversicherung (Anbieter der Police)

DEVK, Premium Schutz von 2019

3.5.1.  Versicherungssumme für Personenschäden und Sachschäden

10 Mio. € bei 1.000€ SB

3.5.2.  Versicherungssumme für Vermögensschäden

1 Mio. € bei 1.000€ SB

3.5.3.  Versicherungssumme für Mietschäden

-

3.5.4.  Forderungsausfalldeckung

Entspricht

3.5.5.  deliktunfähige Kinder mitversichert

bis 100.000€

3.5.6.  andere Versicherungsleistungen

·         Verlust privat überlassener Schlüssel 50.000€ mit 150€ SB

·         Verlust beruflich überlassener Schlüssel 10.000€ mit 150€ SB

·         Umzugsschäden 50.000€

·         Sachschäden durch häusliche Abwasser

·         Schäden an gemieteten Sachen bis 10.000€

·         Co.

3.5.7.  Laufzeit (Beginn / Ende)

01.09.2014 – 01.01.2021

3.5.8.  Beitrag

99,60€ jährlich

3.6. BU Versicherung mit / oder ohne Sparen (genaue Bezeichnung der Police und Anbieter)

Die BU habe ich noch nicht geändert, da aktuell der Status noch stimmt. Ich werde hier vrsl. die Rentenoption kündigen, ebenso wie der Pflegezusatz

Allianz Start Police

·         BU-Rente plus

·         Beitragsbefreiung Plus

·         Pflegezusatzrente

·         Zukunftsrente Klassik

3.6.1.  vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente

1.500 € (Erhöhung bei besonderen Anlässen möglich)
Die Rente soll auf 80% des Bruttolohns erhöht werden, also auf 3.600€.
Es wird aktuell geklärt, um wie viel sich der Betrag ändert, wenn ich von den 1.500€ auf die 3.600€ aufstocke. Die Möglichkeit besteht aufgrund meiner kürzlichen Heirat.

3.6.2.  Berufsgruppe

Student

3.6.3.  riskante Hobbys

Rennradfahren, Klettern

3.6.4.  Laufzeit (Beginn / Ende)

01.03.2015 / 28.02.2059

3.6.5.  Dynamik

3 %, setzt ab 01.03.2022 ein

3.6.6.  Beitrag

779 € jährlich, inkl. der Verrechnungsüberschüsse

·         BU 514€

·         Beitragsbefreiung 12€

·         Pflegezusatz 318€

·         Zukunftsrente 159€

3.6.7.  sind aktuell Vorerkrankungen bei euch vorhanden, oder wurden diese im Vertrag vermerkt?

nein

3.7. Bausparvertrag (Anbieter der Police)

Wüstenrot, Ideal Bausparen

3.7.1.  Bausparsumme

20.000 €

3.7.2.  Zins für das Bausparguthaben

2,0 %

3.7.3.  Zins für das Bauspardarlehen

4,25 %

3.7.4.  Bonus für die Guthabenzinsen

2,25 % (Total 4,25 %)

3.7.5.  Mindestansparung in %

10.000 €

3.7.6.  Laufzeit (Beginn / Ende)

17.01.2000 /

3.7.7.  Verwendungszweck

Eigentumserwerb

3.7.8.  Beitrag

Bis jetzt 100€/mtl., auch um Wohnungsbauprämie mitzunehmen

3.8. Lebensversicherung (Anbieter der Police)

Wüstenrot, mit WKN 971025

3.8.1.  Beginn / Ende

01.12.2004 – 31.11.2068

3.8.2.  Beitrag

52,01€ mtl.

3.8.3.  Summe

~7.000€ (2019)

3.8.4.  Garantierte Todesfallleistung

21.000€

Share this post


Link to post
User_NT9
Posted

Hallo Zusammen,

 

ich bin 26 Jahre alt und habe 2015 eine BU abgeschlossen, um früh etwas zu "haben" und mich seitdem kaum damit auseinandergesetzt. Mit dem anstehenden Berufsstart und der Rentenfrage kommt dieses Thema natürlich auf. Mit diesem Thema erhoffe ich mir eine Aussage, ob ich die unten erwähnte BU-Versicherung in dem Umfang behalten sollte, kündigen oder Zusatzbausteine benötige. Zudem besteht die Frage, ob im Bereich der Büro-Tätigkeit, die ich in meinem Leben machen werde, überhaupt auf eine BU angewiesen bin. Das selbe gilt für meine Frau, die im Bereich Erzieherin bei der Stadt tätig ist.

 

Außerdem haben meine Eltern damals eine Lebensversicherung auf mich abgeschlossen. Da hier aber in einen teuren Fonds eingezahlt wird, möchte ich diesen zeitnah, sobald der Kurs wieder über dem langjährigen Mittel ist, verkaufen.

 

Ich habe vor kurzem geheiratet, bin noch bis 09.2020 Student und habe schon einen guten Job in Aussicht.

Die Grunddaten sind nach Leitfaden zusammengefasst worden.

 

Bezüglich der BU ist es etwas kompliziert, da ich damals blauäugig einen weiteren Zusatz unterschrieben habe.
Insgesamt habe ich nun folgendes von der Allianz:

- BU-Rente (Höhe 1.250€, 01.03.2015 - 01.03.2059, Beitrag 58,75€ mtl. nach Aufbauphase mit Ende 01.03.2024, inkl. Beitragsbefreiung)

StartPolice E153

Abädnderung SZR10

Dynamischer Zuwachs E617

Abänderung DY2, DY9

Bausteine Berufsunfähigkeitsvorsroge Beitragsbefreiung E5

Versicherungsbedingungen Teil B, Pflchten B1

Versicherungsbedingungen Teil C, allgemeine Regeln C1

- Zukunftsrente Klassik (Höhe 10.662€ einmalig ab 01.03.2059, Beitrag 7,26€ mtl.)

- Ergänzung der BU (Höhe 250€, 01.10.2015 - 01.10.2058, Beitrag 8,58€ mtl.)

- in Ergängzung enthaltene Pflegezusatzrente Plus (1.500€ mtl. ab 3 ADL-Punkte, 01.10.2015 - 01.10.2058, Höhe 15.,53€)

 

 

 

1.    Basisangaben zur persönlichen Situation

 

1.1. Alter, Familienstand, Kinder, geplanter Renteneintritt

26, verheiratet, nein, 65

 

1.2. Berufliche Situation / Bruttojahreseinkommen / wieviel Geld bleibt bei Abzug aller Kosten im Monat übrig

Jungingenieur (Einstieg 10.2020), 55.000 €, 1.700 €

 

1.3. mtl. reserviertes Kapital für Altersvorsorge insgesamt

100 € (aus Studentenzeit)

 

1.4. Risikotyp / Risikobereitschaft / Umgang mit Verlusten

Risikoaffin, Erfahrung in Aktienanlage, sowie Erfahrung mit Verlusten, Schwankungen kann ich gut ab

 

1.5. bisherige Risikovorsorge / Falls nicht: Personen und Sachversicherungen im Überblick

·         Privathaftpflicht, für meine Freundin und mich

·         BU (mit Rentenversicherung / Zwitter-Produkt)

·         Lebensversicherung Fondsgebunden (noch von meinen Eltern abgeschlossen)

 

1.6. Umfang der Absicherung (Einzelperson, Familie, Lebenspartner)

·         Privathaftpflicht; DEVK Premium Schutz; 10 Mio. € pP. Sach-/Personenschaden, SB 1.000 € (Frau und mich)

·         BU; Berufsunfähigkeitsrente Plus; 1.500 € (für mich)

·         Lebensversicherung; 21.000€ (für mich)

 

1.7. bisherige Erfahrung mit Altersvorsorgeanlagen

·         Rentenversicherungsbaustein in BU enthalten

 

 

2.    Das 3-Säulenmodell und bisherige Ansprüche

 

2.1. Gesetzliche Rente

Noch keinen Bescheid bekommen

 

2.2. kapitalbasierende, staatlich geförderte Rente wie Riester, Rürup, Eichel

nein

 

2.3. Arbeitgeberfinanzierte Rente (bAV), AVWL-Zahlung möglich?

Nein, in Abklärung mit Geschäft

 

2.4. private Vorsorge aus Eigenmitteln (Lebensversicherungen, Fonds, ETFs usw. bei Fondspolicen bitte die WKN / ISIN des Fonds angeben)

·         Risikolebensversicherung: WKN 872604
aktuell ~7.000€

·         Notgroschen: 2.000€

·         TG: 1.500€

·         Aktien: 3.000€

·         Bauspar: 4.600€

 

2.5. Zusammenfassung / Umrechnung in monatliches Rentenäquivalent

 

2.6. benötigte Rente und erwartete Rentenlücke nach bisheriger Kalkulation

in Planung

 

 

3.    Sonstige Vermögenssituation (Wünsche und Ziele)

 

3.1. aktuelle Sparleistungen

aktuell 1.000 € mtl.

 

3.2. Schulden (Bitte Kredithöhe, Kreditzinsen und Gesellschaft nennen)

BAföG-Schulden 7.000 € zinslos

 

3.3. absehbare Investitionen und preisliche Vorstellung der Wünsche und Ziele in x Jahren (Urlaub, Auto, Wohnung, Haus)

·         Haus (400.000 € in den nächsten 5 – 8 Jahren)

·         Urlaub ist nichts teures geplant

·         Auto selbiges

 

3.4. Thema Haus: Hausbau oder Hauskauf oder Hauskauf und dann Sanierung und Ausbau oder Eigentumswohnung

Kommt noch

 

3.5. Privathaftpflichtversicherung (Anbieter der Police)

DEVK, Premium Schutz von 2019

 

3.5.1.  Versicherungssumme für Personenschäden und Sachschäden

10 Mio. € bei 1.000€ SB

 

3.5.2.  Versicherungssumme für Vermögensschäden

1 Mio. € bei 1.000€ SB

 

3.5.3.  Versicherungssumme für Mietschäden

-

 

3.5.4.  Forderungsausfalldeckung

hier liegt eine Forderungsausfallversicherung vor. Ich gehe davon aus, dass es nicht das gleiche ist.

 

3.5.5.  deliktunfähige Kinder mitversichert

bis 100.000€

 

3.5.6.  andere Versicherungsleistungen

·         Verlust privat überlassener Schlüssel 50.000€ mit 150€ SB

·         Verlust beruflich überlassener Schlüssel 10.000€ mit 150€ SB

·         Umzugsschäden 50.000€

·         Sachschäden durch häusliche Abwasser

·         Schäden an gemieteten Sachen bis 10.000€

·         Co.

 

3.5.7.  Laufzeit (Beginn / Ende)

01.09.2014 – 01.01.2021

 

3.5.8.  Beitrag

99,60€ jährlich

 

 

3.6. BU Versicherung mit / oder ohne Sparen (genaue Bezeichnung der Police und Anbieter)

Die BU habe ich noch nicht geändert, da aktuell der Status noch stimmt. Ich werde hier vrsl. die Rentenoption kündigen, ebenso wie der Pflegezusatz

Allianz Start Police

·         BU-Rente plus

·         Beitragsbefreiung Plus

·         Pflegezusatzrente

·         Zukunftsrente Klassik

 

3.6.1.  vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente

1.500 € (Erhöhung bei besonderen Anlässen möglich)
Die Rente soll auf 80% des Bruttolohns erhöht werden, also auf 3.600€.
Es wird aktuell geklärt, um wie viel sich der Betrag ändert, wenn ich von den 1.500€ auf die 3.600€ aufstocke. Die Möglichkeit besteht aufgrund meiner kürzlichen Heirat.

 

3.6.2.  Berufsgruppe

Student (Änderung kommt)

 

3.6.3.  riskante Hobbys

Rennradfahren, Klettern

 

3.6.4.  Laufzeit (Beginn / Ende)

01.03.2015 / 28.02.2059

 

3.6.5.  Dynamik

3 %, setzt ab 01.03.2022 ein

 

3.6.6.  Beitrag

779 € jährlich, inkl. der Verrechnungsüberschüsse

·         BU 514€

·         Beitragsbefreiung 12€

·         Pflegezusatz 318€

·         Zukunftsrente 159€

 

3.6.7.  sind aktuell Vorerkrankungen bei euch vorhanden, oder wurden diese im Vertrag vermerkt?

nein

 

3.7. Bausparvertrag (Anbieter der Police)

Wüstenrot, Ideal Bausparen

 

3.7.1.  Bausparsumme

20.000 €

 

3.7.2.  Zins für das Bausparguthaben

2,0 %

 

3.7.3.  Zins für das Bauspardarlehen

4,25 %

 

3.7.4.  Bonus für die Guthabenzinsen

2,25 % (Total 4,25 %)

 

3.7.5.  Mindestansparung in %

10.000 €

 

3.7.6.  Laufzeit (Beginn / Ende)

17.01.2000 /

 

3.7.7.  Verwendungszweck

Eigentumserwerb

 

3.7.8.  Beitrag

Bis jetzt 100€/mtl., auch um Wohnungsbauprämie mitzunehmen

 

3.8. Lebensversicherung (Anbieter der Police)

Wüstenrot, mit WKN 971025

 

3.8.1.  Beginn / Ende

01.12.2004 – 31.11.2068

 

3.8.2.  Beitrag

52,01€ mtl.

 

3.8.3.  Summe

~7.000€ (2019)

 

3.8.4.  Garantierte Todesfallleistung

21.000€

Share this post


Link to post
Studi24
Posted · Edited by Studi24
vor 6 Stunden von User_NT9:

Privathaftpflicht; DEVK Premium Schutz; 10 Mio. € pP. Sach-/Personenschaden, SB 1.000 € (Frau und mich)

Das Thema Privathaftpflichtversicherung würde ich an deiner Stelle auch angehen. Der Tarif ist höchstens mittelmäßig (vom Bedingungswerk) im

Marktumfeld und lässt einige Punkte offen.

 

vor 6 Stunden von User_NT9:

Allianz Start Police

Starter-Tarife rechnen sich eig. nie (über die Laufzeit zahlt man drauf) und kommen grundsätzlich nur in Frage, sofern das Budget keinen "Normal-

tarif" zulässt. Die Allianz ist allerdings kein schlechter BU-Versicherer und bietet durchaus vernünftige Bedingungswerke.

 

vor 6 Stunden von User_NT9:

Außerdem haben meine Eltern damals eine Lebensversicherung auf mich abgeschlossen. Da hier aber in einen teuren Fonds eingezahlt wird, möchte ich diesen zeitnah, sobald der Kurs wieder über dem langjährigen Mittel ist, verkaufen.

Das würde ich, an deiner Stelle, erstmal richtig prüfen. Sprechen wir denn von einer Kapitallebensversicherung (fondsgebunden) oder von einer

Rentenversicherung (fondsgebunden) und aus welchem Jahr ist der Vertrag?

 

vor 6 Stunden von User_NT9:

Zukunftsrente Klassik

Was erhoffst du dir davon?

 

Gruß

Studi24

Share this post


Link to post
User_NT9
Posted
Zitat

Das Thema Privathaftpflichtversicherung würde ich an deiner Stelle auch angehen. Der Tarif ist höchstens mittelmäßig (vom Bedingungswerk) im

Marktumfeld und lässt einige Punkte offen.

Was wären offene Punkte? Natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit, aber dass ich Anhaltspunkte habe. Wie hoch wäre bei 2 Personen ein verträglicher Beitrag?

 

Zitat

Starter-Tarife rechnen sich eig. nie (über die Laufzeit zahlt man drauf) und kommen grundsätzlich nur in Frage, sofern das Budget keinen "Normal-

tarif" zulässt. Die Allianz ist allerdings kein schlechter BU-Versicherer und bietet durchaus vernünftige Bedingungswerke.

Im Rahmen meiner Ausbildung war mehr leider nicht möglich. Daher die Frage, ob der Vertrag nun gekündigt werden sollte, oder ob eine weitere Versicherung hier sinnvoller wäre?

 

Zitat

Das würde ich, an deiner Stelle, erstmal richtig prüfen. Sprechen wir denn von einer Kapitallebensversicherung (fondsgebunden) oder von einer

Rentenversicherung (fondsgebunden) und aus welchem Jahr ist der Vertrag?

Es handelt sich hierbei um eine fondsgebundene Lebensversicherung (Flexible Investment-Police (FLIP) mit dem Tarif F der Württembergischen). Der Vertrag ist vom 01.12.2004. Hier sind die Vertragsbedingungen. Der Auszug ist allerdings nicht von mir.

 

Zitat

Was erhoffst du dir davon?

Wie gesagt, ich war damals ziehmlich blauäugig und einfach froh, dass das Thema Versicherung damit durch ist.
Die garantierte Rente ist nicht hoch, die Kosten enorm. Dementsprechend würde ich das auch kündigen wollen.

Share this post


Link to post
Studi24
Posted · Edited by Studi24
vor 3 Stunden von User_NT9:

Was wären offene Punkte? Natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit, aber dass ich Anhaltspunkte habe. Wie hoch wäre bei 2 Personen ein verträglicher Beitrag?

Was gehört heutzutage zum gehobenen Marktstandard (natürlich ist die Aufzählung nicht abschließend, Angaben ohne Gewähr)?

- 50 Mio. € Versicherungssumme für Sach-, Personen- und Vermögensschäden (mit unterschiedlichen Einschränkungen)

- Forderungsausfalldeckung inkl. Rechtsschutz zur Forderungsausfalldeckung

- Best-Leistungs-Garantie 

- Leistungs-Update-Garantie 

- Schlüsselverlust (fremde private und beruflich genutzte) bis zur Versicherungssumme

- Opferhilfe

- Mietsachschäden an Gebäuden und Grundstücken bis zur Versicherungssumme

- Vermögensschäden durch Rabattrückstufung und Selbstbehalt in der KFZ-Haftpflicht und KFZ-Kasko bei geliehenen Fahrzeugen

- Besitzstandgarantie

- Schäden an gemieteten, geliehenen und fremden Sachen bis zur Versicherungssumme

- ...

Die genauen Ausformulierungen der Versicherer unterscheiden sich teilweise erheblich, genauso geforderte Selbstbeteiligungen beispielsweise.

Das muss man individuell nach dem persönlichen Bedarf prüfen, genauso das Thema Amts- und Diensthaftpflicht. Der Beitrag bei einer Privat-

haftpflichtversicherung ist zweitrangig. Ob ich 20,00 € mehr oder weniger pro Jahr zahle, sollte keine Rolle spielen. Ohne generelle SB sollte man

sich im Bereich von ca. 70,00 € - 120,00 € jährlich (Paar- bzw. Familientarif) aufhalten. Mit genereller SB wird es, je nach Versicherer, teilweise

deutlich günstiger. Mittlerweile nutzen manche Versicherer sogar zusätzlich die PLZ zur preislichen Einstufung. Direktabschluss ist übrigens

normalerweise preislich identisch (bei gleichen Tarifwerken) mit einem Abschluss über einen Versicherungsmakler.

 

vor 3 Stunden von User_NT9:

Wie gesagt, ich war damals ziehmlich blauäugig und einfach froh, dass das Thema Versicherung damit durch ist.
Die garantierte Rente ist nicht hoch, die Kosten enorm. Dementsprechend würde ich das auch kündigen wollen.

Leider scheint der BU-Sticky im Forum nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Da hättest du dir wichtige Informationen zum BU-Thema anlesen

können. Wurde der Tarif über einen Versicherungsmakler abgeschlossen oder über einen Versicherungsvertreter (bspw. direkt bei der Allianz)?

Grundsätzlich gilt, nie einen BU-Schutz kündigen ohne einen alternativen BU-Schutz abgeschlossen zu haben. Es kann (gesundheitlich) immer

ganz blöd kommen und dann steht man hinterher ohne BU-Schutz da. 

 

vor 3 Stunden von User_NT9:

Es handelt sich hierbei um eine fondsgebundene Lebensversicherung (Flexible Investment-Police (FLIP) mit dem Tarif F der Württembergischen). Der Vertrag ist vom 01.12.2004. Hier sind die Vertragsbedingungen. Der Auszug ist allerdings nicht von mir.

Wie sieht denn aktuell das Verhältnis aus eingezahlten Beiträgen (abzüglich des Beitrags für den Todesfallschutz) und Vertragsstand aus?

Hast du einen Überblick darüber, welche Fonds zur Auswahl stehen?

Sind dir die steuerlichen Gegebenheiten bekannt (bei Vertragsabschluss 2004)?

 

Gruß

Studi24

Share this post


Link to post
User_NT9
Posted
Zitat

Was gehört heutzutage zum gehobenen Marktstandard (natürlich ist die Aufzählung nicht abschließend, Angaben ohne Gewähr)?

- 50 Mio. € Versicherungssumme für Sach-, Personen- und Vermögensschäden (mit unterschiedlichen Einschränkungen)

- Forderungsausfalldeckung inkl. Rechtsschutz zur Forderungsausfalldeckung

- Best-Leistungs-Garantie 

- Leistungs-Update-Garantie 

- Schlüsselverlust (fremde private und beruflich genutzte) bis zur Versicherungssumme

- Opferhilfe

- Mietsachschäden an Gebäuden und Grundstücken bis zur Versicherungssumme

- Vermögensschäden durch Rabattrückstufung und Selbstbehalt in der KFZ-Haftpflicht und KFZ-Kasko bei geliehenen Fahrzeugen

- Besitzstandgarantie

- Schäden an gemieteten, geliehenen und fremden Sachen bis zur Versicherungssumme

- ...

Die genauen Ausformulierungen der Versicherer unterscheiden sich teilweise erheblich, genauso geforderte Selbstbeteiligungen beispielsweise.

Das muss man individuell nach dem persönlichen Bedarf prüfen, genauso das Thema Amts- und Diensthaftpflicht. Der Beitrag bei einer Privat-

haftpflichtversicherung ist zweitrangig. Ob ich 20,00 € mehr oder weniger pro Jahr zahle, sollte keine Rolle spielen. Ohne generelle SB sollte man

sich im Bereich von ca. 70,00 € - 120,00 € jährlich (Paar- bzw. Familientarif) aufhalten. Mit genereller SB wird es, je nach Versicherer, teilweise

deutlich günstiger. Mittlerweile nutzen manche Versicherer sogar zusätzlich die PLZ zur preislichen Einstufung. Direktabschluss ist übrigens

normalerweise preislich identisch (bei gleichen Tarifwerken) mit einem Abschluss über einen Versicherungsmakler.

Vielen Dank für die Informationen. Nach einer Recherche, auch unter anderem bei Finanztipp bin ich auf die Haftpflichtkasse mit dem Tarif "Einfach komplett" gestoßen und liege dann bei 84€ jährlich.

 

Zitat

Leider scheint der BU-Sticky im Forum nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Da hättest du dir wichtige Informationen zum BU-Thema anlesen

können. Wurde der Tarif über einen Versicherungsmakler abgeschlossen oder über einen Versicherungsvertreter (bspw. direkt bei der Allianz)?

Grundsätzlich gilt, nie einen BU-Schutz kündigen ohne einen alternativen BU-Schutz abgeschlossen zu haben. Es kann (gesundheitlich) immer

ganz blöd kommen und dann steht man hinterher ohne BU-Schutz da. 

Der Tarif wurde direkt über den Generalvertreter der Allianz abgeschlossen.
Ist es sinnvoll, mich an einen Makler zu wenden, damit er den Vertrag einmal auf seine Konsistenz prüft?

Für meine Frau werde ich diesen Schritt wohl sowieso gehen. Was sagst du zur BU als Erzieherin?

 

Zitat

Wie sieht denn aktuell das Verhältnis aus eingezahlten Beiträgen (abzüglich des Beitrags für den Todesfallschutz) und Vertragsstand aus?

Hast du einen Überblick darüber, welche Fonds zur Auswahl stehen?

Sind dir die steuerlichen Gegebenheiten bekannt (bei Vertragsabschluss 2004)?

Den Beitrag für den Todesfallschutz konnte ich nicht ermitteln. Das Verhältnis "eingezahlter Beitrag"/"Fondsguthaben" liegt bei ca. 1,1, also mehr eingezahlt als im Fondsguthaben enthalten.

Es steht nur dieser Fonds zur auswahl WKN: 971025 / ISIN: US8801991048.

Nein, mir sind die steuerlichen Gegebenheiten nicht bekannt. Aber da wird mir der Versicherungsvertreter Auskunft geben müssen?

 

Gruß

NT9

Share this post


Link to post
Peter Wolnitza
Posted · Edited by Peter Wolnitza
vor 39 Minuten von User_NT9:

Vielen Dank für die Informationen. Nach einer Recherche, auch unter anderem bei Finanztipp bin ich auf die Haftpflichtkasse mit dem Tarif "Einfach komplett" gestoßen und liege dann bei 84€ jährlich.

Machst Du nix verkehrt mit.

Zitat

 

Der Tarif wurde direkt über den Generalvertreter der Allianz abgeschlossen.
Ist es sinnvoll, mich an einen Makler zu wenden, damit er den Vertrag einmal auf seine Konsistenz prüft?

Für meine Frau werde ich diesen Schritt wohl sowieso gehen. Was sagst du zur BU als Erzieherin?

Nur mal angenommen, es gäbe bessere BU-Tarife als bei der Allianz? Müsste eigentlich den ersten Teil der Frage beantworten ... 

Zum zweiten Teil: Für eine Erzieherin ist eine BU Absicherung genauso notwendig, wie für jeden anderen, der seinen Lebenstandard absichern möchte.

 

Angesichts des Hobbys Klettern sollte eine vernünftige vorbereitete Risikovoranfrage erfolgen. Auch Rennradfahren müsste geklärt werden. Bevor da vernünftige Ergebnisse vorliegen, sollte an der bestehenden BU erstmal Nix genändert werden!

 

Share this post


Link to post
User_NT9
Posted
Zitat

Machst Du nix verkehrt mit.

Danke dir.

 

Zitat

Nur mal angenommen, es gäbe bessere BU-Tarife als bei der Allianz? Müsste eigentlich den ersten Teil der Frage beantworten ...

Von Finanztipp wurden Makler angepriesen. Dann wende ich mich mal an einen von denen.

 

Zitat

Zum zweiten Teil: Für eine Erzieherin ist eine BU Absicherung genauso notwendig, wie für jeden anderen, der seinen Lebenstandard absichern möchte.

Ja, bis jetzt hat sich meine Frau noch gar nicht mit ihrer Vorsorge auseinander gesetzt.
Daher wollte ich das ganze Thema auf den aktuellen Stand bringen.

 

Grüße,

NT9

Share this post


Link to post
Peter Wolnitza
Posted
Gerade eben von User_NT9:

Von Finanztipp wurden Makler angepriesen. Dann wende ich mich mal an einen von denen.

 

Ohne Umweg vom Regen ins Jauchefass.

Share this post


Link to post
Nostradamus
Posted
vor 17 Stunden von Peter Wolnitza:

Ohne Umweg vom Regen ins Jauchefass.

Weil alle dort empfohlenen Makler nichts können?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...