Jump to content
ImperatoM

Regeneron Pharmaceuticals (REGN)

Recommended Posts

ImperatoM
Posted

Sie ist hier schon vorgekommen, wie die Foren-Suche beweist, @Wasserfall hat sie 2016 als Teil der Forbes-Liste der innovativsten Unternehmen der Welt vorgestellt. Nun soll sie einen eigenen Thread bekommen: Die Regeneron Pharmaceuticals.

 

Aufmerksam wurde ich erstmals auf sie, weil es die Firma ist, die den Antikörper-Mix gegen Corona hergestellt hat, mit dem der unselige D. Trump behandelt wurde. Das war vor ein paar Monaten und die Einschätzung fiel noch schwer, ob sich das neue Medikament durchsetzen könnte. Am Wochenende kam nun aber die Meldung, dass Deutschland als erstes EU-Land für 400 Mio Euro 200.000 Dosen einkauft, noch vor der EU-Zulassung. Gleichzeitig ist ein Interview mit Prof. Addo (Chef der Uniklinik HH-Eppendorf) erschienen:

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/coronavirus/UKE-wird-neue-Corona-Antikoerper-Medikamente-einsetzen,medikament160.html

 

Addo dämpft zwar die Erwartungen für Intensivpatienten, aber spricht gleichzeitig von "vielversprechenden Daten" bei früher Behandlung - was aus Herstellersicht vorteilhaft ist, da dann mehr Patienten behandelt werden, nicht nur die später tatsächlichen Intensivpatienten.

 

Gleichzeitig muss ich sagen, dass ich die Aktie wahrscheinlich nicht gekauft hätte, wenn das Covid-Mittel das einzige Produkt gewesen wäre. Aber man setzt die Antikörper-Strategie bereits bei anderen Krankheiten erfolgreich ein, z. B. gegen Neurodermitis und bei Augenkrankheiten. Ganz neu seit Q4 ist ein Medikament gegen Ebola im Programm und in der Prüfung durch die amerikanischen Behörden befindet sich ein Hautkrebsmittel, das die Studien bereits durchlaufen hat. Dazu kommt jetzt der Covid-Cocktail.

 

Schon mit den bisherigen Medikamenten kam man auf ein Q3-EPS von $7,39, was hochgerechnet auf ein Jahr und umgerechnet in Euro ziemlich genau 23 Euro EPS entspricht. Darin sind die Ergebnisse aus den neuen Entwicklungen noch nicht enthalten, außerdem sind die Umsätze mit den bisherigen Medikamenten ebenfalls steigend. Das von 23 Euro ausgehende KGV von knapp 20 dürfte also unterboten werden können. Gleichzeitig verfügt Regenron über Zukunftstechnologie, die heute schon zur Anwending kommt und noch viele weitere Anwendungsfälle bieten wird, so dass langfristiges Wachstum erwartet werden kann.

 

Die aufgeschlüsselten Q3-Zahlen findet man hier:

https://investor.regeneron.com/news-releases/news-release-details/regeneron-reports-third-quarter-2020-financial-and-operating

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted · Edited by ImperatoM
Am 25.1.2021 um 16:47 von ImperatoM:

Schon mit den bisherigen Medikamenten kam man auf ein Q3-EPS von $7,39, was hochgerechnet auf ein Jahr und umgerechnet in Euro ziemlich genau 23 Euro EPS entspricht. Darin sind die Ergebnisse aus den neuen Entwicklungen noch nicht enthalten, außerdem sind die Umsätze mit den bisherigen Medikamenten ebenfalls steigend. Das von 23 Euro ausgehende KGV von knapp 20 dürfte also unterboten werden können.


Es kam genau wie angekündigt und reichte für 27 Euro EPS, also ein KGV von gut 15. Die neuen Medikamente laufen gut an. Das Covid-Medikament ist bislang kaum in der Bilanz enthalten, da kommen im laufenden GJ nochmal richtig große Summen in top, Bestellungen im Mlliardenbereich liegen bereits vor. Das Aktienrückkaufprogramm geht mit 1,5 Mrd $ (75% des free cashflows, knapp 3% der MK) in eine neue Runde. Was will man mehr? Der Kurs kommt dann von ganz alleine noch in Schwung.

 

Eine aktuelle Präsentation des Unternehmens zum Jahresbericht gibt es hier:

https://seekingalpha.com/article/4404031-regeneron-pharmaceuticals-inc-2020-q4-results-earnings-call-presentation

Share this post


Link to post
mordek
Posted
vor 7 Stunden von ImperatoM:


Es kam genau wie angekündigt und reichte für 27 Euro EPS, also ein KGV von gut 15. Die neuen Medikamente laufen gut an. Das Covid-Medikament ist bislang kaum in der Bilanz enthalten, da kommen im laufenden GJ nochmal richtig große Summen in top, Bestellungen im Mlliardenbereich liegen bereits vor. Das Aktienrückkaufprogramm geht mit 1,5 Mrd $ (75% des free cashflows, knapp 3% der MK) in eine neue Runde. Was will man mehr? Der Kurs kommt dann von ganz alleine noch in Schwung.

Verfolge die schon länger. Die letzten Zahlen Q4 waren natürlich sehr krass:

 

Revenues: $2,423M (+30%); REGN-COV2: $145.5M.

Eylea total sales: $2,202M (+10%); Dupixent: $1,172M (+56%); Libtayo: $97.3M (+30%); Praluent: $100.9M (+24%); Kevzara: $71.5M (+20%).

Net Income: $1,149M (+45%); EPS: $10.24 (+48%); non-GAAP Net Income: $1,080M (+26%); non-GAAP EPS: $9.53 (+27%).

Cash flow (3 months): $1,231M (+56.4).

 

 

Dazu niedrige Schulden.

Share this post


Link to post
Fiumicino
Posted

Laut aktienbewertung.info momentan etwa 20% unterbewertet auf Basis des KGVs. Der grüne Bereich ist die Referenz, wie 50% aller Aktien im Gesundheitssektor mit ähnlichem Gewinnwachstum bewertet sind:

 

REGN.jpg.041529eb13474f414a6a8a06166a24a1.jpg

 

Die Prognose, basierend auf 24 Analystenschätzungen, ist dementsprechend vielversprechend. Sollten die Analystenschätzungen zutreffen, wäre der faire Wert bis Ende 2022 bei 810 USD, basierend auf einem fairen KGV von 18,1. Dieses faire KGV basiert auf einem Vergleich mit anderen Aktien aus dem Gesundheitssektor mit einem Gewinnwachstum von 16%: 

 

 REGN2.jpg.4706810a3b4af9219b0ef71d4bb34bf7.jpg

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Bewertungs-Update:
 

Laut FASTgraphs ist die Aktie unterbewertet:

 

7EA64173-127A-4A71-90FD-39527C68B5FD.thumb.jpeg.5e9ac0aa9fac795f43af3d8b01f58ef6.jpeg

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

vieles hört sich hier gut an. Warum ist man nur nicht bereit das zu bezahlen?

 

REGNd162349295i.png

Share this post


Link to post
mordek
Posted
vor 10 Stunden von Laser12:

vieles hört sich hier gut an. Warum ist man nur nicht bereit das zu bezahlen?

Das versuche ich auch schon länger herauszufinden.

 

Regeneron hat außerdem noch die größte Datenbank an sequenzierten Genomen von Menschen, die immer weiter wächst.

Schleifer und Yancopoulos sind seit 30 Jahren CEO und CSO und beide hervorragende Wissenschaftler.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...