Jump to content
Sign in to follow this  
Halicho

Narrative Wirtschaft, Robert Shiller

Recommended Posts

Halicho
Posted · Edited by Halicho

Ich kann das erhellende Werk vom Wirtschaftsnobelpreisträger und populären Autor R. Shiller, das mir in der deutschsprachigen 2. Auflage von 2020 vorliegt nur empfehlen. 

 

Es wendet postmoderne Ansätze  aus den Sozial-, Sprach- und Kulturwissenschaften auf die Finanzmärkte und die Vermögensverteilung an.

 

Er räumt mit den Mythen des rational handelnden Wirtschaftssubjektes, das mir noch im Wirtschaftsstudium eingetrichtert wurde, systematisch auf.

 

 

 

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 1 Stunde von Halicho:

Er räumt mit den Mythen des rational handelnden Wirtschaftssubjektes, das mir noch im Wirtschaftsstudium eingetrichtert wurde, systematisch auf.

Ich habe das schon als Student sofort gewusst und https://en.wikipedia.org/wiki/Bounded_rationality ist auch schon alt. "no arbitrage" ist ja trotzdem sinnvoll und am Finanzmarkt sind ja auch schon Computer unterwegs, welche eben "fehlerfrei" ihrer Programmierung folgen. Die "irrationalsten" Privatanleger sind nun in Fonds und ETFs angelegt statt selbst ihr Glück zu versuchen.

 

Bei der Hertz Insolvenz lag WSB sogar richtig und die ganzen Hedgefonds lagen falsch. Also nicht alles ist da irrational. Ich dachte auch damals Hertz sei wertlos. Bin auch derzeit short GME. Dennoch würde ich nicht einmal sagen alle WSbler seien irrational.

 

Steht da irgendwas neues drin in dem Buch?

 

Damodaran hat hier auch etwas: http://people.stern.nyu.edu/adamodar/pdfiles/country/narrative&numbersshort2019.pdf

Selbst bei der rationalen Bewertung spielt die "story" eine Rolle. Irgendwie muss man ja das Wachstum und den adressierbaren Markt her bekommen. Sieht man auch bei Tesla sehr schön. Autofirma oder viel mehr?

Share this post


Link to post
Halicho
Posted · Edited by Halicho
vor einer Stunde von oktavian:

am Finanzmarkt sind ja auch schon Computer unterwegs, welche eben "fehlerfrei" ihrer Programmierung folgen.

Der Schwarze Montag ( 19. Oktober 1987) wurde durch fehlerfrei funktionierende Rechner ausgelöst, die ihrem Programm gemäß funktionierten. Folge: 22% Kursverlust des DJ an einem Tag.

 

Der Mensch, irrational und gierig am Finanzmarkt, hat sie programmiert.

 

 

vor einer Stunde von oktavian:

 

Steht da irgendwas neues drin in dem Buch?

Das hängt davon ab, was du als neu empfindest :D.

 

Bemerkenswert ist der epidemiologische Ansatz zur Beschreibung der Verbreitung und des Abflauens von "Narrativen". Einige wirtschaftsgeschichtliche Ausflüge ermöglichen einen ungetrübteren Blick in die Glaskugel z.B. den über den Bimetallismus, Automatisierungswellen, "ethische Wirtschaft"...

 

 

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 22 Minuten von Halicho:

BEmerkenswert ist der epidemiologische Ansatz zur Beschreibung der Verbreitung und des Abflauens von "Narrativen".

Erst exponentielles Wachstum und dann Impfen mit der Realität? Die Börse ist eher nicht wie eine Pandemie, wo dann der Narrativ endemisch wird, sondern pendelt (siehe Graham)

Zitat

“The market is a pendulum that forever swings between unsustainable optimism (which makes stocks too expensive) and unjustified pessimism (which makes them too cheap). The intelligent investor is a realist who sells to optimists and buys from pessimists.”

Bin ein Graham fan.

Share this post


Link to post
Halicho
Posted · Edited by Halicho
vor 3 Minuten von oktavian:

Erst exponentielles Wachstum und dann Impfen mit der Realität? Die Börse ist eher nicht wie eine Pandemie, wo dann der Narrativ endemisch wird, sondern pendelt (siehe Graham)

Bin ein Graham fan.

Nach Shiller pendelt nichts zwischen Extremen, sondern es werden neue Themen wirkmächtig, die verbreiten sich wie epidemische Infektionskrankheiten, die das gesellschaftliche Geschehen und somit die Finanzmärkte beeinflussen. Sein Buch kann einen Beitrag zur Durchimpfung der Marktteilnehmer leisten.

 

477 Seiten, die sich nicht als Howto in Finanzangelegenheiten nutzen lassen, sondern genau solche entwerten ;-)

Share this post


Link to post
oktavian
Posted · Edited by oktavian

ich habe das Buch gerade ausgeliehen. Lese ich dann mal unterwegs. Schiebe das mal nach oben. Habe noch etliche Finanzbücher hier stehen. Scheint in einem Tag durchlesbar zu sein.

Share this post


Link to post
Halicho
Posted
vor 1 Stunde von oktavian:

ich habe das Buch gerade ausgeliehen

Online über eine Onlinebibliothek?

Share this post


Link to post
oktavian
Posted

Online. Für so amerikanische Sachen ist scribd.com auch ganz gut. Gibt es 30 Tage umsonst zum testen. Haben das auch als audiobuch. Onleihe ist auch gut, aber haben wenig solche Bücher im Bestand. Kenne jedenfalls keine Wirtschafts-Onleihe. Haben mehr belletristik und im overdrive für englische Bücher auch kaum Sachbücher.

Share this post


Link to post
Matunus
Posted · Edited by Matunus
vor 53 Minuten von oktavian:

und im overdrive für englische Bücher auch kaum Sachbücher.

Das hängt aber auch vom jeweiligen Bibliotheksverbund ab. Bei mir sind via Overdrive/Libby durchaus »viele« deutsche und englische Sachbücher verfügbar (aktuell deutsch: 8.617 Bücher und 689 Hörbücher, englisch: 4.462 Bücher und 700 Hörbücher in der Kategorie »Sachliteratur«, darunter natürlich viel Quatsch) – inkl. dem hier besprochenen Buch in beiden Sprachen (nicht als Hörbuch, englisch nur die 2019er Auflage).

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 9 Stunden von Matunus:

Das hängt aber auch vom jeweiligen Bibliotheksverbund ab. Bei mir sind via Overdrive/Libby durchaus »viele« deutsche und englische Sachbücher verfügbar (aktuell deutsch: 8.617 Bücher und 689 Hörbücher, englisch: 4.462 Bücher und 700 Hörbücher in der Kategorie »Sachliteratur«, darunter natürlich viel Quatsch) – inkl. dem hier besprochenen Buch in beiden Sprachen (nicht als Hörbuch, englisch nur die 2019er Auflage).

Muss mich da mal nach Corona etwas umsehen und evtl noch woanders anmelden. Overdrive/libby hat noch nicht einmal jede Biblitohek. Dieses shiller buch scheint aber in der normalen onleihe in mehreren Bibliotheken verfügbar zu sein (man kann sich auch in mehreren anmelden). Ich habe mal das Angebot der Bib in Berlin zum umsonst testen im lock-down gemacht und die hatten zum Beispiel overdrive. Allerdings kann man sich bei manchen auch nur als Bürger des jeweiligen Bundeslandes anmelden. Richtige Sachbücher also Niveau "Lehrbücher für die Uni" gibt es da aber nicht.

Share this post


Link to post
Halicho
Posted
vor 5 Stunden von oktavian:

Richtige Sachbücher also Niveau "Lehrbücher für die Uni" gibt es da aber nicht.

Dafür Meisterwerke wie "Hömoöpathie für Fortgeschrittene" und "Kochen mit Chakren"?

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 14 Minuten von Halicho:

Dafür Meisterwerke wie "Hömoöpathie für Fortgeschrittene" und "Kochen mit Chakren"?

Overdrive Berlin, englische ebooks: https://voebb.overdrive.com/collection/1011854

image.thumb.png.e72dbf34ce06df9eae640a97f455cd7b.png

Share this post


Link to post
oktavian
Posted

Es gibt schon ein paar Sachen von den üblichen Verdächtigen Graham, Michael Lewis etc., aber das sind eben eher Story basierte Bücher. Intelligent Investor hat wenigstens Formeln. Zur Abgeltungssteuer etc habe ich bei der Bib auch nichts gefunden. Die anderen Bücher kenne ich i.d.R. schon. Für Einsteiger gibt es also schon was, aber nicht für Fortgeschrittene.

Share this post


Link to post
Sloth
Posted

@oktavian Meine Erfahrung ist, dass Bibliothekare meistens dankbar für Anschaffungsvorschläge sind. 

 

Könnt ihr "Narrative Economics" als Hörbuch empfehlen? Manche Sachbücher sind sind ja vorgelesen ein Graus und waren dafür nie gedacht.

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 4 Minuten von Sloth:

@oktavian Meine Erfahrung ist, dass Bibliothekare meistens dankbar für Anschaffungsvorschläge sind. 

 

Könnt ihr "Narrative Economics" als Hörbuch empfehlen? Manche Sachbücher sind sind ja vorgelesen ein Graus und waren dafür nie gedacht.

Ist wohl Geschmackssache ... hier kann man reinhören (gelesen von Orman, "very british" ;))

Zitat

An audiobook narrated by esteemed BBC television journalist and anchor Susan Orman, with an introduction read by the author himself—Nobel Prize-winning economist and bestselling writer Robert Shiller.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...