Jump to content
Wpunkt88

Die 800% Strategie, der Antizykliker, Gebertbrief (Erfahrungen)

Recommended Posts

Wpunkt88
Posted

Ich suche Erfahrungen und Meinungsaustausch von folgenden Börsenbriefen: 

 

- Gebertbrief

- Die 800% Strategie 

- Der Antizykliker 

- Bitcoin Report 

uvm. 

 

Lohnt sich der Kauf von diesen Börsenbriefen? Was ist euere Erfahrung damit? Wieviel Rendite habt ihr damit erzielt? 
Habt ihr andere Börsenbriefe? 
Was könnt ihr empfehlen? 

 

Vielen Dank

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 57 Minuten von Wpunkt88:

Was könnt ihr empfehlen? 

eigene Finanzbildung verbessern und besser selektiv Fonds, Hedgefonds klonen als Börsenbriefe abonnieren.

Share this post


Link to post
sedativ
Posted
vor einer Stunde von Wpunkt88:

Lohnt sich der Kauf von diesen Börsenbriefen?

 

Für die Herausgeber dieser Schundblättchen vermutlich schon.

Share this post


Link to post
DST
Posted
vor einer Stunde von sedativ:
vor 2 Stunden von Wpunkt88:

Lohnt sich der Kauf von diesen Börsenbriefen?

 

Für die Herausgeber dieser Schundblättchen vermutlich schon.

Amen.

Share this post


Link to post
vanity
Posted
vor 2 Stunden von Wpunkt88:

Was könnt ihr empfehlen? 

Den Maydorn Report. Da hat ein Forist hier gute Erfahrungen damit gemacht.

 

 

Share this post


Link to post
Wpunkt88
Posted
vor 1 Stunde von vanity:

Den Maydorn Report. Da hat ein Forist hier gute Erfahrungen damit gemacht.

 

 

Maydorn Report weiß ich. Ergebnisse sind hier sehr positiv 

Share this post


Link to post
Thatsme
Posted

Viele dieser Strategien, die auch langfristig funktionieren und ordentlich Rendite abwerfen, sind nichts anderes als Trendfolge mit Hebel. 

Das kann man auch mit IQ<70 alleine machen und hat trotzdem schnell ne 20-30% Rendite jährlich

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 5 Minuten von Thatsme:

und hat trotzdem schnell ne 20-30% Rendite jährlich

und genauso schnell -30%, muss man natürlich dazusagen :narr:

Share this post


Link to post
Wpunkt88
Posted
vor 15 Minuten von Thatsme:

Viele dieser Strategien, die auch langfristig funktionieren und ordentlich Rendite abwerfen, sind nichts anderes als Trendfolge mit Hebel. 

Das kann man auch mit IQ<70 alleine machen und hat trotzdem schnell ne 20-30% Rendite jährlich

Vom IQ her wäre es passen aber Zeit ist halt ein Problem 

Share this post


Link to post
Wpunkt88
Posted

Ich hoffe ich finde noch welche die Pro - Börsenbriefe sind. Kann doch nicht sein das ich der einzige Fan davon bin

Share this post


Link to post
Bast
Posted
vor 19 Minuten von Wpunkt88:

Ich hoffe ich finde noch welche die Pro - Börsenbriefe sind. Kann doch nicht sein das ich der einzige Fan davon bin

Doch. Kann sein, zumindest in diesem Forum. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 1 Stunde von Wpunkt88:

Ich hoffe ich finde noch welche die Pro - Börsenbriefe sind. Kann doch nicht sein das ich der einzige Fan davon bin

schau doch mal Reddit und wallstreet:online. Da wird es bestimmt Gleichgesinnte geben.

Share this post


Link to post
Wpunkt88
Posted
vor 3 Minuten von west263:

schau doch mal Reddit und wallstreet:online. Da wird es bestimmt Gleichgesinnte geben.

Vielen lieben Dank für deinen Tipp. Werd ich morgen mal suchen 

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted
vor 8 Stunden von Wpunkt88:

Ich suche Erfahrungen und Meinungsaustausch von folgenden Börsenbriefen: 

 

- Gebertbrief

- Die 800% Strategie 

- Der Antizykliker 

- Bitcoin Report 

uvm. 

 

 

Das Forum ist extrem ETF-lastig und dafür braucht man keinen Börsenbrief.

Einzelne Börsenbriefe haben sicher ihre Berechtigung, die große Mehrheit sehe ich kritisch,

Von den oben genannten sagt mir nur Gebert was, die Gebertstrategie halte ich aber für etwas sehr unterkomplex. Gibt es nicht sogar einen Index, der streng nach Gebert investiert? Da wäre das wohl die billigere Variante, wenn du von der Strategie so überzeugt bist.

 

Hab dann schnell "Der Antizykliker" gegoogelt - 700 Euro im Jahr. Alter Schwede, hoffe dafür gibt es mehr als ein paar obskure Tipps auf Optionsscheine.  

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 2 Minuten von PapaPecunia:

700 Euro im Jahr.

als nächste wäre dann die Anfrage gekommen, ob man sich den Bezug nicht teilen kann.

Share this post


Link to post
Wpunkt88
Posted
vor 3 Minuten von west263:

als nächste wäre dann die Anfrage gekommen, ob man sich den Bezug nicht teilen kann.

Share this post


Link to post
sedativ
Posted
vor 5 Minuten von PapaPecunia:

Hab dann schnell "Der Antizykliker" gegoogelt - 700 Euro im Jahr. Alter Schwede, hoffe dafür gibt es mehr als ein paar obskure Tipps auf Optionsscheine.  

 

 

Die 700 Euro sind unabhängig vom jeweiligen Börsenzyklus immer weg. Immerhin ein verlässliches Element im Portfolio.

Share this post


Link to post
Wpunkt88
Posted

700 € ist ja ein Schnäppchen. Wenn ich sehe was die Proffe Scheine kosten. 

Share this post


Link to post
sedativ
Posted
vor 2 Minuten von Wpunkt88:

700 € ist ja ein Schnäppchen. Wenn ich sehe was die Proffe Scheine kosten. 

 

Democratic Alpha ist auch ab 70k Depotgröße teurer.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 2 Minuten von Wpunkt88:

700 € ist ja ein Schnäppchen. Wenn ich sehe was die Proffe Scheine kosten. 

vor längerer Zeit gab es mal einen Sender namens DAF TV. Da erinnere ich mich, das der Proffe öfter mal zu Gast war. und was er da damals so vorgestellt hat, sah so schlecht nicht aus. Kann mich nicht erinnern, das da mal schief gelaufene Trades gezeigt wurden. Kann allerdings auch sein, das das dann immer die Sendungen waren, die ich verpasst habe. ;)

Wenn man also daran glaubt und alles so mitmacht, wieso nicht.

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Man muss sich eigentlich nur mal fragen, was man selber mit "todsicheren" Tipps machen würde: Selber investieren oder für vergleichsweise Peanuts verkaufen, damit andere die Gewinne absahnen.

Oder erst selber investieren und dann erst die Tipps und dann die Papiere verkaufen.

Share this post


Link to post
Thatsme
Posted
vor 8 Stunden von hattifnatt:

und genauso schnell -30%, muss man natürlich dazusagen :narr:

Da hat jemand das Prinzip von Trendfolge nicht verstanden ;)

 

Das ist doch der krasse Vorteil dabei, die "downside" ist total gering. Das hauptsächliche Risiko ist, dass es eine Zeit lang stagniert und man hohe CFD/ Optionen Finanzierungskosten hat

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 4 Stunden von Thatsme:

Das ist doch der krasse Vorteil dabei, die "downside" ist total gering. Das hauptsächliche Risiko ist, dass es eine Zeit lang stagniert und man hohe CFD/ Optionen Finanzierungskosten hat

Weißt du was ein gap/Kurslücken/Kurssprung ist? Wenn man dann raus ist, ist der Einstieg auch wieder sehr schwer. Wenn du zu sensibel agierst gehst du bei jeder fake-bear-Formation gleich raus.

Share this post


Link to post
Thatsme
Posted
vor 7 Stunden von oktavian:

Weißt du was ein gap/Kurslücken/Kurssprung ist? Wenn man dann raus ist, ist der Einstieg auch wieder sehr schwer. Wenn du zu sensibel agierst gehst du bei jeder fake-bear-Formation gleich raus.

Kein Plan, wie das mit Aktien bei CFD/ Optionssbroker ist. Würd mich aber wundern, wenn es großartig lange dauern würde, bis Order ausgeführt werden. Sonst würde ja zB Hochfrequenzhandel niemals funktionieren. 

 

Bei Krypto funktioniert Stop Loss/ Limit Order extrem gut. 

 

Das mit den fake-bear Formationen ist logisch. Ich denke, langfristig zahlt es sich trotzdem aus, schlicht nach gleitenden Durchschnitten zu gehen. Und so oft passiert das ja auch nicht, dass Kurse über oder unter den 200ma gehen. Sind dann vielleicht 2-3 Trades jährlich

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 1 Stunde von Thatsme:

Würd mich aber wundern, wenn es großartig lange dauern würde, bis Order ausgeführt werden. Sonst würde ja zB Hochfrequenzhandel niemals funktionieren. 

dann müsstest du aber jeden Tag alles glattstellen. Denn nach Börsenschluss oder vor Eröffnung kommen schon manchmal neue Informationen. Seltener passiert es im Handel, dass wesentliche news kommen z.B.  das FBI durchsucht die Räume und CEO festgenommen oder sowas, aber dann wird ein trading halt kommen und dann der gap. Gamestop hatte auch intraday viele gaps / volatility halts. Einfach mal Einlesen. [short GME].

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...