Jump to content
Sign in to follow this  
Sparfux88

Allianz Privatrente Invest alpha-Balance

Recommended Posts

Sparfux88
Posted

Hallo, ich hatte 2014 Eine Allianz Privatleute Invest alpha Balance abgeschlossen.

Am Anfang waren es 115,05Euro im Monat mittlerweile etwas über 140

Die 115,05 Euro so aufgeteilt

Zukunftspläne invest mit auszahlungsoption Kapital

21.02euro

 

Berufsunfähigkeitsrente Plus  92.30euro

Abzüglich verrechnungsüberschussanteil 14,77euro

 

Beirtagsbereiung Plus bei Berufsunfähigkeit  1,73 Euro

Abzüglich verrechnungsüberschussanteil 0,28euro

 

Wollte mal wissen was ihr davon haltet 

Das da geht ein Teil in eine Fonds 

Allianz vermögenskonzept SRI Dynamisch c Euro LU0458234829

 

 

 

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation

Hier werden verschiedene Fragen angesprochen - ich schreibe etwas zum Fonds "Allianz Vermögenskonzept SRI Dynamisch C Euro", LU0458234829

 

Bei Morningstar findet man:

Zitat

Der Fonds strebt das Profil eines Portfolios aus 70% chancenreicheren Anlagen (z.B Aktien, Rohstoffe) und 30% wertstabileren Anlagen (EUR-Anleihen) an. Je nach Markteinschätzung kann er bis zu 100% in chancenreichere Produkte investieren. Daneben kann er in wertstabilere Anlagen investieren. Damit soll auf lange Sicht Kapitalzuwachs erzielt werden. Gleichzeitig wird angestrebt, mögliche Verluste zum Ende des Kalenderjahrs gegenüber dem Anteilpreis zu Jahresbeginn zu begrenzen (keine Garantie).

 

Aktien, Rohstoffe, EUR-Anleihen... Das klingt ähnlich wie der ARERO Weltfonds. Der ARERO Weltfonds verfolgt jedoch eine passive Anlagephilosophie - und der Allianz Vermögenskonzept ist ein aktiv gemanagter Fonds.

 

Bei Fondsweb kann man die Entwicklung der beiden Fonds vergleichen:

 

image.thumb.png.63c4cad8d28bd4e4c01a1acb24f3e5e8.png

(Klicken für Vergrößerung, Hinweis: gezeigt ist die Anteilsklasse A, nicht C, weil es bei Fondsweb nur diese gibt)

 

Bis Anfang 2020 haben sich die beiden Fonds ähnlich entwickelt. Danach geht die Entwicklung auseinander. Auffällig beim Allianz Vermögenskonzept ist, dass die schnelle Erholung der Märkte nach dem Mini-Crash im März 2020 verpasst wurde. Im Endeffekt hat er schlechter abgeschnitten, als der ARERO Weltfonds.

 

@Sparfux88: ist das der einzige Fonds der zur Verfügung steht? Oder könntest Du auf andere Fonds wechseln, vielleicht sogar auf ETFs?

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted

Wer kennt ihn nicht, den Corona Mini-Crash :D

Share this post


Link to post
Sparfux88
Posted

Hallo, glaube nicht das man auf andere wechsel kann, wenn müsste ich mal da nachfragen, das ist ja quasi als Rente und Bu angedacht, denke nur das ist jeden Monat viel Geld, und es passiert relativ wenig bis garnix, ob es besser wäre zu Kündigen oder doch weiter laufen lassen mmmhhh

Share this post


Link to post
Akinom
Posted

Hast du eine Wertentwicklung über die Jahre seit 2014? Und wie genau ist das mit der BU-Kopplung geregelt? 

Share this post


Link to post
satgar
Posted

Das Thema ist hier doch eigentlich gar nicht die Rentenversicherung. Die macht ja nur 20,- EUR Beitragsanteil aus. Im Kern muss man sich doch mit der BU beschäftigen. Der Sparteil ist doch nicht das Kern"Problem" bzw. Thema letztlich.

Share this post


Link to post
Sparfux88
Posted

Also bei mir steht nur drin bei Berufsunfähigkeitunfähigkeit 1300 Euro im Monat.

In die zukuftsrente gehen zurzeit 48 Euro

Und berufsunfähigkeitsrente 91 Euro 

Ist halt ne Dynamik drin von 5%

Am Anfang lag der Kurs bei 132euro jetzt bei ca.140euro 

Damals meinte die Versicherung Geld verlieren kann ich dort nicht, was eigenzahlt ist wird auch ausbezahlt + je nach Kurs Steigerung nur wenn ich mir den Kurs auf die letzten Jahre so anschaue gibt's bestimmt bessere Anlage Möglichkeiten, wobei das meiste ja als Bu Versicherung gezahlt wird 

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted
vor 3 Stunden von satgar:

Das Thema ist hier doch eigentlich gar nicht die Rentenversicherung. Die macht ja nur 20,- EUR Beitragsanteil aus. Im Kern muss man sich doch mit der BU beschäftigen. Der Sparteil ist doch nicht das Kern"Problem" bzw. Thema letztlich.

 

Dann passt dieses Thema ja jetzt wenigstens wieder in dieses Forum (Risikovorsorge)

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Es könnte sein, dass die Underperformance in 2020 daher rührt, dass die Allianz ein Value at Risk Modell verwendet hatte. Oder ein ähnliches Modell, wo man automatisch wegen mehr Volatilität aus dem Markt aussteigt.

 

Das blöde daran: Einmal draußen, versäumten sie den Wiedereinstieg.

 

https://www.finanzwesir.com/blog/value-at-risk

https://www.investopedia.com/articles/04/092904.asp

Der Username des Sparfux endet auf 88

Wenn das Geburtsjahr 1988 ist, ist der TE 33 Jahre alt.

 

Meine Meinung: In dem Alter braucht man keine BU, sondern eine Aktienquote von mindestens 100% 

Geh mehr Risiken ein, erhöhe deine Sparquote und achte nicht so sehr auf Sicherheit, das kostet nur Rendite.

 

Deine Größter Hebel: deine Sparquote mal investierte Jahre.

Wenn du mit 67 in Pension gehst, hast du noch 34 Jahre Zeit, um den Zinseszinseffekt für dich arbeiten zu lassen. 

 

Schau, dass du so schnell wie möglich die ersten 100.000€ erreichst.

 

Fragen an dich:

 

1. Verstehst du, worin der Fonds investiert?

35.00% MSCI World Extended SRI 5% NR EUR, 30.00% Bloomberg MSCI Euro Aggregate SRI TR EUR

 

2. Weißt du, was 1,89% versus 0,22% TER über 30 Jahre an Differenz anrichten?

Rechne das mal durch. Annähernd 2% Gebühr im Jahr frisst die die Rendite weg.

 

3. Hier ist u.a. der Kundenprospekt verlinkt

https://www.finanzen.net/fonds/allianz-vermoegenskonzept-sri-dynamisch-c-lu0458234829

 

"Wir verfolgen einen aktiven Managementansatz mit dem Ziel, die Benchmark zu übertreffen."

-> Glaubst du das?

 

4. Hast du die Performance mal mit einem anderen Mischfonds oder z.B. 20% Cash 70% MSCI World verglichen? Mach das mal:

 

Capture.PNG

Alternativ auch den schon genannten Arero (WKN: DWS0R4 / ISIN: LU0360863863)

 

5. Ist dir klar, dass der Fonds in schwierigen Zeiten wohl zyklisch aus Aktien raus und zu 49% in Anleihen geht?

Mindestens 51% des Fondsvermögens werden von uns in Aktienfonds und/oder
Aktien und vergleichbare Papiere investiert.

Darüber hinaus dürfen hauptsächlich verzinsliche Wertpapiere überwiegend
guter Bonität, Zertifikate auf Finanzmarktprodukte sowie
Bankguthaben und Geldmarktinstrumente erworben werden.

 

6. Ist das, was du willst?

"Das Risikoprofil soll mit
dem eines Portfolios vergleichbar sein, das zu 70% aus eher
risikoreichen und zu 30% aus eher schwankungsarmen Anlagen
besteht."

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

 

TLDR; ich habe meine Pensionsvorsorge bei der Allianz gekündigt, weil die hatten auch so einen Mischfonds und eine Kapitalgarantie -> da bleibt selbst in guten Jahren nix über, und sicher sind nur die gebühren, auch in schlechten Jahren in deinem Fall 1,89% TER.

Share this post


Link to post
Sparfux88
Posted

Naja ich dachte damals Berufsunfähigkeitsversicherung wäre nicht schlecht falls mal was passiert auf der andererseits habe ich dort bestimmt schon in Richtung 10t Euro eingezahlt die letzten Jahre das hätte wo anders mehr Geld eingebracht, nur wenn ich jetzt Kündigen sollte werde ich wohl viel Geld verlieren 

Am 21.10.21 war der Policenwert bei 2091,08 Euro

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted
vor 1 Stunde von herbert_21:

TLDR;

 

Also wenn das schon auf 9 Beitraege zutrifft frage ich mich ob du in einem Forum sinnvoll aufgehoben bist? ;)

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

TLDR ist die Zusammenfassung für alle, die meine langen Beiträge nicht lesen. Wenn man einen ironischen Kommentar erklären muss, zerstört das leider die Pointe.

Share this post


Link to post
moonraker
Posted
vor 1 Stunde von Sparfux88:

Naja ich dachte damals Berufsunfähigkeitsversicherung wäre nicht schlecht falls mal was passiert auf der andererseits habe ich dort bestimmt schon in Richtung 10t Euro eingezahlt die letzten Jahre das hätte wo anders mehr Geld eingebracht, nur wenn ich jetzt Kündigen sollte werde ich wohl viel Geld verlieren 

Am 21.10.21 war der Policenwert bei 2091,08 Euro

Eine BU ist doch nichts zum Sparen und sollte darf auch nicht mit einer Geldanlage verglichen werden!

Es ist eine (Risiko)Versicherung, und wenn man sie letzlich nie gebraucht hat, hat man natürlich Geld "verloren" - aber wehe man bräuchte sie und hat sie nicht...

Dein zusätzlicher Sparanteil in der Versicherung ist eher Augenwischerei, dass man am Ende wenigstens "seine Beiträge" zurück bekommt. Das könnte man günstiger selbst anlegen.

Aber deshalb solltest Du nicht (vorschnell) Deine BU kündigen!!! Evtl. kann man die zwei Teile trennen, aber das müsste man in Ruhe prüfen (und könnte auch die sonstigen Bedigungen, Versicherungshöhe etc. anschauen).

Share this post


Link to post
satgar
Posted
vor 21 Minuten von moonraker:

Eine BU ist doch nichts zum Sparen und sollte darf auch nicht mit einer Geldanlage verglichen werden!

Es ist eine (Risiko)Versicherung, und wenn man sie letzlich nie gebraucht hat, hat man natürlich Geld "verloren" - aber wehe man bräuchte sie und hat sie nicht...

Dein zusätzlicher Sparanteil in der Versicherung ist eher Augenwischerei, dass man am Ende wenigstens "seine Beiträge" zurück bekommt. Das könnte man günstiger selbst anlegen.

Aber deshalb solltest Du nicht (vorschnell) Deine BU kündigen!!! Evtl. kann man die zwei Teile trennen, aber das müsste man in Ruhe prüfen (und könnte auch die sonstigen Bedigungen, Versicherungshöhe etc. anschauen).

+1     Wie man hier von dir, @herbert_21, direkt zu einer Kündigung einer BU raten kann, ohne den TO wirklich zu kennen, finde ich mehr als fahrlässig. Alle Verbraucherschützer raten zur Haftpflicht und BU, und dem schließe ich mich voll an. Man sollte mit solchen Pauschalurteilen Gegenübern ganz neuen und unbedarften Forumsmitgliedern sehr vorsichtig sein.

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted · Edited by cjdenver
vor einer Stunde von herbert_21:

TLDR ist die Zusammenfassung für alle, die meine langen Beiträge nicht lesen. Wenn man einen ironischen Kommentar erklären muss, zerstört das leider die Pointe.

 

Jetzt hab ich erst mitbekommen dass der Beitrag zuvor auch von dir war, sorry. Ich hatte ihn gelesen, aber nicht auf den Verfasser geachtet ;) 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Ich habe  nicht zur Kündigung geraten, sondern Fragen gestellt, damit er sich Gedanken macht, ob das worin er investiert, wirklich das ist, was er will (und ob er das Produkt und die Anlagestrategie sowie die Gebühren versteht).

 

Sinn und Zweck wäre selbst eine informierte Entscheidung treffen zu können.

 

Egal wie diese ausfällt, ich stehe für Fragen gerne zur Verfügung, @Sparfux88

Warum ich bei meiner Empfehlung bleibe:

 

Einer meiner Kollegen ist 50 und war über drei Jahre auf Jobsuche. Die BU hätte ihm in der Arbeitslosigkeit nichts genützt. Außer vielleicht einen Rechtsstreit mit derselben

 

Stattdessen hat der Kollege ab den 90ern immer wieder Mal mehr oder weniger erfolgreich in Einzelaktien investiert.

 

Was ich damit sagen will: Mit einem Depot ist es leichter, in so einer Situation auch Mal nein zu einem Job zu sagen. Der Kollege macht jetzt bei uns IT Security. Ohne sein Depot wäre er vielleicht irgendwo frustriert im First Level oder ausrangiert. Womöglich müsste er tun, was das Arbeitsamt ihm vorschreibt - you get the idea.

 

Kommt man selbst bestimmt an das Kapital einer BU ran, wenn die Arbeitslosigkeit Grad das Kriterium nicht erfüllt? Vermutlich gibt's Fälle,.wo die Antwort nein lautet, zB weil keine gesundheitliche Beeinträchtigun gegeben.

 

A bissl Cash und ein Depot helfen da...

 

Nur meine 2 Cent.

Zitat

nur wenn ich jetzt Kündigen sollte werde ich wohl viel Geld verlieren

Würdest du sie heute wieder abschließen? 

 

Zitat

Also bei mir steht nur drin bei Berufsunfähigkeitunfähigkeit 1300 Euro im Monat

Falls oben ein anderer Eindruck entstanden ist: Wenn man sie braucht und die Ansprüche erfüllt, gibt es absolut nichts schlechtes an 1300€ im Monat, nur um das ganz klip und klar festzuhalten!

Share this post


Link to post
Sparfux88
Posted

Das ist ne gute frage ob ich sowas nochmal abschließen würde, es kann halt immer mal etwas passieren wobei 1300euro bu dann im Monat arg wenig wären im Gegensatz zum verdienst 

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor 41 Minuten von Sparfux88:

wobei 1300euro bu dann im Monat arg wenig wären im Gegensatz zum verdienst 

In dem Fall solltest du darüber nachdenken, deine BU-Absicherung zu erhöhen.

Share this post


Link to post
Akinom
Posted
vor 20 Stunden von herbert_21:

 

Einer meiner Kollegen ist 50 und war über drei Jahre auf Jobsuche. Die BU hätte ihm in der Arbeitslosigkeit nichts genützt. Außer vielleicht einen Rechtsstreit mit derselben

 

Stattdessen hat der Kollege ab den 90ern immer wieder Mal mehr oder weniger erfolgreich in Einzelaktien investiert.

 

 

Ich verstehe jetzt nicht, was beides miteinander zu tun hat? Die BU hat dein Kollege dafür, wenn er nicht mehr arbeiten kann, warum auch immer. Gekoppelt mit der Rentenversicherung wird diese eben weitergezahlt, wenn man selbst nicht mehr einzahlen kann im BU-Fall. In dem von dir beschrieben Fall hat dein Kollege eben mal zweitweise von seinen Ersparnissen gelebt und dann ja wieder gearbeitet, in die Rentenkasse oder was auch immer eingezahlt.... das sind doch zwei völlig verschiedene Geschichten. 

Wäre es nicht eher eine Überlegung wert, die BU zu erhöhen, falls möglich und mal zu überlegen, ob die Kopplung mit der Rente sinnvoll ist? In der Theorie finde ich das nicht so blöd ehrlich gesagt. Ich bin bei meiner allerdings aktuell sehr ernüchtert, seit dem ich festgestellt habe, dass bisher seit 6 Jahren 900 Euro reingeflossen sind, die Beiträge nun nochmals steigen und nur 250 Euro von den 900 in der Versicherung gelandet sind. Finde ich nicht so cool. 

Share this post


Link to post
Cauchykriterium
Posted
Am 14.1.2022 um 17:24 von Akinom:

Ich verstehe jetzt nicht, was beides miteinander zu tun hat? Die BU hat dein Kollege dafür, wenn er nicht mehr arbeiten kann, warum auch immer.

Naja, in der Schule würde mit Rotstift an der Seite stehen: "zu ungenau!"

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...