Jump to content
Tenzing Norgay

Vergleichsrechner + Prämie für Privathaftpflicht

Recommended Posts

Tenzing Norgay
Posted · Edited by Tenzing Norgay

Brauche eine Privathaftpflicht für die Familie, 2 Erwachsene, 2 Kinder (9+7). Welche Vergleichsportale sind zu empfehlen? Gibt es aktuell irgendwo Cashback, KWK oder Boni für den Abschluss eines guten Vertrags?

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted

Sind wir hier bei mydealz gelandet? :D

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 34 Minuten von Tenzing Norgay:

Brauche eine Privathaftpflicht für die Familie, 2 Erwachsene, 2 Kinder (9+7). Welche Vergleichsportale sind zu empfehlen? Gibt es aktuell irgendwo Cashback, KWK oder Boni für den Abschluss eines guten Vertrags?

Eine gute Privathaftpflicht kostet 100 Euro im Jahr oder weniger. Ich würde den Schwerpunkt der Recherche nicht auf die Kosten legen. ;) Hier im Forum wurden Haftpflichtkasse Darmstadt, Interrisk und VHV öfter positiv erwähnt. Ist jetzt nicht direkt eine Antwort auf deine Frage. Weiß ich.

Share this post


Link to post
Tenzing Norgay
Posted · Edited by Tenzing Norgay
vor 42 Minuten von cjdenver:

Sind wir hier bei mydealz gelandet? :D

Nein, denn dort geht es nur darum, möglichst viel abzuzocken. Am besten einen Vertragsabschluss mit Gewinn unterm Strich. Qualität egal.

 

Mir hingegen geht es um einen guten Vertrag mit sinnvollem Leistungsumfang. Der Vergleichsrechner soll deshalb nicht nur den Preis ausspucken, sondern auch die Leistungen objektiv vergleichen. Und viele Versicherer einbeziehen. Eine eventuelle Prämie würde ich zusätzlich mitnehmen, ist aber nicht Voraussetzung. Qualität geht vor.

vor 6 Minuten von odensee:

Eine gute Privathaftpflicht kostet 100 Euro im Jahr oder weniger. Ich würde den Schwerpunkt der Recherche nicht auf die Kosten legen. ;) Hier im Forum wurden Haftpflichtkasse Darmstadt, Interrisk und VHV öfter positiv erwähnt. Ist jetzt nicht direkt eine Antwort auf deine Frage. Weiß ich.

Hilft aber trotzdem schonmal bei der Recherche.

Share this post


Link to post
fgk
Posted

Habe meine Haftpflicht bei der HUK24. 50M Deckungssumme kosten etwa €50/Jahr, mit Selbstbeteiligung reduziert sich der Preis noch. Aktuell 25% Rabatt fürs erste Jahr.

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

Ich hab meine Versicherung bei der HumbugMünchhausener, falls das weiter hilft. :unsure:

 

 

Da schaust du dir einfach die beiden relativ aktuellen Fäden durch, in denen teils ältere Threads verlinkt sind.
Bei einer Versicherung für ~50-100 € p.a. mit überschaubarem Leistungsumfang würde ich nicht wochenlang recherchieren, sondern mir die relevanten Unterschiede der häufig empfohlenen Tarife anschauen.

Wurde doch alles schon tausendmal durchgekaut, ein Vergleichsrechner macht die Auswahl sicher nicht qualifizierter, könnten ja z.B. gute Tarife fehlen.

 

4 € | 363 Privathaft­pflicht­versicherungen (Stand 08/2021)

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor einer Stunde von odensee:

Hier im Forum wurden Haftpflichtkasse Darmstadt, Interrisk und VHV öfter positiv erwähnt.

Erstgenannte hat sich in der Zwischenzeit in Die Haftpflichtkasse VVaG umbenannt.

Share this post


Link to post
Tenzing Norgay
Posted · Edited by Tenzing Norgay

Erstens: Was ist von der Ostangler zu halten, hat jemand Erfahrungen?

 

Zweitens: Wie ist das eigentlich mit den in unbegrezter Anzahl vorstellbaren Haftungsgründen, die eine HPV abdeckt (oder auch nicht). Z.B.:

Reiten fremder Pferde

Hüten fremder Hunde 

Baumklettern

Kamelreiten

Beteiligung an U-Boot-Rennen

Basteln nuklearer Geräte 

Verschlucken des Dienstschlüssels

... 

Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt, was einem theoretisch so alles passieren kann. Wenn ein solcher Auslöser der persönlichen Haftung *nicht* explizit in den Versicherungs-Bedingungen erwähnt wird, ist man dann versichert oder nicht?

 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 27 Minuten von Tenzing Norgay:

Wenn ein solcher Auslöser der persönlichen Haftung *nicht* explizit in den Versicherungs-Bedingungen erwähnt wird, ist man dann versichert oder nicht?

 

In der Haftpflichtversicherung ist der Ausgangspunkt die gesetzliche Haftpflicht, von daher sollte es dieses Problem nicht geben. Für die Rest-Lücke bei anderen Versicherungen, etwa Hausrat, ist das Stichwort „unbenannte Gefahren“.

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 27 Minuten von Tenzing Norgay:

Reiten fremder Pferde

https://www.preiswert-versichert.de/reiten-fremder-pferde-privathaftpflichtversicherung.html

 

vor 28 Minuten von Tenzing Norgay:

Hüten fremder Hunde

https://www.anwalt.de/rechtstipps/haftungsfragen-beim-hueten-fremder-hunde-die-tierhueterhaftung_074624.html

 

vor 30 Minuten von Tenzing Norgay:

Baumklettern

Was soll denn da passieren? Dass du über den Zaun kletterst und dem Nachbarn auf den Kaffeetisch fällst.

 

vor 35 Minuten von Tenzing Norgay:

Dienstschlüssel

https://www.finanztip.de/haftpflichtversicherung/schluesselversicherung/

Share this post


Link to post
Tenzing Norgay
Posted · Edited by Tenzing Norgay

Das bedeutet, wenn man gesetzlich haftet, zahlt die Versicherung. Egal wie es dazu gekommen ist – es sei denn, die Versicherungsbedingungen schließen den Fall explizit aus. Richtig?

Share this post


Link to post
satgar
Posted · Edited by satgar
vor 1 Stunde von Tenzing Norgay:

Das bedeutet, wenn man gesetzlich haftet, zahlt die Versicherung. Egal wie es dazu gekommen ist – es sei denn, die Versicherungsbedingungen schließen den Fall explizit aus. Richtig?


 

ja. und nein. Was zB immer ausgeschlossen ist sind vorsätzlich herbeigeführte Schäden (sollte ja aber auch jedem einleuchten). Auch eigentlich immer ausgeschlossen ist der Gebrauch von KFZ (zum Gebrauch zählt dabei übrigens deutlich mehr als nur das Fahren). Und auch wenn das Bedingungswerk Schäden an gemieteten und geliehenen Sachen mitversichert (bei Billigtarifen immer ausgeschlossen), sind somit zB Schäden an einem geliehenen Mietauto, dem geliehenen Auto der Schwiegereltern oder auch einem EScooter nicht versichert. Will sagen: es gibt schon einige Ausschlüsse, die eine Versicherung beinhaltet. Haftung nach BGB bedeutet nicht auch gleichzeitig immer eine Deckung durch einen Versicherungsvertrag. DEN Vertrag, der alles macht, gibts nicht.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation

Bei vielen Versicherern gibt es mehrere Produktvarianten mit unterschiedlichem Leistungsumfang. Beispielsweise Basis, Standard und Premium.

 

Weiterhin gibt es Produktvarianten für unterschiedliche Personengruppen. Beispielsweise für Singles (Einpersonenhaushalt ohne Kind/-er), Paare (Mehrfamilienhaushalt ohne Kind/-er) und Familien (Ein- und Mehrpersonenhaushalt mit Kind/-ern).

 

Wenn man weiß, welche Variante man will, wird es schon deutlich einfacher.

Share this post


Link to post
Tenzing Norgay
Posted · Edited by Tenzing Norgay

Nochmal

Am 16.1.2022 um 14:31 von Tenzing Norgay:

Wenn ein solcher Auslöser der persönlichen Haftung *nicht* explizit in den Versicherungs-Bedingungen erwähnt wird, ist man dann versichert oder nicht?

 

So ganz verstanden habe ich es immer noch nicht. Beispiel Spielzeugdrohnen: Wenn in den AVB keine Drohnen erwähnt werden, ist man dann gegen einen Unfall mit einer Spielzeugdrohne versichert?

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 38 Minuten von Tenzing Norgay:

Beispiel Spielzeugdrohnen: Wenn in den AVB keine Drohnen erwähnt werden, ist man dann gegen einen Unfall mit einer Spielzeugdrohne versichert?

 

Luftfahrzeuge dürften überall erwähnt sein. Aber angenommen, daß nicht, und es gäbe nur die allgemeine Regelung („wenn jemand auf Schadensersatz auf Grund gesetzlicher Regelung in Anspruch genommen wird“), dann wäre es versichert.

Share this post


Link to post
satgar
Posted
vor 1 Stunde von Tenzing Norgay:

Nochmal

So ganz verstanden habe ich es immer noch nicht. Beispiel Spielzeugdrohnen: Wenn in den AVB keine Drohnen erwähnt werden, ist man dann gegen einen Unfall mit einer Spielzeugdrohne versichert?

Normalerweise hat jeder Versicherer Standardbedingungen, die sogenannten AHB. Diese werden dann durch sogenannte BBR (Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen) weiter erläutert, präzisiert und insbesondere auch erweitert. So gibt es in den AHB immer den Ausschluss zum Führen von Luftfahrzeugen. Die BBR eines Versicherers (Beispiel Haftpflichtkasse EinfachKomplett) schließt dieses Risiko für Drohnen dann wieder ein. Manch ein Versicherer begrenzt den Einschluss für Drohnen auf gewisse Startgewichte. Die Hochleistungstarife machen das bis zu 5KG Startgewicht der Drohne.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted
vor 2 Stunden von Tenzing Norgay:

Nochmal

So ganz verstanden habe ich es immer noch nicht. Beispiel Spielzeugdrohnen: Wenn in den AVB keine Drohnen erwähnt werden, ist man dann gegen einen Unfall mit einer Spielzeugdrohne versichert?

 

Ich verstehe nicht, warum Dich das interessiert?

 

Im Eröffnungspost hast Du doch ganz klar geschrieben, dass Dich das Thema nicht interessierst. Und dass Du einfach nur ganz schnell irgendeinen Vertrag haben willst - und dass das wichtigste Kriterium dafür ein möglichst hoher Cashback, KWK oder Bonus ist.

Share this post


Link to post
Tenzing Norgay
Posted
vor 12 Minuten von stagflation:

 

Ich verstehe nicht, warum Dich das interessiert?

 

Im Eröffnungspost hast Du doch ganz klar geschrieben, dass Dich das Thema nicht interessierst. Und dass Du einfach nur ganz schnell irgendeinen Vertrag haben willst - und dass das wichtigste Kriterium dafür ein möglichst hoher Cashback, KWK oder Bonus ist.

Unsinn, das habe ich nicht geschrieben. Ich habe geschrieben, dass ich ein empfehlenswertes Vergleichsportal suche! Und dabei geht es mir insbesondere um einen Leistungsvergleich, wie ich dann später klargestellt habe (Prämie o.ä. nur "on top"). Und um einen Leistungsvergleich besser verstehen zu können, habe ich weiter nachgefragt. Das Beispiel mit der Drohne hilft mir, das Prinzip zu verstehen. Herzlichen Dank an @chirlu, jetzt habe ich es verstanden.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation

@Tenzing Norgay: Eine gute Übersicht über Privat-Haftpflichtversicherungen (PHV) findet man in Finanztest 10/2021 ab Seite 76. Den Artikel gibt es auch online: https://www.test.de/Vergleich-Haftpflichtversicherung-4775777-0 (kostet 4 €).

 

Sofern man nur "durchschnittliche" Anforderungen hat, kann man einen der besser bewerteten Verträge wählen. Wenn man spezielle Anforderungen hat (Familien/Immobilien/Mieter/Arbeitnehmer/Drohnen usw.), sollte man in der Tabelle darauf achten, dass die entsprechenden Bereiche auch gut abgedeckt werden.

 

Und behalte im Hinterkopf, was ich weiter oben in #13 geschrieben habe. Das macht es einfacher, bei den vielen Angeboten durchzusteigen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...