Jump to content
canari85

Gemeinschaftskonto + Tagesgeldkonto (Kombi)?

Recommended Posts

canari85
Posted

Hallo!

 

Ich suche nach einem Gemeinschaftskonto für mich und meinen Partner + ein entsprechendes Tagesgeldkonto (zum Ansparen).

 

Das Gemeinschaftskonto soll für Miete, gemeinsame Ausgaben (Lastschriften) etc. genutzt werden; dort wird somit regelmäßig Bewegung sein.

 

Das Tagesgeldkonto soll lediglich zum Ansparen dienen (dieses soll daher bestenfalls unberührt bleiben, abgesehen von den Einzahlungen).

 

Ich finde bisher nur das Angebot eines Gemeinschaftskontos oder eines separaten Tagesgeldkontos.

 

Gibt es Anbieter, die Beides vereinen? 

 

Mit Comdirect habe ich leider eher schlechte Erfahrungen gesammelt, daher kommen diese für mich nicht in Frage.

 

Wenn es die Kombination nicht gibt; könnt ihr mir allgemeine klassische Tagesgeldkonten empfehlen (einfach zum Ansparen)? 

 

LG, canari85

Share this post


Link to post
odensee
Posted

ING könnte passen. Tagesgeld aber nur zusammen mit Depot.

comdirect hat gar kein Tagesgeld mehr

Share this post


Link to post
canari85
Posted
vor 10 Minuten von odensee:

ING könnte passen. Tagesgeld aber nur zusammen mit Depot.

comdirect hat gar kein Tagesgeld mehr

Ich habe bereits ein Tagesgeldkonto bei der ING, aber das ist mein eigenes...ich glaube nicht, dass ich zusätzlich noch eins anlegen könnte?!

Share this post


Link to post
canari85
Posted
vor 10 Minuten von bondholder:

Kann man das Tagesgeldkonto zu Zweit anlegen? Bzw. gibt es Tagesgeldkonten, wo man zwei Kontoinhaber angeben kann?

Share this post


Link to post
Sloth
Posted

Achtet beim Gemeinschaftskonto darauf, dass ihr zu gleichen Teilen einzahlt, sonst kann das als "Schenkung" behandelt werden.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted · Edited by Undercover

Kann ich nur empfehlen.

Die Website ist seit dem letzten Update zwar etwas übel.

Aber macht was es soll und ist zum Geld parken ideal.

Als Neukunde bekommst du sogar noch etwas mehr Zinsen.

Am besten von Verwandten die über Strafzinsen klagen Geld leihen und gleich 100k einzahlen um die Zinsen zu nutzen.  :)

 

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 1 Stunde von canari85:

Ich habe bereits ein Tagesgeldkonto bei der ING, aber das ist mein eigenes...ich glaube nicht, dass ich zusätzlich noch eins anlegen könnte?!

Du legst zusammen mit deinem Partner ein neues Girokonto plus Depot an. Was du sonst noch für dich bei der ING hast, ist nicht relevant.

Share this post


Link to post
PeterS
Posted
vor einer Stunde von Sloth:

Achtet beim Gemeinschaftskonto darauf, dass ihr zu gleichen Teilen einzahlt, sonst kann das als "Schenkung" behandelt werden.

Wer kontrolliert sowas / wo würde das auffallen?

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Sowas muss nicht kontrolliert werden, sowas fliegt auf, wenn der/die missgünstige Ex oder die bucklichte Verwandtschaft an der passenden Stelle petzt.

Share this post


Link to post
frying.dutchman
Posted

Wir haben ein Gemeinschaftskonto bei der ING, läuft auf unser beider Namen. Zusätzlich zwei damit verbundene Extra-Konten (so nennt die ING die Tagesgeld Konten). Ein Depot mussten wir nicht eröffnen, aber vielleicht hat sich da was geändert. 

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor 3 Stunden von frying.dutchman:

Wir haben ein Gemeinschaftskonto bei der ING, läuft auf unser beider Namen. Zusätzlich zwei damit verbundene Extra-Konten (so nennt die ING die Tagesgeld Konten). Ein Depot mussten wir nicht eröffnen, aber vielleicht hat sich da was geändert. 

Das kostenfreie Depot wäre eine Möglichkeit, ein ING-DiBa-Tagesgeldkonto neu eröffnen zu dürfen. Wer bereits ein ING-DiBa-Girokonto hat, braucht das nicht.

Share this post


Link to post
satgar
Posted · Edited by satgar

Mein Partner und ich haben jeweils ein eigenes Girokonto bei der ING, eigenes Tagesgeldkonto und eigenes Depot. hinzu kommt bei der ING Gemeinschaftskonto und Gemeinschaftskunde-Tagesgeldkonto.

 

Klappt bestens. Das hin und her schieben von Geld zwischen den Personen und allen Konten ist sofort in der App ersichtlich. Besser geht es nicht. Ich kann mir nichts besseres vorstellen.

 

P.S.. Genau genommen haben wir jeder sogar zwei separate Tagesgeldkonten bei der ING. Eins zum Vorsparen von jährlichen Abgängen ganz persönlicher Versicherungen, die jährlich gezahlt werden. Sowie ein zweites, um einen Notgroschen vorzuhalten.

Share this post


Link to post
chaosmuc
Posted · Edited by chaosmuc
Anmerkung SChenkungssteuer Eigenheim
Am 28.1.2022 um 20:54 von canari85:

Ich suche nach einem Gemeinschaftskonto für mich und meinen Partner + ein entsprechendes Tagesgeldkonto (zum Ansparen).

Das Gemeinschaftskonto soll für Miete, gemeinsame Ausgaben (Lastschriften) etc. genutzt werden; dort wird somit regelmäßig Bewegung sein.

Das Tagesgeldkonto soll lediglich zum Ansparen dienen (dieses soll daher bestenfalls unberührt bleiben, abgesehen von den Einzahlungen).

Für diesen Zweck haben wir ein Gemeinschaftskonto bei der Audibank:

  • Gemeinschaftskonto auf beide Partner inkl. Visa-Kreditkarte (echte Kredikarte um die Diskussion aus dem DKB-Thread aufzunehmen ;) ) für 3€/Monat
  • Tagesgelkonto als Gemeinschaftskonto um überschüssiges Geld/Puffer wegzubuchen
  • Sparbuch als Gemeinschaftskonto (leer, da keine Zinsen mehr und Kündigungsfrist von 3 Monaten für Beträge über 2000€)

Auswahlkriterium war damals:

  • Das Konto/die Karten sollten möglichsweit "entfernt" von dem IT-System der DKB/Sparkassen sein. Dort ist mein Hauptkonto und bei einem Ausfall der dahinterliegenden Systeme wollte ich 
  • Die ING hatte eine Formulierung im Vertrag, die mir nicht gefallen hat.

 

vor 23 Stunden von Sloth:

Achtet beim Gemeinschaftskonto darauf, dass ihr zu gleichen Teilen einzahlt, sonst kann das als "Schenkung" behandelt werden.

Wenn das Konto nur für gemeinsame Ausgaben (Miete, Versicherungen die beide Betreffen, Nebenkosten, Urlaube) und zum Ansparen auf den Jahresurlaub genutzt weiden und die Einzahlung gemäß der jeweils persönlichen finanziellen Möglichkeiten geschieht, sehe ich da die Gefahr eher gering.

 

Aufpassen sollte man, wenn man gemeinsam (unverheiratet[1]) eine Eigenheim finanziert oder ein gemeinsames Depot führt (oder andere Anlagen bei denen Ernsthaft Kapitalerträge zusammenkommen).

 

ciao

chaosmuc

--------

[1]

Bei verheirateten sind 500k€ für das Eigenheim Schenkungssteuerfrei, daher tritt in meiner Welt dort das Problem nicht auf (d.h. ich zahle nicht mehr als 5000k€ mehr als meine Partnerin für eine Immobilie).

EDIT sagt: Schenkung des Eigenheims unter Ehegatten ist sogar komplett schenkungssteuerfrei, da hab ich wohl was mit den Freibeträgen durcheinandergewürfelt. Tut jetzt aber hier eigentlich nichts zur Sache,

 

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted
vor 21 Stunden von canari85:

 

Gibt es Anbieter, die Beides vereinen? 

 

Wir haben sowas bei der ING und das läuft sehr gut und kostenfrei.

Share this post


Link to post
canari85
Posted
Am 28.1.2022 um 21:57 von Undercover:

Kann ich nur empfehlen.

Die Website ist seit dem letzten Update zwar etwas übel.

Aber macht was es soll und ist zum Geld parken ideal.

Als Neukunde bekommst du sogar noch etwas mehr Zinsen.

Am besten von Verwandten die über Strafzinsen klagen Geld leihen und gleich 100k einzahlen um die Zinsen zu nutzen.  :)

 

Dazu habe ich nochmal eine Frage: Auf der Website von Renault sehe ich nur die Möglichkeit ein Gemeinschaftskonto zu eröffnen aber nicht die Möglichkeit, ein gemeinsames Tagesgeldkonto zu eröffnen. Oder ist das dann miteinander verknüpft?

Am 29.1.2022 um 17:16 von chaosmuc:

Für diesen Zweck haben wir ein Gemeinschaftskonto bei der Audibank:

  • Gemeinschaftskonto auf beide Partner inkl. Visa-Kreditkarte (echte Kredikarte um die Diskussion aus dem DKB-Thread aufzunehmen ;) ) für 3€/Monat
  • Tagesgelkonto als Gemeinschaftskonto um überschüssiges Geld/Puffer wegzubuchen
  • Sparbuch als Gemeinschaftskonto (leer, da keine Zinsen mehr und Kündigungsfrist von 3 Monaten für Beträge über 2000€)

Auswahlkriterium war damals:

  • Das Konto/die Karten sollten möglichsweit "entfernt" von dem IT-System der DKB/Sparkassen sein. Dort ist mein Hauptkonto und bei einem Ausfall der dahinterliegenden Systeme wollte ich 
  • Die ING hatte eine Formulierung im Vertrag, die mir nicht gefallen hat.

 

Wenn das Konto nur für gemeinsame Ausgaben (Miete, Versicherungen die beide Betreffen, Nebenkosten, Urlaube) und zum Ansparen auf den Jahresurlaub genutzt weiden und die Einzahlung gemäß der jeweils persönlichen finanziellen Möglichkeiten geschieht, sehe ich da die Gefahr eher gering.

 

Aufpassen sollte man, wenn man gemeinsam (unverheiratet[1]) eine Eigenheim finanziert oder ein gemeinsames Depot führt (oder andere Anlagen bei denen Ernsthaft Kapitalerträge zusammenkommen).

 

ciao

chaosmuc

--------

[1]

Bei verheirateten sind 500k€ für das Eigenheim Schenkungssteuerfrei, daher tritt in meiner Welt dort das Problem nicht auf (d.h. ich zahle nicht mehr als 5000k€ mehr als meine Partnerin für eine Immobilie).

EDIT sagt: Schenkung des Eigenheims unter Ehegatten ist sogar komplett schenkungssteuerfrei, da hab ich wohl was mit den Freibeträgen durcheinandergewürfelt. Tut jetzt aber hier eigentlich nichts zur Sache,

 

Ich habe die Audibank telefonisch kontaktiert. Seit Juli 2022 werden keine Anlagekonten für Neukunden mehr angeboten. 

Am 29.1.2022 um 16:49 von bondholder:

Das kostenfreie Depot wäre eine Möglichkeit, ein ING-DiBa-Tagesgeldkonto neu eröffnen zu dürfen. Wer bereits ein ING-DiBa-Girokonto hat, braucht das nicht.

Die Ing Diba bietet keine Tagesgeldkonten mehr an neuerdings...auch nicht für ein Gemeinschaftskonto:-( Ist wohl neu...

Share this post


Link to post
bondholder
Posted · Edited by bondholder
vor 3 Stunden von canari85:

Die Ing Diba bietet keine Tagesgeldkonten mehr an neuerdings...auch nicht für ein Gemeinschaftskonto:-( Ist wohl neu...

Wenn du ein kostenfreies ING-DiBa-Depot eröffnest, ist das dazu gehörende Depotkonto ein Tagesgeldkonto. (Das war auch schon früher so.)

 

Das empfiehlt die ING übrigens genau so:

Sie sind noch kein Kunde? Dann schauen Sie doch einfach mal, ob beispielsweise ein Direkt-Depot interessant für Sie ist. Da ist das Extra-Konto gleich mit dabei.

Share this post


Link to post
canari85
Posted · Edited by canari85
vor 42 Minuten von bondholder:

Wenn du ein kostenfreies ING-DiBa-Depot eröffnest, ist das dazu gehörende Depotkonto ein Tagesgeldkonto. (Das war auch schon früher so.)

 

Das empfiehlt die ING übrigens genau so:

Sie sind noch kein Kunde? Dann schauen Sie doch einfach mal, ob beispielsweise ein Direkt-Depot interessant für Sie ist. Da ist das Extra-Konto gleich mit dabei.

Und auf dem Tagesgeldkonto kann ich dann quasi Geld parken, wo ich und mein Partner jederzeit rankommen? Ich dachte, es gibt nur das Referenzkonto.

Share this post


Link to post
canari85
Posted · Edited by canari85
vor einer Stunde von bondholder:

Wenn du ein kostenfreies ING-DiBa-Depot eröffnest, ist das dazu gehörende Depotkonto ein Tagesgeldkonto. (Das war auch schon früher so.)

 

Das empfiehlt die ING übrigens genau so:

Sie sind noch kein Kunde? Dann schauen Sie doch einfach mal, ob beispielsweise ein Direkt-Depot interessant für Sie ist. Da ist das Extra-Konto gleich mit dabei.

Oder anders gefragt - ich suche mit meinem Partner ein Gemeinschaftskonto, wo wir ein integriertes gemeinsames Anlagekonto/Tagesgeldkonto haben (wo wir jederzeit rankommen, also nicht erst Wertpapiere "verkaufen" müssten).

 

Ist das über das Modell "Ing-DiBa-Depot" möglich? 

 

Und wenn es an sich möglich ist und man es genauso nutzen könnte wie ein Gemeinschaftskonto + gemeinsames Tagesgeldkonto - wieso bietet die ING Diba das dann nicht mehr an?

 

Ich bin übrigens schon Kunde bei der ING Diba (inkl. Depot).

Share this post


Link to post
bondholder
Posted · Edited by bondholder
vor 51 Minuten von canari85:

Und auf dem Tagesgeldkonto kann ich dann quasi Geld parken, wo ich und mein Partner jederzeit rankommen?

  Ja, das ING-Extra-Konto ist ein Tagesgeldkonto (und kein Sparbuch, Festgeld oder was auch immer).

 

vor 19 Minuten von canari85:

Oder anders gefragt - ich suche mit meinem Partner ein Gemeinschaftskonto, wo wir ein integriertes gemeinsames Anlagekonto/Tagesgeldkonto haben (wo wir jederzeit rankommen, also nicht erst Wertpapiere "verkaufen" müssten).

Willst du nun ein Tagesgeldkonto oder ein Girokonto eröffnen? Das Tagesgeldkonto der ING-DiBa AG nennt sich Extra-Konto.

 

vor 19 Minuten von canari85:

Ich bin übrigens schon Kunde bei der ING Diba (inkl. Depot).

Dann kennst du das Konzept ING-Extra-Konto doch bereits?!?

Share this post


Link to post
canari85
Posted
vor 12 Minuten von bondholder:

  Ja, das ING-Extra-Konto ist ein Tagesgeldkonto (und kein Sparbuch, Festgeld oder was auch immer).

 

Willst du nun ein Tagesgeldkonto oder ein Girokonto eröffnen? Das Tagesgeldkonto der ING-DiBa AG nennt sich Extra-Konto.

 

Dann kennst du das Konzept ING-Extra-Konto doch bereits?!?

Ich möchte Beides eröffnen:-) Gemeinsames Tagesgeldkonto + Gemeinschaftskonto.

 

Ja, ich kenne das Konzept aber mir geht es ja um das GEMEINSAME Tagesgeldkonto...da weiß ich nicht, wie das in der Praxis dann aussieht. 

vor 17 Minuten von bondholder:

  Ja, das ING-Extra-Konto ist ein Tagesgeldkonto (und kein Sparbuch, Festgeld oder was auch immer).

 

Willst du nun ein Tagesgeldkonto oder ein Girokonto eröffnen? Das Tagesgeldkonto der ING-DiBa AG nennt sich Extra-Konto.

 

Dann kennst du das Konzept ING-Extra-Konto doch bereits?!?

Bzgl. des Gemeinschaftskontos bei der ING Diba: Es muss ja ein Mindesteingang von 700 € im Monat erfolgen, damit keine Kontoführungsgebühren anfallen. Gilt das auch für Eigenüberweisungen oder MUSS es Gehalt/Rente etc. sein?

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor 3 Minuten von canari85:

Ja, ich kenne das Konzept aber mir geht es ja um das GEMEINSAME Tagesgeldkonto...da weiß ich nicht, wie das in der Praxis dann aussieht. 

Um bei der ING-DiBa an ein Gemeinschafts-Tagesgeldkonto zu kommen, ist es zur Zeit notwendig, ein Gemeinschafts-Depot zu eröffnen. Dieses Depot kann danach auf Dauer leer (ohne Wertpapiere) bleiben.

Share this post


Link to post
canari85
Posted · Edited by canari85
vor 11 Minuten von bondholder:

Um bei der ING-DiBa an ein Gemeinschafts-Tagesgeldkonto zu kommen, ist es zur Zeit notwendig, ein Gemeinschafts-Depot zu eröffnen. Dieses Depot kann danach auf Dauer leer (ohne Wertpapiere) bleiben.

Das heißt praktisch von der Reihenfolge her:

 

1. Ich errichte ein Gemeinschafts-Depot.

2. Danach errichte ich das Gemeinschafts-Girokonto.

 

Oder muss es umgekehrt sein?

 

Bzgl. des Gemeinschafts-Girokontos bei der ING Diba: Es muss ja ein Mindesteingang von 700 € im Monat erfolgen, damit keine Kontoführungsgebühren anfallen. Gilt das auch für Eigenüberweisungen oder MUSS es Gehalt/Rente etc. sein?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...