Jump to content
Claudine123

Bankberatung: eignen sich Deka Fonds als sichere Anlage?

Recommended Posts

Claudine123
Posted

Hallo, liebe Community, ich bin eine alleinerziehende Mutter mit Schulden auf einer Immobilie. Jetzt habe ich durch eine kleine Erbschaft die Möglichkeit, einen Teil der Schulden abzubezahlen. Das nimmt mir große Sorgen. Ich habe meiner Bankberaterin meine Situation erzählt und sie gebeten mir Vorschläge zu machen, wie ich das Geld sicher und ohne Verluste bis zur Abgeltung der Schulden in einigen Jahren aufbewahren kann. Sie empfahl mir als völlig sichere und ertragreiche Anlage, in Deka-Fonds zu investieren.  Leider erlebe ich nun, dass der Betrag nun bei einigen Fonds bis ca. 8% im Minus ist und ein erheblicher Betrag meines kleinen Vermögens sich in Luft aufgelöst hat. Ich fühle mich betrogen, weil ich das nun wirklich nicht wollte und das gesamte Geld dringend brauche. Ich muss nun mitansehen, wie das Geld immer weniger wird und inzwischen schon ein Verlust eingetreten ist, den ich nicht mehr so einfach stemmen kann. Was kann ich nur tun? Die Sparkassenberaterin sagt, dass es über die Zeit keinen Verlust geben wird und es völlig sichere Fonds sind. Aber wie können sie sicher sein, wenn schon jetzt der Verlust so hoch ist? Das wollte ich nun wirklich nicht und das bringt mich in arge Schwierigen, da von meinem monatlichen Geld kaum was übrig ist, diesen Verlust auszugleichen. Auch hat mir die Beraterin gesagt,  dass ich jederzeit an mein Geld komme, wenn ich mal in Not bin. Aber das stimmt doch auch nur bedingt, da ich ja dann die Fonds mit großem Verlust verkaufen müsste. Das hatte sie verschwiegen, wie auch die vielen Beträge, die von meinem Geld an die Sparkasse und an die Deka gehen. Außerdem meinte sie, dass die Fonds von einer Zinswende nicht betroffenen sind und nicht an Wert verlieren,  wenn die Zinsen steigen. Aber da es sich doch auch bei Fonds um viele Aktien handelt, wären sie doch insgesamt doch betroffen, wenn auch nicht so stark. Oder sehe ich das falsch? Ich hatte die Sparkasse bisher als sehr seriös und zuverlässig empfunden und habe nun völlig das Vertrauen in die Sparkasse verloren.  Hat jemand eine Idee was ich tun soll?

Warten, bis die Fonds an Wert gewinnen? Rechtliche Schritte einleiten?

Für eine ernstgemeinte Antwort wäre ich dankbar.

Share this post


Link to post
fgk
Posted · Edited by fgk

Was ist es denn genau für ein Fonds? Vermutlich ein Aktienfonds? In der Filiale gekauft?

 

Seit wann läuft der Kredit/wie viel Restlaufzeit?

 

Aktienfonds schwanken natürlich im Wert. Wenn die Anlage langfristig genug ist, ist das aber weniger ein Problem, da ein ausreichend diversifizierter Fonds alleine durch den Kaufkraftverlust im Laufe der Jahre an nominellem Wert gewinnt.


Ungünstig könnten dagegen die Kosten sein, vermutlich wurde ein Fonds mit Ausgabeaufschlag erworben? Dann ist der natürlich erstmal weg.

Share this post


Link to post
Cashboy21
Posted · Edited by Cashboy21
vor 23 Minuten von Claudine123:

wie auch die vielen Beträge, die von meinem Geld an die Sparkasse und an die Deka gehen.

Also zusätzlich zum angelegten Erbe als Einmalzahlung auch noch ein monatlicher Sparplan?

 

Interessant wäre zu wissen:

 

1. Für den Kredit sind wichtig: Restschuld, Restlaufzeit, Zinsbindungsende und der Zinssatz.

2. Gibt es sonst noch Schulden? (Schulden mit höherem Zinssatz würde ich zuerst tilgen)

3. Welchen Wert hat die Immobilie?

4. Wie groß ist das Erbe?

5. Welche Fonds (sind ja anscheinend mehrere daher bitte mit WKN) sind vorhanden?

6. Läuft ein Sparplan?

 

Share this post


Link to post
Michael Beard
Posted · Edited by Michael Beard
mögliches Missverständnis

Hast Du ein Beratungsprotokoll? Das müsste bei einer Bankberatung doch vorgeschrieben sein (habe selbst noch nie eine Beratung in einer Bank gemacht...). Du wolltest ja eine liquide Verfügbarkeit deines Kapitals ohne große Wertschwankungen. Da hätte man dir keinen Aktienfonds (wenn es denn einer ist) andrehen dürfen. Die sind ja Risikoklasse 4 (oder höher). Eventuell wären rechtliche Schritte möglich. 

 

Du kannst den Fonds einfach behalten und warten, bis er sich erholt. Aber auf Schwankungen des Fonds hätte deine Beraterin dich schon hinweisen müssen... 

 

 

Share this post


Link to post
mipla
Posted · Edited by mipla

Nur zur info: es gibt kein beratungsprotokoll mehr, sondern nur eine angemessenheitsprüfung

Share this post


Link to post
Grubner
Posted

Und es gibt auch keine Bankberater/-in, sondern nur Verkäufer/-in! B-)

Share this post


Link to post
Euronensammler
Posted · Edited by Euronensammler
vor 9 Stunden von Claudine123:

... ich bin eine alleinerziehende Mutter mit Schulden auf einer Immobilie. ... Erbschaft .... Ich muss nun mitansehen, wie das Geld immer weniger wird .... Verlust eingetreten ist, den ich nicht mehr so einfach stemmen kann. ....

Wie hat du die Immobilienfinanzierung "gestemmt", bevor die Erbschaft eintraf?

Was kannst du nicht stemmen, wenn zusätzlich eingetrudeltes Geld sich um 8% vermindert?

 

Was hast du beim Kauf der Fonds unterschrieben?

Antworten zu Cashboy21 Fragen?

 

Im Moment ist das Bild noch etwas diffus.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
vor 3 Stunden von mipla:

Nur zur info: es gibt kein beratungsprotokoll mehr, sondern nur eine angemessenheitsprüfung

Sie heißt allerdings Geeignetheitserklärung und bezieht sich auf § 64 Absatz 4 WpHG. Das Dokument muss ausgehändigt werden, bevor ein Auftrag zustande kommt. Daher bitte nachschauen, was da draufsteht in Bezug auf welche Anlage und wieso geeignet. 

Share this post


Link to post
mipla
Posted

Genau das meinte ich

Share this post


Link to post
Claudine123
Posted

Danke für die vielen Anregungen. Das hat mir weitergeholfen. 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 2 Minuten von Claudine123:

Danke für die vielen Anregungen. Das hat mir weitergeholfen. 

"Das" verstehe ich jetzt beim besten Willen nicht (ernst gemeint).

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted
vor 15 Stunden von pillendreher:

"Das" verstehe ich jetzt beim besten Willen nicht (ernst gemeint).

Ich schon - ggf. wurde die Threadersteller*in :D schon dadurch beruhigt, dass keine Aussage nach dem Motto kam "verkauf den Schrott sofort wieder" sondern eher Aussagen in die Richtung "Geduld, das steigt schon wieder".

Ich war ehrlich gesagt positiv über die Antworten überrascht, hatte ich doch erwartet, dass man wie immer zu einem MSCI World raten würde (welcher das Schwankungsthema natürlich genau so hat).

 

Share this post


Link to post
beijing84
Posted
vor 3 Minuten von PapaPecunia:

Ich schon - ggf. wurde die Threadersteller*in :D schon dadurch beruhigt, dass keine Aussage nach dem Motto kam "verkauf den Schrott sofort wieder" sondern eher Aussagen in die Richtung "Geduld, das steigt schon wieder"....

 

 

Ob es sich um "Schrott" handelt, ist ja nicht klar, da die TO nicht gesagt hat, um welche Fonds es sich handelt. Die Meinung zu Deka Fonds ist hier im Forum insgesamt nicht so besonders, und vielleicht wäre eine Umschichtung vorteilhaft. Zudem ich vermute, dass das Depot bei der Sparkasse ist und daher auch nicht kostenfrei bzw. günstig.

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

Klar, aber allein aus dem Ausgangspost ist doch klar ersichtlich, dass die Threaderstellerin weit weg ist davon, sich ein eigenes Depot zu eröffnen und selbst zu investieren.

Ich finde Deka-Fonds werden teilweise ein bisschen übertrieben "zerissen". Natürlich, für alle hier aktiven Mitglieder sind die in der Regel ein sehr teures Vehikel.

Aber lasst eure Freunde und Verwandten die Deka-Fonds (oder die Flossbach-Fonds). Besser so ein Fonds als alles auf dem Girokonto! Überambitionierte Beratung von Excel-Nerds die Kosten nach der zweiten Kostenstelle optimieren und Tracking Differenzen vergleichen schüchtern Neuzugänge aber mitunter unnötig ein. Auch wenn es viele hier nicht gerne hören: So ein Bankberater hat schon teilweise seine Berechtigung. 

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 30 Minuten von PapaPecunia:

Ich schon - ggf. wurde die Threadersteller*in :D schon dadurch beruhigt, dass keine Aussage nach dem Motto kam "verkauf den Schrott sofort wieder" sondern eher Aussagen in die Richtung "Geduld, das steigt schon wieder".

Wie soll man zu dem einen oder dem anderen raten, wenn wir schlichtweg keine Informationen haben? Wir wissen nicht einmal, um welches Produkt es sich handelt.

 

vor 16 Minuten von PapaPecunia:

Aber lasst eure Freunde und Verwandten die Deka-Fonds (oder die Flossbach-Fonds). Besser so ein Fonds als alles auf dem Girokonto! 

Oha, mit einer solchen Aussage wäre ich vorsichtig, wenn es um Deka-Fonds geht.

 

vor 17 Minuten von PapaPecunia:

...So ein Bankberater hat schon teilweise seine Berechtigung. 

Nicht mehr Berechtigung als ein Kfz-Mechaniker. Wenn man es nicht selbst kann, muss man ihm halt vertrauen.

Share this post


Link to post
Walter White
Posted
Am 28.1.2022 um 23:41 von Claudine123:

Hat jemand eine Idee was ich tun soll?

Nun erzähle uns doch erst einmal um welche Fonds es sich handelt und die Anlagesumme bzw. um welche Summen es sich handelt beim Immobilien Kredit und der Erbschaft. Mit Fakten bekommst du hier bessere Hilfestellungen. Ist ja alles anonym, natürlich kein Zwang. Aber ohne Zahlen kann hier niemand ernsthaft helfen. Nur zu , dann kommen sicherlich hier viele gut gemeinte Ratschläge. 

 

Die DEKA Fonds am besten mit Namen und WKN (Wertpapierkennnummer) hier benennen.

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted
vor 3 Stunden von Schwachzocker:

Nicht mehr Berechtigung als ein Kfz-Mechaniker. Wenn man es nicht selbst kann, muss man ihm halt vertrauen.

Ja, der Vergleich trifft es gut! Es gibt Personen, die haben keine Lust sich mit dem Auto auseinanderzusetzen. Manche lassen selbst den Reifenwechsel von der Werkstatt erledigen. Das Schadenspotential ist freilich ab einem gewissen Vermögen beim Bankberater höher.

Share this post


Link to post
Michael Beard
Posted
vor 20 Minuten von PapaPecunia:

Ja, der Vergleich trifft es gut! Es gibt Personen, die haben keine Lust sich mit dem Auto auseinanderzusetzen. Manche lassen selbst den Reifenwechsel von der Werkstatt erledigen. Das Schadenspotential ist freilich ab einem gewissen Vermögen beim Bankberater höher.

Naja, vielleicht sollte man zwischen Provisionsberatern (was ja Bankberater in Deutschland de facto sind) und Honorarberatern (die unabhängig von einem Depot- und Fondsanbieter sind) unterscheiden. Der Honoraberater mag eine Anlaufstelle für Leute sein, die nicht die Geldanlage in die eigene Hand nehmen wollen. Zum Bankberater würde ich niemanden schicken: sie unterliegen Interessenkonflikten, da sie nicht alleine das Wohl der Kunden im Auge haben, sondern Umsatzziele erreichen müssen. Übrigens: in Ländern wie den Niederlanden und Großbritannien ist die provisionsbasierte Beratung verboten. 

Share this post


Link to post
Cashboy21
Posted

Schade, dass hier anscheinend nichts mehr kommt :(

Share this post


Link to post
stagflation
Posted

Ich hätte ja versucht, die Schulden mit Hilfe der Erbschaft vorzeitig zurückzuzahlen oder zumindest zu reduzieren...

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 7 Minuten von stagflation:

Ich hätte ja versucht, die Schulden mit Hilfe der Erbschaft vorzeitig zurückzuzahlen oder zumindest zu reduzieren...

Das wird wohl auch das Insinnen der TO gewesen sein, das Geld bis zum Ende der Zinsbindungsfrist werterhaltend anzulegen und dann in die Anschlussfinanzierung einzubringen.
So habe ich den einleitenden Text verstanden "das Geld sicher und ohne Verluste bis zur Abgeltung der Schulden in einigen Jahren aufbewahren".

 

Fast alle Arten von Fonds würde ich an Stelle von Claudine123 als ungeeignet erachten.

Share this post


Link to post
Cashboy21
Posted
vor 51 Minuten von Cai Shen:

Fast alle Arten von Fonds würde ich an Stelle von Claudine123 als ungeeignet erachten.

Welche würden denn in Frage kommen?

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 1 Minute von Cashboy21:

Welche würden denn in Frage kommen?

Festgeld.

Share this post


Link to post
Cashboy21
Posted

Ja schon klar, aber Cai Shen meinte Fonds.

Share this post


Link to post
Geldhaber
Posted

Laufzeitfonds. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...