Jump to content
Sign in to follow this  
WF23vznq

Fragen zu VL-Wechsel

Recommended Posts

WF23vznq
Posted

Hallo liebes Forum,

 

ich habe eine Frage zu vermögenswirksamen Leistungen, und zwar: Mein AG zahlt monatlich 27 Euro, ich die 13 dazu, um auf den Höchstsatz zu kommen. Da ich es zum damaligen Start im Berufsleben nicht besser wusste, fiel die Wahl bei meiner bestehenden Bank auf einen Deka-Global Champions. Einige Jahre später habe ich verstanden, dass die Ausgabegebühren dann doch relativ hoch sind. 

 

Meine Frage: Macht es Sinn, diesen Sparplan dort zu pausieren / aufzulösen, und das Geld neu in die Hand zu nehmen? Ich bin mir nicht sicher, ob es geht, meine Idee wäre: Ein VL Konto bei der ING anlegen (Ich bin mittlerweile Kunde bei der ING), und das Geld dort monatlich einzahlen lassen. Die ING bietet jedoch keinen VL Sparplan an. Daher dann das Geld vom VL Konto runter ziehen, und in meine übrigen ETFs stecken. 

 

Ich wäre dankbar, wenn mir jemand sagt, ob das überhaupt so funktioniert, und wenn ja, ob es sinnhaft ist, vor dem Hintergrund, die Gebühren beim Globalchampion zu sparen.

 

Vielen Dank im Voraus.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted

Bist du oder warst du unter der Einkommensgrenze für die Arbeitnehmersparzulage?

Share this post


Link to post
Matunus
Posted
vor 12 Minuten von WF23vznq:

Die ING bietet jedoch keinen VL Sparplan an. Daher dann das Geld vom VL Konto runter ziehen, und in meine übrigen ETFs stecken. 

Teilverfügungen sind bei Neuverträgen nicht mehr möglich.

 

Share this post


Link to post
xolgo
Posted

Und hat schon jemand getestet, wie häufig die ING eine Auflösung + Neuanlage mitmacht? ;-)

Share this post


Link to post
WF23vznq
Posted
vor 7 Stunden von chirlu:

Bist du oder warst du unter der Einkommensgrenze für die Arbeitnehmersparzulage?

Nein, ich bin über der Grenze. 

 

Welche Informationen benötigt ihr sonst, um zu beurteilen, was sich für mich lohnt?

 

Share this post


Link to post
Ryker
Posted
Am 20.6.2022 um 16:01 von xolgo:

Und hat schon jemand getestet, wie häufig die ING eine Auflösung + Neuanlage mitmacht? ;-)

Ich stelle mir eher die Frage, was die Personalabteilung in meinem Unternehmen sagen würde, wenn ich jeden Monat (kulanterweise auch nur jedes Quartal) eine neue Bankbescheinigung zum VL-Sparen einreichen würde? :D

 

Ich habe für's ETF-VL-Sparen ein Depot bei OSKAR. Das Depotkapital kann ich jederzeit ohne Zusatzkosten entnehmen. Transaktionskosten sind von den Pauschalgebühren in Höhe von 1% p.a. abgedeckt. Meines Erachtens spräche also nichts dagegen, das Geld regelmäßig zu entnehmen und ins 'richtige' ETF-Depot umzuschichten. Praktisch wäre es wohl sinnvoll, das in größeren Abständen (1 Jahr?) zu machen, um den Verwaltungsaufwand klein zu halten. Vielleicht wäre das eine Lösung für den TE?

vor 1 Minute von Ryker:

Ich stelle mir eher die Frage, was die Personalabteilung in meinem Unternehmen sagen würde, wenn ich jeden Monat (kulanterweise auch nur jedes Quartal) eine neue Bankbescheinigung zum VL-Sparen einreichen würde? :D

 

Ich habe für's ETF-VL-Sparen ein Depot bei OSKAR. Das Depotkapital kann ich jederzeit ohne Zusatzkosten entnehmen. Transaktionskosten sind von den Pauschalgebühren in Höhe von 1% p.a. abgedeckt. Meines Erachtens spräche also nichts dagegen, das Geld regelmäßig zu entnehmen und ins 'richtige' ETF-Depot umzuschichten. Praktisch wäre es wohl sinnvoll, das in größeren Abständen (1 Jahr?) zu machen, um den Verwaltungsaufwand klein zu halten. Vielleicht wäre das eine Lösung für den TE?

Ergänzung: Der Depotwert muss mindestens 1.000 € betragen. Es würden also für diese Variante Kosten von wenigstens 10 € im Jahr entstehen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...