Jump to content
Frankxx

Automatische Verkaufsorder

Recommended Posts

Frankxx
Posted

Hallo, ich benutze die Tradermatrix von Comdirekt und suche eine Möglichkeit wie die dort eingegebenen Limits ( + oder -) eine Automatische Verkaufsorder auslösen. Ich möchte keine StoppLoss Order im System setzen. Da ich hier schon mehrfach von Händlern, die StoppLoss - Fishing betreiben :'( :angry: , ausgestoppt wurde und der Kurs kurze Zeit später wieder höher stand.

Hat jemand eine Idee :w00t: wie man das bewerkstelligen könnte oder vielleicht selbst sowas schon in Anwendung?

 

Viele Grüße Frankxx

Share this post


Link to post
Odium
Posted

Ich nutze die Tradermatrix leider nicht, bin aber dort Kunde.

Es gibt kein SL-Fishing, weil an den Börsen nicht einsehbar ist, wo die Leute ihre Limits setzen. Du musst insofern klug agieren, als das deine persönlichen Limits sich von der Masse abheben. Heißt: Kauflimits unterhalb populärer Marken wie 25,00 (24,95) und Verkaufslimits/SL darüber, also z.B. 25,1. Am sichersten ist es natürlich ganz ohne automatisierte Limits zu arbeiten und alles direkt zu kaufen/verkaufen. Geht natürlich nur, wenn du ganzen Tag dabei bist.

Share this post


Link to post
Frankxx
Posted

Hallo :D ,

 

ich weiß das die Händler die direkt an der Börse ans Computerhandelssystem der jeweiligen Börse angeschlossen sind, die aufgegebenen Stopp-Lossorder und auch Kauf- und Verkaufsorder sehen und darauf reagieren können. Das heist sie drücken bei der Preisebildung den Preis nach unten um bei bestimmten Marken Stopp-Loss Lavinen auszulösen und dadurch billig an die bestimmte Aktie zu kommen :'( .

 

Mein Problem ist, vermutlich wie das vieler anderer, dass ich nicht den ganzen Tag vorm PC sitzen kann und das Problem mit den Emothionen. Fällt eine Aktie, dann reagiert man erst mal nicht so schnell wie ein PC und denkt dann vielleicht noch, naja beobachten wir sie mal noch 10 Minuten, daraus werden dann schnell 20 Minuten weil kein so richtiger Trend da ist und rickzuck hat man dann wieder 2% oder 5% unter dem Preis den man sich eigentlich vorgenommen hatte.

Ich handel mitlerweile seit ca. acht Jahren mit Aktien, Optionen auch Turbo´s und weiß deshalb schon ein wenig von was ich hier rede.

Ich möchte mir deshalb wie eine Art verkaufsstrategie entwickeln, die auf bestimmte, aber mehrere Signale reagiert und dann aber emothionslos verkauft.

 

Also überlegt mal, es muss doch eine Möglichkeit geben sowas hinzubekommen, wäre sicher für viele interessant und sehr nützlich

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
juse
Posted · Edited by juse

Hallo Frankxx,

 

ich weiß das die Händler die direkt an der Börse ans Computerhandelssystem der jeweiligen Börse angeschlossen sind, die aufgegebenen Stopp-Lossorder und auch Kauf- und Verkaufsorder sehen und darauf reagieren können. Das heist sie drücken bei der Preisebildung den Preis nach unten um bei bestimmten Marken Stopp-Loss Lavinen auszulösen und dadurch billig an die bestimmte Aktie zu kommen :'( .

Das klingt wie tolles Wallstreet-Online Wissen. Der böse Kursmakler, drückt jeden Kurs unter den gesetzten Stopp-Loss Kurs, um die Anleger abzuzocken. Ist aber nicht so, er ist verpflichtet, faire Kurse zu stellen und kann diese auch nur aus Angebot und Nachfrage heraus stellen. D.h. er versucht den Kurs so zu setzen, dass bei den aktuellen Bedingungen ein möglichst hoher Umsatz entsteht.

 

Vielleicht solltest Du dir mal folgende Seite durchlesen:

http://www.charttec.de/html/info_kursfeststellung.php

 

Scheinbar handelst Du auch mit Zocker-Aktien, die gut manipuliert werden können (z.B. Verkaufauftrag mit großer Summe und ohne Limit, was den Kurs zum Einbrechen bringt). Bei Standard-Aktien mit genug Handelsvolumen passiert sowas nicht.

 

Ich möchte mir deshalb wie eine Art verkaufsstrategie entwickeln, die auf bestimmte, aber mehrere Signale reagiert und dann aber emothionslos verkauft.

 

Also überlegt mal, es muss doch eine Möglichkeit geben sowas hinzubekommen, wäre sicher für viele interessant und sehr nützlich

Die Anzahl der Handelsarten an der Börse ist begrenzt, wenn Du eine Verkaufsstrategie willst, dann brauchst Du ein Handelssystem auf Deinem eigenen Rechner, was Dir das Signal zum Verkaufen gibt (bzw. die Order automatisch plaziert .. wenn das denn geht).

Ansonsten könnte man auch einfach die EoD-Kurse nehmen und diese dann abends mit im Kopf gesetzten Limits überprüfen. Am nächsten Tag werden Aktien verkauft, deren Stopp-Loss gerissen wurde. So hat man jedliche Tagesschwankungen aussen vor. Zeitaufwand: minimal

Ist natürlich riskant bei Zockerpapieren. ;)

 

MfG,

juse

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...