Jump to content
Onassis

Bankingsoftware für private Finanzen

Recommended Posts

Onassis
Posted

Hi Leute,

 

bis heute benutze ich als Bankingsoftware für meine privaten Finanzen Quicken 2002.

JA, ich weiß eine alte Version, aber es funktioniert noch :)

 

Da ich auf die Lexware Produkte jetzt nach dieser Steuergeschichte keinen Bock mehr habe, will ich mir zum Jahreswechsel etwas neues zulegen.

 

Folgende Programme kenne ich (größtenteils nur vom hören):

 

- Lexware, Quicken (hab´ ich aber keinen Bock mehr drauf) (aktuelle Version 2007)

- WISO, Mein Geld (verschiedene Versionen Professional, Standard) (aktuelle Version 2007)

- Star Money (Version 2005)

 

Kennt jemand weitere private Banking und Verwaltungprogramme?

 

Oder hat jemand eines dieser Programme zu Hause im Einsatz

und kann mir sagen ob es gut oder schlecht ist?

 

Onassis

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Hier ist eins schlimmer als das andere.

 

Bei "WISO Mein Geld" habe ich gerade gelesen,

das eine online Verbindung (um Kontoinformationen runterzuladen) nach 1 Jahr automatisch gekappt wird.

Dann kann man das Programm nur noch offline benützen.

Außer, man zahlt ein jährliches update in Höhe von 35 EUR,

dann wird die Verbindung wieder für 1 Jahr freigeschaltet.

 

Bei der Industrie kenne ich die Tricks mit den updates und upgrades,

damit die Firmen immer etwas haben wo sie Geld machen können.

 

Aber das das jetzt schon auf die Privatleute ausgeweitet wird... :con:

 

Onassis

Share this post


Link to post
€-man
Posted

Servus Onassis,

 

bei Star Money sind sie (noch) nicht so dreist. Da kommt halt nach ca. 3 Jahren eine neue Version und der Hinweis, dass die bisherige, ab Zeitpunkt X, nicht mehr unterstützt wird.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post
Gallo
Posted

Hallo Onassis!

 

Also mal ganz im Vertrauen: Ich verstehe Deine Aufregung nicht. Du kannst doch Deine HB-SW die Du seit Jahren im Einsatz hast nicht einfach verteufeln, nur weil die Firmen sich halt alternative Vertriebswege suchen und Dich mit einem jährlichen Päckchen "beglücken" möchten...?

 

Schick den Kram zurück und gut iss... Hätte ja auch sein können, dass Du dich über diesen Update-Service gefreut hättest... Sorry für OT in DIESEM Thread.

 

Zurück zum Thema:

 

WISO Mein Geld ist sicherlich eine Alternative aber wie Du ja bereits erkannt hast, arbeiten die mit noch ganz anderen Tricks als Lexware...

 

Zu StarMoney kann ich Dir leider nichts sagen denke aber das dieser oben und in Deinem anderen Thread geschilderte Sachverhalt nur der Anfang einer "Gängelungswelle" der SW-Hersteller sein wird. Meiner HB-SW wird grundsätzlich das nach Hause telefonieren untersagt, weil diese Daten nun wirklich niemanden etwas angehen. Klar zu Lasten des Komforts aber die paar Kontobewegungen kann ich auch noch manuell rein hacken...

 

In diesem Sinne viel Erfolg bei Deiner Suche.

Bin mal gespannt ob es noch sinnvolle Alternativen (vielelicht auch aus der OpenSource-Ecke) gibt...

 

Gruss vom Gallo

Share this post


Link to post
rolasys
Posted

bleib bei Quicken, habe ich auch (version 2003), das funktioniert und etwas besseres gibt es nicht. Die anderen Programme können nicht mehr, eher weniger.

 

Wiso scheidet mit der neuen Version komplett aus (oder du kaufst eine 2006-Version, das wäre eine Überlegung), StarMoney ist bei Weitem noch nicht so weit wie es die beiden Programme sind, es sei denn, du willst nur über die Software nur das Online-Banking machen, da ist Star Money die beste Wahl. Willst du deine Konten führen und Auswertungen etc, dann bleibt eigentlich nur Quicken übrig.

Share this post


Link to post
Onassis
Posted
Hallo Onassis!

Also mal ganz im Vertrauen: Ich verstehe Deine Aufregung nicht. Du kannst doch Deine HB-SW die Du seit Jahren im Einsatz hast nicht einfach verteufeln, nur weil die Firmen sich halt alternative Vertriebswege suchen und Dich mit einem jährlichen Päckchen "beglücken" möchten...?

Gruss vom Gallo

 

Du hast recht Gallo,

ich hab ein wenig überreagiert :unsure:

Gegen Werbung habe ich ja nichts, aber einfach etwas verschicken und eine Rechnung dazu legen.

Man man, was tun die Firmen alles um Geld zu kriegen...

 

Mit Quicken bin ich eigentlich nämlich ganz zufrieden.

Und nach 5 Jahren eine neue Version kaufen, das ist mehr als notwendig.

 

@rolasys:

Genau das ist mein Ding.

Konten führen, Auswertungen machen und Forecasts erstellen.

Wahrscheinlich hole ich mir das neue Quicken 2007.

Wieder ein paar schöne neue Bildchen und Knöpfchen zum Drücken :lol:

 

Onassis

Share this post


Link to post
Gallo
Posted
... Wahrscheinlich hole ich mir das neue Quicken 2007...

 

DER Gedanke kam mir auch schon. Meine Version ist auch mal dringend erneuerungsbedürftig. Bin allerdings auch zufriedener Quicken-User. Hat seinen Zweck bisher immer gut erfüllt und seine Daten nie "zerschreddert".

 

Gruss vom Gallo

Share this post


Link to post
DrFaustus
Posted · Edited by DrFaustus

Hallo,

 

ich hole mal das Thema wieder aus der Versenkung. Da ich ja jetzt nicht mehr auf eine Bank beschränkt bin und ich nicht den Überblick über meine Finanzen verlieren will. Bin ich am Überlegen mir eine Homebanking Software zuzulegen. Ich hatte vor 3 Jahren mal Starmoney. allerdings wurde die Version dann nicht mehr unterstützt und ein Update wollte ich mir nicht kaufen.

 

Was ich jetzt so im Internet gelesen habe stehen mir 3 Programme zur Auswahl:

 

Starmoney

Quicken

WISO Mein Geld

 

Starmoney fand ich damals vor allem im Bezug auf Wertpapiere etwas unhandlich.

Bei WISO würde mich das jährlich zu kaufende Update stören. Allerdings hab ich mit der Steuersoftware von WISO sehr gute Erfharungen gemacht.

Quicken sagt mir irgendwie gar nichts.

 

Ich bin auch eher so ein Typ wie Onassis: je mehr Gimicks und Tools und Auswertungen, desto besser :thumbsup:

Allerdings sollten so einfach Sachen wie Überweisungen nicht gerade ein lesen des Handbuchs erforderlich machen...

Share this post


Link to post
Filius
Posted

Ich verwende gnucash, kenne aber keines der oben angegebenen Programme genauer, sodass ich keine Vergleiche habe. Da es nichts kostet und als eines der wenigen ist, das unter Linux läuft fiel mir die Auswahl leicht.

Share this post


Link to post
teffi
Posted · Edited by teffi
Ich verwende gnucash, kenne aber keines der oben angegebenen Programme genauer, sodass ich keine Vergleiche habe. Da es nichts kostet und als eines der wenigen ist, das unter Linux läuft fiel mir die Auswahl leicht.

 

Mir auch. Gnucash ist prima:o).

Neuerdings spiele ich für mein Portfolio mit Beancounter rum, das kann aber momentan irgendwie nicht mit Währungen.

 

BTW: Wie behandelst Du Anleihen in Gnucash? So wie Aktien?

Und kennst Du eine Möglichkeit, Zinszahlungen und Dividenden direkt mit den zugehörigen Wertpapieren zu verknüpfen,

so dass man die Gesamtperformance berechnen kann?

Share this post


Link to post
Arkad
Posted · Edited by Arkad

Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt mir eine Software zuzulegen, aber wenn ich schon sehe, dass beim Favorit in diesem Thread das Tagesgeldkonto der Comdirect nicht unterstützt wird, jenes der ING aber schon, dann vergeht mir doch ein wenig die Lust. Entweder mache ich alles per Software oder ich nutze weiterhin meine manuelle Excel-Tabelle. ;)

Share this post


Link to post
Filius
Posted
Mir auch. Gnucash ist prima:o).

Neuerdings spiele ich für mein Portfolio mit Beancounter rum, das kann aber momentan irgendwie nicht mit Währungen.

BTW: Wie behandelst Du Anleihen in Gnucash? So wie Aktien?

Und kennst Du eine Möglichkeit, Zinszahlungen und Dividenden direkt mit den zugehörigen Wertpapieren zu verknüpfen,

so dass man die Gesamtperformance berechnen kann?

Bei deinen Problemen kann ich dir leider nicht helfen, mein Portfolio ist noch sehr überschaubar und noch bin ich mit den Grundfunktionen und HBCI zufrieden; beachte auch sehr stark Ausgabenseite. Ich behandle alle Anlagen gleich (auch wenn ich Anleihen direkt nicht habe sondern nur Fonds) wird alles in meinem Depot gleichbehandelt. Ansonten bin ich da leider der falsche Ansprechpartner; bei Fragen lese ich immer hier nach; die Seite wird dir aber sicher nicht unbekannt sein.

Share this post


Link to post
aercura
Posted
Bei deinen Problemen kann ich dir leider nicht helfen, mein Portfolio ist noch sehr überschaubar und noch bin ich mit den Grundfunktionen und HBCI zufrieden; beachte auch sehr stark Ausgabenseite. Ich behandle alle Anlagen gleich (auch wenn ich Anleihen direkt nicht habe sondern nur Fonds) wird alles in meinem Depot gleichbehandelt. Ansonten bin ich da leider der falsche Ansprechpartner; bei Fragen lese ich immer hier nach; die Seite wird dir aber sicher nicht unbekannt sein.

 

Eine Frage: Funktioniert bei dir die Aktualisierung der Wertpapierkurse einwandfrei?

(Unter Windows scheint diese wegen des fehlendes Moduls finance::quote nicht zu funktionieren)

Share this post


Link to post
teffi
Posted
Bei deinen Problemen kann ich dir leider nicht helfen, mein Portfolio ist noch sehr überschaubar und noch bin ich mit den Grundfunktionen und HBCI zufrieden; beachte auch sehr stark Ausgabenseite. Ich behandle alle Anlagen gleich (auch wenn ich Anleihen direkt nicht habe sondern nur Fonds) wird alles in meinem Depot gleichbehandelt. Ansonten bin ich da leider der falsche Ansprechpartner; bei Fragen lese ich immer hier nach; die Seite wird dir aber sicher nicht unbekannt sein.

 

 

Ja, kenn ich. Aber ich werde mich bei Gelegenheit mal genauer mit der Ausgabefunktion beschäftigen; mir scheint, dass man da alles mögliche selber basteln kann. Dann wäre das Programm echt unschlagbar.

HCBI hab ich aber noch nie ausprobiert.

 

Eine Frage: Funktioniert bei dir die Aktualisierung der Wertpapierkurse einwandfrei?

(Unter Windows scheint diese wegen des fehlendes Moduls finance::quote nicht zu funktionieren)

 

Funktioniert bei mir einwandfrei. Gibts denn kein finfance::quote für Windows? Das ist ja zumindest bei Linux kein Modul, sondern ein völlig eigenständiges Programm.

Share this post


Link to post
Norica
Posted
Quicken sagt mir irgendwie gar nichts.

 

Das Programm kannst Du (glaube ich) 4 Wochen testen und bei Nichtgefallen zurückgeben.

Schau mal auf der Webseite nach.

 

 

 

 

Gruß

Share this post


Link to post
BarGain
Posted

quicken ist oldschool...

erinnert vom look and feel sehr stark an das gute alte selige ms money 99....

nicht so poppig postmodern wie wiso mein geld, aber, und das ist meines erachtens der wichtigste vorteil, ohne die buhl-data-eigene kundenabzocke durch zwangsabo.

wiso mein geld gefiel mir optisch auch besser als quicken, aber deren abzock-methoden trage ich nicht mehr mit und hab daher jedwede geschäftsverbindung mit denen aufgekündigt.

Share this post


Link to post
georgewood
Posted

gibt es von quicken auch ein demo? ich suche da schon länger aber finde leider nicht. hab momentan wiso aber würde gerne umsteigen wenn es was besseres (für meine bedürfnisse gibt). möchte dann bei gefallen die software kaufen und ohne updates und so einige jahre verwenden können. dann bräuchte ich mich nicht immer an neue oberflächen und sowas gewöhnen

Share this post


Link to post
Rohlöff
Posted

Hier gibt es eine 4 Wochen Demo: http://www.aktion.lexware.de/quicken/?gcli...CFQrAaAodVjnEPA

 

Allerdings scheint es so zu sein, dass die Aktualisierung der Wertpapierkurse nicht im Kaufpreis inbegriffen ist.

 

"Wertpapiergeschäfte - clever und einfach

Mit Quicken Deluxe 2008 verwalten Sie auch Ihre gesamten Wertpapiergeschäfte. Sie analysieren Chancen, loten Risiken aus und nutzen automatische Kauf- und Verkaufssignale. Für aktuelle Werte und Infos sorgt die Kursaktualisierung - auch direkt per Handy abrufbar. So organisieren Sie Ihre Aktien, Fonds, Anleihen und Optionsscheine clever und einfach!

 

Weitere Informationen zum Datendownload finden Sie direkt bei unserem Partner World Money."

Share this post


Link to post
georgewood
Posted

dankeschön für den link!!!

 

kurse kann ich auch selber eintragen. hab ich bis jetzt bei wiso auch gemacht.

Share this post


Link to post
Rohlöff
Posted

Wenn man sich aber Quicken anschaut und die Menge an Funktionen sieht, ist es dennoch ärgerlich dann noch Kurse von Hand einzugeben.

Ich muss mir mal bei meinem Starmoney anschauen was man da im Depot-Bereich machen kann.

 

Gruß

Share this post


Link to post
BarGain
Posted

für den import von kursen von wwertpapieren gibts eine shareware namens quimport, die sich einfach an einen börsenticker von der dab, der faz oder sonstwas dranhängt, mit denen man eigene watchlisten "tickern" kann. nutze ich seit rund einem jahr, also nix mehr mit kurse manuell aktualisieren.

und da ich mit einzelaktien nix am hut habe, is für mich die wertpapieranalyse von world money ebenfalls irrelevant.

Share this post


Link to post
georgewood
Posted

ich gebs ja jetzt auch per hand ein. klar wärs anders bequemer aber das macht mir nichts aus. in sachen wertpapiere sollte das programm nur die positionen darstellen können, gewinne und verluste und vielleicht noch den anteil am gesamten depot und die charts. mehr ansprüche habe ich da nicht

Share this post


Link to post
Rohlöff
Posted

Dafür reicht Starmoney dann wohl auch aus.

Share this post


Link to post
Shjin
Posted

LEXWARE - QUICKEN 2008

 

Darf man per PM Tipps geben wie man dies auch gratis bekommt? - oder verstösst dies gegen Forenrichtlinien?

Share this post


Link to post
BarGain
Posted · Edited by BarGain

das dürfte generell gegen geltendes deutsches recht verstoßen :D

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...