Börsenindikator

300 posts in this topic

Posted · Edited by Real

ps: ich habe vor einiger zeit ein projekt gepostet (oder vielmehr ein jetzt halbfertiges projekt), die korrelation des dax mit allem möglichen zu testen ... dies würde natürlich auch andere indizies beinhalten.

leider gab es hierzu (trotz vieler leser) keine rückmeldung / kein interesse.

 

doch dies ist der kern meiner plasphemischen frage in die community - ist für den relevanten index (zb. den dax) die entwicklung in china derzeit irrelevant (weil er sein eigenes süppchen kocht), oder nicht ? die kernfrage meines o.a. threads war, wie stark ist welcher index von welchen anderen einflussfaktoren bestimmt und wie ändern sich diese ...

 

dies, nur so am rande bemerkt - warum diese frage niemanden interessiert (hat), verstehe ich bis heute nicht

 

pps: zb habe ich eine zeitlich vorgelagerte korrelation beim tecdax gegenüber dem dax entdeckt .... meinem bauchgefühl entsprechend - man könnte also daraus schließen, dass der technologiesektor derzeit "vorarbeit" leistet und der dax, als index, ein wenig hinterherläuft ...

Share this post


Link to post

Posted

Hi Real,

 

Deinen erwähnten Beitrag habe ich total verpasst.

 

Die einzig sichere Erkenntnis zu Korrelationen ist aber die, dass sie sich ständig verändern. Was heute noch als "sicheres Zeichen" gilt, kann leider morgen schon Schnee von gestern sein.

 

Aber solange etwas funktioniert, sollte man es selbstverständlich verwerten. Den Bezug TecDax / DAX werde ich mir näher anschauen.

 

Zur Frage der Index-Zusammenstellung sollten wir das Pferd von vorne aufzäumen. ibelieve und Real, wir müssen zuerst die Indizes zusammentragen, die eine Datenlieferung gewährleisten. Wenn wir mehr als die jetzigen 50 haben, dann können wir uns über eine Gewichtung Gedanken machen.

 

Dass ich an einer sinnvollen Umstrukturierung selbstverständlich interessiert bin, steht ausser Zweifel.

Welche Indizes kämen da noch in Frage?

 

Gruß

-man

 

P.S. ibelieve, Median ist im Zweifelsfall ein Glättungsinstrument (nimmt die Kursspitzen nach oben und unten raus) und steht aktuell bei 0,990.

Share this post


Link to post

Posted

Servus -man,

 

wie ich mitbekommen habe, benutzt du deinen Börsenindikator auf Wochen- und Tagesbasis.

Da du ja auch den Beitrag von Onassis regelmäßig besuchst, kennst du ja die Anlagemethode von Uwe Lang.

Nun eine Frage an dich:

Glaubst du das man diese Methode auch auf Tagesbasis anwenden kann. Also nicht 13 Wochen Methode sondern 13 Tages Methode (usw.)

Natürlich kann auch jeder andere User auf diese Frage antworten.

 

Gruß LaBuff

Share this post


Link to post

Posted

Großes Kompliment als erstes an alle Beteiligten des Threads, insbesondere Real und Sali, die Excel-Profis!

Dazu gleich eine Frage: ist es grundsätzlich möglich eine Abbruchfunkiton einzubauen während das Importieren läuft? Über die ESC-Taste z.B.

 

Zur anderen Frage: Grundsätzlich bin ich der Meinung dass man besondere Gewichtung auf folgende Indizes legen sollte:

 

DAX

MDAX

TecDAX

CGAX

EUROSTOXX 50

ATX

DJ IND

S&P 500

NASDAQ COMP.

NIKKEI 225

Bund Future

 

Vielleicht sollte man die deutschen zusammenfassen. Der DJI und NASDAQ COMP. sind mMn die wichtigsten. Da spielt die Musik. Wenn diese kränkeln, kränkeln alle

Share this post


Link to post

Posted

Servus zusammen.

 

@LaBuff, ein Uwe-Lang-System, auf Tagesbasis, kann ich mir mit den Einstellungen nicht vorstellen.

Je kleiner die Periodeneinstellung, desto mehr Fehlsignale. Alleine bei Öl (6 Tage) geht das schief. Auch die anderen Werte mit 13, 15 und 18 Tagen werden m. E. nicht unbedingt ein Hit. ;)

 

@karl_martell, Dein Chartprogramm ist natürlich super. Da kann ich mit meiner selbstgestrickten Excel-Darstellung nicht mithalten. :thumbsup:

 

@TurboLuke, Deine Indexvorstellung ist nicht schlecht, aber z.B. der Bund Future wäre kontraproduktiv. Wenn der steigt, dann fallen i.d.R. die Aktienmärkte.

Nix gegen den ATX, aber er repräsentiert einen kleinen Markt. Warum besonders gewichten?

Den EStoxx 50 kann man mit reinnehmen, aber nicht zwingend. Er stellt die Essenz aus den Märkten im Euro-Raum dar, die als einzelne Indizes schon vertreten sind.

 

Ich freue mich, dass sich doch ein paar Leute Gedanken über das System machen - weiter so.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post

Posted

hmmm...

karls darstellung mit dem BMI find ich höchst interessant!! :thumbsup:

wie wird das berechnet? hat da jemand eine erklärung für?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Real

Hallo TurboLuke,

 

danke, fürs Kompliment ... auch wenn es derzeit noch ein bisschen Vorschusslorbeeren sind ;-)

Auf Grund des hervorragenden Wetters, habe ich es heute vorgezogen, eine Cabrio-Ausfahrt

zu machen, anstatt das Excel-Skript fertig zu programmieren ... man möge es mir verzeihen.

 

Abbruch des Excel-Makros sollte per ESC immer funktionieren. Es kann jedoch sein, dass man

manchmal ein wenig auf der Taste bleiben muss, bis der Abbruch erfolgt - die Routine ist phasen-

weise wirklich sehr beschäftigt...

 

Die Darstellung von karl_martell ist m.E.n. so parametriert :

BMI < 1 = rot

BMI > 1 & BMI < GDL = rot

BMI > 1 & BMI > GDL = grün

Ergo, ist der BMI über 1 und über seinem GD, so wird ein gesunder Börsen-Uptrend prognostiziert.

@karl: Bitte um Klarstellung, falls ich deinem HS etwas falsches unterstelle, danke.

 

Gruß, Real

Share this post


Link to post

Posted

Ergo, ist der BMI über 1 und über seinem GD, so wird ein gesunder Börsen-Uptrend prognostiziert.

 

Ergänzend dazu, dass bei einem GD < 1,000 eine Gelbfärbung der Füllfläche eintritt.

 

Bitte betrachtet auch die Divergenzen des MACD. Oft kündigt ein fallender MACD (während der Indikator immer noch steigt), eine Trendabschwächung und einen eventuellen Wechsel an.

Eine lange und ausgeprägte Divergenz ist Ende Okt. 2006 bis Feb. 2007 zu sehen.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Real

Hallo €-Man,

 

danke, für deine Ergänzungen.

 

In Beilage wieder eine neue Beta-Version der Börsenindikator-Datei.

 

 

Beste Grüße & erfreuliche Kursverläufe

Real

 

Edit: Neue Dateiversion in einem nachfolgenden Posting

Share this post


Link to post

Posted

Abbruch des Excel-Makros sollte per ESC immer funktionieren. Es kann jedoch sein, dass man

manchmal ein wenig auf der Taste bleiben muss, bis der Abbruch erfolgt - die Routine ist phasen-

weise wirklich sehr beschäftigt...

 

@Real

Abbruch des Excel-Makros, dazu findest Du hier ein Beispiel wie man es ein wenig komfortabler implementiert.

 

Ich habe es allerdings noch nicht getestet:

<Link zum Beispiel>

Share this post


Link to post

Posted

Hallo Sali,

 

besten Dank für den Link, war mir neu.

Ich werde das bei Gelegenheit ausprobieren und wenn es gut funktioniert,

in meinen Code integrieren...

 

Jetzt werde ich noch die Routine zur Korrektur "n.V. auf letzgültigen Schlusskurs"

programmieren, dann noch einige Schönheitskorrekturen und ein bisschen Code-

optimieren ... dann bin ich mit dem Import-Skript erstmal fertig.

Vielleicht bastle ich ein eigenes Sheet als "Steuerzentrale" auf dem alle Funktionen

(Schaltflächen) aufrufbar und ein paar der wesentlichsten Statusinformationen

ersichtlich sind -> alles auf einen Blick ... und die Details finden sich dann ja

ohnehin auf den jeweiligen Datensheets ...

 

Wie steht es denn bei dir bzgl. Fortschritt betr. Importmakro(s) ?

 

Gruß, Real

 

@Real

Abbruch des Excel-Makros, dazu findest Du hier ein Beispiel wie man es ein wenig komfortabler implementiert.

 

Ich habe es allerdings noch nicht getestet:

<Link zum Beispiel>

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Real

... und wiedermal ein Update ...

 

Aktuelle Funktionen:

+ Eigenes Sheet zur gesamten Steuerung vorgesehen

+ Import von historischen Daten

Der Import funktioniert nun bis zur ersten freien Zelle, im aktuellen Fall "M2". Ihr könnt somit die Liste der Indizies vertikal erweitern, soweit ihr wollt ...

Abschluss ist wie erwähnt eine leere Spaltenbeschriftung in der Zeile 2, fehlerhafte Kürzel werden mit einer Fehlermeldung quittiert

+ Nachträgliches Erweitern des Kursbeginns

+ Update von neuen Daten

Einfach testweise die ersten paar Zeilen 4 - z.B. 10 löschen (nicht nur den Inhalt, die kompletten Zeilen!) und auf die Update-Schaltfläche bei Aktuelle Kursdaten [bIS] klicken...

+ Routine zum Interpolieren von Kurslücken (vormals mit 'n.V.' beschriftet), bevorzugt wird der zeitlich vorgelagerte Kurswert verwendet, falls nicht vorhanden, jener der zeitlich darauf folgt.

 

Anmerkung:

* Naturgemäß ist jegliche Nutzung auf eigenes Risiko, ohne Gewähr ... und soll nur die technischen Möglichkeiten von Excel darlegen :-"

 

Aktuelles 2Do:

# Indexkürzel und allfällige -faktorisierungen vervollständigen

 

 

Beste Grüße & erfreuliche Kursverläufe

Real

 

Edit Neue Dateiversion in einem späteren Posting.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Real

Beitrag obsolet

Share this post


Link to post

Posted

Hallo BI-Freunde,

 

es sieht wirklich alles sehr gut aus, die Abfrage klappt astrein - sehr schön, danke.

 

Ich bin jezt einmal so frech und bringe eine neue Anregung ein. Es wäre die Ranglistenerstellung (auf EOW-Basis).

Ist es möglich, der sortierten Liste der letzten Woche, die neuen RSL-Werte den entsprechenden Indizes zuzuordnen und eine neue Sortierung zu generieren?

 

Frage 2: Besteht die Möglichkeit, eine attraktivere Chartdarstellung, als meine, aus Excel zu kitzeln?

 

Gruß

-man

 

P.S. Hoffentlich gehe ich Euch mit meinen Vorschlägen nicht auf den Sack. :w00t:

Share this post


Link to post

Posted

Hallo BI-Freunde,

 

es sieht wirklich alles sehr gut aus, die Abfrage klappt astrein - sehr schön, danke.

 

Ich bin jezt einmal so frech und bringe eine neue Anregung ein. Es wäre die Ranglistenerstellung (auf EOW-Basis).

Ist es möglich, der sortierten Liste der letzten Woche, die neuen RSL-Werte den entsprechenden Indizes zuzuordnen und eine neue Sortierung zu generieren?

 

Frage 2: Besteht die Möglichkeit, eine attraktivere Chartdarstellung, als meine, aus Excel zu kitzeln?

 

Gruß

-man

 

P.S. Hoffentlich gehe ich Euch mit meinen Vorschlägen nicht auf den Sack. :w00t:

 

Stell mal Deine Excel-Version hier rein, dann können wir uns mal ein Bild von dessen machen was Du brauchst.

Share this post


Link to post

Posted

Hallo -Man,

 

falls deine Anregung auf die zukünftige Excel-Datei bezogen ist, ich hätte

die Rangliste ohnhin so umsetzen wollen ... Sortierung top/down und in

den Folgespalten jeweils die Platzierung der Vorwochen (dann erkennt

man auch sofort den Trend gg. anderen Indizies).

Ich weiß jedoch noch nicht, wie Sali´s Intentionen aussehen ... ?

 

Ich habe zwischenzeitlich in meiner aktuellen Version 0.6b ein paar kleine

Bugs identifiziert und auch bereits behoben - Stelle die neue Version jedoch

erst herein, wenn ich alle Indizies korrekt eingetragen habe. Dann wäre aus

meiner Sicht die Importfunktion fertig (und hoffentlich fehlerfrei).

 

Bei den Diagrammen gelobe ich redliches Bemühen ....

 

Grüße, Real

Share this post


Link to post

Posted

Meine Fragen bezogen sich schon auf die künftige Excel-Datei. Das wäre natürlich ein Riesenfortschritt. :thumbsup:

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Real

... und wiedermal ein Update ...

 

Edit:

Aktuellere Version in einem späteren Posting

Share this post


Link to post

Posted

Irgendwie funktioniert das bei mir nicht....ich klick auf update aber dann kommt ne Fehlermeldung:

 

 

 

Beim ersten Aufruf ein Initialdatum unter "AB erw.auf" eingeben

 

und

 

Laufzeitfehler "438"

Objekt unterstützt diese Eigenschaft oder Methode nicht

 

Was mach ich falsch?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Real

hallo opes,

 

ein fehler ist auf jeden fall, dass du beim allerersten aufruf einmal einen "block" historische daten einlesen musst (mit der schaltfläche neben "Historische Kursdaten [VON]".

 

in zukunft funktioniert dann auch das "kleine aktualisieren" der neuen daten ...

 

bitte um kurze pm, falls du auch mit dieser vorgangsweise dann noch fehlermeldungen bekommst.

 

danke, real

Share this post


Link to post

Posted

Das sind halt noch diverse Fehler, die man so sowieso nie vorhersehen kann.

 

Ich habe übrigens, jetzt eine Tabelle mit den GD 27 (Tage). Ich kann meine Version leider nicht in das Forum stellen, weil die Excel-Datei sich auf über 3 MB aufgebläht hat und das allein nur wegen der Fülle der Daten.

 

Bei der Erstellung der Tabelle für den Gleitenden Durchschnitt der 27 Wochen hab ich allerdings noch so meine Probleme. Auf den ersten Blick lässt sich dies nicht ohne weiteres in Zellformeln definieren. Es sei denn man erstellt eine weitere Tabelle die Schlußkurse vom Freitag enthält und lässt dann wiederum eine weitere Tabelle den RSL berechnen. Das hätte allerdings den Nachteil, daß das Teil sich auf über 6 MB aufbläht. :w00t:

 

Andere Möglichkeit: Nach dem Import von Daten wird der RSL einfach per VB-Routine neuberechnet.

 

Real, was Du auch berücksichtigen solltest ist, das die Update-Routine nochmals die Daten von gestern abgleichen sollte. D.h. hast du gestern Nachmittag beispielsweise ein Update gefahren und die Daten werden eingetragen, sind das ja noch lange keine Schlußkurse, weil ja etliche Börsen erst gegen späten Abend schließen. Fährst Du einen Tag später erneut ein Update, sind die gestrigen vermeintlichen Schlußkurse zunächst falsch.

 

Du verstehst me? :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Real

Hallo Sali,

 

danke, für den Hinweis.

 

Ich glaube jedoch, das ist bereits korrekt umgesetzt (oder nicht ????).

"Aktuell" bedeutet beim Update, dass die Daten von gestern(!) eingetragen werden. Ich habe unterstellt, dass EOD-Daten global gesehen nur zwischen 2200 und 23:59 abgegriffen werden dürfen ( bis 2200 MEZ = Handel US / ab 0000 MEZ = Handel Australien ).

"Gestern" bedeutet somit für mich : Die letzgültigen Daten um 24:00 -> dadurch wirkliche EOD-Daten bei allen Börsen....

Share this post


Link to post

Posted

Servus zusammen.

 

Wie gewohnt, der wöchentliche Börsenindikator - heute die KW 35 - 2007.

 

post-2878-1188636987_thumb.jpg

post-2878-1188637023_thumb.jpg

 

Boersenindikator_Rangliste.doc

Boersenindikator_Chart.doc

 

Sowohl der Indikator, als auch seine gleitenden Durchschnitte haben die 1,000-Linie wieder überwunden.

Was mir auffällt, ist der relativ scharfe Wechsel innerhalb sehr kurzer Zeit.

Aus diesem Grund konnte natürlich der MACD nicht mitziehen und auch kein Kaufsignal erzeugen.

Auch liegen nur 34 % der Indizes über dem 27-Wochen-Schnitt.

 

Für mich ist der "Käse noch nicht gespitzt" und eine Entwarnung zu früh. Das aktuelle Gerangel, ob es rauf oder runter geht, wird sich m. E. noch eine Weile in den Herbst hinein ziehen.

 

Somit bleibt für den mittelfristigen Trendfolger nur das Warten.

 

Ein schönes Wochenende

-man

 

P.S. Noch einmal einen besonderen Dank an die fleissigen Konstrukteure des künftig wesentlich verbesserten Börsenindikators. :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

... und danke Dir, für das wöchentliche Einstellen, des BMI!

Share this post


Link to post

Posted

Die Relative Stärke der 21 wichtigsten Indizes der Welt liegt bei ca. 1,05 und damit auch über den GD´s (4 Wochen und 7 Wochen)---->Kaufsignal

 

Habt ihr das System auch auf EINSTIEGSPUNKTE getestet?

 

Ausstiegspunkte zu finden ist leicht...der Einstieg muss richtig gewählt sein.

 

Wenn man den Indikator betrachtet und alle diskretionären Einflüsse in Betrachtung der letzten 4-5 Wochen ausschaltet ist es ein eindeutiges Kaufsignal.

 

Ps:Hab den RSL der 21 wichtigsten Indizes über 130 Tage also 26 Wochen berechnet...nicht 27.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now